Yasmine Galenorn Vampirnacht

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(10)
(8)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vampirnacht“ von Yasmine Galenorn

Vampirin Menolly stellt sich zusammen mit ihren beiden Schwestern Camille und Delilah erneut dem Kampf gegen den mit dem Dämonenfürsten Schattenschwinge verbündeten Magier Telazhar. Gleichzeitig suchen die drei auch weiterhin nach einem Agenten ihres Vaters auf der Erde - werden sie Erfolg haben?

Mysteriöse Geister treiben ihr Unwesen in Seattle und in der Anderwelt droht Krieg. Auch der 12. Band der Reihe ist unsagbar spannend.

— AnnaKatharinaKathi
AnnaKatharinaKathi

Das Buch ist mal wieder sehr solide geschrieben, mitlerweile nerven mich aber die extremen Wiederholungen und dass es seit 3 Bänden mit den Geistsiegeln nicht voran geht. Auch die Hochzeit von Nerissa und Menolly wird lediglich am Ende des Buches auf 5 Seiten kurz angerissen :(

— Feuerengel82
Feuerengel82

Stöbern in Fantasy

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Verrückt, skurril und Interessant. Eine Reise nach Amygdala mit zwei komplett gegensätzlichen Protagonisten.

KayvanTee

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Spannend und geheimnisvoll

Lieschen87

Vier Farben der Magie

Einfach nur fantastisch! Wundervolle Charaktere, ein sehr interessantes World Building & jede Menge Spannung und Magie. Ich bin begeistert.

Jackl

Coldworth City

Kurzweiliger Lesespaß für X-Men Fans, der mich nicht zu 100% begeistern konnte, aber dennoch gut unterhalte hat :-)

MissSnorkfraeulein

Magica

Spaß, Spannung und Emotionen = gute Kombination

ViktoriaScarlett

Das Erbe der Macht - Schattenchronik: Ascheatem

Eine megaspannende und fantasievolle Fortsetzung! Fantasy auf höchstem Niveau!

Gina1627

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Teil 12 und noch immer unterhaltsam

    Vampirnacht
    Buffy2108

    Buffy2108

    30. April 2015 um 00:18

    Vampirnacht ist der 12. Band in dieser Reihe und noch immer wird es nicht langweilig. Das Buch ist wie gewohnt actiongeladen und sehr spannend geschrieben. Ständig passiert etwas anderes, so dass man kaum zum Luft holen kommt. Durch Erklärungen wird das Wissen um die Schwestern immer wieder aufgefrischt und man fühlt sich schnell wieder in der Geschichte um Schattenschwinge und die Geistsiegel heimisch. Die Schwestern kämpfen wieder gemeinsam gegen alte Feinde, aber auch gegen neue Bedrohungen. An ihrer Seite stehen nicht nur alte sondern auch neue Verbündete. Sehr gut gefallen hat mir, dass man endlich mehr über Chase und seine "Gaben" erfahren hat. Aber ausgereizt sind diese wohl immer noch nicht. Hauptsächlich geht es in diesem Buch um Menolly und um die bevorstehende Hochzeit mit ihrer Lebenspartnerin Nerissa. Interessant finde ich die Probleme mit denen die beiden sich auseinandersetzen müssen, trotz der Gefahren, denen sie ausgesetzt sind. Aber auch die Beziehung zu Roman spielt eine große Rolle und bringt Veränderungen mit sich. Ich finde es toll mitzuerleben, wie die Familie um die drei Schwestern immer größer wird. Wie sich die einzelnen Personen, deren Partner und alle um sie herum entwickeln und wachsen.

    Mehr
  • Auch "Vampirnacht" fesselt den Leser ans Buch

    Vampirnacht
    Lesegenuss

    Lesegenuss

    15. June 2014 um 00:12

    Achtung Spoiler: „Mich jucken die Daumen sehr, Etwas Böses kommt daher. Shakespear, Macbeth Buchanfang: Ich war schon eine ganze Weile nicht mehr zu Hause in der Anderwelt gewesen – jedenfalls nicht länger als ein paar Stunden.“ Ich – das war Menolly, eine der D’Artigo-Schwestern. Sie ist in diesem Band wieder die Erzählerin um ein weiteres Abenteuer, bzw. der Kampf geht weiter. Im letzten Band war ja der Verlust eines Geistsiegels zu beklagen. Diese dienen dazu, dass die Pforten zwischen der Unterwelt und Anderwelt geschlossen bleiben. Aber es wurden noch weitere entdeckt. Doch die Schwestern hatten bis auf zwei wieder zurückerobert und in die Elfenwelt gebracht. Telazhar und der Dämonenfürst Schattenschwinge können nun durch die beiden Siegel in die Anderwelt gelangen. Das bedeutet Krieg, den Telahzar heißt Ärger. In der Welt der Menschen, in Seattle, dort wo die Schwestern leben, tauchen vermehrt Geister auf. Sie treiben ihr Unwesen mit verheerenden Folgen. Den Übernatürlichen schwinden ihre Kräfte. Zitat S. 233: „Wir haben gesehen, dass irgendetas ihm Energie absaugt. Irgendwie muss er seinen Geist in die Traumzeit katapultiert haben.“ Die Charaktere sind gut beschrieben, sympathisch, nicht unbekannt, wenn man die Vorbände gelesen hat. Auch nach zwölf Bänden ist die Reihe noch nicht ausgelutscht. Die Autorin schafft es mit jedem Band, gewisse Dinge in den Focus zu rücken. Mir hat es gefallen, wie sie die Anderwelt mit ihren Augen sieht. Sie zieht den Leser mit ihrem Schreibstil, den man ja nun inzwischen kennt, wiederum in die Handlung mit hinein, auf keinen Fall langweilig. Es gibt keinen Prolog bzw. speziellen Anfang, der Leser wird sofort mitten in die Geschichte geworfen. Die Autorin Yasmine Galenorm hat mit dem zwölften Band eine gute Fortsetzung der Reihe geschrieben. Aber da geht noch mehr und das wird auch so kommen :-)

    Mehr
  • Genialer 12. Band

    Vampirnacht
    angeltearz

    angeltearz

    13. April 2014 um 18:32

    Band 12 schon! Ganz ehrlich? Es kann gut und gerne noch viel mehr Bände dieser genialen Reihe geben. Ich liebe die Schwestern und ihre Abenteuer. In jedem Buch wechselt der Hauptcharakter. Die drei Schwestern Menolly (u.a. Vampir), Delilah (u.a. Werkatze/-puma) und Camille (u.a. Hexe) sind unterschiedlicher denn je und halten immer zusammen. Egal was auch passiert! Im 12. Teil ist Menolly wieder der Hauptcharakter. Die Hauptgeschichte, der Kampf gegen Schattenschwinge und seinen Untertanen, geht immer weiter. Nebenbei erfährt man mehr über den Hauptcharakter. Hier, dass Menolly einen neuen Meister bekommt und ihre geliebte Narissa heiratet. So schön und romantisch die Heirat. Dieses Buch ist allerdings wahnsinnig spannend. Schattenschwinge hat sich mit einem Magier verbündet, der es wirklich in sich hat. Dieser schickt Geister auf die Erde, um es den Schwestern und ihren Freunden schwer zu machen. Geister find ich ja generell sehr gruselig und das macht dieses Buch besonders spannend für mich. Mehr will ich euch aber nicht verraten. Ihr müsst nicht unbedingt die ganze Reihe gelesen haben, um das Buch zu verstehen. Aber ich würde es euch trotzdem raten. Falsch machen könnt ihr auf jeden Fall nichts!

    Mehr