Yoram Kaniuk Ein Leben für ein Leben

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Leben für ein Leben“ von Yoram Kaniuk

Kaniuks weltbekannter Klassiker wurde verfilmt von Meisterregisseur Paul Schrader mit Jeff Goldblum (Jurassic Park, Independence Day), Willem Dafoe (Spiderman, Wild at Heart), Ayelet Zurer (Munich), Joachim Król, Moritz Bleibtreu, Juliane Köhler, Veronica Ferres u.a.

Außergewöhnliche Geschichte über einem Mann mit schieren Überlebenswillen

— QueenDebby

Stöbern in Romane

Karolinas Töchter

Lenas traurige Geschichte hat mich zutiefst berührt! Sehr lesenswert!

clary999

Der gefährlichste Ort der Welt

Sollte man in der Schule als Lektüre behandeln! Bietet viel Diskussionsstoff!

cheshirecatannett

Das Licht der Insel

Ein abolutes Juwel, unbedingt lesen.

BrittaRuth

Der verbotene Liebesbrief

Ich konnte mich gar nicht mehr von diesem spannenden Roman losreißen

Buchherz13

Dunbar und seine Töchter

Leider etwas schwach

leserattebremen

Die Lichter von Paris

Schöne Reise ins Paris der 20er Jahre!

Nina_1986

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ein Leben für ein Leben" von Yoram Kaniuk

    Ein Leben für ein Leben

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    31. January 2009 um 13:05

    Der Jude Adam Stein ist ein Überlebender des Holocaust - als Clown angeheuert, musste er im Konzentrationslager den Kommandanten Klein unterhalten, indem er sich wie ein Hund verhalten und auch entsprechend leben musste. Einige Jahre später befindet er sich nun in einer hochmodernen Heilanstalt, in der sich auch andere Überlebende des Holocaust befinden, die einen seelischen Schaden erlitten haben. Das Buch beschreibt die Geschichte von Adam Stein, von seinem Leben im Konzentrationslager bis "heute" (allerdings nicht chronologisch). Die große Frage ist dabei: Wird er geheilt werden können? Die Idee an sich fand ich wirklich gut, allerdings ist das Buch nicht gerade leicht zu lesen. An manchen Stellen erscheint es fast normal, aber dann gibt es teilweise Passagen, die zwar gut den "Wahnsinn" der Patienten verdeutlichen, aber doch relativ anstrengend zu lesen sind, durch viele kurze, abgehackte Sätze, viele Gedankensprünge und einem fliessenden Übergang zwischen Realität und Fiktion. Manche Seiten habe ich dann wirklich einfach nur überflogen, vom Inhalt verpasst man da sowieso nichts weiter. Letztendlich ist das Buch vom Stil sicher große Geschmackssache und wer sich nicht damit anfreunden kann, wird wohl bereits nach einigen Seiten das Buch weglegen...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks