Yasemin Schreiber Pekin

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(2)
(8)
(0)
(0)
(0)

Lebenslauf von Yasemin Schreiber Pekin

Yasemin Schreiber Pekin kam 1959 in der türkischen Hauptstadt Ankara zur Welt. Ein Tag vor ihrem 14. Geburtstag zog es die Eltern nach Zürich, sodass sie pünktlich zum Pubertätsbeginn in der Schweiz eintraf. Nachdem sie einmal die unergründlichen Geheimnisse der Landessprache gemeistert hatte, fing sie ein Medizinstudium an. Nach dem Abschluss reiste sie um die Welt, arbeitete in verschiedenen Krankenhäusern, zwei Jahre davon in Afrika. Inzwischen wuchs die Familie um einen Ehemann, drei Kinder und zwei Katzen. Heute arbeitet sie in Zürich als Frauenärztin und Psychotherapeutin für Menschen aus verschiedenen Kulturen. Daneben ist sie bei der Katastropheneinheit des Roten Kreuzes im Einsatz. Sie schreibt Kolumnen in der türkischsprachigen Kulturzeitschrift „Haberpodium“. Beim Lesen ihrer Bücher taucht man in eine Welt sprudelnder Fantasie ein. In ihren Geschichten verarbeitet sie all ihre beruflichen und persönlichen Erfahrungen und präsentiert sie liebevoll und genüsslich auf witzige und spannende Weise.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
Beiträge von Yasemin Schreiber Pekin
  • Kurweiliges, amüsantes Buch!

    Pischmisch Tavuk: Der Zwischenfall Dobrowsky

    LarryCoconarry

    15. January 2018 um 20:04 Rezension zu "Pischmisch Tavuk: Der Zwischenfall Dobrowsky" von Yasemin Schreiber Pekin

    Schon auf den ersten Seiten merkt man, dass die Geschichte von der Psychotherapeutin Frau S. (grandioses Wortspiel) und ihrer Patientin Agnes eine ganz besondere ist. Agnes wendet sich an die Therapeutin, um eine Angelegenheit zu besprechen. Dabei erzählt sie aus nahezu jeder Perspektive der beteiligten Personen. Da ich Bücher, die aus unterschiedlichen Sichtweisen erzählt werden, sehr mag, war ich sofort begeistert über diese Idee, eine einzige Person aus verschiedenen Perspektiven erzählen zu lassen. Pekin versteht es den Leser ...

    Mehr
  • Rezension für "Pischmisch Tavuk"

    Pischmisch Tavuk: Der Zwischenfall Dobrowsky

    Traubenbaer

    06. January 2018 um 01:25 Rezension zu "Pischmisch Tavuk: Der Zwischenfall Dobrowsky" von Yasemin Schreiber Pekin

    "Pischmisch Tavuk- Der Zwischenfall Dobrowsky" von Yasemin Pekin ist ein kurzweiliger und unterhaltsamer Roman über den Klinikalltag.Agnes sucht Hilfe bei einer Psychotherapeutin. In ihrer Therapie berichtet sie von ihrer Arbeit als Ärztin und den Erlebnissen im Klinikalltag. Besonders ein Name fällt dabei besonders oft: Der, ihres Kollegen Dobrowsky. Das Buch ist sehr unterhaltsam geschrieben. Besonders gut haben mir die Personenbeschreibungen, der einzelnen Charatere gefallen. Jede von ihnen hat ihre Stärken und auch Schwächen. ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Pischmisch Tavuk: Der Zwischenfall Dobrowsky" von Yasemin Schreiber Pekin

    Pischmisch Tavuk: Der Zwischenfall Dobrowsky

    ladyliest

    zu Buchtitel "Pischmisch Tavuk: Der Zwischenfall Dobrowsky" von Yasemin Schreiber Pekin

    Pischmisch Tavuk bedeutet im Türkischen gekochtes Huhn. Es wurde gejagt, geköpft und gerupft, bevor es gekocht wurde. Es gibt Tage, da fühlt man sich wie ein solches Huhn. So wird das „geflügelte“ Wort im Volksmund gebraucht.Liebe Leserinnen und LeserIch möchte Euch mein Buch „Pischmisch Tavuk - Zwischenfall Dobrowsky“, das im Juli 2016 erschienen ist, vorstellen und 10 Gratisexemplare verschenken. Ich freue mich auf Leserinnen und Leser, die das Buch mit mir diskutieren und es dann vielleicht auch rezensieren möchten. Diesen ...

    Mehr
    • 104
  • Gerupftes Huhn

    Pischmisch Tavuk: Der Zwischenfall Dobrowsky

    BlueVelvet

    04. December 2017 um 12:12 Rezension zu "Pischmisch Tavuk: Der Zwischenfall Dobrowsky" von Yasemin Schreiber Pekin

    Ich bin durch den außergewöhnlichen Namen auf das Buch bzw. auf die Leserunde gestoßen. Pischmisch Tavuk bedeutet soviel wie gerupftes Hühnchen oder Huhn. Den Vergleich finde ich gar nicht so schlecht, ich fühle mich an schlechten Tagen nämlich genau so! Agnes d'Estrées ist eine etwas verwirrte Dame die bei ihrer Therapeutin Frau S. sitzt und ihre Geschichte erzählt. Dabei schlüpft sie immer wieder glaubhaft in alle Rollen von denen sie erzählt, was auf eine multiple Persönlichkeitsstörung schließen lässt. Aber auch Frau S. hat ...

    Mehr
  • Anges Erlebnise in Krankhausalttag

    Pischmisch Tavuk: Der Zwischenfall Dobrowsky

    Mattder

    30. November 2017 um 17:22 Rezension zu "Pischmisch Tavuk: Der Zwischenfall Dobrowsky" von Yasemin Schreiber Pekin

    Habe das Buch hier gewonnen danke dafür.Anges geht zur Psychiaterin und erzählt ihr Erlebnisse aus der Sicht der Einzeln Ärzte so das Psychiaterin denkt das sie Multipitäte Persönlichkeit hat. Alle Affären die sie hat den Ärzten und alle Fehler die sie haben werden haarklein erzählt. Die Krankheiten werden genau erzählt so das schon fast Ekellich   ist.  Die einzelnen Personen sind hinten in Buch aufgesichtet   so das man sie sehen mit wen man es zu tunen hat nette Idee. Alles in allen ein nettes Buch das man es gut lesen kann.

  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten

    ChattysBuecherblog

    zu Buchtitel "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    • 1885
  • Wie das Leben so spielt

    Pischmisch Tavuk: Der Zwischenfall Dobrowsky

    mabuerele

    25. November 2017 um 21:06 Rezension zu "Pischmisch Tavuk: Der Zwischenfall Dobrowsky" von Yasemin Schreiber Pekin

    „...Im Klartext, der Mann hatte keine Ahnung vom echten Leben. Weder beruflich, noch privat...“ Wir schreiben das Jahr 2016. In der Praxis der Psychotherapeutin Frau S. hat sich Frau Agnes angemeldet. Die Sprechstundenhilfe Frau Meier erinnert sich noch gut an die erste Begegnung mit Frau Agnes. Es war 1991. In dieses Jahr wechselt jetzt die Geschichte. Frau Agnes gibt an, Ärztin zu sein. Sie kommt in die Praxis, weil sie nicht weiß, ob sie zu einem Bewerbungsgespräch nach Blumenthal gehen solle. Die Hintergründe dafür erzählt ...

    Mehr
    • 5
  • Ausgefallene Charaktere, gute Unterhaltung

    Pischmisch Tavuk: Der Zwischenfall Dobrowsky

    juttahammer

    15. November 2017 um 17:01 Rezension zu "Pischmisch Tavuk: Der Zwischenfall Dobrowsky" von Yasemin Schreiber Pekin

    Wer kennt das nicht: man fühlt sich wie ein gerupftes Huhn - Pischmisch tavuk -denn das Leben hält nicht immer nur Schönes bereit.Ein solches gerupftes Huhn, Agnes d'Estrées, sitzt bei Frau S. auf der Therapiecouch und erzählt ihre Geschichte. Dabei schlüpft sie überzeugend in die Rollen der einzelnen Personen, Ärzte, Schwestern, Angestellte eines Krankenhauses, so dass die Therapeutin eine multiple Persönlichkeit vermutet.Die Geschichten sind ausgefallen, hoffentlich frei erfunden und fördern die unmöglichsten menschlichen ...

    Mehr
  • "Ich fühle mich wie ein gekochtes Huhn"...

    Pischmisch Tavuk: Der Zwischenfall Dobrowsky

    classique

    14. November 2017 um 10:13 Rezension zu "Pischmisch Tavuk: Der Zwischenfall Dobrowsky" von Yasemin Schreiber Pekin

    Der Roman Pischmisch Tavuk ("Ich fühle mich wie ein gekochtes Huhn"), hat 17. Kapitel auf ca. 203 Seiten. Kurzer Plot: Psychologin Frau S. (steht für Freud) hat einen "Notfalltermin"...Agnes d`Estrees ist die neue Patientin, ihre Stimmungsschwankungen sind so wechselhaft wie ihr Leben.Agnes will unbedingt ihre/eine Geschichte erzählen, von "Dr. Herrmann Dobrowsky", einem Gynäkologen, von denen es zwei Arten von Typen gibt, der "väterliche Typ" und der "Frauenheld"...Frau S. hört nur halbherzig der Geschichte zu, ihr Ex - Mann, ...

    Mehr
  • Dumm gelaufen

    Pischmisch Tavuk: Der Zwischenfall Dobrowsky

    Beate29

    14. November 2017 um 07:00 Rezension zu "Pischmisch Tavuk: Der Zwischenfall Dobrowsky" von Yasemin Schreiber Pekin

    Diese Geschichte über Ärzte, Patienten und den täglichen Wahnsinn hinter verschlossenen Krankenhaustüren ist unterhaltsam und schräg. Sie hat einen ganz eigenen, manchmal schwarzen Humor. Die vielen Erlebnisse des Personals mit gestörten Patienten prägen es früher oder später sehr. Man möchte dort nicht Patient sein, aber Arzt auch nicht, glaube ich. Aus dem Stoff könnte sicher auch ein guter Film werden. Mal ganz anders als die üblichen Arztserien.  Ich bin gespannt.

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.