Yasmina Reza Der Gott des Gemetzels

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(6)
(12)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Gott des Gemetzels“ von Yasmina Reza

Yasmina Rezas Stücke sind grandioses Theater, aber auch ein großes Lesevergnügen. "Der Gott des Gemetzels", 2006 im Schauspielhaus Zürich uraufgeführt, spielt auf der Grenze zwischen Gesellschaftssatire und menschlichem Desaster. Zwei Elfjährige haben sich geprügelt, dabei schlug der eine dem anderen zwei Zähne aus. Die beiden Elternpaare treffen sich zum klärenden Gespräch. Hinter der Fassade bürgerlicher Wohlanständigkeit tun sich Abgründe auf – schockierend und komisch zugleich. "Der Gott des Gemetzels" wurde zu Yasmina Rezas bekanntestem Stück, nicht zuletzt durch Roman Polanskis Verfilmung 2011 mit Kate Winslet und Christoph Waltz.

Stöbern in Gedichte & Drama

Alt?

Nicht meins...der Stil des Dichters und der Aufbau der Thematik hat mir gar nicht gefallen.

EnysBooks

Solange es draußen brennt

Wer seine Texte liebt und andere damit begeistern möchte.

Bookofsunshine

Ganz schön Ringelnatz

Die Serie ist toll. Nur Ringelnatz liegt mir nicht

Ein LovelyBooks-Nutzer

Doktor Erich Kästners Lyrische Hausapotheke

Egal was für eine "Krankheit" man auch hat, Erich Kästner kuriert einen schneller als man denkt :P

Vanii

Des Sommers letzte Rosen

Insgesamt eine schöne Sammlung von Gedichten, die einen guten Einblick in die Landschaft deutscher Dichtkunst vermittelt.

parden

Eine Wiege

ein erinnerungsbuch für einen schönen lesetag angela krauß hat eine rede in versen geschrieben, kein wort ist zuviel und kein wort fehlt

frauvormittag

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu ""Der Gott des Gemetzels"" von Yasmina Reza

    Der Gott des Gemetzels

    Hauptstadtpirat

    28. October 2012 um 21:24

    Zwei Elfjährige prügeln sich, einer verliert dabei Zähne. Im Anschluss setzen sich die Eltern der beiden zusammen, um die Situation gesittet und zivilisert zu klären, doch diese eskaliert noch bevor der Alkohol fließt und am Ende bleibt nichts weiter übrig als Chaos. __ Ich bin kein großer Fan von Theaterstücken, aber dieses ist so rasant, ungewollt komisch und ansprechend geschrieben, dass man Spaß am Lesen hat. Mit wenigen Worten erkennt man sofort die Charakteristika und je nachdem, wie man selbst gestrickt ist, kann man Partei ergreifen. Erwachsene, die sich wie die Kinder streiten...das sollte es öfter geben, wenn es einen so befreit.;)

    Mehr
  • Rezension zu "Der Gott des Gemetzels" von Yasmina Reza

    Der Gott des Gemetzels

    LilChoco

    29. January 2012 um 17:57

    "Wir sind alle besten Willens. Alle vier, da bin ich sicher. Warum lassen wir jetzt Irritationen und nutzlose Gereiztheiten die Oberhand gewinnen?" Nachdem ihre Söhne in einen Konflikt geraten waren, haben sich die Ehepaare Houillé und Reille dazu entschlossen, sich zu treffen um eine eventuelle Versöhnung der Kinder herbeizuführen. Die zunächst vernunftbetonte Unterhaltung der Eltern kippt und endet im Streit. Ein Drama auf 93 Seiten, die es absolut wert sind, gelesen zu werden. Yasmina Reza zeichnet ihre Charaktere so, dass man sich als Leser ertappt fühlt und gleichzeitig das Lachen nicht unterbinden kann, weil die Situationen auf derart nüchterne Weise dargestellt werden.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Gott des Gemetzels" von Yasmina Reza

    Der Gott des Gemetzels

    KCdaRookee

    12. January 2012 um 15:45

    Dieses Buch war super und mal etwas erfrischend anderes, wenn man sonst immer nur spannende Thriller oder ähnliches liest. Also so wie bei mir! :-D Es geht um zwei Paare, deren Kinder sich nach der Schule geprügelt haben und der eine zu Schaden gekommen ist. Wie zivilisierte Eltern das so machen, wollen sie die Situtation natürlich besprechen und bereinigen. Leider (oder zum Glück, aus Sicht des Lesers) wird aus dem normalen Gespräch eine ausartende Diskussion über Anstand, Weltordnungen und Familienzerwürfnisse. Dieses Bühnenstück ist sehr unterhaltsam und ich würde es auf jeden Fall empfehlen. Es hat nur ca. 70 Seiten, lässt sich also innerhalb kürzester zeit "weglesen".

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks