Moon Boy

von Young You Lee 
4,2 Sterne bei12 Bewertungen
Moon Boy
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Yoyomauss avatar

Spannend geht es weiter!

Yoyomauss avatar

Die Mondhasen und die Himmelsfüchse geben sich weiterhin die Ehre, ein wirklich fantastischer Manga.

Alle 12 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Moon Boy"

Moon Boy - Vorsicht, bissige Häschen! Vor langer Zeit lebte auf dem Mond das friedliche Volk der Mondhasen. Doch eines Tages fielen blutrünstige Himmelsfüchse wie Schatten über das Hasenvolk her! Um zu überleben, flohen die Langohren auf die Erde, wo sie sich mit den Menschen vermischten und ihre alte Existenz beinahe vergaßen … Die kleine Myeongi hat ein ausgeprägtes Faible für hübsche Jungs und ein Problem: Sie ist ein so genannter Erdhase und damit potenzielle Nahrungsquelle für die - gemeinerweise oft ziemlich niedlichen - Himmelsfüchse!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783770469352
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:192 Seiten
Verlag:EMA - Egmont Manga und Anime
Erscheinungsdatum:08.10.2008

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne10
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Yoyomauss avatar
    Yoyomausvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Spannend geht es weiter!
    Spannend geht es weiter!

    My muss mit Erschrecken erkennen, dass nicht nur die Himmelsfüchse, sondern auch die Mondhasen an Yuda Lee, dem schwarzen Hasen interessiert sind. Nach dem Kampf ist My verletzt und Sa-Eun verschont sie. Für My steht fest, dass sie die Himmelsfüchse überzeugen muss, dass sie Yuda Lee nichts antun dürfen, denn wer so viel Zeit miteinander verbingt, dem kann ein "Freund" doch nicht einfach egal sein, oder? Währenddessen versucht sie auch Yuda Lee davon zu überzeugen, dass sie ihm helfen will, doch dieser schließt sich einer zwielichtigen Gruppe an, welche sich mit der Züchtung niederer Himmelsfüchse befasst. Es tauchen immer mehr Geheimnisse auf, während sich die Lage immer mehr zuspitzt.


    Puh, ich muss schon sagen, dass ich langsam immer verwirrter werde, denn immer wieder geschehen neue Dinge, die das Blatt wenden. Außerdem gibt es immer wieder neue Namen und ich hab echt Probleme damit die Namen den Charakteren zuzuordnen. Das ist jetzt doch etwas überladen, aber noch immer spannend. My ist weiterhin sehr mutig und mausert sich zu einer guten Kämpferin, die nicht einmal davor zurück schreckt den Himmelsfuchs Sa-eun heraus zu fordern. Während der Story bekommt man immer mehr Hintergrundinformationen, wie wer mit wem im Zusammenhang steht. Es ist interessant und macht Spaß zu lesen. Ich bin gespannt, wie es weiter geht, deshalb lese ich jetzt schnell weiter ;-)

    Kommentieren0
    27
    Teilen
    Yoyomauss avatar
    Yoyomausvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Die Mondhasen und die Himmelsfüchse geben sich weiterhin die Ehre, ein wirklich fantastischer Manga.
    Die Mondhasen und die Himmelsfüchse geben sich weiterhin die Ehre, ein wirklich fantastischer Manga.

    Während My sich noch immer fragt, was sie für Yuda Lee empfindet und über dessen Wesen hadert, hat Ho-Rang erkannt, dass er My liebt. Als es darum geht einen Beitrag des Kendoclubs zum Schulfest beizusteuern, sorgt Yang dafür, dass auch Yuda an dem Schauspiel teilnimmt. Doch während der Aufführung wird Yuda, der als schwarzer Hase sehr begehrt ist, entführt. Entgegen aller Vermutungen handelt es sich hierbei nicht um Himmelsfüchse, sondern um Mondhasen, welche ebenfalls seine Leber verspeisen wollen, um unsterblich zu werden. My bleibt nichts anderes übrig, als mit dem Himmelsfuchs Sa-Eun Hand in Hand zu arbeiten. Doch Yuda Lee ist nicht so wehrlos, wie alle denken...

    Wieder ist Lee So-Young eine absolut wunderbare Fortsetzung des Mangas rund um die Himmerlsfüchse und den Mondhasen gelungen. Die Geschichte spitzt sich immer mehr zu und legt immer mehr Abgründe auf. My muss immer wieder sehr viel Mut beweisen und hadert immer wieder mit dem Wesen von Yuda Lee, denn so kennt sie ihn nicht. Die Zeichnungen sind wieder sehr gut gelungen und die Geschichte überzeugt durch viele spannende Szenen, sorgt aber auch für eine ordentliche Portion Witz. Weiterhin sehr lesenswert!

    Kommentieren0
    23
    Teilen
    Yoyomauss avatar
    Yoyomausvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Vorsicht, bissige Häschen!
    Vorsicht, bissige Häschen!

    Während die Füchse spekulieren, was mit Seo-Hwa passiert ist, taucht Mok-Hee auf, welcher für die Himmelsfüchse ein Auge auf My und Yuda-Lee werfen soll. Doch auch die Hasen bekommen Unterstützung durch die Mondhasen Hui-Yu und Yang. Während eines Trainings wird My durch niedere Himmelsfüchse angegriffen und Yuda Lee, welcher sich wieder an seine Vergangenheit erinnern kann, eilt ihr zu Hilfe. Doch Yuda ist nicht so nett, wie sie ihn in Erinnerung hat. Als Ho-Rang dazu kommt, kommt es zu einem Kampf zwischen ihm und dem Himmelsfuchs Sa-Eun.

    Auch diese Fortsetzung ist wirklich gut gelungen, mit Witz und Spannung sowie richtig guten Zeichnungen, weiß der Autor zu überzeugen. Man mag den Manga wirklich nicht mehr aus der Hand legen, einzig die Namen sind meist sehr verwirrend, da sie sich einfach alle gleich anhören. Trotzdem absolut lesenswert und ein echter Augenschmaus. Die Geschichte zwischen den Füchsen und den Hasen wird immer verworrener. Yuda Lee scheint nicht der zu sein, den My zu kennen glaubt. Klasse!

    Kommentieren0
    21
    Teilen
    Yoyomauss avatar
    Yoyomausvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Eine gelungene Fortsetzung der Geschichte rund um die Mondhasen und die Himmelsfüchse.
    Eine gelungene Fortsetzung der Geschichte rund um die Mondhasen und die Himmelsfüchse.

    My ist fest entschlossen Yuda Lee vor der Gefahr der Himmelsfüchse zu beschützen. Dafür bittet sie den Leiter des Kendoclubs, sie zu trainieren. Als General der Schutztruppe der Mondhasen und "ihr Verlobter", nimmt dieser diese Aufgabe an. Gemeinsam mit der Katze Yaho reisen sie in eine Zwischenwelt, in der My trainieren soll, obwohl dies gegen die Regeln der Monhasen ist, denn ein Erdhase darf sich in dieser Welt nicht aufhalten. Mit Hilfe eines Freundes wird My einer ihrer Zähne gezogen und in ihre Hand eingepflanzt, damit sie ein Schwert für den Kampf herauf beschwören kann. Doch als es zu einer Übung kommt, wird sie "aus versehen" in eine falsche Zone geschickt und muss sich sofort gegen richtig harte Gegner beweisen und dann ist da noch die Himmelsfüchsin So-Hwa, welche My und Yuda Lee abgrundtief hasst.

    Diese Fortsetzung ist wirklich gelungen und strotzt nur so vor Ideenreichtum. Mit Spannung und Witz entführt der Autor wieder in eine wunderbare Welt. Die Zeichnungen sind weiterhin ein Augenschmaus und die Story so fesselnd, dass man den Manga gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Wirklich gut gelungen.

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    Yoyomauss avatar
    Yoyomausvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Von Himmelsfüchsen und Mondhasen. Eine wirklich bezaubernde Geschichte.
    Von Himmelsfüchsen und Mondhasen. Eine wirklich bezaubernde Geschichte.

    Einst lebten die Mondhasen auf dem Mond in Frieden. Doch als die Himmelsfüchse der Erde über sie herfielen, da ihre Leber ihr Lebenselexier ist, mussten sie den Mond verlassen und auf die Erde flüchten. Dort vermischten sie sich mit den Menschen der Erde und es gab nur noch wenige Mondhasen, dafür aber Erdhasen, welche jedoch nicht so mächtig waren wie die Mondhasen.

    Die Geschichte beginnt mit Myeongi (der Einfachheit halber My), welche es liebt Jungen nach einem System zu kategorisieren, je hübscher desto besser. Bereits zu Beginn gerät sie mit Yuda Lee in Streit. Als die beiden nach Hause gehen, stellen sie fest, dass sie beide rote Augen bekommen, wenn der Mond aufgeht und ihnen die Augen tränen. Dies bekommt der Schulschwarm von Myeongi mit und verabredet sich mit ihr. Während My begeistert ist, dass sich ein Junge für sie interessiert, steckt hinter dem Schulschwarm ein Himmelsfuchs, welcher sich flux an Lee vergreifen will. Dieser bekommt jedoch schnell Hilfe von einem Unbekannten und verschwindet darauf spurlos. Niemand kann sich an ihn erinnern, außer My.

    Zwei Jahre später zieht My mit ihrem Vater in eine andere Stadt und muss dort eine neue Schule besuchen. Unerwarteter Weise läuft sie Yuda Lee über dem Weg. Doch er kann sich nicht an sie erinnern. Bald erfährt sie, dass Lee ein schwarzer Mondhase ist, etwas besonders und die Himmelsfüchse ihm seiner Erinnerungen beraubt haben, um ihn später, wenn er ausgewachsen ist, zu fressen. Denn die Leber des schwarzen Hasen verspricht Unsterblichkeit. My schwört Yuda zu beschützen und ihr ist dafür jedes Mittel recht. 

    Der Manga ist nicht nur sehr niedlich gezeichnet, die Geschichte und auch der Storyverlauf sind herzallerliebst und spannend. Am Anfang hatte ich sehr viele Probleme mit den vielen Namen, die alle gleich klingen, doch mit der Zeit nimmt sich das und dann ist es der reine Lesegenuss. Den Manga kann ich euch nur wärmstens ans Herz legen. Es ist von allem etwas dabei. Freundschaft, Humor, Liebe und Mut.

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    Schafis avatar
    Schafi
    Schafis avatar
    Schafi
    Schafis avatar
    Schafi
    Schafis avatar
    Schafi
    Schafis avatar
    Schafi

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks