Yrsa Sigurdardottir Nebelmord

(65)

Lovelybooks Bewertung

  • 79 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 8 Rezensionen
(30)
(28)
(6)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Nebelmord“ von Yrsa Sigurdardottir

Sie ist Ingenieurin. Sie ist Schriftstellerin. Sie ist Isländerin.

Yrsa Sigurdardóttir ist Islands Nummer1 - Bestsellerautorin.

Plötzlich fiel ihm wieder ein, wie der Traum endete. Sie waren ursprünglich vier Reisende gewesen. Aber nur zwei kehrten an Land zurück. Nur dumm, dass er sich nicht erinnern konnte, ob er selbst einer von ihnen gewesen war.

Die Leuchtturminsel war ein winziger Punkt in den eiskalten und aufgewühlten Wellen des Atlantiks. Hier, auf dieser winzigen Schäre vor Islands Südküste, würden sie einen Tag und eine Nacht verbringen. Doch in dieser ersten Nacht tobt ein Unwetter, und am nächsten Morgen ist einer von ihnen verschwunden. Zur gleichen Zeit verschwindet in Reykjaviík eine Familie…

Der neue Island-Thriller von Yrsa Sigurdardóttir hat alles, was eine nervenzerreißende Lektüre braucht: typisches Island-Flair, spektakuläre Kulisse und eine aufwühlende Geschichte.

Klasse Verwebung 3er lange unabhängig voneinander scheinender, interessanter, spannender Handlungen! SUPER! http://irveliest.wordpress.com

— Irve

Stark!

— Wurmli

Ganz besonderer Schauplatz, sehr beklemmend!

— nordfrau

Es ist gruselig, spannend und zieht einen in ein atemberaubendes Setting mit einer gespenstischen Atmosphäre rein.

— NiWa

Spannend, düster, atmophärisch... Ich kann auch dieses Buch wieder nur empfehlen!

— Bücherwahnsinn

Gruselig, spannend, rätselhaft - und das noch über das Ende des Buches hinaus. Wirklich gut!!

— daneegold

Leider schwächer als die anderen, Mulmiges Gefühl oder Gruselstimmung kommt hier nicht auf

— Petra_84

Nicht so fesselnd wie Geisterfjord ...

— Cellissima

Wieder sehr faszinierend wie alle Handlungsstränge am Ende zusammen laufen.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Spannung und Nervenkitzel pur! Wieder ein super Island-Thriller so wie man ihn von der Autorin kennt und liebt!

— MissRichardParker

Stöbern in Krimi & Thriller

Flugangst 7A

Verstörend, beklemmend und mit einem Wahnsinnsplot!

Johanna_Torte

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Sehr schlechter Anfang, wurde dann aber etwas besser. Trotzdem nicht warm geworden

ReadAndTravel

Sturzflug (Ryder Creed 3)

Absoluter Kracher mit einem tollen Book-Boyfriend!

AmyJBrown

Solange du atmest

Ein seichter Thriller, der durch den leichten, absolut angenehmen Schreibstil und eine Familiengeschichte besticht, die man lesen will.

nessisbookchoice

Stille Wasser

spannender Thriller, Wahnvorstellung oder Realität?

janaka

Hex

unglaublich fesselndes Buch

Sandra1978

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gruselig, spannend und ein atemberaubendes Setting

    Nebelmord

    NiWa

    25. September 2016 um 09:29

    Auf einer winzigen isländischen Insel im Atlantik soll eine Gruppe Menschen den Leuchtturm warten. Am nächsten Tag ist einer von ihnen verschwunden. Zur gleichen Zeit hat sich auch in Reykjaviík eine Familie in Luft aufgelöst ...Yrsa Sigurdardóttir gilt als Islands Nummer 1 und nachdem ich dieses Buch von ihr gelesen habe, muss ich dem einfach zustimmen.In ihrem Thriller „Nebelmord“ fließt wieder das besondere isländische Setting ein. Vier Personen werden per Hubschrauber auf eine winzige Insel gebracht, weil sie den Leuchtturm darauf warten sollen. Ohne dieses Buch gelesen zu haben, kann man sich nicht vorstellen, wie klein dieses Stück Fels im Atlantik wirklich ist. Aber beim Lesen spürt man den Nebel und den Wind, hört die erbarmungslosen Wellen und die Gischt, wie sie gegen die Klippen schlägt. Auf dieser Schäre kann man sich zu viert kaum bewegen, ohne auf den anderen zu treten und nach einer ungemütlichen, von Unwettern geplagten, Nacht, ist auf einmal einer verschwunden! In einem zweiten Erzählstrang ist man bei einer isländischen Familie zu Gast, die nach ihrem wohlverdienten Urlaub sonnengebräunt ins kalte Island zurückkehrt. Doch diese Familie wird von ihrer Rückkehr an von merkwürdigen Ereignissen und bedrohlichen Nachrichten gequält, die sie nach und nach nicht nur an ihrem Verstand zweifeln lassen, sondern ihnen auch gehörige Angst einjagen.Außerdem begleitet man auch eine junge Polizistin. Ihr Mann hat sich vor Kurzem in der Garage erhängt.Ich bin in alle Erzählstränge gleichermaßen versunken und könnte nicht sagen, welcher davon fesselnder war. Auf dem Eiland mitten im Meer hat schon allein das bedrohliche Ambiente für Spannung gesorgt. Gleichzeitig mochte ich es sehr, in die Normalität einer Reykjaviíker Familie einzutauchen, die sich langsam zu mysteriöser Spannung hochgeschaukelt hat. Aber es war genauso fesselnd, mit der Polizistin Nína den Weg aus der Trauer zu finden und der drückenden Stimmung ihrer Wohnung zu entfliehen.Egal ob nun Helgi auf der Leuchtturminsel, Noí mit seiner Famile in Reykjaviík oder Nína beim Versuch ihr Leben in den Griff zu bekommen, alle Figuren sind von einer unheimlich Authentizität geprägt, die mich richtig beeindruckt hat.Die Handlung selbst war typisch für die Autorin. Wenn man schon Bücher von ihr gelesen hat, bekommt man relativ schnell eine Ahnung, wie die Perspektiven zusammenhängen. Trotzdem hat das der Spannung keinen Abbruch getan, sondern weiter die Stimmung angeheizt, weil man sich dennoch vieles nicht erklären kann. Das Ende war trotzdem überraschend und hat mich fast umgehauen. Yrsa Sigurdardóttir lässt die Geschichte plausibel und rund zu Ende gehen und setzt dem Ganzen jedes Mal eine weitere Krone auf, die mich auch diesmal verblüfft zurückgelassen hat.„Nebelmord“ ist gruselig, spannend und zieht einen in ein atemberaubendes Setting mit einer gespenstischen Atmosphäre rein. Für Leser, die eine düstere Schauerstimmung mögen und sich in der zerklüfteten Landschaft Islands gruseln wollen, ist auch dieses Buch der Autorin absolut empfehlenswert!

    Mehr
    • 13
  • Nebelmord

    Nebelmord

    Bücherwahnsinn

    11. May 2016 um 10:29

    Meine Gedanken zum BuchYrsa Sigurdardottir schreibt atmosphärisch! Auch dieses mal kann sie die Stimmung auf dieser kleinen Felseninsel so gut beschrieben das mir wieder bange wird, ich würde da nie im Leben und kein Geld der Welt nur eine Stunde drauf verbringen wollen. Nicht nur weil ich nicht gerne mit Fremden auf so kleinem Raum gezwängt werde, sondern auch die Höhenangst ganz sicher nicht grade förderlich wäre sich da wohl zu fühlen. Und um uns einen kleinen Eindruck zu vermitteln ist das Cover auch dem entsprechend gestalltet, wir sehen eben diese Feleseninsel auf der grade mal dieser kleine Leuchtturm Platz findet, vor der Küste, in tostender Brandung. Mir gefallen vor allem die Farben und das es nicht zu überladen ist.Der Schreibstil von Sigurdardottir ist auch dieses mal detailliert aber nicht zu sehr. Einfach das man einen guten Eindruck der Umgebung bekommt, von der Atmosphäre und den Menschen. Sie lässt genug raum um mit der eigenen Phantasie zu spielen und sich auszumahlen wie es da wohl ist. Die Sprache ist leicht und flüssig zu lesen. Dennoch hatte ich am Anfang mühe in die Geschichte rein zu kommen, was aber nicht am Schreibstil sondern mehr am Aufbau der Geschichte lag. Denn in dieser Geschichte treffen 3 Handlungstränge aufeinander. Was an sich nicht so problematisch ist, aber diese 3 parallel laufenden Geschichten spielen an unterschiedlichen Tagen, zwar innerhalb einer Woche, aber jeder Handlungstrang hat seinen Tag. Am Anfang musste ich immer wieder zurück blättern um zu sehen welcher das jetzt grade ist, und welchen Tag ich zuvorgelesen habe. Aber so nach einem drittel gings immer besser. Und dann flutschte es nur noch so ;)Die Geschichte beginnt mit einer nicht vorhergesehenen Rettungsaktion und deren Funkverkehr. Eigentlich hätte nichts schief gehen sollen, doch das tat es. Also wissen wir halbwegs wie der Schluss des Buches sein wird. Aber wie gesagt, eigentlich ;) Danach geht die Autorin zwischen 8 - 2 Tage zurück und bröselt das ganze auf. Geschickt erzählt sie die Zeit dazwischen und wie es überhaupt soweit kommen konnte.  Wie schon gesagt, in diesem Buch laufen 3 Geschichten nebeneinander. Helgi, der Photograph, der auf der Feleseninsel mit 3 anderen Personen festsitzt. Er war mir von Anfang an nicht unsympathisch. Er ist zwar etwas schüchtern, und unsicher, aber er gab sich immer mühe. Ich konnte so gut nachfühlen wie es ihm da auf der Insel gehen musste. Ob ich mich so souverän verhalten hätte? Eher nicht (ᗒᗨᗕ) Zu kalt, zu gefährlich, zu hoch... Einfach von allem zu viel.Dann NIna, die Polizistin, auch sie ist mir schnell ans Herz gewachsen. Eine starke Frau die mehr aushalten kann als sie denkt. Nicht nur das sie zur Zeit nicht grade beliebt ist auf der Wache bei den Kollegen, nein sie muss erstaunt feststellen das der vermeintliche Selbstmord nicht ganz so bedeutungslos ist wie sie erst dachte. In Unterlagen die sie hätte vernichten müssen, weil sie schon über 30 Jahre alt waren, fand sie eine Aussage ihres Mannes als er noch ein Kind war... Dies geht ihr nicht mehr aus dem Kopf und so fragt sie sich nicht ganz zu Unrecht ob dies was zu bedeuten hat? Und so macht sie sich auf die Spurensuche...Auch Noi, ein sympathischer Mann mit Bauchgefühl, hätte ich am liebsten mal geknuddelt. *gg* Irgendwie hätte er etwas mehr Durchsetzungsvermögen vertragen können. Er hatte von Beginn an ein komisches Gefühl als sie wieder nach hause gekommen sind. Es muss etwas passiert sein, denn viele Dinge passen einfach nicht zusammen, aber keiner nimmt ihn wirklich ernst. Nicht mal eine Frau, oder gar die Polizei... Nur Nois Frau war mir ziemlich unsympatisch und hat mich dermassen genervt. Ich hab mich immer gefragt, wie blind kann man eigentlich sein? Tja, auch das hab ich dann rausfinden dürfen.Jede der 3 Geschichten handelt von einer Tragödie. Eine die passiert ist, eine die hätte nie passieren sollen und jene die grade daran ist zu geschehen. Die Autorin schafft es auf alle Fälle diese 3 Geschichten zusammen zu führen, ohne nur eine Sache offen zu lassen. Auch wenn man zwischendurch überlegt wie die 3 zusammen passen sollen. Aber sie tun es, was eigentlich ab irgend einem Zeitpunkt immer klarer wird und doch ist der Schluss überraschend! Für mich auf alle Fälle, daran habe ich nämlich nicht gedacht. Und das fand ich so toll am Buch. Es gibt nicht viele Bücher die mich noch so überraschen können am Schluss.Und trotzdem lässt mich das Buch etwas unzufrieden zurück, denn ich mag keine Bücher die mit einem Cliffhanger enden. Das ist doch sehr unbefriedigend. Auch wenn die Geschichte aufgelöst wurde, drückt uns die Autorin eben noch dieses offene Ende rein... (ு⁎ு)྆྆Mein SchlussfazitEin wirklich toller Thriller mit interessanten Verstrickungen, der zeigt das die Welt gar nicht so klein ist wie man sich denkt und das einem die Vergangenheit immer wieder einholen kann.

    Mehr
    • 3
  • Leichenfunde

    Nebelmord

    Minje

    08. March 2016 um 18:03

    "Nebelmord" von Yrsa Sigurdardottir erschien im November 2014 als Fischer Taschenbuch. Das Original erschien 2013 unter dem Titel "Lygi" in Reykjavik. Inhalt Das Buch spielt in Island,v.a. in Reykjavik und auf einer Insel, vom 20.1. bis 31.1 2014. Es gibt drei Erzählstränge: Vier Personen auf einer Insel. Einer verstirbt. Wer ist der Mörder? Eine Familie, die Urlaub in Amerika gemacht hat. Zurück in ihrem Haus, passieren eigenartige Dinge. Wer steckt dahinter? Und wo sind die Amerikaner? Warum melden sie sich nicht? Eine Polizistin, deren Mann angeblich Suizid verübt hat. Akten, die sie findet... Wie hängen diese drei Erzählstränge zusammen? Meinung Das ist jetzt nach Geisterfjord, Seelen im Eis und Feuernacht das vierte Buch von Yrsa Sigurdardottir und ich finde die Autorin immer noch prima. Was macht eine saubere Schere unter einer Pizza? Und warum wurde sie nicht gegessen (die Pizza)? Was macht eine Katze auf dem Grill? Sigurdardottir versteht es, Spannung zu erzeugen. Der Leser kann gar nicht anders, er verschlingt das Buch. Er MUSS wissen, wie es weitergeht. Immer wieder wird Spannung erzeugt. Dann entspannt sich der Leser. Der Familienvater ist wohl nur überdreht. Der spinnt wohl ein bisschen. Und dann...steigt die Spannung erneut! Eine gelungene Leistung! Perspektive: Durch den auktorialen Erzähler wissen wir als Leser manchmal etwas, was die Person noch nicht weiß. Sigurdardottir macht das so geschickt, dass genau dadurch noch mehr Spannung entsteht. Auf der anderen Seite lässt Sigurdardottir relevante Informationen weg- und erzeugt genau hierdurch ...Spannung. Aufbau: Zwischen den drei Erzählsträngen wird hin- und hergesprungen. Man fragt sich beim Lesen immer, wie alles zusammenhängt. Toll gemacht! Der Täter: ich bin überrascht! Charaktere: Mir gefällt vor allen Nina. Ich glaube, ich würde mich krankschreiben lassen, wenn mein eigener Mann im Koma liegen würde. Ich wäre am Boden zerstört. Weiterarbeiten? Ich hätte Angst, dass ich zu viele Fehler mache. Ich glaub, das könnte ich nicht. Ich finde sie wirklich bewunderswert. Fazit Am besten lesen, wenn man Zeit hat, viel am Stück zu lesen. Warnung: das Buch kann nicht aus der Hand gelegt werden! Mir passt allerdings das Ende nicht. Der Leser spinnt sofort die Handlung weiter. Und es ist schon beinah sicher, wie es dann ausgeht...

    Mehr
  • Grauen und Morden im Norden

    Nebelmord

    mijou

    27. February 2016 um 12:49

    Yrsa Sigurdardottir ist wieder ein toller Krimi gelungen der uns in die klirrend rauhe Kälte Islands einwebt. Der Thriller beginnt mit drei Handlungssträngen, die erst spät zusammen laufen. Ein großartiger Thriller mit vielen Toten und einer Menge Grusel, der seine Spannung aber nicht aus dem Blut der Morde bezieht, sondern aus den vielen subtilen Beobachtungen und Anspielungen. Das erste Szenario spielt im Haus eines isländischen Ehepaares, die gemeinsam mit ihrem Sohn wegen eines Häusertausches zurück aus einem Urlaub in Florida kommen. Sie finden alles irgendwie anders vor. Ganz langsam lässt die Autorin es uns ebenso gruseliger werden wie den betroffenen Eigentümern. Der zweite Schauplatz ist ein Leuchtturm mitten im eisigen Meer, mit einer winzigen Felslandschaft, auf der man sich kaum bewegen kann. Darauf landen vier sehr verschiedene Menschen, drei davon sind für die Wartung des Leuchtturmes zuständig und einer begleitet das Schauspiel journalistisch mit seiner Kamera. Leider müssen alle länger auf diesem an sich schon Furcht einflößendem Stück Erde bleiben als geplant war. Und zu guter Letzt macht sich der Leser mit der Polizistin Nina Gedanken darüber, warum deren Mann und zwei andere, mit denen er zu tun hatte, Selbstmord begangen haben. Der Spannungsbogen baute sich bis zum Schluß aus und ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen.... Grusel garantiert!

    Mehr
  • Leserunde zu "Das Bücherhaus" von Tom Burger

    Das Bücherhaus

    ChattysBuecherblog

    Keine Leserunde!!! SUB-Abbau und/oder Verlags-Challenge 2016 Ich habe mich entschlossen im Jahr 2016 eine ganz besondere Challenge durchzuführen. Da meine bevorzugten Genre regionale Krimis und historische Romane sind, finde ich beim Gmeiner Verlag immer etwas (sehr zum Leidwesen meines SUB) Um dem etwas entgegen zu wirken, werde ich ab 2016 meine eigene Challenge veranstalten. Wie soll das Ganze ablaufen? Ich beginne ab KW 1/2016 wöchentlich ein Buch zu lesen, dass zum jeweiligen, ausgelosten,  Thema passt. Wer möchte, darf sich mir gerne mit seinem eigenen bevorzugten Verlag oder seiner Buchauswahl des SUBs anschließen. Soll heißen, es ist nicht notwendig ausschließlich Bücher eines einziges Verlages zu lesen. Das Ganze hat auch keinen Wettkampfcharakter, sondern dient lediglich dem eigenen SUB-Abbau. Ich werde jede Woche mein gelesenes Buch, sofern Printausgaben und Verschenktauglich, auf meinem Blog verlosen. http://chattysbuecherblog.blogspot.de

    Mehr
    • 393
  • Mitreißende Geschichte - leider ohne Zeitgefühl

    Nebelmord

    ToniK

    20. December 2015 um 17:03

    Anfangs erzählt Yrsa Sigurdardottir scheinbar drei Geschichten: wie Fotograf Helgi auf einer winzigen Insel festsitzt, wie Polizistin Nina unter dem Selbstmord ihres Mannes leidet und wie Familienvater Noi nach einer Amerikareise auf mehr und mehr Ungereimtheiten stößt. Der einzige Hinweis darauf, dass die drei Geschichten miteinander zusammenhängen, ist der, dass sie im gleichen Buch stehen. Helgi ist dick und wird von seinen Reisegefährten ausgegrenzt, sodass man wirklich Mitleid mit ihm hat. Mit Nina sowieso, zumal diese nach einem Zwischenfall mit einem Kollegen auch auf der Wache Probleme hat. Noi nörgelt eigentlich die ganze Zeit an allem und jedem herum, trotzdem sind die Vorkommnisse rund um seine Urlaubsrückkehr gruselig und fast der spannendste Teil. Die Charaktere sind deutlich, beinahe zu deutlich, gezeichnet, und man glaubt über weite Strecken, ihre Gedanken nachvollziehen zu können... Wie sich am Ende alles miteinander verbindet, ist erstklassig. Eine wirklich gute Idee, die einzelnen Stränge werden schlüssig zusammengeführt und das Blatt wendet sich noch mehrfach, sodass man wirklich erst ganz zum Schluss die Wahrheit erfährt. Und bis dahin leider keine Lesepause einlegen kann. Aber: Warum um alles in der Welt schafft es Sigurdardottir nicht, ihre Zeitschiene fertig zu durchdenken? Alles ist durchdacht und muss, damit es letztlich funktioniert, zeitlich perfekt passen, und ausgerechnet dabei gerät die Zeit immer wieder durcheinander. Zum Beispiel Pröstur, Ninas Ehemann, der erst im September und dann auf einmal im März Geburtstag hat. Oder die Aussage: "Wir holen euch morgen Abend ab", dann heißt es, durch einen Schaden am Hubschrauer verzögert sich die Abreise um mindestens eine Nacht, aber schon am Morgen von morgen (wo also nie die Rede von einer Abreise war), jammern alle, ob sie nicht doch schon am Nachmittag abgeholt werden können oder besser noch früher. Ähm? Auch sonst passen einige Kleinigkeiten nicht zusammen, beispielsweise sagt Heida: "Wenn ihr die Nachrichten hören wollt, könnt ihr das mit meinem Handy", woraufhin Ivar meint, das geht nicht, denn sein Handy habe kein Internet, und dann hören sie mit Helgis Handy Nachrichten. Ähm? Mehr als seltsam ist auch eine Situation, in der Nina ihrer Schwester etwas erzählt, das diese eigentlich längst weiß, da sie dabei war, als Nina selbst die Information bekam. Aber in jener Situation fragt sie auf einmal, ob Nina sich das ausdenkt und glaubt ihr erst kein Wort. Ähm? Von dieser Sorte gibt es einige Ungereimtheiten... Die Sprache ist okay, liest sich flüssig, einzig die ständigen mit "wobei" eingeleiteten Nebensätze wirken etwas eigenartig, aber das kann an der Übersetzung liegen. Alles in allem eine wirklich gute Idee, die ziemlich genau durchdacht und am Ende doch nicht zu 100% stimmig ist.

    Mehr
  • eBook Kommentar zu Nebelmord von Yrsa Sigurdardottir

    Nebelmord

    IslandKrimiLeserin

    via eBook 'Nebelmord'

    Ein packender Thriller , der einen am Zuklappen des Buches hindert. Wir immer ist es der Autorin gelungen den falschen in Verdacht zu bringen. einfach nur grandios geschrieben.

    • 4

    Moser

    13. February 2015 um 19:48 via eBook 'Nebelmord'

    Ok

  • Grusel, Spannung und Nervenkitzel

    Nebelmord

    MissRichardParker

    Vier sich völlig fremde Menschen sollen einen Tag und eine Nacht auf einer winzig kleinen Felseninsel mitten im Atlantik verbringen um dort die Geräte des Leuchtturms instand zu halten. Doch nach der ersten Nacht, in der ein schweres Unwetter tobt, ist einer von Ihnen verschwunden... Gleichzeitig geschehen in Reykjaviík unerklärliche Dinge. Ein Ehepaar verschwindet, eins erhält Bedrohungen und der Ehemann einer Polizistin begeht ganz unerwartet Selbstmord. Wie passen diese Geschehnisse zusammen? Nachdem ich schon alle Bücher dieser Autorin mit Begeisterung gelesen habe, habe ich mich auf den neusten Island-Thriller natürlich sehr gefreut.  Die Geschichte besteht aus verschiedenen einzelnen Geschichten die alle am Schluss zusammenführen. Die Spannung wird stets aufrecht erhalten und man legt das Buch einfach nicht aus der Hand, ausser es fallen einem vor lauter Müdigkeit, weil es schon weit nach Mitternacht ist die Augen zu! Bis ganz zum Schluss weis man nicht wer wirklich ein Täter ist oder ob man mit seinen Vermutungen recht hatte. Man wird einige male sehr clever getäuscht. Genau so Bücher sind einfach sehr spannend und unerwartet und von mir aus gesehen sehr sehr lesenswert!

    Mehr
    • 4
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Spannend bis zur überraschenden Auflösung

    Nebelmord

    AnnaChi

    28. December 2014 um 16:27

    Lange tappt der Leser im Dunkeln, wie die unterschiedlichen Handlungsstränge des Buches zusammengehören. Da sind vier Menschen auf einer winzigen einsamen Felseninsel, von denen auf einmal einer verschwindet. Da ist ein amerikanisches Ehepaar, zu Gast im Haus einer isländischen Familie, das sich in Luft aufgelöst zu haben scheint. Da sind Selbstmorde in der näheren und entfernteren Vergangenheit, die vielleicht gar keine sind ... Äußerst raffiniert konstruiert und sehr originell hebt sich dieser Islandthriller aus der Masse der mittelmäßigen Kriminalliteratur hervor. Ich fand ihn so spannend, dass ich froh war, so viel Zeit zu haben, ihn in großen Bissen verschlingen zu können

    Mehr
  • Spannung pur

    Nebelmord

    pamN

    08. November 2014 um 14:06

    Vier Personen begeben sich auf eine Leuchtturminsel, auf der sie auf engsten Raum die Zeit verbingen. Plötzlich verschwindet einer der Vier. Der Ehemann der Polizistin Nina begeht Selbstmord. Als der Name ihres Mannes in den Unterlagen eines alten Falles auftaucht, muss sie einfach anfangen zu ermitteln. Das Ehepaar Vala und Noi kommen aus dem Urlaub zurueck und finden ungewöhnliches zu Hause vor und das Paar mit dem sie ihr Haus getauscht haben ist spurlos verschwunden. Das Cover ist beeindruckend. Vorallem wenn man bedenkt, dass der Leuchtturm wirklich existiert. Die Autorin hat es erneut geschafft mich erneut zu packen. Von Anfang bis Ende war das Buch spannend und es ist einfach nur genial wie die Autorin das Schicksal und das Leben von so vielen Charakteren miteinander verwebt. Wer die Bücher von Yrsa kennt, weiß dass am Ende alles zusammenfindet ,aber trotzdem ist die Story immer unvorhersehbar.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks