Dance of Shadows

von Yelena Black 
3,5 Sterne bei219 Bewertungen
Dance of Shadows
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (115):
Vivileins_Blogs avatar

Schön geschrieben. Die Story war sehr schön allerdings zeitweise etwas verwirrend.

Kritisch (35):
JuliBs avatar

Ballettroman mit düsterer Fantasynote, der mich in der Ausführung überhaupt nicht überzeugen konnte

Alle 219 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Dance of Shadows"

Die New Yorker Ballettakademie bedeutet für Tanzbegeisterte die Erfüllung aller Träume - für die junge Vanessa ist sie allerdings noch mehr als das: Dort tritt sie als Schülerin in die riesigen Fußstapfen ihrer älteren Schwester Margaret, einer Ausnahmetänzerin, die vor drei Jahren spurlos verschwand. Vanessa ahnt nicht, dass er begonnen hat, der Tanz auf dem Vulkan.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783760799148
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:384 Seiten
Verlag:Ars Edition
Erscheinungsdatum:05.02.2013

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne50
  • 4 Sterne65
  • 3 Sterne69
  • 2 Sterne24
  • 1 Stern11
  • Sortieren:
    JuliBs avatar
    JuliBvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Ballettroman mit düsterer Fantasynote, der mich in der Ausführung überhaupt nicht überzeugen konnte
    Düstere Tänzeschmiede im Ballettinternat

    Nachdem ihre Schwester einst auf mysteriöse Weise und ohne jede Spur aus dem New Yorker Ballettinternat verschwunden ist, lässt sich die ebenso tanzbegabte Vanessa ebenfalls dort aufnehmen.

    Schon bald verschwindet erneut eine Schülerin und das Drama nimmt seinen Lauf. Denn natürlich ist Vanessa so gut, dass sie schon bald als einzige Unterstufenschülerin für die Abschlussaufführung des "Feuervogels" ausgewählt wird. Ohne zu ahnen, dass sich hinter dahinter im wahrsten Sinne des Wortes ein Tanz mit dem Teufel verbirgt, der sich seine Opfer stets sehr präzise auswählt ...

    5 Jahre auf dem SuB und am Ende ein Satz mit X. Flache Charaktere, unglaubwürdige Story, deren Fortsetzung gar nicht erst ins Deutsche übersetzt wurde. Dabei waren Cover und Klappentext wirklich toll. Inzwischen ist das Buch auch vergriffen und nur noch auf Englisch erhältlich. Da erübrigt sich jeder Abschlusskommentar.

    ein halber Stern für den Versuch und 1 1/2 für Cover und Buchbeschreibung.

    2 Sterne

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    butterfly44608s avatar
    butterfly44608vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Sehr spannend und zum Teil gruselig.
    Dance of Shadows-Tanz der Dämonen

    Das Buch beschreibt die junge Baletttänzerin Vanessa, die an einer Balettschule in New York aufgenommen wird, an der ihr ältere Schwester schon war, bevor diese auf mysteriöse weise verschwand. Im Balettunterricht lernt sie nicht nur den attracktiven Zep kennen, sondern auch ihren geheimnisvollen Tanzlehrer der ihr die Hauptrolle im Balett Der Feuervogel anbietet. Sie sagt zu ohne zu wissen, was die konsequenzen davon sind. Sie erfährt, dass ihrer Schwester, kurz bevor sie verschwand, die selbe Rolle angeboten wurde. Als Vanessa eine Namensliste der Hauptrollenbesetzung findet und sie mit den Vermisstenanzeigen vergleicht, macht sie eine schokierende Entdeckung. Ich habe mit Vannessa mitgefiebert und war ebenfalls schokiert über den weiteren Verlauf des Buches. Ich fand es sehr gut, dass das Buch, welches am Anfang mit einem Märchen zu vergleichen ist, so eine Wendung macht. Das buch ist die Geschichte eines Tanzes um Leben und Tod.
    Ist Kolofonium wirklich nur für einen Zweck zu gebrauchen? Was hat das alles mit Zep und dem alten Buch zu tun? Hat ihr Tanzlehrer ihr die Rolle mit guten Absichten angeboten?
    Ich habe leider bisher kein Buch gelesen, dass mit diesem Vergleich bar wäre, ich kann euch dieses Buch nur emfpehlen. Es hat sogar einem Freund von mir gefallen, und er hat rein gar nichts mit Balett am Hut.

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    Geschichten-Welts avatar
    Geschichten-Weltvor einem Jahr
    Dance of Shadows

    Dieses Buch hatte ich mir mit einem Geschenkgutschein zu meinem Geburtstag von meinen Klassenkameraden gekauft und bin ziemlich begeistert von dem Buch.

    Das Thema Ballett fand ich schon immer interessant (würde allerdings nie selber Tanzen wollen) und das Ganze dann auch noch mit einer mystischen Geschichte zu verbinden ist einfach genial. Zusätzlich hat man dann noch die Liebesgeschichte der Protagonistin, die beim Lesen auch sehr spannend ist zu verfolgen.

    Man glaubt zuerst eine normale Geschichte vor sich zu haben, aber das ganze fängt irgendwann an ins Übernatürliche zu laufen.

    Das offene Ende lässt auch noch offen für mehr und die Fortsetzung ist auf Englisch auch bereits schon zu haben.

    Kommentare: 1
    4
    Teilen
    R
    robovor 2 Jahren
    Feuriges Ballett

              Vanessa haat die Aufnahme bei der Ballett-Akademie bestanden und möchte nun in die Fußstapfen ihrer Schwester treten oder nicht ?An der Ballett-Akademie findet sie viele tille Freunde die ihr-egal was auch passiert-immer zur Seite stehen,denn auf der Ballett-Akademie liegt ein großes und gefährliches Geheimnis,dass Vanessa und ihre Freunde zu lösen versuchen.Es beginnt eine Suche auf das Geheimnis und eine Suche was mit ihrer Schwester geschah.Die Autorin hat ein tolles Buch über etwas wunderschönes und doch zugleich auch etwas sehr gespenstisches geschrieben.Es passieren viele unvorhergesehene Dinge,es ist ein großes auf und ein winziges ab an Spannung,bei dem es einem Gänsehaut bereitet.Man trifft auf viele sympathische Charaktere,aber viele von ihnen verbirgen ein mitunter großes Geheimnis und es wird eine Suche von Lügen und Geheimnissen,dieVanessa erst noch herausfinden muss.Mir hat das Buch sehr gefallen,die Charaktere waren sehr sympathisch und auch sehr geheimnisvoll und bei manchen kommt etwas heraus was man so nicht Gedacht hätte.Durch die sympathischen Charaktere und den leichten aber auch schwungvollen Schreibstil wird es zu einem richtigen Pageturner.Dieses Buch kann ich jedem weiterempfehlen der schaurig-schöne Geschichten liebt.
           

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    R
    Ruby13vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: unheimlich, mysteriös und mitreißend. Manchmal etwas unklar, hat jedoch mit Spannung darüber hinweggeholfen. Absolut Top.
    Ein Tanz in eine andere Welt...

    Vanessa tanzt an der New Yorker Ballettakademie. Doch wenn sie sich mit voller Hingabe in den Bewegungen fallen lässt, geschieht etwas mit ihr...und dieses Etwas kommt bestimmt nicht aus dieser Welt...


    Fesselnde Fantasyliteratur, mit Ballett und Mystik gemischt. Charakter wirken leider etwas oberflächlich, die Handlung hilft aber darüber hinweg. Je nach dem sind Dinge nicht ganz klar oder logisch, zu abrupt. 


    Das Ballett wird sehr schön beschrieben, auch wenn man es sonst nicht so mit Tanzen hat. Man kann sich sehr gut in die ganze Umgebung hineinversetzen und auch etwas mitfiebern. 


    An sich einmal andere Fantasyliteratur, die durchaus ihren Reiz hat. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Mein Tänzerherz hat mir bis zum Hals geschlagen. Es war sehr spannend.
    Umwerfend gut, für alle die ein Tänzerherz haben

    Dance of Shadows von Yelena Black

    Fakten zum Buch:

    Das Buch erschien 2013 im bloomoon Verlag. In dem Hardcover befinden sich insgesamt 381 Seiten, welche in einen Prolog, 27 Kapitel und einen Epilog unterteil sind. Die ISBN von meinem Buch lautet: 978-3-7607-9914-8

    Fakten zur Autorin:

    Yelena Black hat an der Columbia University studiert und lebt als Autorin in New York. Sie liebt das Tanzen - und die Magie, die darin steckt.

    Inhalt (Klappentext):

    "Die richtigen Schritte mit dem richtigen Tänzer können eine gefährliche Wirkung haben...
    "Tanze dein Leben" lautet das Motto an der New Yorker Ballettakademie. Doch wie soll Vanessa sich ausgerechnet an dem Ort auf ihre Karriere als Primaballerina konzentrieren, an dem ihre Schwester vor drei Jahren spurlos verschwand?
    Gemeinsam mit ihren Freunden Steffie, Blaine und TJ versucht Vanessa, dem Rätsel auf die Spur zu kommen, und gerät dabei in immer größere Gefahr. Denn beim Tanzen mit ihrem geheimnisvollen Partner ergreift etwas Dämonisches von ihr Besitz. Vanessa muss um ihr Leben tanzen..."

    Meine Eigene Meinung:

    Als ich mir dieses Buch damals gekauft habe, wusste ich nicht, dass es so ergreifend und spannend ist.
    Ich habe selbst früher mal Ballett getanzt. Ich habe es genossen.
    Ich kann das Buch weiter empfehlen. Für alle die Ballett oder das Tanzen lieben. Für alle, die dasselbe fühlen, dass faszinierende beim Tanzen, was niemanden so schnell los lässt.
    Einfach eine wunderbare Geschichte.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Maedilein_chens avatar
    Maedilein_chenvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Konnte mich leider nicht fesseln und die Handlung war sehr vorhersehbar...
    Dance of Shadows - Tanz der Dämonen

    Originaltitel: Dance of Shadows |

    Autorin: Yelena Black |

    Verlag: bloomoon |

    Preis: 17,99€ |

    Erscheinungsdatum: 5.2.2013

    Seiten: 380 |

    ISBN: 978-3-7607-9914-8 |

    Zugehörige Bände: -


    Klappentext:

    »Tanze dein Leben« lautet das Motto an der New Yorker Ballettakademie. Doch wie soll Vanessa sich ausgerechnet an dem Ort auf ihre Karriere als Primaballerina konzentrieren, an dem ihre Schwester vor drei Jahren spurlos verschwand?

    Gemeinsam mit ihren Freunden Steffie, Blaine und TJ, versucht Vanessa dem Rätsel auf die Spur zu kommen, und gerät dabei in immer größere Gefahr. Denn beim Tanzen mit ihrem geheimnisvollen Partner ergreift etwas Dämonisches von ihr Besitz. Vanessa muss um ihr Leben tanzen...


    Meine Meinung:

    Ich muss sagen, ungefähr die ganze erste Hälfte des Buches hat sich gezogen. Es ging praktisch nur ums Tanzen, um Ballett und auch, wenn ich selbst Ballett tanze, fand ich es ein bisschen langweilig. Ab und zu wurde die Merkwürdigkeit des Verchwindens von Vanessas Schwester Margaret erwähnt, aber sonst ging es hauptsächlich um ihr Leben an der Ballettakademie (und die Beziehung zu Zep), was nicht spannend war.

    Aber dann mit der Zeit wird das Geschehen immer myteriöser und immer beunruhigender und der Showdown ist dann so fesselnd, dass man (oder zumindest ich) das Buch nicht weglegen kann, ehe sich alles wieder eingerenkt hat und das Buch zu Ende gelesen ist. Alles in Allem bekommt es von mir 3/5 Sterne, bzw. es bekommt noch 0,5 Punkte Abzug, weil nicht so ganz das im Klappentext steht, was eigentlich darin passiert. Es ist in der eigentlichen Geschichte wesentlich unspektakulärer. Also 2,5 Punkte von 5.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    M
    moonshine1953vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Wenn man das tanzen liebt ist es einfach ein Muss.
    der Tanz traum,

    ich finde die Geschichte ist packend man kann nicht so schnell von ihr lassen man verliebt sich einfach ihn diese Buch.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ein absolutes MUSS für alle die das Tanzen lieben!
    Dance of Shadows

    Eine spannende Geschichte mitten in New York!

    Fantasievolle Tänze und viele ungelüftete Geheimnisse....

    Ein Mädchen, und doch irgendwie etwas besonderes,

    Eine Leidenschaft, die zum Verhängnis wird...

     

     

    EIN BUCH, dass man UMBEDINGT GELESEN haben MUSS!!!!

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    Rebel_Hearts avatar
    Rebel_Heartvor 3 Jahren
    Tanz der Klischees

    Dieses Buch war lange Zeit wirklich in aller Munde und ich habe auch damit gespielt, es zu lesen. Ich habe es mir allerdings nie gekauft und als ich in der letzten Woche bei einer Freundin war, habe ich die Chance einfach mal genutzt und habe es mir auf dem Regal geklaut - mit ihrem Einverständnis natürlich.
    Das Cover selbst fand ich von Anfang an total toll und auch der Klappentext, hat mich selbst schon irgendwie angesprochen, aber konnte der Inhalt meinen "Ansprüchen" auch gerecht werden.


    Vanessa ist 15 und eigentlich der Meinung, dass sie gar nicht zu den Mädchen gehört, die richtig gut tanzen können. Dennoch meldet sie sich in New York auf der Ballettakademie an.
    Ein Teil von ihr möchte ihrer Schwester gerecht werden, möchte herausfinden, warum diese vor 3 Jahren von jetzt auf gleich urplötzlich spurlos verschwand.
    Vanessa ahnt nicht, was sie damit lostritt und auch nicht, dass auch für sie der Tanz auf dem Vulkan längst begonnen hat.
    Als sie sogar noch die Hauptrolle in "Der Feuervogel" ergattert, weiß Vanessa bald selbst nicht mehr, was Realität ist und was Wahn.
    Kann sie sich rechtzeitig in der richtigen "Welt" zurechtfinden?

    Ich muss schon sagen, dass der Schreibstil an sich wirklich gut war und ich auch recht gut in das Buch gefunden habe, welches damit beginnt, dass Vanessa - gegen den Willen ihrer Mutter - auf diese Ballettschule in New York will.
    Vor 3 Jahren verschwand dort ihre Schwester und für Vanessa steht dabei besonders im Vordergrund, genau das aufzuklären.
    Das Tanzen ist für sie eine Art.. Nebeneffekt, um den sie an dieser Schule im Grunde nicht mal Drumherum kommt.
    Vanessa, die natürlich mit ihren zarten 15 Jahren fast schon sofort zu den besten Tänzerinnen der Akademie gehört, trifft recht schnell auf Mr. Schönling, welcher auf den wundervollen Namen Zeppelin hört.
    Allein diese Passage hat mich schon die Augen verdrehen lassen, denn es war einfach so.. klischeehaft: Junges Mädchen, beste Tänzerin ihres Jahrgang trifft auf Schönling, welcher schon länger an der Akademie ist und verliebt sich rettungslos in ihn - merkt dabei natürlich nicht, dass er gar nicht so schön und perfekt ist, wie er sich nach außen hin gibt.
    Zumal Mr. Schönling sie oftmals einfach versetzt hat und irgendwie war das dann eben so. Sie hat sich wieder auf die "Suche" nach ihrer Schwester gemacht und wenn er eben da war, war er eben da.

    Ich muss schon sagen, dass es mir - obwohl Ballett irgendwie nie so meins war - schon gefallen hat, einen kleinen Einblick in den Alltag einer Ballerina zu bekommen, auch wenn ich denke, dass es im wahren Leben um einiges härter ist oder sein wird, als es im Buch darstellt wurde.
    Die Charaktere jedoch sind für mich eher blass erschienen und gingen mir manchmal sogar schon etwas auf die Nerven, als das ich mich mit einem von ihnen auch nur irgendwie hätte anfreunden können.
    Wobei doch.. wartet: Justin. Vanessa fand ihn einfach nur nervig und anfangs dachte ich auch "Boah, was ist das denn für ein Heini.", aber im Laufe des Buches und zum Ende hin, hat er sich als wahrer Freund erwiesen und das fand ich selbst wirklich toll.

    Alles in allem fand ich die Protagonisten um Mrs. Perfekt und Mr. Schönling teilweise zu schwach und die Handlungen waren viel zu vorhersehbar, als das mich das Buch wirklich noch überraschen konnte und nein, ich habe vorher keine einzige Rezension zu dem Buch gelesen.
    Der Schreibstil hingegen und die eingebauten Tanzelemente waren das, was mir ganz gut gefallen hat, sodass das Buch nicht völlig als daneben eingestuft wird.
    Sorry, aber das ist und bleibt meine Meinung.

    Kommentieren0
    11
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    LillianMcCarthys avatar
    Anlässlich meines Bloggeburtstages verlose ich eine Taschenbuchausgabe von Dance of Shadows

    Alle weiteren Infos und Teilnahmebedingungen findet ihr hier: http://missfoxyreads.blogspot.de/2015/07/gewinnspielwoche-tag-3-von-schwanen-und.html

    ACHTUNG! Die Teilnahme ist nur über meinen Blog gültig.
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks