Yasmin El-Hakim

 4.5 Sterne bei 58 Bewertungen
Autorin von Alfengard, Alfengard: und die Schatten des Todes und weiteren Büchern.
Autorenbild von Yasmin El-Hakim (©)

Lebenslauf von Yasmin El-Hakim

Yasmin El-Hakim wurde 1965 als zweites Kind einer deutschen Mutter und eines irakischen Vaters in Stuttgart geboren. Mit acht Jahren zog sie mit ihren Eltern und ihrer älteren Schwester in den Irak. 1995 zog sie zurück nach Stuttgart. Die Einflüsse der beiden Kulturkreise spiegeln sich in ihren Geschichten wider. Schon als Kind dachte sie sich spannende Geschichten aus. Während dem Joggen fallen ihr die besten Ideen und Lösungen für verzwickte Situationen in ihren Geschichten ein. Sie arbeitet halbtags als kaufmännische Angestellte, hat zwei erwachsene Kinder, zwei süße Enkelkinder und lebt mit ihrem jetzigen Lebenspartner im Süden Stuttgarts

Alle Bücher von Yasmin El-Hakim

Cover des Buches Alfengard (ISBN: 9783748144373)

Alfengard

 (37)
Erschienen am 18.03.2019
Cover des Buches Alfengard: und die Schatten des Todes (ISBN: B07PZ8KX38)

Alfengard: und die Schatten des Todes

 (14)
Erschienen am 24.03.2019
Cover des Buches Alfengard (ISBN: 9783749436071)

Alfengard

 (7)
Erschienen am 09.04.2019

Neue Rezensionen zu Yasmin El-Hakim

Neu

Rezension zu "Alfengard: und die Schatten des Todes" von Yasmin El-Hakim

Spannende Fortsetzung
maikas_buchmagievor 4 Monaten

"Alfengard und die Schatten des Todes" ist der 2.Teil der Dilogie von Yasmin El Hakim. 


Der Roman spielt auch im 2.Teil in der Menschenwelt und in Alfengard, was durch Schutzzauber von den Menschen abgetrennt ist. Wir treffen auf alte Bekannte, aber auch neue Figuren. 


Ich muss gestehen, dass sich der Anfang für mich etwas gezogen hat, wodurch ich es öfter weg gelegt habe. Ich als Nichtautorin kann schwer sagen, ob einfach der Übergang zum 2.Teil schwer gefallen ist oder ob ich es nur so empfunden habe. Ich bin aber mega froh, dass ich es nicht ganz weg gelegt habe, denn das Buch entwickelt sich und schon bald hatte es mich wieder absolut gefesselt. Ich finde mich in einer von Bildern nur so strotzenden Buchwelt wieder und sehe alles genau vor mir. Es passieren unerwartete Dinge und Wendungen, die ich so nun wirklich nicht  erwartet hätte. Die Autorin hat hier viel Fantasie bewiesen. Essen spielt auch hier wieder eine große Rolle, wenn auch nicht ganz so ausgeprägt wie im 1.Teil. Meine Schätze: 


1. Vertraue deiner Intuition. 


2. Oft ist nicht alles wie es scheint und auch nicht jeder so wie er sich gibt. 


3. Glaube an die Liebe. 


4. Manchmal wird aus schlimmen Erfahrung etwas ganz besonders Schönes. 


5. Drachenrüssler sind kleine eifersüchtige Fellbäuche. 


Ich kann auch diesen Teil empfehlen und vergebe 4⭐⭐⭐⭐.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Alfengard" von Yasmin El-Hakim

Hast Du das phantastische Wesen in Deiner Nähe schon gefunden?
Andrea_Draisbachvor 4 Monaten

Wenn man Phantasie braucht und nicht weiß, wie phantastische Wesen aussehen, dann sollte man Alfengard lesen!

Die junge Autorin nimmt uns mit auf eine Reise, in der eine Gruppe von Freunden aufbricht in eine schier unglaubliche Welt. Da ist die Rede von Dämonen, zauberhaften Wesen und einem unglaublichen Jungen, der Loup heißt und der nicht so scheint, wie er ist. Und werden sie diese Bestie besiegen können, die auf sie wartet? Und werden sie diese überhaupt gleich erkennen?

Gemeinsam bewältigen sie jede auch noch so phantastische Hürde und man kann sich in diese Welt so gut hinein versetzen, welche die junge Autorin hier beschreibt!

Aber werden die Kids diese Hürden meistern und was geschieht dann am Ende mit diesem Wesen, dass jetzt unter ihren lebt? Werden sie das Geheimnis um ihn lüften?

Die junge Autorin hat in bunten Bildern dieser Werk verfasst und es fällt dem Leser nicht schwer, ihren Spuren in diese wunderbare Welt zu folgen!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Alfengard: und die Schatten des Todes" von Yasmin El-Hakim

Eine fantastische Fortsetzung
HelgasBücherparadiesvor 5 Monaten

Meine Rezension zu


Yasmin El-Hakim ALFENGARD UND DIE SCHATTEN DES TODES


Nach den Ferien kehrt Johanna gemeinsam mit Julai und Loup nach Deutschland zurück. Als ihre Eltern erfahren, welches Geheimnis Loup birgt, sind sie entsetzt und Loup geht für längere Zeit nach Island.

Johanna ist darüber sehr traurig. Eines Tages gibt es in ihrer Schule ein Attentat und sie schwebt in großer Gefahr und muss sofort nach Alfengard.

Loup hat sich von ihr abgewandt und sie leidet sehr darunter. Ablenkung findet sie in der Alfengarder Schule und sieht sich in der Burg um. Plötzlich begegnet sie den Schatten des Todes und schwebt in großer Gefahr.

Wird für ihre Sicherheit gesorgt und warum hat sich Loup von ihr abgewandt? 


Dies ist die Fortsetzung von Alfengard. Es ist mir leicht gefallen in die Geschichte zu kommen. Anfangs gibt es einen kleinen Rückblick. Es fehlte mir ein wenig Spannung und es ist ein wenig in die Länge gezogen, aber nach Johannas Rückkehr nach Alfengard ist man wieder mitten in dieser fantastischen Welt. 

Im Laufe der Geschichte nimmt die Dramatik zu. Es wird düster und gefährlich.

Yasmin El-Hakim hat einen sehr bildhaften, abenteuerlichen und flüssigen Schreibstil. Man sieht alles sehr deutlich vor sich. Gekonnt zieht sie den Leser in ihren Bann.

Mit den Zwergen, Drachenrüssler und Fledermäusen, sowie den Handlungsorten lässt die Autorin viel Fantasy einfließen.

Die Protagonisten sind sehr gut ausgearbeitet, teils sympathisch, teils abschreckend, was zur Story passt.

Das Cover hat mich wieder sehr begeistert.

Mit diesem Teil ist die Dilogie beendet. Es lässt keine Fragen mehr offen.

Dieses Buch ist nicht nur für Jugendliche geeignet, sondern ebenso für Erwachsene.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

💥💥💥💥


Fazit: Abenteuerlich, fantasiereich und spannend 

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Weitere Rezensionen findet ihr unter

www.helgasbuecherparadies.com

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Alfengard und die Bestie von Kamarra

Herzlich willkommen zur Leserunde  von:

Alfengard und die Bestie von Kamarra

es ist mein erster Jugendfantasy-Roman.
Erlebt mit, was Johanna alles erlebt. Anstatt mit ihrer Familie in die Sommerferien zu fahren wie geplant, kommt alles ganz anders.
Sie muss ganz allein nach Alfengard fahren. Alfengard? Wo liegt das? Man findet diesen Ort auf keiner Landkarte aber er soll irgendwo im Osten Europas liegen. Spannung und Emotionen, mehr verrate ich nicht, ich will euch ja nicht den Lesespaß verderben. Es wird allerdings richtig spannend.

Hallo liebe Leser,

wer sich angesprochen fühlt, ist herzlich eingeladen sich zu bewerben.

Ich verlose 5 Taschenbücher unter den Teilnehmern der Leserunde.

Am 10.10.2017 beginnt dann die Leserunde.

Bis dahin habe ich die Gewinner der Verlosung und kann die Bücher rechtzeitig verschicken.

vom 1.10. bis 5.10.2017 gibt es auf Amazon/KDP, das eBook kostenlos:

https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_ss_c_1_15?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&url=search-alias%3Ddigital-text&field-keywords=yasmin+el-hakim&sprefix=yasmin+el-hakim%2Cdigital-text%2C263&crid=3PSWW70748EN3


Ich freue mich auf eure Teilnahme!

362 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Franci_Beckervor 9 Monaten

Die Geschichte an sich hat definitiv Potenzial: die Reise von Johanna nach Alfengard, die Umstände, die sie dorthin führten, die Orte, Wesen & Fähigkeiten - davon bin ich sehr angetan. Jedoch ist vieles schief gegangen was die Umsetzung betrifft.

Meiner Meinung nach kommt das Wichtige der Handlung genau wie Emotionen viel zu kurz (z. B. als Johanna die Wahrheit erfährt; ihr erstes Fantasiewesen sieht - gerechnet hätte ich mit MEHR Gefühl, aber bei mir kam ein einfaches kurz angeschnittenes Abfinden & Schulterzucken an), im Ganzen lesen sich die Gespräche & auch die Gedanken nicht authentisch sondern gekünstelt. Der Schreibstil... abgesehen von einer fehlerhaften Kommasetzung, vergessenen > " < stören mich persönlich die stark auffallenden Adjektiv - & Wort(gruppen)wiederholungen.

Am allermeisten frustriert mich aber leider, dass die Geschichte, der eigentliche Inhalt, die Spannung - also das, worauf der Fokus liegen sollte - fortlaufend durch unnötige Ausschweifungen & Wiederholungen von bereits erwähnten gestört / unterbrochen wird. Sobald ich in einer Situation angekommen bin, die interessant war, bei der ich dachte "Jetzt, jetzt geht es endlich los!" - kommen wieder regelrechte Füllseiten, die unwichtig sind. Ich als Leserin verliere dadurch den Faden & irgendwann leider auch die Lust diesen wieder aufzuwickeln.

Während das wirklich Wichtige, Packende, Emotionale in meinen Augen nur kurz, "mal eben schnell" eingebracht wird, ziehen sich die weitgreifenden, viel zu detailierten Beschreibungen wie Kaugummi. Was wahrscheinlich auch die hohe Seitenzahl erklärt - ähnlich wie bei "Herr der Ringe".

Ich bin ein großer Fan von bildlicher Sprache, von (Orts-)Beschreibungen & Details - grade im Fantasybereich halte ich dies für überaus wichtig, um den Leser zu fesseln, gelungen auf eine gedankliche Reise zu schicken - aber das richtige Maß muss sein.

Aufgrund meiner Neugier, um welche Bestie es sich eigentlich handelt, & in der Hoffnung ein paar Vermutungen & Fragen, die ich mir stellte, aufklären zu können habe ich "Die Bestie von Kamarra" bis zum Ende gelesen. Spannung, Schwung & Aufklärung entdeckte ich vorallem in den letzten Kapiteln. Wobei die Frage, ob ein anderer Titel nicht passender wäre, immer noch präsent ist.

Trotz aller Kritik... möchte ich gerne auf die Burg ziehen, durch den Garten schlendern, die Höhlen erkunden & den fantastischen Wesen die Hand schütteln.

Komprimiert & überarbeitet wäre dieser Ausflug nach Alfengard sicher eine Wiederholung wert.

Eine unerwartete Reise in eine fremde Welt. Geheimnissvolle Orte. Magische Wesen. Unvorhergesehene Wendungen, Gefahren & zarte Gefühle.

Cover des Buches Alfengard

Liebe Leseratten

ich verlose 5 eBooks von Band 2 der Alfengard-Dilogie (Alfengard und die Schatten des Todes)
Der Gewinn eines der eBooks verpflichtet zur Teilnahme an der Leserunde und die Teilnahme an der Leserunde sollte mit einer Rezension am Schluss verbunden sein.


195 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Yasmin El-Hakim wurde am 12. April 1965 in Stuttgart (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 46 Bibliotheken

auf 3 Wunschzettel

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks