Yvette Pichlkostner Therapier dich selbst!

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Therapier dich selbst!“ von Yvette Pichlkostner

Nobody's perfect! And no one has to be! Das ist die gute Nachricht! Leider vergessen wir das in unserem Alltag immer wieder und bringen so täglich viel Zeit und Energie dafür auf, unsere Umwelt davon zu überzeugen, dass wir die Perfektion in Person sind. Mit dem Ergebnis, dass wir für die wirklich wichtigen Dinge im Leben – Liebe, Spaß, Genuss und Muße – nicht mehr genug Kraft haben. Wir leiden hinter unseren gut gepflegten Fassaden unter psychischen Belastungen und Kränkungen bringen uns aus dem Gleichgewicht. Dieses Buch zeigt einen Weg heraus aus diesem Gedankenkarusell. 26 praktische Übungen bringen uns in Dialog mit uns selbst; helfen uns, negative Gedankenmuster zu löschen und erinnern uns daran: Wir können glücklich sein – so wie wir sind.

Insgesamt werden in dem Buch sehr interessante Techniken vorgestellt, die richtig angewendet sehr nützlich sein können.

— Tallianna
Tallianna

Für offene und spielerisch veranlagte Menschen durchaus brauchbar, wenn bestimmte psychische Unklarheiten vorliegen.

— wandablue
wandablue

Sehr spezifisch, kurz und für mich nur als grobe Übersicht oder Einstieg geeignet. Dennoch tolle Ansätze für Selbsthilfe.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Interessante Übungen zum Selbermachen

    Therapier dich selbst!
    Tallianna

    Tallianna

    13. May 2017 um 16:10

    Yvette Pichlkostner liefert mit ihrem Buch "Therapier dich selbst" einen praktischen Ratgeber zur Identifizierung von Seelenzuständen und zeigt, wie man psychische Belastungssituationen löschen kann. Humorvoll und lebensnah, mit zahlreichen Anleitungen und hilfreichen Übungsbeispielen, erläutert sie wie unterschwellige seelische Konflikte und Belastungen gelöst werden können. So können negative Glaubenssätze und Verhaltensmuster verändert werden — ganz ohne Therapeuten. (Klappentext)Mir fällt es ein wenig schwer, mir eine abschließende Meinung über das hier vorliegende Buch zu bilden. Vielleicht liegt es daran, dass ich die Stuhlübung nicht durchführen konnte, da ich über keinen sicheren Rückzugsort verfüge – eine Feststellung, die mir vorher nicht so klar war. Ich wohne in einer WG an der Ausfahrtstraße der Feuerwehr – Ruhe und Ungestörtheit ist hier also nicht zu erwarten. Nachdem ich lange Jahre der psychotherapeutische Begleitung erfahren habe, kann ich in meinem Alltag auf eine Reihe nützlicher Hilfsmittel zurück greifen, um Situationen erträglicher zu machen. Doch bei alldem ist es mir nie gelungen, gewisse Glaubensmuster und Verhaltensweise nachhaltig zu ändern bzw. zu unterlassen. Mit dem hier vorgestellten Selbstdialog und der Löschtechnik bin ich zuversichtlich, dass sich einiges an meiner Selbstwahrnehmung ändern kann, auch wenn es seine Zeit dauern wird. Das wiederholen positiver Glaubenssätze ist ziemlich hilfreich, wenn einem wieder Selbstzweifel überkommen und ist dabei sehr einfach umzusetzen und zu verwirklichen.Ich halte es hier mit der Autorin und sage, dass Menschen, die von einer schweren Depression oder anderer klinischen Symptomen betroffen sind, sich nicht ohne professionelle Hilfe ihren Problemen stellen sollten. Sich seinen Traumata und Ängsten zu stellen kann ein sehr aufwühlender Prozess sein, der unbedingt unter die Aufsicht sachkundiger Personen gehört. Für alle anderen, die etwas in ihrer Einstellung ändern möchten, ist der vorliegende Ratgeber eine gute Ergänzung und kann interessante Einsichten in die eigene Psyche bringen.Insgesamt werden in dem Buch sehr interessante Techniken vorgestellt, die richtig angewendet sehr nützlich sein können. Ein wenig schreckt mich jedoch der Preis ab, der mir mit fast 15 € im Taschenbuch ein wenig hoch erscheint.

    Mehr
    • 3
  • Verständlich und durchaus brauchbar.

    Therapier dich selbst!
    wandablue

    wandablue

    06. May 2017 um 19:46

    Verständlich und durchaus brauchbar. Ich gebe es zu: Ich war skeptisch. Und bin es noch ein bisschen. Ob es funktioniert, sich selbst zu therapieren? Kann das jeder? Soll das jeder? Dass die Autorin zu diesen Fragen schon im Vorwort Stellung nimmt, finde ich sehr gut. Das kann eigentlich jeder, soll aber nicht jeder. Nicht Menschen, die ernsthaft krank sind und unter schweren psychischen Störungen leiden. Die Autorin wendet sich an denjenigen, der zunehmend unzufrieden mit sich selbst ist, psychischen Stress hat und dem Grund seiner seelischer Belastungen näherkommen möchte, ohne sich vor einem anderen gleich „nackt auszuziehen“, im Prinzip aber an psychisch stabile Menschen. Man sollte allerdings offen für die machmal seltsam anmutenden Übungen sein und/oder ein bisschen spielerisch veranlagt sein. Aufgrund eines inneren Dialogs, zum Beispiel mittels der Stuhltechnik  kann man einiges erkennen, vor allem, wer es wirklich ist, der einen stresst. Ist man es selber? Oder ist es doch ein Etwas, eine wiederkehrende angstmachende Situation vielleicht. Man kriegt den Störfaktor durch reines Nachdenken ja nicht immer so schnell zu fassen, deshalb soll die Intuition ebenfalls zu Rate gezogen werden. Yvette Pichlkostner führt sehr verständlich durch das Buch. Anhand von bestimmten Übungen kann man es lernen, die beiden Hirnhälften zu aktivieren, damit sie einander zu Hilfe kommen. Dabei erklärt sie, wiederum leicht nachvollziehbar, die Funktionen der beiden Hirnhälften. Fiktive Fallbeispiele  machen das Erklärte noch deutlicher. „Die meisten Ursachen für seelische Belastungen (sind) gar keine Krankheitsbilder“, sagt die Autorin. „Entsprechend ist der Coach auch kein Arzt und kann nicht heilen.“ Helfen kann sich im psychischen Bereich im Grunde nur jeder selbst. Es braucht sicherlich Zeit und Geduld, wenn man mit dem Buch der Autorin arbeitet. Und man darf sich nicht davor scheuen, sich ein bisschen lächerlich vorzukommen (sieht ja keiner). Doch unter den genannten Voraussetzungen könnte dieser „Selbsthelfer“ nützen. Ob es allerdings mit dem Abstellen des einmal erkannten Problems  so einfach ist, wage ich zu bezweifeln. Erkenntnis ist das eine, konsequentes Handeln das andere. Yvette Pichlkostner redet nicht ins Blaue hinein, nach einer kaufmännischen Ausbildung sattelte sie um und kann eine fundierte Ausbildung in „ausgewählten Bereichen und Methoden der Psychotherapie“ vorweisen sowie langjährige Praxis. Sie ist auf professionelles therapeutisches Coaching und Mentaltraining spezialisert. Fazit: Besonders die Einfachheit und Verständlichkeit dieses Ratgebers haben mir zugesagt. Kategorie: RatgeberVerlag: J. Kamphausen, 2017

    Mehr
    • 2
  • LovelyBooks Challenge Sachbücher und Ratgeber

    Gott und der Urknall
    Wedma

    Wedma

       LovelyBooks Challenge 2017 Sachbücher und Ratgeber Liebe Leserinnen und Leser, LovelyBooks lädt im neuen Jahr zu einer neuen, spannenden Challenge ein: „Sachbücher und Ratgeber“. Liest du gerne Sachbücher und Ratgeber? Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich. Jetzt gibt es die Möglichkeit, sich auf Lovelybooks darüber auszutauschen! 12    Bücher (6 Sachbücher und 6 Ratgeber) möchten wir vom 01.01.2017 bis 31.12.2017 lesen und rezensieren. Es gelten alle Bücher in deutscher oder englischer Sprache, die als Sachbücher oder Ratgeber bezeichnet werden können. Ausschlaggebend sind hier die Angaben der Verlage. Auch andere Formate wie E-books, Hörbücher sind willkommen. Die Regeln: Melde dich mit einem Beitrag hier im Thread an. Hier kannst du aus den aufgeführten Bereichen deine Leseliste festlegen. Diese kannst du jederzeit verändern. Die vordefinierten Bereiche sind lediglich als Gedankenstütze da. Wenn ein Bereich, aus dem du gerne lesen willst, nicht aufgeführt ist, wird er eingepflegt. Einstieg ist jederzeit möglich. Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Du verpflichtest dich zu nichts. Mitmachen, sich austauschen und Spaß dabei haben sind primären Ziele unserer Challenge. Schreibe bitte zu jedem Buch, das du für die Challenge gelesen hast, eine Rezension bei LovelyBooks und verlinke diese in deinem einzigen Sammeleitrag in diesem Thread. Dieser Beitrag wird unter deinem User-Namen zu der Teilnehmerliste verlinkt und gilt als dein Teilnahmeschein, eine wichtige Grundlage zur Ermittlung der Gewinner. Die Preise, die du gewinnen kannst. Ein Buchpaket von Lovelybooks wird unter allen Teilnehmern, die die Challenge geschafft haben, verlost. Ein weiteres Buchpaket wird an den fleißigsten Leser/ die fleißigste Leserin vergeben, der/die mengenmäßig am meisten an Sachbüchern und Ratgebern in 2017 gelesen hat. Ein tolles Buch, Neuerscheinung 2017, wartet auf den Teilnehmer/die Teilnehmerin, der/die die Challenge geschafft hat und dabei die schönste, i.e. aussagekräftigste Rezension in gutem Stil und nötiger Portion Begeisterung geschrieben hat. Entdeckerpreis (unter Neuerscheinungen 2017) gibt es ebenfalls. Im Anhang findest du die Liste der Neuerscheinungen 2017. Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dient lediglich der Inspiration. Die Bereiche bei Sachbüchern und Ratgebern dienen ebenfalls der Inspiration und können ergänzt werden, wenn Bücher aus noch nicht aufgeführten Bereichen rezensiert werden. Anzahl der Bücher in den Buchpaketen kann erst zum Schluss ermittelt werden. Die oben genannte Zahl der zu verlosenden Bücher ist lediglich ein Richtwert und wird 5 Bücher übersteigen! Nimmst du die Herausforderung an? Ich freue mich auf Eure Anmeldungen!  Teilnehmerliste: aliinaa1309Ambermoon ban-aislingeach Bellis-Perennis Bücherwurm CelinaS Cornelia_Ruoff c_awards_ya_sin ech fasersprosse Filzblume Ginevra gst Igelmanu66 kellerbandewordpresscom Kleine8310 Kopf-Kino leucoryx Mabuerele Mattder peedee PhilippWehrli Schluesselblume Seschat Sikal StefanieFreigericht Talathiel Tallianna wandablue Wedma widder1987

    Mehr
    • 1859
    • 01. January 2018 um 23:59
  • Hilfe zur Selbsthilfe

    Therapier dich selbst!
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. April 2017 um 09:13

    Wenn man sich darauf einlässt, kann man mit dem Buch viel bewirken.

    • 4