Yun-Hee Lee Angel Diary

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(3)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Angel Diary“ von Yun-Hee Lee

Das große System von Himmels-, Erden- und Unterwelt ist von vielen unterschiedlichen Wesen mit besonderen Fähigkeiten bewohnt, die sich zwischen den Welten bewegen können. Und stets sollte das Gleichgewicht zwischen diesen Welten gewahrt werden. Dieses Gleichgewicht gerät in Gefahr, als die letzte der drei Himmelsprinzessinnen, Dongyeong, vor ihrer geplanten Hochzeit auf die Erde flieht, wo Himmels- und Unterweltbewohner gleichermaßen Einfluss nehmen. Als Junge getarnt, hat sie dort nicht nur mit irdisch-menschlichen Beziehungsproblemen zu kämpfen, sondern wird zudem noch von Geistern und Dämonen bedroht - Wesen, die weder zur Himmels- noch zur Unterwelt gehören, aber von allen abgelehnt oder sogar gejagt werden. Doch zum Glück hat Dongyeong Freunde und Beschützer. Humorvoll und bildstark in Szene gesetzt vom Zeichner-Team Kara und Autorin Lee Yun-Hee des Bestseller-Manhwas Demon Diary.

Stöbern in Humor

Verschieben Sie die Deutscharbeit - mein Sohn hat Geburtstag!

Die Anekdoten sind urkomisch und gleichzeitig irgendwie tragisch!

karrrtigan

Besser als Bus fahren

Ein Dauergrinsen ist vorprogrammiert.

Frau_Kochlese

Ziemlich beste Mütter

Ein Roman aus dem Leben "ziemlich bester Mütter" Authentisch mit Tiefgang!

Diana182

Sind dann mal weg

Ein höchst amüsantes Buch, das vor guter Laune, kauzigen Figuren und skurrilen Einfällen nur so sprüht.

ekoepping

Advent, Advent, der Christbaum brennt

Das Buch enthält mehrere kleine Geschichten, die Unterschiedlicher nicht sein können. Geschichten über Familien, die auf lustiger und nachde

Himmelsblume

Papa ruft an

Bielendorfers neuester Humor-Coup ist abermals ein Fest für die Lachmuskeln.

seschat

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Durchaus interessante Fortsetzung

    Angel Diary

    Yoyomaus

    14. September 2017 um 20:00

    Zum Inhalt:An Dongyeongs Schule taucht plötzlich ein neues Mädchen auf, das aber offenbar nur ihm und Ahin "neu" vorkommt. Es stellt sich bald heraus, dass die Neue aus der Unterwelt kommt und auch auf der Jagd nach der Prinzessin ist. ohne zu wissen, wer sich hinter Dongyeong verbirgt, ist sie eifersüchtig auf deren Freudnschaft zu Biwol.Ahin und Jeong wissen noch nichts voneinander, als sie klein sind. Doch dass Ahin die Nachfolge des weißen Tigers ist und deshalb stark gefordert wird, das schweißt die beiden zusammen. Auch als sie im Trainingslager der Wächter sind und der Blaue Drache Uhyeon Ahin beleidigt halten die beiden mehr zusammen denn je. Jahre später stehen sich Ahin und Uhyeon wieder gegenüber, als der heilige Baum Choryeon auf der Suche nach Ahin ist. Uhyeon erkennt, dass er damals einen Fehler gemacht hat, ist er doch nun in Ahin verliebt. Doch diese zeigt ihm nur noch die kalte Schulter, was dem Wächter das Herz bricht.Außerdem taucht an der Schule ein neues Mädchen auf, das scheinbar alle kennen, nur eben die Himmelsprinzessin und die Wächter nicht. Mihyang Sowol ist aus der Unterwelt gekommen, um die Himmelsprinzessin zu beseitigen und ihren Geliebten Biwol endgültig für sich zu gewinnen. Selbst die Freundschaft zwischen Biwol und Dongyeong macht Mihyang eifersüchtig. Als Mihyang glaubt die Himmelsprinzessin ausfindig gemacht zu haben, schließt sie sich mit dem Wesen Sein zusammen.Im dritten Band zu Angel Diary erfährt der Leser mehr über die Funktion und der Vergangenheit von den vier Wächtern. Besonders die Geschichte der kleinen Ahin rührt zu Tränen. Kurz ist man jedoch auch verwirrt, da Ahin als Mädchen Jungenkleidung tragen soll und Jeong als ihr Bruder als Kind Mädchenkleider trägt - eine verschrobene koerenische Kultur? Man weiß es nicht. Dass Ahin schließlich von Uhyeon geärgert wurde und gehänselt, ist für den armen Kerl nun jetzt ein absoluter Katstrophenfall, denn Ahin zeigt ihm fortan die kalte Schulter und Uhyeon muss sich eingestehen, dass er nur so gemein war, um Ahins Aufmerksamkeit zu erlangen - nun, der Schuss ging nun nach hinten los. Außerdem erfährt der Leser auch endlich mehr über den Hintergrund der Himmelsprinzessin, nur aber, um erneut weitere, neue und unbekannte Charaktere aus der Unterwelt vorgesetzt zu bekommen. Da haben wir zum einen Mihyang, die angeblich die Verlobte von Biwol ist und dann haben wir da noch den Unbekannten "Sein". Während die ersten Kapitel nur so dahin schleichen und sich hauptsächlich mit Ahin und Uhyeon befassen, kommt mit dem Auftauchen von Mihyang endlich wieder Fahrt in die ganze Sache. Die fackelt auch nicht lange und macht Nägel mit Köpfen, als sie denkt, die Himmelsprinzessin ausfindig gemacht zu haben.Weiterhin ist die Geschichte ganz nett, wenn auch verwirrend. Die Zeichnungen sind gewohnt gut, jedoch muss ich langsam bemängeln, dass die gleich klingenden Namen sowie die ähnlichen Charakterdesings der Männer mich langsam kirre machen. Man verwechselt oft Charaktere und muss dann kurz überlegen, wie denn was zusammen hängt, das hemmt den Lesespaß. Außerdem weiterhin verwirrend ist auch der Geschlechtertausch der Geschwister, als sie klein sind. Etwas nervig hingegen ist dieses extreme Beziehungschaos, das die Autoren hier erschaffen... da muss man auch erst einmal richtig durchsteigen. Im Großen und Ganzen jedoch macht die Geschichte Spaß und da nun endlich auch Action kommt, denke ich, dass ich mit dem Manwha durchaus noch richtig gut warm werden kann.4 von 5 Sternen

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks