Yuna Stern

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 38 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(0)
(8)
(9)
(1)
(2)

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Irreführende Beschreibung, aber das Ende versöhnt

    Nr. 799

    lexana

    12. June 2016 um 18:16 Rezension zu "Nr. 799" von Yuna Stern

    Mit diesem ebook liebäugelte ich schon eine ganze Weile. Der Klappentext schien auf eine sehr interessante Dystopie oder auf einen futuristisch angehauchten Thriller hinzudeuten. Also kaufte ich es mir und las es gestern Abend in einem Rutsch durch, so dass ich euch heute direkt davon berichten kann. #799 von Yuna Stern Verlag: IMPRESS Carlsen Buchform: epub, 132 Seiten Erschien am: 2013 Altersempfehlung: ab 14 Jahre ISBN: 978-3-646-60029-2 Preis: € 2,99 Irreführende Inhaltsangabe Inhalt Seit sie in jener fremdartigen Anstalt zum ...

    Mehr
  • Komm mit in eine andere Welt ...

    Nr. 799

    ConnyZ.

    15. May 2014 um 17:10 Rezension zu "Nr. 799" von Yuna Stern

    Schon lang ruht dieses E-Book auf meinem Reader und durch die Challange zu den Carlsen Impress Titeln war nun „#799“ meine erste Wahl. Yuna Stern erzählt auf 132 Seiten, über ein junges Mädchen, dass ihr Leben nach dem Tod ganz anders erlebt, als es bisher angenommen wurde. Am 7.November 2013 hat diese Geschichte der Verlag herausgebracht. Festgeschnallt und ohne Erinnerung wacht # 799 in einer gleißend hellen Welt auf. Sie ist Tod und doch geht es für sie weiter, denn sie wurde als Überbringer auserwählt und soll von nun an die ...

    Mehr
  • leider gings nur abwärts

    Nr. 799

    DasBuchmonster

    08. December 2013 um 19:07 Rezension zu "Nr. 799" von Yuna Stern

    Als Hanna aufwacht, ist alles anders, als sie es in Erinnerung hatte. Sie erwacht in einem sterilen Raum mit Menschen, die sie untersuchen und keine Rücksicht auf ihre Privatsphäre nehmen. Hanna hat keinerlei Erinnerungen mehr, sie weiß noch nicht einmal, wie sie heißt. Man nennt sie Nummer 799. Bald schon wird Hanna aufgeklärt, dass sie bei einem Autounfall gestorben ist. Sie ist tot. Ihre Seele und ihr Körper werden dazu genutzt andere Seelen ins Licht zu führen. Das soll ihre Aufgabe sein und man wird sie in einem strengen ...

    Mehr
  • nicht alles 100 % schlüssig aber dennoch gar nicht mal so schlecht

    Nr. 799

    Manja82

    08. December 2013 um 17:29 Rezension zu "Nr. 799" von Yuna Stern

    Kurzbeschreibung: Seit sie in jener fremdartigen Anstalt zum ersten Mal die Augen aufgeschlagen hat, weiß sie nicht mehr, wer sie ist, woher sie kommt, was sie dorthin geführt hat. Sie ist zur Nummer geworden, zur Siebenhundertneunundneunzig. Sie sagen ihr, sie sei gestorben, aber sie kann sich an keinen Autounfall erinnern. Sie sagen ihr, sie solle vergessen, aber sie weiß, dass sie einen Weg zurück finden muss. Nur eine Person kommt ihr merkwürdig bekannt vor: die Nummer Achthundert, der Junge mit den graublauen Augen. ...

    Mehr
  • Das skurille Leben nach dem Tode

    Nr. 799

    MikkaG

    02. December 2013 um 20:59 Rezension zu "Nr. 799" von Yuna Stern

    Pro: Das Cover springt ins Auge, und der Kontrast zwischen dem verträumten Mädchengesicht und der nüchternen, sterilen Zahl macht neugierig auf die Geschichte, die dahinter steht. Und die ist definitiv keine 08/15-Geschichte, die man in Variationen schon hundertmal gelesen hat! Hannah - denn so hieß Nr. 799 vor ihrem verfrühten Tod -, findet sich weder im Himmel noch in der Hölle wieder, sondern an einem seltsamen, fremdartigen, befremdlichen Ort. Wie eine verwirrte und oft sture und rebellische Alice läuft sie durch ein steriles ...

    Mehr
  • kein überzeugendes Debüt

    Nr. 799

    Buechersalat_de

    30. November 2013 um 09:10 Rezension zu "Nr. 799" von Yuna Stern

    Autor/in Yuna Stern wurde 1990 geboren und ist Psychologiestudentin in Nordrhein-Westfalen. Sie schreibt und  erfindet schon Geschichten seit ihrer Kindheit. Zur Zeit arbeitet sie an ihrem nächsten Romanprojekt. Inhalt Nr. 799 alias Hanna hatte einen Autounfall und starb dabei. Sie ist in die Anstalt gekommen. Die Anstalt ist eine Einrichtung für Überführer. Überführer sind zuständig Seelen in das Licht zu befördern. Allerdings ist nur jemand ein richtiger Überführer, der sich an sein früheres Leben nicht erinnern kann. Und ...

    Mehr
  • Sehr befremdlich und irgendwie steif

    Nr. 799

    janina_schulz

    18. November 2013 um 15:36 Rezension zu "Nr. 799" von Yuna Stern

    Erster Satz Ich blinzelte. Meine Meinung Der Klappentext zu „#799“ lässt auf eine spannungsreiche Dystopie schließen. Dementsprechend waren auch meine Erwartungen an diese Geschichte. Leider war es ganz anders als ich gehofft hatte. Der Schreibstil der Autorin sagt mir eher weniger zu. Die typische Stimmung einer guten Dystopie wollte sich einfach nicht einstellen und mit der Zeit zog sich die Geschichte für meinen Geschmack viel zu lange hin. Von der gewünschten Spannung war leider auch nicht viel zu erkennen. Es gab zu viele ...

    Mehr
  • Was nettes für zwischendurch, aber düster!

    I#mNotAWitch: Teil 1

    sarah_westermann

    27. August 2013 um 22:31 Rezension zu "I#mNotAWitch: Teil 1" von Yuna Stern

    Inhalt: Auch wenn sich die 16-jährige Quinn Donovan ihrer strengen Mutter zuliebe mit dem Vermächtnis ihrer Vorfahren – die angeblich allesamt Hexen waren – beschäftigt, glaubt sie nicht so recht daran, dass etwas an den Geschichten und Überlieferungen wahr sein kann. Als sie dann noch auf Vampire trifft, stellt sich ihre ganze Welt auf den Kopf. Hat ihre Mutter also doch all die Jahre lang recht behalten? Und plötzlich verhalten sich alle auch noch so seltsam in ihrer Gegenwart... Was steckt dahinter? Eine (etwas andere) ...

    Mehr
  • ein bisschen zweigeteilt

    I#mNotAWitch: Teil 1

    Phenya

    30. July 2013 um 17:13 Rezension zu "I#mNotAWitch: Teil 1" von Yuna Stern

    Quinn ist ein Mädchen, welches in einer seltsamen Familie lebt und kaum Kontakt zu normalen Jugendlichen hat. Statt regelmäßig zu Schule zu gehen, muss sie Zaubersprüche lernen und Kräuter sammeln, weil ihre Mutter behauptet sie wären Hexen. Quinn will allerdings nichts lieber als ein normales Leben  führen. Klingt an sich erstmal interessant und am Anfang ist die Geschichte auch spannend. Leider muss ich sagen, dass das ungefähr ab der hälfte der Geschichte nachlässt. Die Situation in der sich die Personen befinden und die ...

    Mehr
  • Rezension zu "I#mNotAWitch: Teil 1" von Yuna Stern

    I#mNotAWitch: Teil 1

    Melanie_J

    01. February 2013 um 20:59 Rezension zu "I#mNotAWitch: Teil 1" von Yuna Stern

    Quinn Donovans Leben ist nicht einmal im Ansatz normal. Laut ihrer Mutter gehört ihre Familie zu dem magischen Geschlecht der Hexen, doch sie besitzen keinerlei magische Fähigkeiten mehr. Quinn glaubt nicht wirklich an diesen Hokuspokus, dennoch lernt sie unwirksame Zaubersprüche. Doch eines Abends, als sie gemeinsam mit ihrer älteren Schwester Phoebe Kräuter sammeln muss, begegnen ihnen Vampire. Quinn ist schockiert darüber, dass die Geschichten ihrer Mutter anscheinend doch wahr und sie Hexen sind. Während sie diese Erkenntnis ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.