Yuto Tsukuda , Shun Saeki Food Wars - Shokugeki No Soma 2

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Food Wars - Shokugeki No Soma 2“ von Yuto Tsukuda

Kochen ist Somas große Leidenschaft. Und er will richtig gut sein. Besser noch als sein Vater, der ein kleines aber feines Restaurant in Tokyo führt. Auf einem Internat für angehende Spitzenköche soll er alles rund um die Haute Cuisine lernen. Kein Problem meint der Teenager, wäre da nicht die starke Konkurrenz ─ denn nicht mehr als 10% der Schüler bestehen die Abschlussprüfung. Der Wettkampf an den Töpfen kann beginnen! Und er wird dramatisch, komisch und auch ein wenig frivol. Möge der Bessere gewinnen, Hauptsache es schmeckt! Mit Rezepten & Beratung von einer TV-Köchin!

Hat mich noch nicht voll in den Bann gezogen aber der Manga hat etwas Einzigartiges...

— Zyprim
Zyprim

Einfach eine coole, originelle Geschichte!

— Buchgespenst
Buchgespenst

Stöbern in Comic

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

Frida - Ein Leben zwischen Kunst und Liebe

Absolut lesenswert für Frida Kahl Neulinge und Kenner!

bibliotaph

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Don-Shokugeki

    Food Wars - Shokugeki No Soma 2
    Buchgespenst

    Buchgespenst

    11. December 2016 um 14:32

    Yukihira ist im Haus Polarstern angekommen. Endlich soll der Unterricht beginnen. Zuerst muss er sich jedoch einer Arbeitsgemeinschaft anschließen, aber die erste, die ihn interessiert steht vor dem Aus. Erina Nakiri will die Don-Gruppe schließen. Zu gewöhnlich ist ihr das einfache Essen. Unpassend für eine Edelkochschule. Doch Yukihira nimmt die Herausforderung an. Er stellt sich dem Wettbewerb, in dem es um die Existenz der Don-AG geht. Das Shokugeki kann beginnen. Kreuzt die Kochlöffel! Originell und witzig hat mich auch der zweite Band sofort gepackt. Wunderbar gezeichnet und mit typisch ungewöhnlichen japanischen Einfällen bietet der Band beste Unterhaltung. Weiterhin stören mich die ziemlich willkürlichen Nacktszenen. Manchmal tragen sie zur Belustigung bei, oft scheinen sie Selbstzweck zu sein. Nicht mein Geschmack, aber die restliche Geschichte ist so gut gemacht, dass mich die Reihe trotzdem überzeugt. Wieder findet der Leser am Ende des Bandes einige Rezepte zum Nachkochen. So macht das Buch gleich noch einmal so viel Spaß.

    Mehr