Yuki Shiraishi Fesseln der Liebe 01

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(4)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fesseln der Liebe 01“ von Yuki Shiraishi

Nach zehn Jahren kehrt Yori Suzuki in seine Heimatstadt zurück und trifft ausgerechnet auf seine beiden Jugendfreunde Shizuku und Subaru, die er nie wiedersehen wollte. Als Kinder waren sie an derselben Schauspielschule und haben sich geschworen, einmal Superstars zu werden. Sowohl Subaru als auch Shizuku haben sich in der Zwischenzeit Karrieren aufgebaut und sind nun bestrebt, auch Yori mitzuziehen. Obwohl der glaubt, er sei total untalentiert, willigt er ein, weil er Shizukus Lächeln nicht widerstehen kann ...

Allerdings sehr fesselnd. Gute Geschichte und der Plot zwischendurch sehr aufregend ^^

— _Kim_
_Kim_
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Toller Auftakt der Reihe

    Fesseln der Liebe 01
    Heartbooks

    Heartbooks

    06. July 2015 um 23:07

    Die Gestaltung: Auf dem Cover sehen wir die drei Hauptdarsteller Yori, Shizuku und Subaru auf einem weißen Hintergrund. In der Mitte sehen wir dann den Titel in pinker Schrift mit weißem Rand. Meine Zusammenfassung und Meinung: Als Yori nach Jahren wieder auf seine alte Schule geht, rennt er glatt seine alte Schulfreundin und alten Schwarm Shizuku über den Haufen. Sie und Subaru gehören zu den Personen, denen er auf gar keinen Fall direkt wieder begegnen wollte. Doch nicht nur das. Mittlerweile sind Shizuku und Yokis alter Kollege Subaru begehrte Newcomer. So ist Shizuku bereits ein begehrtes Model und Subaru ist im Schauspielgeschäft tätig. Überrascht und gleichermaßen schockiert davon, dass Yori wieder zurück ist, nachdem er damals einfach verschwand, verpasst Shizuku ihm erstmal ordentlich eine, um ihn dann direkt als ihren Gehilfen hinter sich her zu schleppen. Ruhig, wie er nun einmal ist, macht Yori bei dem ganzen sofort mit und ergattert mit Shizuku dabei sogar einen Modeljob für eine Firma zusammen. Niemand weiß, wer er ist, doch auf den Plakaten wird er bereits jetzt von schwärmenden Mädchen bewundert. Während Shizuku an ihrem Traum arbeitet, vom Modelgeschäft ins Schauspielleben zu kommen, scheint für Yori das Versprechen der drei in Vergessenheit geraten zu sein, denn alle drei schworen sich schon als Kinder, später einmal zusammen berühmt zu werden. Im ersten Teil von „Fesseln der Liebe“ geht es vorrangig um Yori und Shizuku. Yori ist sehr wohl bewusst, dass er damals einfach abgehauen ist und auch, was die drei sich versprochen haben, doch kommt es für ihn noch viel härter, als er schließlich sieht, wie weit die anderen in ihrem gemeinsamen Plan voran gekommen sind und er nicht. Nichtsdestotrotz lässt sich Shizuku, die immer tut, als wäre sie hart im Nehmen, aber in Wirklichkeit einen sehr weichen Kern hat, nicht davon abhalten, zu versuchen, auch Yori mit sich ins Rampenlicht zu ziehen. Auch nach den ganzen vergangen Jahren ist Yori immer noch sehr verliebt in Shizuku und versucht, mehrfach ihr näher zu kommen, was auch nicht dem dritten im Bunde, nämlich Subaru, entgeht. Dessen Absichten sind noch nicht ganz geklärt, da er im ersten Band so gut wie nicht vorkommt und insgesamt auch nicht viel von ihm zu sehen ist. Für mich ein insgesamt toller erster Band, auch wenn mir Yoris stürmisches Verhalten Shizuku gegenüber etwas verfrüht vorkommt. Ich freue mich auf den zweiten Teil und hoffe, bald mehr zu sehen. Für mich hat das ganze sehr wohl Potenzial für mehrere Bände. Ich bin gespannt, was die Autorin daraus macht. Bewertung: Eine tolle Story über alte Freunde mit einem gemeinsamen Ziel.

    Mehr