Yukio Mishima

(87)

Lovelybooks Bewertung

  • 81 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 3 Leser
  • 9 Rezensionen
(41)
(32)
(10)
(3)
(1)

Bekannteste Bücher

Die Brandung

Bei diesen Partnern bestellen:

Nach dem Bankett. Roman.

Bei diesen Partnern bestellen:

Nach dem Bankett

Bei diesen Partnern bestellen:

Geständnis einer Maske

Bei diesen Partnern bestellen:

Sete d'amore

Bei diesen Partnern bestellen:

La scuola della carne

Bei diesen Partnern bestellen:

Runaway Horses (Vintage Classics)

Bei diesen Partnern bestellen:

Patriotismus

Bei diesen Partnern bestellen:

Nieve de primavera / Spring Snow

Bei diesen Partnern bestellen:

El color prohibido / Forbidden Color

Bei diesen Partnern bestellen:

Liebesdurst

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Tempel der Morgendämmerung

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Todesmale des Engels

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Todesmale des Engels

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Tempel der Morgendämmerung

Bei diesen Partnern bestellen:

Sun & Steel

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Geständnis einer Maske" von Yukio Mishima

    Geständnis einer Maske
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. June 2012 um 17:03 Rezension zu "Geständnis einer Maske" von Yukio Mishima

    Geständnis einer Maske ist die Erzählung des inzwischen erwachsenen Kochan, der auf seine Kindheit und sein frühes Erwachsenenalter zurückblickt. Schon früh, so stellt er nun fest, entwickelte eine Faszination für Männer. Seine kränkliche Konstitution und die Erziehung durch seine Großmutter machen ihn zu einem zurückgezogenen Jungen. Mit der Zeit bemerkt er, dass seine Neigungen alles andere als gewöhnlich sind. Um nicht aufzufallen, versucht er sich den Umständen zum Trotz in die Gesellschaft einzupassen. Mishimas Roman ist ...

    Mehr
  • Rezension zu "Geständnis einer Maske" von Yukio Mishima

    Geständnis einer Maske
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    31. January 2012 um 10:08 Rezension zu "Geständnis einer Maske" von Yukio Mishima

    Dieses Buch kann durchaus als eine Art Psychogramm eines Außenseiters gelten. Der Ich-Erzähler bemerkt bereits in dem Rückblick auf seine Kindheit, dass er homosexuelle Veranlagungen besitzt und beschließt, dies hinter einer Maskerade der Normalität zu verstecken. Bald schon freundet er sich mit dem Mädchen Sonoko an, doch trotzdem sind seine heimlichen Phantasien weiterhin präsent. Eindringlich und zugleich analytisch beschreibt Mishima die Innensicht des Erzählers, welcher in Kriegszeiten eine sehr große Sehnsucht nach dem Tod ...

    Mehr
  • Rezension zu "Gesammelte Erzählungen" von Yukio Mishima

    Gesammelte Erzählungen
    JimmySalaryman

    JimmySalaryman

    02. January 2012 um 11:22 Rezension zu "Gesammelte Erzählungen" von Yukio Mishima

    Heute wird er (vor allem hierzulande) als faschistoider Reaktionär verkannt, aber natürlich ist das wieder nur eine dieser selbstreflexiven deutsch-dumpfen Empfindungen. Mishima Yukio ist vor allem erst mal eins: Ein verdammt guter Schriftsteller. Klar, er ist Japaner, und huch, die sind ja anders als wir! und huch, die denken und handeln auch manchmal anders als wir! So dürfte es dem euro-zentristischen Leser dann gehen, wenn er ein Buch von Misihima in der Hand hält. Als Autor hat er es geschafft, die Spannungsfläche zwischen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Liebesdurst" von Yukio Mishima

    Liebesdurst
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    03. October 2010 um 14:59 Rezension zu "Liebesdurst" von Yukio Mishima

    Yukio Mishimas Roman "Liebesdurst" handelt von einer Frau, die nach dem Tod des Ehemannes zu dessen Familie aufs Land zieht und die Geliebte des Schwiegervaters wird. Sie fühlt sich vom jugendlichen Gärtner angezogen und steigert sich in diese unerwiderte Liebe hinein, die (natürlich) tragisch endet. Ich bin ein großer Fan von Mishima, aber dieser Roman ist mir zu überzogen. Die Figur der Etsuko ist mit zu psychopatisch dargestellt. Ich liebe die Beschreibungen und Charakterisierungen der Protagonisten von Yukio Mishima, doch in ...

    Mehr
  • Rezension zu "Nach dem Bankett" von Yukio Mishima

    Nach dem Bankett
    dzaushang

    dzaushang

    08. July 2010 um 12:30 Rezension zu "Nach dem Bankett" von Yukio Mishima

    Mishimas Hauptprotagonisten in „Nach dem Bankett“ können nicht unterschiedlicher sein. Da ist zum einen die lebensfrohe, willensstarke, den Menschen im allgemeinen und ihren Gästen insbesondere zugewandte Mitfünfzigerin Fukuzawa Kazu, Besitzerin des Setsugoan, eines berühmten großen Gasthauses in Tokio, die voller Entschlossenheit und mit Leidenschaft immer schon mehr erreicht hat als so mancher Mann. Zum anderen ist da Noguchi Yuken, ein alter Mann, ehemals Diplomat, jetzt aber eher ein in Vergessenheit geratener Politiker, der, ...

    Mehr
  • Rezension zu "The Sailor Who Fell from Grace With the Sea" von Yukio Mishima

    The Sailor Who Fell from Grace With the Sea
    Wolkenatlas

    Wolkenatlas

    05. January 2009 um 12:53 Rezension zu "The Sailor Who Fell from Grace With the Sea" von Yukio Mishima

    Dark, sensuous masterpiece... Yukio Mishima's "The Sailor Who Fell from Grace with the Sea" is a stunning book. The 13 year old Noburo is part of a gang, whose leader (who is called "The Chief" throughout the book) leads the other boys in a kind of anarchistic way of thinking, mainly considering that adults are false, sentimental and hypocritical. Noburo's mother, Fusako (who has been a widow for 5 years) has just fallen in love with the sailor Ryuji. Noburo, who has a habit of watching his mother in a kind of voyeuristic ritual, ...

    Mehr
  • Rezension zu "Nach dem Bankett" von Yukio Mishima

    Nach dem Bankett
    Wolkenatlas

    Wolkenatlas

    01. September 2008 um 13:24 Rezension zu "Nach dem Bankett" von Yukio Mishima

    Erfüllung in der Einsamkeit? Kazu findet (endgültig und ohne Zweifel) zu sich, indem sie sich gegen Noguchi entscheidet... Ist es nicht wirklich besser für beide, wenn man aus einem "Nebeneinanderleben" ausbricht und durch Trennung zwar alleine aber erfüllt ist? Hart aber wahr. Ein geniales Buch, ich habe es an zwei Abenden gelesen und mir sofort weitere Bücher von Mishima bestellt. Einziger Schwachpunkt ist hier die etwas mangelhafte Papierqualität von Suhrkamp, aber die ist keinen Punkteabzug wert !

  • Rezension zu "The Sailor Who Fell from Grace With the Sea" von Yukio Mishima

    The Sailor Who Fell from Grace With the Sea
    Wolkenatlas

    Wolkenatlas

    01. September 2008 um 13:16 Rezension zu "The Sailor Who Fell from Grace With the Sea" von Yukio Mishima

    Dark, sensuous masterpiece Yukio Mishima's "The Sailor Who Fell from Grace with the Sea" is a stunning book. The 13 year old Noburo is part of a gang, whose leader (who is called "The Chief" throughout the book) leads the other boys in a kind of anarchistic way of thinking, mainly considering that adults are false, sentimental and hypocritical. Noburo's mother, Fusako (who has been a widow for 5 years) has just fallen in love with the sailor Ryuji. Noburo, who has a habit of watching his mother in a kind of voyeuristic ritual, ...

    Mehr
  • Rezension zu "Gesammelte Erzählungen" von Yukio Mishima

    Gesammelte Erzählungen
    FlorianTietgen

    FlorianTietgen

    29. January 2008 um 07:07 Rezension zu "Gesammelte Erzählungen" von Yukio Mishima

    Diese Erzählungen haben mich vor allem durch ihr Spannungsfeld westlicher Moderne und japanischer Tradition und durch ihre Sprache überzeugt.