Yayo Kawamura Fühl mal, such mal!

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fühl mal, such mal!“ von Yayo Kawamura

Abwechslungsreiche und fröhliche Illustrationen animieren zum genauen Hinsehen und Fühlen: Der kleine Pipo ist kuschelweich beflockt und auf jeder Seite versteckt. Kleine Spurensucher fühlen und merken sofort: Hier ist Pipo!

Klein aber fein ! Spass auf vielen Ebenen.

— Bücherfüllhorn-Blog

Stöbern in Kinderbücher

Feo und die Wölfe

Feo und die Wölfe ist eine wunderbare, unvergesslich gute Geschichte. Klirrende Kälte, Wolfsgeheul, Goldstaub und ganz viel Mut.

Sturmherz

Zeitreise mit Hamster

Super Lesestoff, von dem man viel mitnehmen kann!

Mamaofhannah07

Faultier gefunden

Ein Buch, das durch seine geniale Bildsprache, eine tolle Geschichte mit humorvollem Ende und fantastische Bilder überzeugt . Ein Lieblingsb

Kinderbuchkiste

House of Ghosts - Der aus der Kälte kam

Ein unterhaltsames Buch für Kinder

Wolly

Der Weihnachtosaurus

Eine wunderschöne und zauberhafte Geschichte für Groß und Klein!

Buecherwunderland

Animox. Die Stadt der Haie

sehr spannend

eulenmama

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Klein aber fein ! Spass auf vielen Ebenen.

    Fühl mal, such mal!

    Bücherfüllhorn-Blog

    03. November 2017 um 11:39

    Für Kinder ist dieses Buch eine wahre Freude, sie lieben Suchbücher, vor allem, wenn es so kurzweilig wie dieses hier ist. Auf jeder Seite kann man den kleinen Pipo suchen, oder besser gesagt erfühlen.Denn alle Kinder lieben Fühlbücher, das ist einfach so. ich meine, sogar ich als Erwachsene hatte das Bedürfnis, die Seiten alle „abzufühlen“ und DEN besonderen Pinguin zu finden, der hier herausstach. Das erwachsene Auge erkennt meistens, wo sich der „beflockte und kuschelweiche“ Pipo versteckt hat.   Eine weitere Möglichkeit das Buch zu erleben, besteht darin, den Kindern Fragen zu stellen. Zum Beispiel: Wo ist der Pinguin mit der roten Halsband/mit der Mütze/mit dem Fisch …? Welche Pinguine haben gelbe (oder rote) Füße / welche einen Hut / welche eine Brille? Findest du den Fußball?   Oder zählen lassen, hier kommt es natürlich auf das Alter an, weil es sehr viele Pinguine gibt. Aber man kann auch klein anfangen: Wie viele Pinguine haben einen roten Fisch? Wie viele Robben siehst du?   Das witzige daran ist, der Pinguin mit dem Fisch, mit der gelben Mütze, mit der roten Schleife, mit dem Teddybär und mit der Brille findet man auf jeder Seite. Alleine diese Möglichkeit, alle diese auffälligen Pinguine auf jeder Seite zu finden, ist schon sehr herausfordernd. Kleine Kinder werden es lieben. Fazit: Ein kleines und feines Pappbilderbuch  mit einfachen Illustrationen, die aber einen hohen Mehrwert haben. Es gibt etliche Möglichkeiten neben der Geschichte des Pipo Pinguin das Buch anzusehen. Man kann mit den Kindern das Buch erfühlen, man kann es vorlesen, man kann er-suchen und er-zählen. Also ein Erlebnis auf vielen Ebenen. Im Vordergrund steht jedoch einfach der Spass, mit (und auch ohne!) Fühlen herauszufinden, wo sich Pipo Pinguin versteckt hat.   Alles in allem: Lieblingsbuch!

    Mehr
  • Gefällt unserer Kleinen so gut, dass das Buch immer in Reichweite liegt

    Fühl mal, such mal!

    Damaris

    05. September 2017 um 16:13

    "Wo ist Pipo Pinguin?" ist mit dem neuen Serientitel Fühl mal, such mal! versehen, bei dem man erwarten könnten, dass noch ähnliche Bücher folgen werden. Wir würden es uns wünschen, denn das Buch macht kleinen Kindern großen Spaß - unsere Püppi (2) hat es ständig in der Hand - und ganz nebenbei ist das Konzept vom Suchen zu Finden, indem man mit den Fingern fühlt, eine lustige Idee.Im Bilderbuch geht es darum, den kleinen Pinguin Pipo zu finden. Dieser hat sich in einer lustigen Pinguinschar, in jeweils unterschiedlichen Szenen, versteckt. Einige davon wirken wie aus einem Wimmelbuch. Um kleinen Kindern das Suchen zu erleichtern, oder es besonders zu gestalten, ist Pipo mit einer weichen Oberfläche beflockt, die auf den sonst glatten Bilderbuchseiten erfühlt werden kann. Das ist manchmal einfacher und manchmal auch schwieriger, je nachdem, wie die Bildszenen gestaltet sind. Spaß macht es immer. Zugegeben, man könnte Pipo auch entdecken, indem man das Buch gegen das Licht hält. Wie Kinder das anstellen, ist jedoch ganz egal. Schon unsere Jüngste ist eifrig bei der Sache und sucht Pipo gerne und viel. Außerdem gibt es auf jeder Seite Dinge zu entdecken, die sich wiederholen. Zum Beispiel einen Pinguin mit Mütze, einen mit Teddybär oder einen mit rotem Schal.Zusätzlich enthält "Wo ist Pipo Pinguin?" einen einfach gehaltenen, kurzen Text, der gut verständlich und der sehr freundlich formuliert ist. Jeder Textabschnitt wird mit der Aufforderung "Such mal! Fühl mal!" beendet. Das macht Kindern viel Freude, bewirkt durch die Wiederholungen ein Wiedererkennen und sorgt für Motivation beim Suchen. Auf der letzten Seite nehmen die Kinder dann Abschied von Pipo. Wirklich sehr schön!Fazit ..."Fühl mal, such mal!: Wo ist Pipo Pinguin?" gefällt mir nicht nur durch die einfache und herzliche Gestaltung, denn dem Bilderbuch liegt auch noch ein Konzept zugrunde, das Spaß macht und für kleine Kinder sehr motivierend ist: Pinguin Pipo hat sich nämlich auf jeder Seite versteckt und kann durch seine weiche Oberfläche erfühlt und somit gefunden werden. Das gefällt der kleine Püppi (2) so gut, dass "Wo ist Pipo Pinguin?" gerade immer in Reichweite liegt.

    Mehr
  • Fühl mal, such mal!

    Fühl mal, such mal!

    Fantasie_und_Träumerei

    17. August 2017 um 13:25

    Am Südpol ist ganz schön was los. Ständig schlüpfen neue Pinguinkinder. In all dem Gewusel ist es gar nicht leicht den Überblick zu behalten. Obwohl Pipo aussieht wie alle Pinguine, ist er ganz leicht von den anderen zu unterscheiden. Während sie sich glatt anfühlen, ist Pipo weich."Wo ist Pipo Pinguin?" ist auf die Förderung der taktilen Wahrnehmung ausgerichtet. Fröhliche, bunte Bilder und kindgerechte Texte, laden zum lesen ein. Streichen die kleinen Leser über die Buchseiten, können sie Pipo erfühlen. Am Anfang nicht ganz einfach, aber schon schnell finden sie große Freude daran immer und immer wieder nach Pipo zu suchen. Noch ein paar Wochen weiter und das Buch kann als Wimmelbuch genutzt werden. Auf jeder Seite gibt es ordentlich was zu entdecken. 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks