Yuu Watase Imadoki 02

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 42 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(16)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Imadoki 02“ von Yuu Watase

Mit Yuu Watase auf die Schulbank Unsere Heldin heiß Tanpopo, was auf Japanisch Löwenzahn bedeutet. Und genauso hartnäckig wie die Pflanze ist auch Tanpopo in allem, was sie tut. Sie hat gerade die Schule gewechselt, ist nach Tokio gezogen und geht jetzt auf die renommierte Meio-Schule. Dort lernt sie einen geheimnisvollen Jungen kennen, der gerade einen Löwenzahn einpflanzt ... In Imadoki verknüpft Yuu Watase ("Fushigi Yuugi", "Ayashi no Ceres") geschickt Themen wie Schulalltag, Freundschaft und Liebe. Sie erzählt eine dramatische, mit fünf Bänden abgeschlossene Geschichte, bei der Humor und Romantik nicht zu kurz kommen.

Stöbern in Comic

Sherlock 1

Ein Fall von Pink - in Grautönen gehalten. Sherlock, mal ganz anders und rückwärts... mich hat es überzeugt.

kleeblatt2012

Valerian & Veronique

Wer den Film mochte wird das Comic lieben

dieDoreen

Horimiya 03

Einfach schön.

Buchgespenst

Der nasse Fisch

Fabelhafte, grandios umgesetzte Graphic Novel der Bestseller-Krimi-Reihe aus den 20er Jahren! Optisch & inhaltlich ein großer Genuß!

DieBuchkolumnistin

Wir sehen uns dort oben

Beeindruckendes Buch. Intensiv und teilweise unglaublich gut geschrieben. Ein Highlight

PagesofPaddy

Devolution

Wow der Wahnsinn ... Extrem cool gezeichnet .. Story und Charakterzeichnung super ... Was für ein Trip! Ganz klare Empfehlung!

reason

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Imadoki" von Yuu Watase

    Imadoki 02
    Dubhe

    Dubhe

    25. May 2012 um 14:09

    Band 2 Tanpopo und Kugyou sind nun letztendlich doch Freunde geworden und machen gemeinsam mit Tsukiko die Gartenarbeit. Langsam scheint auch Tanpopo in der Schule akzeptiert zu werden, als bei Tanpopo und Kugyou ein Mail ankommt, dass sie zur Direktion müssen. Im Lift erwartet sie aber eine böse Überraschung, denn die Mail war gefälscht von einem Schüler der Klasse, dem langweilig war und der das System gehackt hat. Schließlich können sie ihn aber überreden, dass er alles wieder in Ordnung bringt. Seine einzige Vorraussetzung: Er will auch in ihre Clique. Und damit hat der Spaß erst angefangen... . Ein guter zweiter Band. Das Ende des ersten Bandes war recht traurig, doch nun geht es recht heiter weiter. Diese Reihe wird niemals eine lustige Reihe sein, das war von Anfang an klar und das wird sich auch nicht ändern. In diesem Band erfährt man mehr über Tanpopo und Kugyou und auch die anderen. Und Tanpopo bekommt immer mehr Freunde...

    Mehr