Yoko Ogawa

 4.1 Sterne bei 415 Bewertungen
Yoko Ogawa

Lebenslauf von Yoko Ogawa

Yoko Ogawa wurde 1962 geboren und gilt als eine der wichtigsten japanischen Autorinnen der Gegenwart. Für ihr umfangreiches Werk wurde sie mit zahlreichen namhaften Literaturpreisen ausgezeichnet. Sie lebt mit ihrer Familie in der Präfektur Hyogo.

Neue Bücher

Augenblicke in Bernstein

Erscheint am 08.04.2019 als Hardcover bei Liebeskind.

Alle Bücher von Yoko Ogawa

Sortieren:
Buchformat:
Das Geheimnis der Eulerschen Formel

Das Geheimnis der Eulerschen Formel

 (165)
Erschienen am 20.06.2013
Schwimmen mit Elefanten

Schwimmen mit Elefanten

 (63)
Erschienen am 05.12.2014
Liebe am Papierrand

Liebe am Papierrand

 (43)
Erschienen am 12.10.2015
Hotel Iris

Hotel Iris

 (32)
Erschienen am 18.07.2016
Das Museum der Stille

Das Museum der Stille

 (30)
Erschienen am 09.12.2013
Zärtliche Klagen

Zärtliche Klagen

 (27)
Erschienen am 17.08.2018
Das Ende des Bengalischen Tigers

Das Ende des Bengalischen Tigers

 (15)
Erschienen am 14.02.2011
Der Herr der kleinen Vögel

Der Herr der kleinen Vögel

 (13)
Erschienen am 24.08.2015

Neue Rezensionen zu Yoko Ogawa

Neu

Rezension zu "Zärtliche Klagen" von Yoko Ogawa

Von Yoko Ogawa gibt es deutlich Besseres
Xirxevor einem Monat

Dies ist einer der älteren Romane der Autorin - und leider keiner der Besseren. Es geht um eine sich sanft entwickelnde Dreiecksbeziehung, in der jeder der Drei eine große Last der Vergangenheit zu tragen hat. Die Ich-Erzählerin Ruriko hat endlich ihren seit Jahren untreuen und auch gewalttätigen Ehemann verlassen und sucht Unterschlupf in einer einsamen Gegend, wo das Landhaus ihrer Familie steht. Dort trifft sie auf Nitta und Kaoru, die in einem Nachbarhaus Cembalos bauen. Die Drei freunden sich an und Ruriko verliebt sich in Nitta. Trotz der Affäre, die die Beiden beginnen, besteht weiterhin eine besondere und enge Beziehung zwischen Nitta und Kaoru, die Ruriko keine Ruhe lässt.
Auch in diesem Buch kommt die so typisch poetische Sprache der Autorin deutlich zum Vorschein, doch allein dadurch entsteht leider noch kein guter Roman. Bedauerlicherweise sind die Figuren dieser Geschichte derart widersprüchlich und zum Teil auch oberflächlich dargestellt, dass ich immer wieder die Lust verloren habe, weiterzulesen. Insbesondere Ruriko, die die Hauptfigur darstellt, legt ein solch törichtes Verhalten an den Tag, dass ich nur noch den Kopf schütteln konnte. Natürlich kann eine Frau um die Vierzig, die frisch verliebt ist, sich verhalten wie ein Teenager, doch ihre Reaktionen sind selbst für eine Jugendliche kaum nachzuvollziehen. Oder weshalb sie sich immer wieder von ihrem Mann schlagen ließ ohne sich zu wehren - es gibt keine Erklärungen, weshalb sie es erduldete.
Die anderen Figuren, insbesondere Nitta und Kaoru, werden trotz ihrer Bedeutung für die Geschichte nur oberflächlich dargestellt. Ich habe leider noch immer nicht verstanden, was die Ursachen für Nittas Flucht waren oder was Kaoru bei Nitta hielt. Und nein, ich muss in einem Buch nicht alles verstehen, aber zumindest möchte ich die Hauptfiguren besser kennenlernen, was mir hier bedauerlicherweise nicht gelungen ist.
Schade, von diesem Buch hatte ich mir mehr versprochen.

Kommentieren0
55
Teilen

Rezension zu "Zärtliche Klagen" von Yoko Ogawa

Rezension für "Zärtliche Klagen"
Traubenbaervor einem Monat

"Zärtliche Klagen" von Yoko Ogawa (erschienen bei atb) ist ein Roman.

Als Rurikos Mann sie wieder einmal alleine lässt, um zu seiner Geliebten zu gehen, platzt ihr der Kragen. Sie verlässt ihre gemeinsame Wohnung und zieht in ein Ferienhäuschen. Dort lernt sie bald den Cembalobauer Nitta und seine Assistentin kennen. Sie verliebt sich in ihn, auch wenn sie sich sicher ist, dass seine Assistentin Gefühle für ihn hegt.
Der Roman unterscheidet sich im Schreibstil und der Handlung von anderen Liebesromanen. Gefühle werden zwar eindrücklich und lebensnah beschrieben, doch die Protagonisten reden kaum über sie. Auch Ruriko verhält sich ungewöhnlich: Auf der einen Seite ist sie selbstbewusst, auf der anderen Seite scheint sie schüchtern und unselbstständig. Ich denke dieser ungewohnte Stil gibt die japanische Kultur lebensnah wieder. Mir hat das gut gefallen, denn es macht den Roman authentisch. Zudem lernt man etwas über andere Kulturen.

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Zärtliche Klagen" von Yoko Ogawa

Zärtliche Klagen: Ruhig, mit Abgründen
laraelainavor 2 Monaten

Zärtliche Klagen von Yoko Ogawa erzählt die Geschichte der Kalligrafin Ruriko und dem Cembalobauer Nitta und dessen Assistentin Kaoru, die sich in der Einsamkeit für eine kurze Zeitspanne begegnen. Dabei tun sich unerwartete Abgründe zwischen und in den Protagonisten auf.
Die Ruhe und Stille der japanischen Landschaft spiegelt sich in der Erzählung wieder, ohne langweilig zu sein.
Sehr schön erzählt und gut zu lesen.
Ich mag das Buch sehr gerne und empfehle es gerne weiter.

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Autoren oder Titel-CoverDer Klang des Cembalos drang in die Tiefen meines Herzens vor. Langsam füllte er jene Finsternis, wo weder Licht noch Sprache hingelangten.

Auf der Flucht vor ihrem untreuen Ehemann zieht sich die Kalligrafin Ruriko in ein Landhaus in den Bergen zurück. Dann begegnet sie ihrem Nachbarn Nitta, einem Pianisten, der in Gegenwart anderer nicht mehr zu spielen vermag und nun Cembalos baut, sowie seiner Assistentin. Obwohl Ruriko spürt, dass zwischen Nitta und der jungen Frau unsichtbare Bande bestehen, fühlt sie sich zu ihm hingezogen, und es entspinnt sich eine zarte Dreiecksbeziehung.

Über Yoko Ogawa
Yoko Ogawa, geboren 1962, gilt als eine der wichtigsten japanischen Autorinnen der Gegenwart. Für ihr umfangreiches Werk wurde sie mit zahlreichen namhaften Literaturpreisen ausgezeichnet. Sie lebt mit ihrer Familie in der Präfektur Hyogo.Bei atb liegen von ihr vor: „Das Geheimnis der Eulerschen Formel“, „Das Museum der Stille“, „Schwimmen mit Elefanten“, „Liebe am Papierrand“, „Hotel Iris“ und „Der Herr der kleinen Vögel“.

Jetzt bewerben!
Um eines der 25 Freiexemplare zu ergattern, bewerbt euch bitte mit Klick auf den "Bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: Welches Buch hast du zuletzt gelesen?

Wir freuen uns auf euch und einen regen Austausch!

Euer Team vom Aufbau Verlag

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Buchverlosung schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben.

** Bitte beachtet, dass es sich hier um eine Buchverlosung handelt und nicht um eine Leserunde. Ihr könnt natürlich trotzdem gerne hier über das Buch diskutieren, aber eine Moderation wird es nicht geben 
Zur Buchverlosung

Wir laden euch zur virtuellen Leserunde ein und möchten euch die Gelegenheit geben, die zarte Welt der Yoko Ogawa kennenzulernen.

Yoko Ogawa, geboren 1962, gilt als eine der wichtigsten japanischen Autorinnen der Gegenwart. Für ihr umfangreiches Werk wurde sie mit zahlreichen namhaften Literaturpreisen ausgezeichnet. Im Aufbau Taschenbuch sind ihre Romane „Das Geheimnis der Eulerschen Formel“, „Das Museum der Stille“ und „Schwimmen mit Elefanten“ erschienen.

„Sinnlich und kurios wie Murakami. Wunderbar!“ Stern

Yoko Ogawa - Liebe am Papierrand

Der Klang der Liebe

Eine junge Frau, die ein rätselhaftes Ohrenleiden hat, lernt einen Stenographen kennen. Sie fühlt sich auf geheimnisvolle Weise zu ihm hingezogen, und da das Reden mit ihm ihre Ohren zu heilen scheint, bittet sie ihn, ihre Lebensgeschichte aufzuschreiben. Dank seiner Aufzeichnungen beginnt sie die Rätsel ihrer Vergangenheit zu verstehen. Doch schon bald muss sie erkennen, dass der Stenograph nur eine begrenzte Menge Papier zur Verfügung hat …

-> Zur Leseprobe

Mehr Informationen und Extras gibt es auf www.aufbau-verlag.de/liebe-am-papierrand.html

--

Jetzt bewerben!

Bewerbt euch im Unterthema "Bewerbung/Ich möchte mitlesen", indem ihr bis zum 15.10. folgende Frage beantwortet: Warum möchtet ihr "Liebe am Papierrand" lesen?

Wir freuen uns auf euch und einen regen Austausch!
Euer Team vom Aufbau Verlag

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlich haben.
Zur Leserunde

Hallo ihr Lieben,

vor kurzem habe ich Liebe am Papierrand gelesen und bin von dem Buch nach wie vor begeistert. Deshalb verlose ich auf meinem Blog ein Exemplar davon.

Wenn ihr mitmachen wollt, dann schaut doch hier vorbei:
http://buchstabenmagie.blogspot.de/2015/11/gewinnspiel-liebe-am-papierrand-von.html

Ich freue mich schon über zahlreiche Teilnehmer :)

Alles Liebe,
Sophie von Buchstabenmagie

Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 538 Bibliotheken

auf 144 Wunschlisten

von 14 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks