Yuki Shiraishi Meine wunderbaren Brüder

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(2)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Meine wunderbaren Brüder“ von Yuki Shiraishi

Die drei Brüder der Familie Shiratori sind alle überdurchschnittlich attraktiv. Sou ist zudem künstlerisch begabt, Daichi sehr sportlich und der brilliante Yuto gibt sich gern mysteriös. Obwohl ihnen alle zu Füßen liegen, haben die Brüder nur Augen für ihre Schwester Ayumu, die ein vollkommen normales Mädchen ist. Was da wohl hintersteckt …?

Sehr guter Manga obwohl ich am Anfang nicht sicher war, ob er mir gefallen würde....

— Laurasbuchwelt
Laurasbuchwelt

das Thema schönheit wurde toll behandelt nur die Brüder-Schwester-Beziehung war für mich too much! Und sehr heikel umgesetzt

— JeannasBuechertraum
JeannasBuechertraum

Stöbern in Comic

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Viel zu kurz :(

    Meine wunderbaren Brüder
    Laurasbuchwelt

    Laurasbuchwelt

    27. August 2017 um 20:35

    Das Cover. Ich fand das Cover sehr gut gestaltet mit den ganzen Farben und den Geschwistern allen drauf. Die Kontraste sind auch sehr gut ausgewählt.   Der Inhalt: Ayumu lebt mit ihren drei übertrieben hübschen und begabten Brüdern zusammen, die allesamt älter sind. Nun geht auch sie auf die Oberschule und ihre Brüder werden anhänglicher denn je. Es kann einem fast so vorkommen als würden sie sich um sie zanken... Doch als Ayumu eines Tages rausfindet dass die drei gar nicht ihre leiblichen Brüder sind eskaliert die Situation in Sachen Gefühlen total.   Der Zeichenstil: Ich muss sagen, dass ich noch nie einen Manga von Yuki Shiraishi gelesen habe doch bei diesem Zeichenstil kann es nicht mehr lange dauern, bis ich mehr von ihr lesen werde, so schön sind die Bilder.   Noch ne kleine persönliche Meinung: Ich fand den Manga vieeeeel zu kurz und verdammt schade dass es ein Oneshot ist. In der einen Sekunde habe ich eben noch gelacht dann geweint weil es so schön war und im nächsten Moment wieder gelacht.

    Mehr
  • eine heikle Umsetzung

    Meine wunderbaren Brüder
    JeannasBuechertraum

    JeannasBuechertraum

    20. June 2017 um 08:57

    InhaltAyumu lebt mit ihren drei älteren Brüdern zusammen. Doch im Vergleich zu ihnen fühlt sie sich wie ein hässliches Entlein. Sou ist der älteste und ein toller Koch, Daichi ist der ältere der Zwillinge und ein Sportsass und Yuto, der jüngere der Zwillinge ist besonders intelligent. Auf der Schule werden die drei Shiratori Brüder von allen verehrt doch als ihre kleine Schwester auf die selbe Schule kommt sind die restlichen Schüler enttäuscht.. denn Ayumu's Schönheit lässt sich nicht auf den ersten Blick erkennen.MeinungDas Thema Schönheit so zu beleuchten fand ich richtig toll! Es ist dazu auch richtig schön gezeichnet, denn Shiraishi hat darauf geachtet Ayumu erst auf den zweiten Blick schön wirken zu lassen. Die Bruder-Schwester-Beziehung fand ich jedoch sehr heikel umgesetzt. Anfangs fand ich es noch toll gemacht aber gegen Ende - und dann der Schluss.. nein.. einfach nein. Die richtigen Worte dafür zu finden würde nur Spoilern daher drücke ich es mal so aus: es ist mir einfach "too much". Ich hatte was anderes erwartet - sogar nachdem ich die ersten Seiten gelesen hatte und sofort wusste worauf es hinaus läuft. Das einzig Gute ist das es als ein perfekter Einzelband gestaltet ist. Die Kapitel laufen ineinander über und das fand ich echt toll gemacht. Die Geschichte hat auch eine schöne Länge - sie wurde gut konzipiert - nur inhaltlich fand ich es sehr schwierig. Mein Fall ist es nicht gewesen.

    Mehr