Yasmina Khadra Die Schuld des Tages an die Nacht

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(2)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Schuld des Tages an die Nacht“ von Yasmina Khadra

Nach einem halben Jahrhundert trifft Jonas noch einmal die Freunde aus seinen Jugendtagen. Er blickt zurück auf sein Leben und die bewegte Geschichte seiner Heimat Algerien. Unter dem arabischen Namen Younes wird er auf der Nachtseite des Schicksals geboren, als Jonas wächst er im europäischen Viertel der Küstenstadt Rio Salado auf. Dort begegnet er der schönen Französin Emilie- sie wird die Liebe seines Lebens. Die Sehnsucht dieser beiden Menschen spiegelt das über Jahrzehnte hinweg dramatische Verhältnis von Orient und Okzident wider; zwei Welten, die einander so viel Leid zufügen und dennoch so verzweifelt um Versöhnung ringen. Dass sie möglich ist, zeigt Yasmina Khadras großer Roman auf unvergleichlich poetische Weise.

''Yasmina Khadras Worte sind von leuchtender Schönheit.'' Le Monde

Der Kreislauf des Lebens. Was hätte man nicht alles anders (besser?) machen können???

— arosa74

Stöbern in Romane

Das Leben ist manchmal woanders

Ein gelungener Roman über einen herzensguten Außenseiter und seine Erlebnisse

michael_kissig

Die Herzen der Männer

Lesenswert

KRLeserin

Die Ermordung des Commendatore Band 1

2. Teil? Aber eine meisterhafte Form und Sprache alleine ... die Ideen (1Q84) laufen sich tot ... Mystik und Sex alleine ...

Simon_liest

Frau Einstein

Ein intensiver und gefühlvoller Roman mit einer starken Frauenfigur.

Silbendrechsler

Drei Tage und ein Leben

Sehr kurzweilig und moralisch flexibel - Literatur, die berührt und zeigt, dass es keinen komplizierten Satzbau braucht ...

BettinaR87

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Leben war trotzdem glücklich

    Die Schuld des Tages an die Nacht

    Daphne1962

    15. November 2015 um 15:41

    Yasmina Khadra ist der Künstlername des 1955 geborenen Autors Mohammed Moulessehoul. Yasmina Khadra zählt heute zu den wichtigsten literarischen Stimmen der arabischen Welt und ist einer der erfolgreichsten Autoren Frankreichs. Younes, so ist er unter dem arabischen Namen geboren, später dann im europäischen Viertel der Küstenstadt Rio Salado aufgewachsen unter dem Namen Jonas. Er blickt auf sein langes Leben zurück während er sich mit seinen alten Jugendfreunden noch ein letztes Mal trifft. In Erinnerungen schwelgen und alles noch mal Revue passieren lassen.   Sein Leben begann in äußerst ärmlichen Verhältnissen, später nimmt ihn sein Onkel, der Apotheker ist auf. Sie ziehen später nach Rio Salado. Dort begegnet er der schönen Französin Émilie – sie wird die große Liebe seines Lebens. Die Sehnsucht dieser beiden Menschen spiegelt über Jahrzehnte hinweg das dramatische Verhältnis von Orient und Okzident. Außer ihm gibt es nur einen arabischen Jungen auf der französischen Schule. Araber sind die Menschen 2. Klasse dort. Sie haben meist nur Dienstbotenjobs. Jonas wird in eine Clique Algerienfranzosen aufgenommen und gewinnt an Ansehen. Was friedlich aussieht täuscht allerdings. Es gärt unter der Oberfläche. Als der Unabhängigkeitskrieg ausbricht in Algerien zerbröselt alles herum. Mich hat dieses Hörbuch sehr berührt und ich konnte es nicht eher weglegen, ehe ich diese Geschichte zu Ende gehört hatte. Es ist eine tragisch-traurige Story, so voller Erlebnisse und Schicksalsschläge und zerbrochenen Freundschaften und unterschiedlichen Menschen aus unterschiedlichen Religionen und Gesellschaftsschichten. Sie hat mich einfach in seinen Bann gezogen und ich bin gespannt, was der Autor noch geschaffen hat. Denn nach den Ereignissen in Paris sollten seine Bücher "Die Attentäterin" und "Die Sirenen von Bagdad" den Lesern ein paar Dinge verständlicher werden lassen und sind derzeit aktueller denn je.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Schuld des Tages an die Nacht" von Yasmina Khadra

    Die Schuld des Tages an die Nacht

    Solitude

    27. September 2010 um 12:14

    Eine sehr schöne, sehr traurige Geschichte in wunderschön poetischer Sprache. Leider ist das Hörbuch eine gekürzte Lesung, sodaß ich mich mit dem Gedanken trage, auch das Buch noch zu lesen. Matthias Brandt liest die Geschichte sehr passend, einen Stern Abzug gibt es für mich aber trotzdem, wegen der Kürzung. Das geht für mich einfach garnicht, vor allem nicht bei solch einem Buch. Ansonsten sehr empfehlenswert!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks