Yasemin Schreiber Pekin

 4.2 Sterne bei 10 Bewertungen
Yasemin Schreiber Pekin

Lebenslauf von Yasemin Schreiber Pekin

Yasemin Schreiber Pekin kam 1959 in der türkischen Hauptstadt Ankara zur Welt. Ein Tag vor ihrem 14. Geburtstag zog es die Eltern nach Zürich, sodass sie pünktlich zum Pubertätsbeginn in der Schweiz eintraf. Nachdem sie einmal die unergründlichen Geheimnisse der Landessprache gemeistert hatte, fing sie ein Medizinstudium an. Nach dem Abschluss reiste sie um die Welt, arbeitete in verschiedenen Krankenhäusern, zwei Jahre davon in Afrika. Inzwischen wuchs die Familie um einen Ehemann, drei Kinder und zwei Katzen. Heute arbeitet sie in Zürich als Frauenärztin und Psychotherapeutin für Menschen aus verschiedenen Kulturen. Daneben ist sie bei der Katastropheneinheit des Roten Kreuzes im Einsatz. Sie schreibt Kolumnen in der türkischsprachigen Kulturzeitschrift „Haberpodium“. Beim Lesen ihrer Bücher taucht man in eine Welt sprudelnder Fantasie ein. In ihren Geschichten verarbeitet sie all ihre beruflichen und persönlichen Erfahrungen und präsentiert sie liebevoll und genüsslich auf witzige und spannende Weise.

Alle Bücher von Yasemin Schreiber Pekin

Pischmisch Tavuk: Der Zwischenfall Dobrowsky

Pischmisch Tavuk: Der Zwischenfall Dobrowsky

 (10)
Erschienen am 28.07.2016
Bruno Brenndt

Bruno Brenndt

 (0)
Erschienen am 10.08.2013
Pischmisch Tavuk 2: Zwischenfall Haiti

Pischmisch Tavuk 2: Zwischenfall Haiti

 (0)
Erschienen am 25.06.2017

Neue Rezensionen zu Yasemin Schreiber Pekin

Neu
LarryCoconarrys avatar

Rezension zu "Pischmisch Tavuk: Der Zwischenfall Dobrowsky" von Yasemin Schreiber Pekin

Kurweiliges, amüsantes Buch!
LarryCoconarryvor 10 Monaten


Schon auf den ersten Seiten merkt man, dass die Geschichte von der Psychotherapeutin Frau S. (grandioses Wortspiel) und ihrer Patientin Agnes eine ganz besondere ist. 
Agnes wendet sich an die Therapeutin, um eine Angelegenheit zu besprechen. Dabei erzählt sie aus nahezu jeder Perspektive der beteiligten Personen. 
Da ich Bücher, die aus unterschiedlichen Sichtweisen erzählt werden, sehr mag, war ich sofort begeistert über diese Idee, eine einzige Person aus verschiedenen Perspektiven erzählen zu lassen. 


Pekin versteht es den Leser zu unterhalten und es vergeht kaum ein Kapitel, in dem man nicht lachen muss. Ich war etwas enttäuscht über das Ende, dass förmlich nach einer Fortsetzung schreit. (Mich beschäftigt immer noch die Frage wer dieser Psychologe im Krankenhaus ist, wenn dort doch gar keiner arbeitet! )

Kommentieren0
0
Teilen
Traubenbaers avatar

Rezension zu "Pischmisch Tavuk: Der Zwischenfall Dobrowsky" von Yasemin Schreiber Pekin

Rezension für "Pischmisch Tavuk"
Traubenbaervor 10 Monaten

"Pischmisch Tavuk- Der Zwischenfall Dobrowsky" von Yasemin Pekin ist ein kurzweiliger und unterhaltsamer Roman über den Klinikalltag.
Agnes sucht Hilfe bei einer Psychotherapeutin. In ihrer Therapie berichtet sie von ihrer Arbeit als Ärztin und den Erlebnissen im Klinikalltag. Besonders ein Name fällt dabei besonders oft: Der, ihres Kollegen Dobrowsky.
Das Buch ist sehr unterhaltsam geschrieben. Besonders gut haben mir die Personenbeschreibungen, der einzelnen Charatere gefallen. Jede von ihnen hat ihre Stärken und auch Schwächen. Das macht sie sehr realistisch. Zudem sind sie alle so skurril, dass man sie einfach lieb haben muss. Am besten hat mir die Hauptfigur, also Agnes, gefallen: Sie ahmt während den Therapiesitzungen einzelne Personen und ihre Sprechweisen nach. Das ist sehr unterhaltsam und witzig zu lesen.
Auch die Handlung ist lustig. Durch unvorhergesehene Wendungen bleibt es auch spannend.
Mir hat der Roman sehr gefallen und ich kann ihn nur jedem, der etwas Kurzweiliges und Unterhaltsames sucht, empfehlen.

Kommentieren0
22
Teilen
BlueVelvets avatar

Rezension zu "Pischmisch Tavuk: Der Zwischenfall Dobrowsky" von Yasemin Schreiber Pekin

Gerupftes Huhn
BlueVelvetvor einem Jahr

Ich bin durch den außergewöhnlichen Namen auf das Buch bzw. auf die Leserunde gestoßen. Pischmisch Tavuk bedeutet soviel wie gerupftes Hühnchen oder Huhn. Den Vergleich finde ich gar nicht so schlecht, ich fühle mich an schlechten Tagen nämlich genau so!

Agnes d'Estrées ist eine etwas verwirrte Dame die bei ihrer Therapeutin Frau S. sitzt und ihre Geschichte erzählt. Dabei schlüpft sie immer wieder glaubhaft in alle Rollen von denen sie erzählt, was auf eine multiple Persönlichkeitsstörung schließen lässt. Aber auch Frau S. hat ihre eigene Geschichte die wir im Buch ebenfalls erfahren werden - und auch die ist sehr außergewöhnlich.

Der Klinikalltag wirkt sehr skurill und verworren, was den Leser aber sehr an das Buch fesselt. Ich persönlich wollte dauernd wissen wie es weiter geht, vermutlich durch den schnellen Wechsel und die vielen Persönlichkeiten und Geschichten. Die Gestaltung finde ich sehr ansprechend und ausgefallen. Der Schreibstil ist fesselnd, klar und intensiv. Die Charaktere wirken sehr lebendig und symphatisch. Ich kann eine klare Empfehlung aussprechen!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
ladyliests avatar
Pischmisch Tavuk bedeutet im Türkischen gekochtes Huhn. Es wurde gejagt, geköpft und gerupft, bevor es gekocht wurde. Es gibt Tage, da fühlt man sich wie ein solches Huhn. So wird das „geflügelte“ Wort im Volksmund gebraucht.
Liebe Leserinnen und Leser
Ich möchte Euch mein Buch „Pischmisch Tavuk - Zwischenfall Dobrowsky“, das im Juli 2016 erschienen ist, vorstellen und 10 Gratisexemplare verschenken. Ich freue mich auf Leserinnen und Leser, die das Buch mit mir diskutieren und es dann vielleicht auch rezensieren möchten. Diesen Sommer veröffentlichte ich die Fortsetzung: Pischmisch Tavuk 2, Zwischenfall Haiti. Beide sind bei amazon sowohl als kindle ebook und auch als Taschenbuch erhältlich. Die Bücher sind in sich abgeschlossen. Ich schreibe gerade den dritten Teil.
Ich versuche, so oft ich kann, bei euch zu sein. Wenn mal nicht, bin ich mit Herzblut, viel Liebe und Sinn für Humor in meiner Sprechstunde und melde mich danach wieder bei euch.

Es ist meine erste Leserunde. Mit reichlich Herzflattern, schon fast -flimmern, bin ich gespannt auf die gemeinsame Erfahrung mit euch und freue mich auf eure Meinungen. Als unabhängige Autorin ohne Unterstützung eines Verlages im Hintergrund organisiere ich alles selbst und es braucht deshalb vielleicht mal etwas Geduld eurerseits.

Wenn ihr an der Verlosung teilnehmen wollt, überlegt bitte mal, wie ihr den letzten Satz zu Ende bringen würdet:
Kennst Du diese Situation: Du sitzt vor deinem Arzt, oder deiner Therapeutin und fühlst Dich wie ein gerupftes Huhn. Das Leben hat Dich so richtig durchgeschüttelt. Du bist gerade dabei, deine peinlichsten Geheimnisse zu erzählen und eine kleine Stimme in deinem Kopf fragt plötzlich …
Oder:
Schreibt einen Kommentar, warum euch das Buch interessiert.

Zum Inhalt:

Die junge Ärztin Agnes zieht das Chaos an wie ein Magnet. Sie stolpert von einem Missgeschick ins nächste, als sie ihre ersten beruflichen Erfahrungen in einem Krankenhaus macht. Die Folgen sind fatal und Agnes sucht Rat bei der Psychotherapeutin Frau S. Während sie erzählt, steigert sich Agnes so sehr in ihre Geschichte, dass sie in die Rollen der verschiedenen Personen schlüpft. So erfahren wir auch die Perspektive des grantigen Chefarztes, der seinen einstigen besten Freund und jetzigen Rivalen Dobrowsky die Pest an den Hals wünscht, des Oberarztes, dem mal etwas so Peinliches passiert ist, dass man es gar nicht wissen möchte, der alten Nonne und Hebamme, die wenn es sein muss, auch mal ein Bein amputiert, des zerstreuten Assistenzarztes, der Saxophon spielend und versehentlich Drogen probierend durchs Leben geht. Auch der Schurke der Geschichte, der intrigante Doktor Dobrowsky, der alle in die Pfanne haut, kommt zu Wort. Die Psychiaterin Frau S. schreibt alles fleissig mit, während ihre Gedanken gelegentlich zu ihrer Scheidung und zu ihren Geldproblemen, welche sie in Spielcasinos zu lösen versucht, abschweifen. Genauso logisch wie unvermeidlich kommt es am Schluss, wie es kommen muss. Der Zwischenfall Dobrowsky wird radikal gelöst.
Eine Leseprobe könnt ihr für das kindle direkt bei amazon herunterladen. Auf meiner homepage www.schreiberry.ch steht sie euch als pdf oder epub Datei zur Verfügung.

Eure
Yasemin Schreiber Pekin
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Yasemin Schreiber Pekin wurde am 08. August 1959 in Ankara (Türkei) geboren.

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks