Yuki Suetsugu Eden No Hana

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(2)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eden No Hana“ von Yuki Suetsugu

Als Kinder wurden Midori und ihr Bruder Tokio nach dem Tod ihrer Eltern getrennt. Jahre später taucht Tokio plötzlich wieder auf und rettet Midori aus den Händen ihrer gefühllosen Pflegefamilie. Ab jetzt möchte er allein sich um seine kleine Schwester kümmern. Doch Midori hat viel Kummer erlebt und kann sich nur schwer öffnen. Einzig der sensible Yoshitaka, der sich in Midori verliebt, scheint sie zu verstehen.

Stöbern in Comic

A House Divided 2: Ein Licht im Dunkeln

“A House Divided 2” ist deutlich actionreicher und witziger als der Vorgänger, ein tolles magisches Abenteuer!

Couchpirat

Der freie Vogel fliegt, Band 1

Ein Einblick in das Leben chinesischer Schüler in den 90er Jahren, fabelhaft umgesetzt mit großem zeichnerischen Ausdruck.

melsun

Der freie Vogel fliegt, Band 2

Hilfreich und unglaublich spannend.

antaris_mk6

Die Walkinder 1

Eine fantasievolle Geschichte über Freundschaft & den Umgang mit Emotionen

Niccitrallafitti

your name. 03

Dieser Manga ist mit Abstand der Beste dieser Reihe und ein wunderschönes Ende zu dieser Geschichte.

BuecherherzEva

NARUTO Massiv 1

Hammer ! Endlich kann ich mir Naruto kaufen, ohne eine Menge Geld auszugeben

Peanutcookiedough

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Eden No Hana" von Yuki Suetsugu

    Eden No Hana

    wollsoeckchen88

    26. June 2012 um 16:04

    Klappentext: Als Kinder wurden Midori und ihr Bruder Tokio nach dem Tod ihrer Eltern getrennt. Jahre später taucht Tokio plötzlich wieder auf und rettet Midori aus den Händen ihrer gefühllosen Pflegefamilie. Ab jetzt möchte er allein sich um seine kleine Schwester kümmern. Doch Midori hat viel Kummer erlebt und kann sich nur schwer öffnen. Einzig der sensible Yoshitaka, der sich in Midori verliebt, scheint sie zu verstehen. Meinung: "Eden no hana" ist ein Shojo-Manga, der auch vor ernsteren Themen, wie die Folgen von sexuellem Missbrauch, Mobbing und Depressionen, nicht zurückschreckt. Trotzdem bleibt er dabei leider zu sehr an der Oberfläche und driftet dabei in das Daily-Soap-Klischée des Shojo-Genres ab. Die Panels sind liebevoll gezeichnet, die Figuren herzig, aber nicht sehr tief ausgearbeitet. Aufgrund der nicht immer akkuraten Übersetzung fühlte ich mich als Leser einige Male leider auch verwirrt. Nichtsdestotrotz wartet "Eden no hana" mit einer spannenden und wechselhaften Geschichte auf, die nicht jeder Manga zu bieten hat.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks