Yuyuko Takemiya , Zekkyou Toradora! 01

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(5)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Toradora! 01“ von Yuyuko Takemiya

Der Minitiger Taiga (klein, süß, brandgefährlich) und Gangster-Look-alike Ryuji (böser Blick, aber nichts dahinter) sind wie Tiger und Drache: kein Tag ohne Zoff. Doch sie haben das gleiche Problem. Also tun sie sich zusammen! Taiga hilft Ryuji bei ihrer besten Freundin Minori zu punkten und Ryuji bringt Taiga mit seinem Freund Kitamura zusammen. Das kann ja nicht lange gut gehen!

Ein etwas gewöhnungsbedürftiger Stil für mich persönlich - aber eine tolle Geschichte, die ich gern weiterverfolgen möchte.

— BuechersuechtigesHerz

Naja... meiner Meinung nach muss man hier abwarten.

— AuroraRed

Love it!

— celliesweltderbuecher

Stöbern in Comic

Touch my Jackass

Grrrrr 😉

EnysBooks

Sherlock 2

Interessant zusammengeführte Stränge

Niccitrallafitti

Zwei Espresso

Kurzweilige Geschichte über DAS Lebenselexier schlechthin.. ^^

Vanii

Say "I love you"! 01

Mein erster Manga nach langer Zeit, erstanden auf der Buchmesse. Ich bin sehr begeistert und habe mir bereits Teil 2 bestellt. Lesen!

Linaschreibt

Hilda und der Steinwald

Auch der 5. Band von Hilda kann mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern. :)

Vanii

Hiyokoi 14

Passender Abschluss einer zuckersüßen Reihe! Ich freue mich auf weiteres von Yukimaru-San!

Yuria

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein etwas gewöhnungsbedürftiger Stil für mich persönlich - aber eine tolle Geschichte, die ich gern

    Toradora! 01

    BuechersuechtigesHerz

    23. July 2017 um 16:04

    INHALT:Ryuji hat so einen bösen Blick, dass alle ihn meiden, weil sie glauben, er wäre gefährlich. Taiga hingegen ist bekannt dafür, dass sie gefährlich ist, auch wenn sie klein und süß aussieht. Die beiden merken aber schnell, dass sie noch mehr gemeinsam haben : Sie sind beide heimlich in jemanden verliebt und wollen sich nun gegenseitig helfen...MEINUNG:Zuerst bin ich auf diese Reihe gestoßen, weil gerade der Anime Volume 1 rausgekommen ist. Da die Geschichte sehr süß klang, beschloss ich mir die Mangareihe genauer anzuschauen.Ich muss gestehen, dass schon der Einstieg etwas holprig für mich gewesen ist.Ich mag Shojo Mangas, die eher ruhig sind und schöne weiche Zeichnungen haben. Wo die Bilder auch mal über eine ganze Seite gehen und der Text nicht so ausschweifend viel ist.Deswegen war es für mich gerade zu Beginn alles sehr ungewohnt. Toradora überzeugt eher mit einer sehr lauten Protagonistin und härteren Zeichnungen. Alles wirkt hektisch, laut und überfüllt. Die Zeichnungen sind klein, der Text nimmt mehr Platz ein.Am Anfang musste ich den Manga deswegen tatsächlich öfter zur Seite legen, ich konnte mich erst gar nicht damit arrangieren. Doch als ich dann durchgehalten habe, habe ich wirklich Interesse an der Geschichte selbst gefunden. Die Story klingt zunächst typisch und vorherhsebar: Die beiden Protagonisten sind in den jeweiligen besten Freund des anderen verliebt und freunden sich deswegen an, um sich gegenseitig zu helfen. Doch irgendwie ist an diesem Manga einfach alles anders. Angefangen beim Zeichenstil bis hin zum Verlauf der Geschichte und den Personen. Ryuji hat eine sehr eigensinnige Mutter, Taiga ist etwas geheimnisvoll und beide haben ebenfalls einen nicht so tollen Ruf an der Schule. Das macht die Geschichte zu etwas besonderem, wenn auch erst etwas gewöhnungsbedürftig.Ich werde mir aufjedenfall den Anime anschauen, da ich mir vorstellen könnte, dass dieser mir vielleicht sogar noch besser gefällt.FAZIT:Ein etwas gewöhnungsbedürftiger Stil für mich persönlich - aber eine tolle Geschichte, die ich gern weiterverfolgen möchte.Rockt mein Herz mit 3 von 5 Punkten!

    Mehr
  • Schauen wir mal!

    Toradora! 01

    AuroraRed

    28. September 2015 um 18:18

    Vor ab: ich bin nicht so der Typ, der die Inhalte hundert mal erklärt, wenn man sich dafür interessiert, sollte man googeln. Deswegen laber ich nicht mehr um den heißen Brei und los gehts: Charaktere: Mini Tiger und Ryuji sind meiner Meinung nach die Hauptcharaktere und haben wirklich typische Eigenschaften. Ich muss sagen man merkt bei Mini Tiger doch schon dieses Yandere Verhalten, und es hat mich um ehrlich zu sein bis zum geht nicht mehr gestört.  Allgemein sind mir die beiden Hauptcharas einfach viel zu oberflächlich aufgebaut und ohne Vergangenheit, was dem Manga von mir schon mal ein fettes - gestempelt bekommen hat. Dann finde ich außerdem dass die Charaktere zu schnell Beziehungen anfangen wollen mit falschen Personen, die überhaupt nicht zu einander passen aber egal. Die Story: Mini Tiger ist gefürchtet und Ryuji macht mit seinem Blick alle ängstlich und beide sind irgendwie Aussenseiter, die sich zusammen raufen, um den anderen mit dem jeweiligen Besten Freund zu verkuppeln. Die Story ist schon sehr simpel, aber ich muss sagen, sie ist so bescheuert, dass sie schon wieder lustig ist.  Comedy würde die Einteilung besser treffen, da Romance in dem ersten Band nur ganz leise angehaucht wurde. Sympatisch?: Ich muss sagen mir war die Mutter von Ryuji irgendwie am sympatischsten durch ihre ungezwungene und vertrottelte ( und betrunkene) Art. Mini Tiger, Kitamura, Ryuji und Minori sind vom Charakter nicht die Symatischsten, aber auch nicht die Mega Nervensägen ( obwohl Mini Tiger...) Insgesamt:  War ich von Toradora eigentlich enttäuscht. Ich hatte mir einfach mehr Witz und Charme vorgestellt, doch die Comedyelemente haben diese Skala doch ein bisschen angehoben.  Es ist zwar der erste Band, es passiert aber sehr viel sehr schnell ( zu schnell!) wodurch man sehen muss, was einem im nächsten Band erwartet.  Die Charaktere sind sehr oberflächlich und null tiefgründig ( muss man hier aber auch nicht erwarten) und die Story ist eigentlich ganz nett. Ich habe Toradora 3 Sterne gegeben, einfach weil ich die Hoffnung noch nicht verloren habe, ( Und die Comedy vieles Rausreißen konnte) und bleibe gespannt an Band 2. Falls dieser aber nicht besser als der hier wird, weiß ich nicht ob ich diese Reihe empfehlen kann oder sogar abbrechen würde...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks