Yves Patak Ace Driller: Das Prometheus-Gen - Teil 1

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 15 Rezensionen
(14)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ace Driller: Das Prometheus-Gen - Teil 1“ von Yves Patak

"Dämonen existieren. Basta.“ Ein Hexenzirkel, der ein jähes Ende findet. Eine zickige Jahrmarktzigeunerin, die zu viel weiss. Eine Pechsträhne, die alles andere als zufällig wirkt. Eine geheime Liga, die Wesen bekämpft, die es nicht geben dürfte. Ace Diller, ein Ex-Cop auf der Suche nach seiner wahren Bestimmung, ahnt nicht, dass das Schicksal ihn für den haarsträubendsten Job der Welt vorgesehen hat - und dass die dunklen Mächte genau so real sind wie wie die hellsichtige Hipsterin mit der Struwwelmähne und die ominöse MAD-Liga …

Clark Gable?

— Cornelia_Ruoff
Cornelia_Ruoff

Spannend :-) mysteriös :-) Krimi gepaart mit Fantasy :-)

— Ivonne_Gerhard
Ivonne_Gerhard

Tolle Fantasy-Krimi Kombination.

— MinnieG
MinnieG

Dieser Mystery-Thriller ist mehr als nur ungewöhnlich und spannend! Klare Leseempfehlung!

— clary999
clary999

Spannende Fantasy-Crime Story mit Suchtfaktor

— LadyMay
LadyMay

Ein tolles, spannendes Buch mit interessanten Charakteren

— Nicola_BMG1900
Nicola_BMG1900

spannende lesenswerte Mischung

— little-witch
little-witch

Spannend bis über das Ende hinaus!

— Scarjea
Scarjea

Nervenkitzel... Wann kommt Band 2 ?

— washington96
washington96

Spannungsgeladen

— papaschluff
papaschluff

Stöbern in Fantasy

Vier Farben der Magie

WOW - Eine fantastische Reise

stellette_reads

Das wilde Herz des Meeres

Piratenfeeling pur gepaart mit Fantasy und Liebe. Ein toller Mix!

buechersindfreunde

Die Gabe der Könige

Wunderbar

fin_fish

Das Frostmädchen

Hat mich leider nicht überzeugen können.

fin_fish

Der Galgen von Tyburn

Dieser Band hat mir endlich mal wieder richtig Spaß gemacht und endlich erfährt man Wichtiges über den Gesichtslosen.

Ms_Violin

Der Drachenjäger - Die erste Reise ins Wolkenmeer

Ich mag die Welten die Bernd Perplies erschaffen kann, tolles Buch zum abtauchen und abschalten.

lisaA

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Clark Gable?

    Ace Driller: Das Prometheus-Gen - Teil 1
    Cornelia_Ruoff

    Cornelia_Ruoff

    25. July 2017 um 19:56

     „Ace Driller: Das Prometheus-Gen - Teil 1“ von Yves Patak 1. Klappentext „Dämonen existieren. Basta.“ Ein Hexenzirkel, der ein jähes Ende findet. Eine zickige Jahrmarktzigeunerin, die zu viel weiß. Eine Pechsträhne, die alles andere als zufällig wirkt. Eine geheime Liga, die Wesen bekämpft, die es nicht geben dürfte. Ace Diller, ein Ex-Cop auf der Suche nach seiner wahren Bestimmung, ahnt nicht, dass das Schicksal ihn für den haarsträubendsten Job der Welt vorgesehen hat - und dass die dunklen Mächte genau so real sind wie die hellsichtige Hipsterin mit der Struwwelmähne und die ominöse MAD-Liga … 2. Zum Inhalt Amüsante Fantasy Geschichte, die mit dem Leser spielt. Dämonen gegen Dämonenjäger ist ein bekanntes Spiel, bei dem die Seite des Guten immer zu wenig Krieger hat. Yves Patak erzählt die Geschichte phantasievoll und mit Humor. Es macht Spaß in diese Welt einzutauchen. Der Driller und seine Partnerin haben mächtige und gefährliche Gegner, die vor nichts zurückschrecken. Der Autor führt den Leser in ausweglose Situationen, die ein- und ausdrucksvoll geschildert werden. Er hält die Spannung bis zuletzt auf hohem Niveau.5/5 Punkten 3. Protagonisten Driller ist ein Privatdetektiv, der aus den Romanen von Raymond Chandler entstiegen sein könnte. Der Excop will nicht an Dämonen glauben und muss erst noch überzeugt werden. Der Verweis auf Clark Gable ist brillant.Chloe gestaltet sich als passende Partnerin, die keineswegs handzahm erscheint und immer für ein Schmunzeln sorgt.. 5/5 Punkten 4. Sprachliche Gestaltung Aus der Perspektive Drillers in der Ich-Form geschrieben. Dadurch ist man nahe beim Protagonisten. Es ist leicht und fließend geschrieben.5/5 Punkten 5. Cover und äußere Erscheinung „Ace Driller: Das Prometheus-Gen - Teil 1“ von Yves Patak und ist als E-Buch Text am 16.04.2017 unter der ISBN B06ZYQNZB1 bei Selfpublisher im Genre: Fantasy erschienen.5/5 Punkten 6. Fazit Ein Fantasy Roman der Spaß macht und auch ein bisschen zum Schmunzeln einlädt. Unterhaltung garantiert!@Yves Patak Vielen Dank für das Rezensionsexemplar! Die Leserunde bei lovelybooks hat viel Spaß gemacht.Ich vergebe insgesamt 5/5 Punkten.

    Mehr
    • 3
  • Spannend und mysteriös :-) Krimi gepaart mit Fantasy ;-)

    Ace Driller: Das Prometheus-Gen - Teil 1
    Ivonne_Gerhard

    Ivonne_Gerhard

    27. June 2017 um 00:57

    Ace driller :-) ja, ein sehr stark geschriebenes Buch :-) Wirklich eine Runde , tolle und spannende Geschichte ,.... Allein das Wortspiel driller - Thriller :-d hat mir schon von Anfang an gefallen :-) wir begleiten Ace durch actionreiche und tempereiche Gegebenheiten :-) die Story - fantastisch, fand ich richtig gut durchdacht und interessant geschrieben :-) Die Charaktere - großartig mit ihren Eigenarten (Macken , ecken und Kanten ) und ihren Beschreibungen ,.. die Orte und Geschehnisse - detailliert und nachvollziehbar dargestellt Die Zeitsprünge - Gegenwart-Vergangenheit mag ich in Büchern ganz besonders ;-) auch hier fand ich es super als Vertiefung und Rückblenden ;-) Das düstere zum Teil und undurchsichtige war auch genau mein Ding ;-) ich Rätsel gerne beim lesen und lass mich überraschen ob mein weg (meine Gedankengänge) , überein stimmen oder nicht und nochmal ne Wendung kommt ;-) Spannung bis zur letzten Seite :-) eine gut gelungene Mischung aus Krimi / Thriller und Fantasy :-) Gerne weitere Episoden - Geschichten von und mit Ace ;-)

    Mehr
  • Einfach genial!

    Ace Driller: Das Prometheus-Gen - Teil 1
    Kathleen_Black

    Kathleen_Black

    24. June 2017 um 14:36

    Ace driller~ das Prometheus GenIst ein grandioses Buch, das einfach einlädt es zu lesen.In Ace driller trifft die paranormale Welt auf die Realität was den Buch einen touch gibt und man nicht mehr aufhören kann zu lesen. Zumindest mir ging es so, als ich das Buch verschlungen habe.Zum Inhalt möchte ich eigentlich nichts erzählen, da ich es selbst besser finde wenn man bevor man ein Buch liest noch nicht so viel darüber weiß (Spoiler...)

    Mehr
  • Leserunde zu "Ace Driller: Das Prometheus-Gen - Teil 1" von Yves Patak

    Ace Driller: Das Prometheus-Gen - Teil 1
    YvesPatak

    YvesPatak

    ********************************************************* Liebe Thriller-Fans, Vorhang auf für ... ACE DRILLER – Das Prometheus-Gen Der Roman erscheint zur Zeit als Serial in 6 Teilen (à je ca. 100 Seiten) ausschliesslich als Kindle eBook. Sobald alle Teile (= gegen August 2017) veröffentlicht sind, folgt das Paperback. Aktuell werden33 eBook-Versionen verlost, zusätzlich (für diejenigen, die beides möchten) noch 11 Taschenbücher samt Widmung. Ich freue mich über einen regen Austausch und werde jedes Feedback persönlich beantworten.  Herzlich Yves PS: Hier der Plot: "Dämonen existieren. Basta.“ Ein Hexenzirkel, der ein jähes Ende findet. Eine zickige Jahrmarktzigeunerin, die zu viel weiß. Eine Pechsträhne, die alles andere als zufällig wirkt. Eine geheime Liga, die Wesen bekämpft, die es nicht geben dürfte. Ace Driller, ein Ex-Cop auf der Suche nach seiner wahren Bestimmung, ahnt nicht, dass das Schicksal ihn für den haarsträubendsten Job der Welt vorgesehen hat - und dass die dunklen Mächte genauso real sind wie die hellsichtige Hipsterin mit der Struwwelmähne und die ominöse MAD-Liga …

    Mehr
    • 203
  • Ace Driller: Das Prometheus-Gen

    Ace Driller: Das Prometheus-Gen - Teil 1
    mistellor

    mistellor

    22. June 2017 um 23:30

    Woran erkennt man bei mir, ob ein Buch wirklich gut ist?Daran, dass ich es sehr langsam lese, um nicht eine Nuance zu verpassen und weil ich nicht möchte, dass es endet.So ging es mir mit dem Buch "Ace Driller: Das Prometheus-Gen - Teil 1 bis Teil 3" von Yves Patak.Ich mag eigentlich den Begriff innoativ in Zusammenhang mit Literatur nicht besonders, aber für dieses Buch ist er angebracht. Hier wird eine "alte" Geschichte auf sehr mordene Weise angeboten. Dazu packt der Autor eine Portion Action und Abenteuer, ein bisschen Romantik und Liebe und eine wunderbare Form von schrägen Humor.Nun könnte man meinen, dass der Autor es damit gut sein läßt. Aber nein, es gelingt ihm tatsächlich wirklich originelle Ideen einzubringen und es gelingt ihm seinen Protagonisten und auch der Handlung Tiefe mitzugeben.Niemals wird die Handlung seicht, viele Gedanken lassen auch den Leser grübeln, die Spannung lässt niemals nach und ob man Ace, der Hauptprotagonist, dem Leser wirklich sympathisch ist, dass kann er oder sie lange nicht beantworten.Was mir besonders gefallen hat ist, dass Yves Patak sogar die Politik in sein Werk einbaut.Ich bin ganz sicher, er hätte sich an Donald Trump abgearbeitet, aber vermutlich war da das Buch schon fertig.Das zweite, was mir besonders gut gefallen hat, war die 2. Hauptprotagonistin Chloe. Eine wunderbare Frauenfigur, chaotisch, frisch, verrückt und absolut knuddelig.Yves Patak gab mir sein "Dämonenehrenwort", dass es einen 2. Band geben wird.Ich werde darauf bestehen und sollte er sein Ehrenwort brechen wollen, dann wird er eine Dämonin kennenlernen, die er sich in seiner Phantasie niemals vorstellen könnte. Ha !Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Spannung

    Ace Driller: Das Prometheus-Gen - Teil 1
    Engi-Eli

    Engi-Eli

    20. June 2017 um 09:04

    Die Realität und die Paranormale Sache treffen aufeinder . Was ist was du alles geglaubt hast nicht stimmt , das die Welt anders ist . Der ex coup hat nach einen Vorfall seinen elahn und Energie verlohren . Was ihn ausmacht weißt er nicht lebt Tag für Tag als defektiv . Doch dürch ein Treffen verändert sich für ihn alles . Findet er den Sinn , seht und erkennt es . Schön , besonders wird auf die pschysie von ex coup reingegangen . Die Charakter werden nicht rein als Helden dargestellt sondern haben ihre gewisse eingenschaften oder Macken genannte . Man kann die Figuren nachvollziehen und verstehen .

    Mehr
  • Tolle Fantasy-Krimi Kombination

    Ace Driller: Das Prometheus-Gen - Teil 1
    MinnieG

    MinnieG

    19. June 2017 um 11:10

    Inhalt: "Dämonen existieren. Basta.“ Ein Hexenzirkel, der ein jähes Ende findet. Eine zickige Jahrmarktzigeunerin, die zu viel weiss. Eine Pechsträhne, die alles andere als zufällig wirkt. Eine geheime Liga, die Wesen bekämpft, die es nicht geben dürfte. […] Meinung: Sehr spannende Handlung! Toller Schreibstil. Die Charaktere sind super ausgearbeitet und gerade Ace Driller, ein Ex-Cop, ist sympathisch, unter anderem auch, da er am Anfang nicht glaubt, was ihm erzählt wird. Die Beschreibungen sind toll, man kann sich (trotz Dämonen) schön in die Welt von Ace „reindenken“. Wirklich spannend und sehr empfehlenswert.

    Mehr
  • Ace Driller: Das Prometheus-Gen ...

    Ace Driller: Das Prometheus-Gen - Teil 1
    clary999

    clary999

    15. June 2017 um 19:13

    „Kurzbeschreibung: "Dämonen existieren. Basta.“ Ein Hexenzirkel, der ein jähes Ende findet. Eine zickige Jahrmarktzigeunerin, die zu viel weiß. Eine Pechsträhne, die alles andere als zufällig wirkt. Eine geheime Liga, die Wesen bekämpft, die es nicht geben dürfte. Ace Driller, ein Ex-Cop auf der Suche nach seiner wahren Bestimmung, ahnt nicht, dass das Schicksal ihn für den haarsträubendsten Job der Welt vorgesehen hat - und dass die dunklen Mächte genauso real sind wie die hellsichtige Hipsterin mit der Struwwelmähne und die ominöse MAD-Liga …“ Meine Meinung: Der Schreibstil des Autors ist locker und fließend. Erzählt wird aus der Sicht von Ace Driller in Ich-Form. Zwischendurch wechselt die Geschichte in die Vergangenheit ins 15. Jahrhundert. Man erfährt noch mehr über die interessanten Hintergründe der mysteriösen MAD-Liga und Dämonen. „“Es gibt eine uralte mystische Regel…“ „Klartext bitte!“ „Wer seine Bestimmung nicht lebt, wird vom Pech verfolgt.““ Zitat aus dem Buch Ace Driller, ein Privatdetektiv und ehemaliger NYPD-Agent, ist desillusioniert. Die derzeitige Beschattung einer angeblichen Ehebrecherin ist genauso frustrierend wie immer, bis etwas geschieht mit dem er überhaupt nicht gerechnet hat. Ein Hexenzirkel!? Seine Neugierde ist geweckt! Kurz darauf die Begegnung mit einer Wahrsagerin. Ihre Behauptung, es gebe Dämonen und ausgerechnet er wäre bestimmt eine Mission zu erfüllen, ist für ihn absurd. Trotzdem geht er auf das folgende sonderbare Jobangebot ein. Was hat er zu verlieren? Immerhin sucht er doch nach seiner Berufung! Vielleicht findet er sie hier?... „Die größte Verwundbarkeit ist die Unwissenheit.“ Zitat aus dem Buch Ace Driller und Chloë finde ich sehr sympathisch. Aces Blickweise zu den normalen und paranormalen Vorkommnissen ist öfters mit Sarkasmus und Zynismus geprägt! Bei seinem neuen Job zeigt er auch seine Willensstärke. Gemeinsam mit Chloë begibt er sich auf seinen ersten lebensgefährlichen Auftrag. Ace und Chloë ergänzen sich ungewöhnlich, aber sehr wirkungsvoll! Mit Chloës unkonventioneller Hilfe lernt er schnell. Aber wird es reichen? Die Gegner sind übernatürlich stark und skrupellos! Sogar in extrem spannenden Situationen brachte mich Chloë öfters zum Schmunzeln… Jeder hat so seine besonderen Eigenheiten! „Chloë – manchmal erscheint mir dein Kopf wie ein Kaleidoskop, das jemand zu stark geschüttelt hat.“ Zitat aus dem Buch Auch die anderen Menschen und paranormalen Wesen konnte ich mir vom Aussehen und Charakter gut vorstellen. Der Handlungsverlauf ist sehr spannend, oft auch gruselig und unheimlich. Ace und Chloë geraten in scheinbar ausweglose Situationen, aber sie unterstützen sich gegenseitig. Die bildhaften detaillierten Beschreibungen waren ausdrucksstark und fesselnd! Der Autor lässt seiner besonderen Fantasie freien Lauf! Mit originellen Ideen wurde ich oft überrascht und verblüfft! Ich bin gespannt auf weitere Abenteuer mit Ace! Der Kampf gegen die Dämonen ist noch lange nicht vorbei! Dieser Mystery-Thriller ist mehr als nur ungewöhnlich und spannend! Klare Leseempfehlung! 5 Sterne „Jeder Mensch trägt einen Dämon in sich, der ihn reizt und ihn zu seinen Handlungen treibt. - Sokrates“ Zitat aus dem Buch

    Mehr
    • 12
  • Spannende Fantasy-Crime Story mit Suchtfaktor

    Ace Driller: Das Prometheus-Gen - Teil 1
    LadyMay

    LadyMay

    14. June 2017 um 14:36

    Ace Driller, ein hartgesottener Ex-Cop, muss von heut auf morgen mit der Tatsache klarkommen, dass Dämonen existieren. Nicht nur das, er wird auch noch von einer Untergrundorganisation, der Liga, angeworben und soll als Dämonenjäger eben diesen den Gar aus machen. So viel zum Inhalt. Geschrieben ist das gute Stück unglaublich spannend, was es fast unmöglich macht es nicht an einem durchzusuchten. Die Charaktere sind abwechslungsreich, auch wenn mir persönlich Aces Macho-Rambo-Gehabe hier und da etwas zu viel war. Nichts desto trotz eine sehr gelungene, sehr spannende Fantasy-Crime-Story.

    Mehr
  • Dämonen, Hexen, eine geheime Liga und ein Ex-Cop - Die perfekte Mischung

    Ace Driller: Das Prometheus-Gen - Teil 1
    Nicola_BMG1900

    Nicola_BMG1900

    13. June 2017 um 20:12

    Zum Inhalt:Dämonen existieren. Basta.“Ein Hexenzirkel, der ein jähes Ende findet. Eine zickige Jahrmarktzigeunerin, die zu viel weiss. Eine Pechsträhne, die alles andere als zufällig wirkt. Eine geheime Liga, die Wesen bekämpft, die es nicht geben dürfte.Ace Diller, ein Ex-Cop auf der Suche nach seiner wahren Bestimmung, ahnt nicht, dass das Schicksal ihn für den haarsträubendsten Job der Welt vorgesehen hat - und dass die dunklen Mächte genau so real sind wie wie die hellsichtige Hipsterin mit der Struwwelmähne und die ominöse MDA Liga....Als Ace einem ominösen Schreiben folgt und sich von der hellsichtige Chloë die Zukunft voraussagen lässt ahnt er nicht, dass sich sein Leben von Grund auf ändern wird.Obwohl er nicht an Dämonen und dergleichen glaubt steht er, kurz nach seiner Einführung in die MAD-Liga, schon bald Auge in Auge mit dem schlimmsten Dämon...Mit seiner lockeren, sarkastischen Art und dem trockenen Humor ist mir Ace von Anfang an mega sympathisch. Seine Art und seine durchaus lustigen Gedanken sorgen dafür das man das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte. Zusammen mit Chloë ergibt das ein unschlagbares Team. Chloë hat ein scheinbar unbegrenztes Wissen was sie zu jeder möglichen und unmöglichen Situation mit Ace teilt. Die Konversation der beiden bringt einen regelmäßig zum lachen.  Die Geschichte ist spannend bis zur letzten Seite. Der Schreibstil ist sehr flüssig und detailliert das man sich Menschen und Umgebungen direkt vorstellen kann. Der Perspektivwechsel zwischen den Kapiteln ist perfekt gelungen, und auch die Rückblicke zwischen durch sorgen dafür das man noch mehr Hintergrundwissen bekommt und die Zusammenhänge besser versteht. Da man von Anfang an mitten drin ist und sich die Spannung immer weiter aufbaut fiebert man bis zum Ende mit. Für mich ein sehr gelungenes Buch mit interessanter Story und noch interessanteren Protagonisten.  Ich hoffe das es noch weitere Teile rund um Ace, Chloë und die MAD-Liga geben wird. 

    Mehr
  • Dämonenwelt erobert Crime Scene

    Ace Driller: Das Prometheus-Gen - Teil 1
    little-witch

    little-witch

    12. June 2017 um 20:37

    "Dämonen existieren. Basta.“Ein Hexenzirkel, der ein jähes Ende findet. Eine zickige Jahrmarktzigeunerin, die zu viel weiß. Eine Pechsträhne, die alles andere als zufällig wirkt. Eine geheime Liga, die Wesen bekämpft, die es nicht geben dürfte.Ace Driller, ein Ex-Cop auf der Suche nach seiner wahren Bestimmung, ahnt nicht, dass das Schicksal ihn für den haarsträubendsten Job der Welt vorgesehen hat - und dass die dunklen Mächte genauso real sind wie die hellsichtige Hipsterin mit der Struwwelmähne und die ominöse MAD-Liga …( Quelle: lovelybooks.de )Meine Neugier auf das Buch wurde im positiven Sinne befriedigt, der Spannungsfaden läuft durch das ganze Buch mal mehr mal weniger - augenzwinkernd auch die stellenweise sehr männliche Darstellung des Detektivs.....ich mag alte Filme und fand viele Parallelen vermischt mit futuristischen Motiven und dazu noch Dämonen, sehr ungewöhnliche aber lesenswerte Mischung. Die vielen Details zogen mich in die Geschichte regelrecht hinein und ich *sah* sehr plastisch viele Sachen und Orte regelrecht vor mir, um die verschiedenen Entwicklungen nicht zu verpassen blieb mir nichts anderes über als am Buch dranzubleiben da ich den Faden nicht verlieren wollte und der Schreibstil des Autoren machte es leicht im Geschehn dran bzw in der Geschichte mitzufiebern. Die Darstellung der verschiedenen Charaktere im Guten wie im Bösen finde ich sehr gelungen, viele Details bis in s Kleinste ausstrukturiert mit Macken und Eigenarten ausgestattet machen es dem Leser leicht sich mit dem ein oder anderen Prota anzufreunden, vlt sogar zu identifizieren, die Rollen sind klar vergeben und so kann man sich in aller Ruhe mit den *Spielern* vertraut machen und sich seine Seite aussuchen.Auch der Humor kommt nicht zu kurz, witzige Dialoge und Sarkasmus lockern zwischendurch auf.Das Ende des Buches läßt stellenweise erahnen daß die Sache für unseren Helden noch nicht ausgestanden ist, bzw er erst am Anfang eines intensiven Weges steht.Auftakt einer lesenwerten unterhaltenden und spannenden Serie.

    Mehr
  • Spannend bis über das Ende hinaus!

    Ace Driller: Das Prometheus-Gen - Teil 1
    Scarjea

    Scarjea

    11. June 2017 um 19:45

    Ace Driller ist Mitte Dreißig, ein hart gesottener, aber rastloser Ex-Cop, der sich mühsam als wenig erfolgreicher Privatdetektiv durchs Leben hangelt. Wenig Glück mit Geld und Liebe tun ihr Übriges dazu. Doch aufgegeben hat er nicht, etwas in ihm sucht noch immer nach dem Sinn seines Lebens. Ein neuer, äußerst verrückter Weg wird ihm geboten, als er mehr oder weniger zufällig auf die junge Chloe trifft und daraufhin durch sie in ein so abenteuerliches und unglaubliches Leben katapultiert wird, das er sich niemals hätte erträumen können. Er nimmt ein unmögliches Angebot an und wird dadurch zum Dämonenjäger. Aber so aufregend es klingt, leicht wird es Ace nicht haben in seinem neuen Job. Kann er mithilfe seiner neuen Bekannten die Welt vor dem Umsturz durch die dämonischen Fieslinge bewahren und seiner nun entdeckten Bestimmung gerecht werden? Das Buch ist in der Ich-Perspektive geschrieben, man schlüpft dabei in die Rolle des Ace und erlebt sein Erstaunen über das, was er (Übersinnliches) kennenlernt, hautnah mit. Die Geschichte liest sich herrlich flüssig hintereinander weg, ohne dabei übertrieben detailliert zu sein. Hier und da werden weitere Details und Beschreibungen eingefügt, wo sie meines Erachtens auch sinnvoll sind. So konnte ich mir gleich von Beginn an Personen und Umgebungen gut vorstellen, sie im späteren Verlauf weiter ausfeilen. Faszinierende Charaktere und wunderliche Eigenheiten der Figuren treten hervor, die dem Ganzen eine besondere Würze geben und hin und wieder zu einem Grinsen verleiten. Eingefügte Rückblenden wie auch einzelne Kapitel mit Fokus auf andere Personen lockern zudem etwas auf und lassen erahnen, dass im Folgenden noch einiges passieren wird. Etwas merkwürdig oder gar befremdlich erscheinen zunächst die vielen übernatürlichen Dinge und ihre Erläuterungen, doch auch daran gewöhnt man sich rasch. Im Buch selbst baut sich schon von Anfang an kontinuierlich Spannung auf. Auch an zahlreichen gelungenen Überraschungen in Form kurioser Wendungen und viel Unerwartetem hat der Autor (zum Glück) nicht gespart. So bleibt es stets interessant und der Wunsch weiterzulesen, bis zum Ende durchgängig erhalten. Dieses Buch eignet sich für Liebhaber guter Mischungen aus Fantasy, Vergangenheit und Gegenwart, insbesondere für Fans von Mysteriösem sowie Dämonengeschichten, Spannung, Dunklem, Übernatürlichem und Thriller. An Action und einer gewissen Härte nicht nur im Kampfgeschehen mangelt es dabei ebenso wenig wie an einer kleinen, feinen Dosis Humor. Fazit: Ein rund herum gelungener Mix aus vielen verschiedenen Elementen, ungewöhnlich, aber vielleicht gerade dadurch definitiv lesenswert. Ich hoffe sehr auf eine Fortsetzung, von mir dafür Daumen hoch (und nicht für's Gegenteil)!

    Mehr
  • Clark Gable auf Monsterjagd

    Ace Driller: Das Prometheus-Gen - Teil 1
    LadySamira091062

    LadySamira091062

    10. June 2017 um 22:07

    Früher war Ace  ein  NYPD-Agent,bis er einen Dealer  in Eigenregie hops nahm.Jetzt fristet er sein Leben als mittelmäßiger Privatschnüffler. Aus einer Laune heraus verschlägt es ihn auf einem Rummel ins Zelt der Wahrsagerin Lady Godiva  und damit gerät sein Leben vollends aus den Fugen. Ace  schwärmt zwar für alles aus den 50iger Jahren ,doch das er die Wiedergeburt des verstorbenen Clark Gable sein soll laut der Zigeunerin das ist selbst ihm zu  schräg.Doch damit nicht genug soll er doch der beste Agent der  MAD-Liga sein und  soll die Menschheit vor  Uraton ,dem schlimmsten Wesen  retten .Ace und Chloe ,die beiden Agents der MAD-Liga tappern von einer schrägen Aktion zur nächsten und schaffen es mit viel Witz und einer gehörigen Portion Glück die fiesen Dämonen auf zuhalten.Beide Hauptfiguren versprühen einen super Charm ,dem man sich nicht entziehen kann.Egal was kommt Ace nimmt es hin und versucht sein bestes zu geben .Auch wenn er sich beharrlich weigert  auch nur darüber nachzudenken ,das er evtl Clark Gables Wiedergeburt sein könnte.Eine wirklich gelungene Story mit viel Witz und  einer Menge Ironie,die einen  mitnimmt auf die außergewöhnliche Jagd nach Monstern und Mördern..

    Mehr
  • Nervenkitzel ... Wie geht's weiter

    Ace Driller: Das Prometheus-Gen - Teil 1
    washington96

    washington96

    10. June 2017 um 20:04

    "Dämonen existieren. Basta.“Ein Hexenzirkel, der ein jähes Ende findet. Eine zickige Jahrmarktzigeunerin, die zu viel weiss. Eine Pechsträhne, die alles andere als zufällig wirkt. Eine geheime Liga, die Wesen bekämpft, die es nicht geben dürfte.Ace Diller, ein Ex-Cop auf der Suche nach seiner wahren Bestimmung, ahnt nicht, dass das Schicksal ihn für den haarsträubendsten Job der Welt vorgesehen hat - und dass die dunklen Mächte genau so real sind wie wie die hellsichtige Hipsterin mit der Struwwelmähne und die ominöse MAD-Liga …Ace Driller ist Ex-Cop und von einer nicht zu definierenden Unruhe geplagt. Als ihm eine Wahrsagerin seine letzten Dollar aus der Tasche zieht, ahnt er noch nicht in was für eine Welt sich Ace katapultiert hat. Obwohl er nicht an Dämonen glaubt, hat er doch das Gefühl seine Bestimmung gefunden zu haben. Er steht vor der Wahl: seiner Bestimmung folgen oder in sein altes Leben zurückkehren.Yves Patak nimmt einem mit auf eine Jagt die einen in seinen Bann zieht. Der Protagonist Ace war mir von Anfang an sehr sympatisch. Seine lockere Art, der trockene Humor und die unerschrockene Vorgehensweise wie er selbst mit den absurdesten Dingen zurechtkommen geben ihm das gewisse Etwas. Chloe ist so etwas wie Ace's Ergänzung. Sie geht die Dinge ernster an, aber ihr Humor und ihre Art machen sie einem einfach nur sympatisch. Mich brachten die Gespräche zwischen Ace und Chloe oft zum lachen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und ermöglicht es einem sich alles bildlich vorzustellen. Durch den Wechsel der Perspektiven wird der Geschichte nochmals Tiefe verliehen die es erlaubt noch weiter in das Geschehen abzutauschen. Die Spannung zieht sich von der ersten bis zur letzten Seite und lässt einen mitfiebern. Für mich ist dieses Buch mehr als gelungen. Es ist wie die perfekte Mischung aus Man in Black und Supernatural. Ich warte nun gespannt wie es weitergeht. 

    Mehr
  • Spannend, sehr unterhaltsam.

    Ace Driller: Das Prometheus-Gen - Teil 1
    papaschluff

    papaschluff

    08. June 2017 um 14:57

    Ein Hexenzirkel, der ein jähes Ende findet. Eine zickige Jahrmarktzigeunerin, die zu viel weiss. Eine Pechsträhne, die alles andere als zufällig wirkt. Eine geheime Liga, die Wesen bekämpft, die es nicht geben dürfte. Das ist die Welt in die Ace Driller geschleudert wird. Ace ist als Detektiv unterwegs, um die Frau eines Klienten im Auge zu behalten. Er landet mitten in einem Hexenzirkel, deren Mitglieder sich in Nichts auflösen. Der Zufall führt ihn zum Rummelplatz, wo er den Worten einer Wahrsagerin nichts abgewinnen kann. Doch schneller als ihm lieb ist, scheinen ihre Voraussagungen einzutreffen. Ace muss sich entscheiden, für seine Bestimmung oder sein altes Leben. Yves Patak hat dieses Buch sehr spannend geschrieben. Man ist von Anfang an gefesselt und die Seiten fliegen nur so dahin. Ace erlebt erstaunliche Dinge und manchmal war ich etwas überrascht, dass er diese Dinge einfach so hinnimmt. Egal welche sonderbaren Wesen/Personen ihm begegnen, er reagiert ziemlich cool.  Chloe mochte ich auch ziemlich gern, sie gibt dem ganzen einen, manchmal etwas schrägen Humor. Ich konnte in ihren Passagen einige Mal sehr lachen. Ich habe das Buch sehr gerne gelesen und würde mich über eine Fortsetzung der Geschichte freuen.

    Mehr
    • 2
  • weitere