Yoko Maki Romantica Clock 01

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(5)
(7)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Romantica Clock 01“ von Yoko Maki

Akane und Aoi sind Zwillinge, haben aber ansonsten nicht viel gemein: Aoi ist superklug und sehr introvertiert, Akane hingegen ist sportlich und offenherzig, hat dafür aber miserable Noten. Um ihren Schwarm Tsujiri zu beeindrucken, soll sich das ändern. Akane bittet ihren Zwillingsbruder, ihr beim Lernen zu helfen, doch leider zoffen sich die beiden ständig. Denn Akane kann eines nicht leiden, nämlich gegen Aoi den Kürzeren zu ziehen! Dummerweise ist er in fast allem besser ...

Romantica Clock empfiehlt sich wirklich für etwas jüngere Manga Leser, oder solche, die nur etwas Lockeres lesen wollen.

— NeylaKunta

Hab alle bisher erschienenen Teile durchgesuchtet, ist aber eher ne Alltagsstory. Die Zeichnungen sind echt süß

— sailorsecret
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Romantica Clock 01

    Romantica Clock 01

    BeaSwissgirl

    29. August 2017 um 17:24

    Mein Leseeindruck subjektiv, aber spoilerfrei ;)Dies ist mein erster Manga von Yoko Maki und da ich selber Mama von Zwillingen bin ( Junge& Mädchen) war ich natürlich entsprechend neugierig.Der Zeichenstil ist wirklich sehr hübsch, süss, niedlich mit Liebe zum Detail. Die Mädchen, die dieselbe Haarfarbe haben unterscheiden sich aber fast gar nicht so dass es mir etwas schwer gefallen ist sie zu unterscheiden!Die Sprechblasen sind nicht zu überfüllt, hingegen empfand ich die Anordnung der Panels oft als etwas wirr und die Seiten wirken überladen. Ich persönlich habe dann des Öfteren Mühe der Story zu folgen oder den Überblick zu behalten.Leider muss ich sagen dass mir Arkane total unsympathisch ist, ihre Gedankengänge und Handlungen kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Natürlich kommt es zwischen Geschwister und ja auch bei Zwillingen zu Reibungen, aber hier könnte man es ja schon fast Hass nennen und das fand ich total übertrieben.Aoi ist Bruder mochte ich da schon viel lieber seine ruhige, gelassene, überlegte Art fand ich sehr angenehm.Ebenso mochte ich Karin die beste Freundin von Arkane. Mit dem Plot konnte ich nicht gross was anfangen, was ganz klar auch an Arkane und diesem rivalisierendem Verhalten lag. Ich fand das Alles recht langweilig und dramatisierend und übertrieben dargestellt.Aus all diesen Gründen werde ich die Reihe nicht weiterverfolgen, habe aber noch zwei weiter erste Bände von Maki im Regal, mal gucken ob sie mich da mehr überzeugen kann.3,5 Sterne

    Mehr
  • Süß :)

    Romantica Clock 01

    NeylaKunta

    05. February 2017 um 19:13

    Fakten über das Buch: Verlag: Tokyopop Seitenzahl: 192 ISBN: 978-3-8420-0986-8978-3-8420-0986-8 Preis: 6,50€ Lesezeitraum: 25/10/16 Kurzbeschreibung: Akane und Aoi sind Zwillinge, haben aber ansonsten nicht viel gemein: Aoi ist superklug und sehr introvertiert, Akane hingegen ist sportlich und offenherzig, hat dafür aber miserable Noten. Um ihren Schwarm Tsujiri zu beeindrucken, soll sich das ändern. Akane bittet ihren Zwillingsbruder, ihr beim Lernen zu helfen, doch leider zoffen sich die beiden ständig. Denn Akane kann eines nicht leiden, nämlich gegen Aoi den Kürzeren zu ziehen! Dummerweise ist er in fast allem besser ... (Quelle) Cover: [gallery ids="1948,1949" type="rectangular"] Das Cover kann eventuell etwas verwirrend wirken, wenn man nicht den Klappentext gelesen hat. Denn ich kam am Anfang irgendwie nicht drauf, dass das die Zwillinge Aoi und Akane sind. Ups, da stand ich wohl auf dem Schlauch. Jedenfalls ist das Cover echt schön gestaltet mit seinen Pastelfarben. Dieser Stil zieht sich durch die ganze Reihe durch und auf dem rosa Mangarücken befindet sich diesmal Akane. Inhalt: Ich möchte gleich sagen, dass ich zu viel erwartet habe, denn ich habe nicht die Altersempfehlung gelesen - nochmal ups. Dieser Manga ist nämlich ein +13 Romance und deshalb darf man auch eigentlich nicht viel erwarten. Er ist für jüngere Leser bestimmt, deshalb fehlt, meiner Meinung nach, ein bisschen Liebe. Aber das hat Yoko Maki eigentlich doch ganz gut hingekriegt. Innerhalb des Manga gibt es immer wieder so kleine Kästchen die zum Kapitel passen und kleine Weisheiten enthalten die jüngere Leser bestimmt ansprechen. (Ich fand sie einfach nur süß, mehr nicht.) Zudem dreht sich die Geschichte natürlich hauptsächlich um die Zwillinge die unterschiedlicher nicht sein können. Aber ein Punkt führt sie dann zusammen. Die Liebe. Sie wollen sich gegenseitig helfen etc. Nur leider kam das im Manga nicht so an. Hauptsächlich Akane versucht Aoi in Sachen Liebe zu helfen. Ihm ist es herzlich egal, wen seine Schwester liebt oder ob sie Hilfe braucht. Damit wäre der Hauptpunkt des Manga ja schon mal dahin. Dennoch wird hier sehr auf Freundschaft, Familie und Liebe eingegangen und es wird gezeigt, was im Leben wichtig ist. Zeichnstil: Leider darf ich ja keine Bilder aus dem Manga zeigen. Warum überhaupt? (Was eigentlich Schwachsinn ist, weil man in einem Buchladen ihn sowieso anschauen kann und wir das Internet besitzen.) Besagtes Internet nutze ich jetzt eiskalt aus und präsentiere euch einen Link der euch zu einigen Bildern des Manga führt. Ich weiß nicht wie es euch geht, aber für mich ist der Zeichenstil sehr ausschlaggebend ob ich einen Manga kaufe oder nicht. In Romantica Clock ist der Zeichenstil sehr einfach, aber süß. Kleine Details wurden liebevoll hineingearbeitet ohne gleich alles zu überladen. Es gab lediglich zu viele Bilder und Sprechblasen auf einigen Seiten die das flüssige Lesen erschwert haben. Dennoch finde ich, dass besonders die Kapiteltitelbider sehr schön sind und diese zeigen deutlich, wie viel Liebe hier hinein gesteckt wurde. Charaktere: Akane hat nur ein einziges Ziel: Ihren Bruder Aoi schlagen. Bei allem, egal was. Das hat sie ihm schon in Kindheitstagen versprochen und daran hält sie sich. Sie ist perfekt und jeder auf der Schule liebt sie und möchte so sein wie sie. Das ihre Noten dabei echt nicht anzuschauen sind, ist egal. Denn Hübsch ist sie ja schließlich auch noch. Jedoch ist Akane nicht oberflächlich, auch wenn das zunächst so scheint. (Akane steht nämlich manchmal etwas auf dem Schlauch und haut dann sehr dumme Sachen raus.) Denn Akane will immer nur das Beste für ihre Freunde und ist wirklich kein schlechter Mensch. Aoi lebt zurück gezogen in seinem Zimmer, schon seit gut vier Jahren. Das denkt zumindest Akane. Weiß sie jedoch nicht, das Aoi in Wahrheit hochbegabt ist und sogar in die Selbe Schule geht wie seine Schwester. Er ist ein ruhiger Protagonist, welcher durchweg gut ist. Aoi kann richtig und falsch unterscheiden und weiß, was andere Menschen wollen und brauchen. Er versucht auch nie jemanden zu verärgern. Aoi hat andere Ziele und die erreicht er nur, wenn er gut in der Schule ist. Schließlich hat auch er Akane ein Versprechen gegeben was er um jeden Preis halten will. Fazit: Romantica Clock empfiehlt sich wirklich für etwas jüngere Manga Leser, oder solche, die nur etwas Lockeres lesen wollen, wo die Kernaussagen aber stimmen. Man wird hier mir Alltagsproblemen konfrontiert die, die Charaktere lösen müssen. Dabei wird einem klar gemacht was wichtig im Leben ist, und was es nicht ist. Romantica Clock von Yoko Maki erhält von mir 4 Schlüssel. Ein guter erster Band.

    Mehr
  • Guter erster Band mit Potenzial nach oben

    Romantica Clock 01

    NeylaKunta

    05. November 2016 um 14:30


  • Romantica Clock 01

    Romantica Clock 01

    MoonlightBN

    23. January 2015 um 01:17

    Klappentext: Akane und Aoi sind Zwillinge, haben aber ansonsten nicht viel gemein: Aoi ist superklug und sehr introvertiert, Akane hingegen ist sportlich und offenherzig, hat dafür aber miserable Noten. Um ihren Schwarm Tsujiri zu beeindrucken, soll sich das ändern. Akane bittet ihren Zwillingsbruder, ihr beim Lernen zu helfen, doch leider zoffen sich die beiden ständig. Denn Akane kann eines nicht leiden, nämlich gegen Aoi den Kürzeren zu ziehen! Dummerweise ist er in fast allem besser ... Quelle: Tokyopop Meine Meinung: Der Manga ist eher zufällig bei mir gelandet, ich hatte ihn eigentlich gar nicht so sehr auf dem Schirm, aber bin echt froh, dass ich ihn praktisch auf Umwegen entdeckt habe! =) Das sehr helle Cover hat mich auf jeden Fall angesprochen, der Stil schien vollkommen meins zu sein und der Klappentext hörte sich auch wirklich niedlich an. Also rein in die Welt von Akane und Aoi! =) Akane und Aoi sind zweieiige Zwillinge und man liest diese Story aus der Sicht von Akane. Sie ist wirklich total niedlich und hat ihre ganz spezielle Art. Sie ist cool und hübsch - und das weiß sie! Das ist auch der Grund, warum sie gerne zur Schule geht, denn lernen ist nicht so ihr Ding ^^. Sie lässt sich einfach gerne bewundern *haha*. Als ihr Schwarm sie abblitzen lässt, weil sie zu "dumm" ist, fragt Akane eher widerwillig ihren super klugen Zwilling Aoi um Rat. Aoi lebt total zurück gezogen, besucht nicht mal die Schule, ist aber unglaublich schlau und möchte es später weit bringen. Die beiden scheinen sich ziemlich entfernt zu haben mit der Zeit und leben eher nebeneinander her oder streiten sich (bzw. Akane streitet sich ^^). Und dann taucht er auch noch bei ihr in der Schule auf... OHJE! Stress vorprogrammiert, denn Aoi sieht verdammt gut aus und alle Mädchen wollen was von ihm ;-) Der ganze Manga hat mir unglaublich gut gefallen. Die Geschichte ist sehr leicht und ohne große Spannung - das braucht sie aber auch nicht. Yoko Maki punktet mit Humor und einem unglaublichschönen Zeichenstil. Sehr detailreich zeigt sie uns die Welt von Akane und ich konnte die Protagonistin nur in mein Herz schließen! =) Die Nebencharaktere (wie z.B. Akanes beste Freundin) haben mir ebenfalls total gut gefallen und runden diese leichte Story einfach nur toll ab. Aoi mochte ich eigentlich auch sehr gerne und die Beiden scheinen sich doch irgendwie mehr zu mögen, als sie es vielleicht zugeben möchten. Hoffe ich doch! =D Der Humor der Mangaka ist einfach toll - Akane ist herrlich ironisch und ich habe es sehr genossen ihre Wortgefechte zu lesen! Ganz großes Kino, die liebe Akane! ^^ Fazit: Eine schön leichte Story, ein wirklich toller Zeichenstil und eine süße Protagonistin. Gekrönt mit Ironie ist dieser Manga auf jeden Fall für eine ruhige Stunde zu empfehlen - zurücklehnen und eintauchen! 5 von 5 Pfotenherzen von mir.

    Mehr
  • Zwillinge wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten!

    Romantica Clock 01

    Heartbooks

    19. August 2014 um 20:50

    Die Gestaltung: Das Cover ist in einem zarten Rosarot und hellem Gelb gehalten, die sich streifenförmig über das Cover verteilen. In der Mitte sehen wir die Hauptpersonen und Zwillinge Akane und Aoi. Meine Zusammenfassung und Meinung: Akane und Aoi sind Zwillinge und wurden schon immer miteinander verglichen, was für Akane weniger schön war, denn sie muss um jeden Erfolg hart kämpfen, während ihrem Bruder quasi alles in der Schoß fällt. Mit 14 Jahren befindet sich Akane in der Schule, ist eine sehr gute Sportlerin und sehr beliebt in der Schule, während ihr Zwillingsbruder schon seid Jahren nicht mehr zur Schule geht und sich mit vielen Tieren in seinem Zimmer einschließt. Als Akane einem der klügsten Köpfe ihrer Schule einen Liebesbrief überreicht, der eher klingt wie ein Eintrag in einem Freundschaftsbuch, gibt dieser ihr eine Abfuhr mit den Worten “Sorry… aber ich…. mag Mädchen mit Grips im Kopf”, worüber sie sich lange den Kopf zerbricht und schließlich ihren Stolz überwindet und ihren Bruder um Nachhilfe bittet. Dabei fragt sie ihn spontan, ob er nicht auch wieder zur Schule kommen wolle. Als am nächsten Tagen Aoi wirklich in ihrer Schule steht, geht für Akane der Trubel erst so richtig los, denn niemand weiß, dass sie einen Zwillingsbruder hat. Der Manga war wirklich mal etwas anderes. In diesem steht nicht die anbahnende Romantik zwischen zwei Personen im Vordergrund, sondern die Beziehung zwischen zwei Zwilligen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Nachdem Akane sich als Kind immer unterdrückt gefühlt hat, weil sie immer mit ihrem viel klügeren Bruder Aoi verglichen wurde, hat Aoi sich zurückgezogen, was für seine Schwester nicht unbedingt das Ziel war, denn an ihm hat sie sich auch immer einen Ansporn genommen. Ich fand es sehr spannend, den ersten Band zu verfolgen, denn die Geschwister bauen darin ganz langsam ihr Verhältnis auf, was sie vorher nicht hatten, denn die beiden waren sich ziemlich fremd. Bewertung: Ein wirklich erfrischend anderer Manga den ich sehr empfehlen kann!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks