Yu-jeong Jeong

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(4)
(1)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

Sieben Jahre Nacht

Bei diesen Partnern bestellen:

Sieben Jahre Nacht

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "I believe in the church of baseball."

    Sieben Jahre Nacht
    guybrush

    guybrush

    10. January 2017 um 12:03 Rezension zu "Sieben Jahre Nacht" von Yu-jeong Jeong

    „Von der Welt zwischen den Tatsachen und der Wahrheit handelt dieser Roman. Es ist die Geschichte eines Mannes, der aufgrund eines nur eine Sekunde währenden Irrtums auf seinen Untergang zurast. Zugleich ist es die Geschichte einer inneren Hölle, die jeder in sich trägt. Sie hKurzeindandelt von der Ausweglosigkeit eines Lebens, in dem einer alles daransetzt, das für ihn Wichtigste zu beschützen.“ So beschreibt die Autorin im Nachwort ihren Roman und dem ist wenig hinzuzufügen.   Mich hat  dieses Buch beeindruckt, ohne mir jedoch ...

    Mehr
  • Nur eine kleine Korrektur

    Sieben Jahre Nacht
    Taluzi

    Taluzi

    23. April 2016 um 08:26 Rezension zu "Sieben Jahre Nacht" von Yu-jeong Jeong

    Choi Sowons Kindheit endet drastisch als sein Vater Choi Hyunsu ein Mädchen tötet und ihm sein Leben immer mehr entgleitet. Eines Nachts wird er zum Stausee-Monster! Er soll seine Frau getötet und ein ganzes Dorf überflutet haben. Choi Hyunsu war ein aufsteigender Baseballstar. Seine Frau Kang Unju blickte auf zu ihm und schenkte ihm einen Sohn. Aber schon bald bekam Choi Hyunsu einen lahmen Arm und mit seiner Karriere war es vorbei. Von nun an musste die Familie sich mit kleinen Jobs über Wasser halten. Kang Unju will raus aus ...

    Mehr
  • düstere familientragödie

    Sieben Jahre Nacht
    lisalercher

    lisalercher

    10. April 2016 um 15:16 Rezension zu "Sieben Jahre Nacht" von Yu-jeong Jeong

    dass Choi Hyunsu - ehemaliger baseballspieler und abgöttisch liebender vater - die schleusen eines stausees geöffnet hat und damit den tod vieler unschuldiger verursacht hat - erfährt man gleich zu beginn. die frage, der die geschichte folgt, ist jene nach dem warum.erzählt wird aus den perspektiven der protagonisten, sodass sich deren motive und handlungen gut nachvollziehen lassen. besonders gut gefallen haben mir die dramaturgischen haken, die die autorin just dann geschlagen hat, wenn ich glaubte, der lösung des rätsels um ...

    Mehr