Yvonne Gees

 4 Sterne bei 39 Bewertungen
Autorin von Samtpfotes Brut, Elurius und weiteren Büchern.
Yvonne Gees

Lebenslauf von Yvonne Gees

Yvonne Gees (geb. 1973 in Salzkotten bei Paderborn) studierte Restaurierung in Hildesheim. Die Diplom-Restauratorin ist verheiratet und hat 3 Kinder. “Todeswanderer” ist ihr erster veröffentlichter Roman, danach folgte die Trilogie "Vater der Engel".

Alle Bücher von Yvonne Gees

Samtpfotes Brut

Samtpfotes Brut

 (25)
Erschienen am 25.08.2015
Elurius

Elurius

 (11)
Erschienen am 19.06.2014
Todeswanderer

Todeswanderer

 (3)
Erschienen am 01.09.2004
Rubin: Wie der Sog der Strömung

Rubin: Wie der Sog der Strömung

 (0)
Erschienen am 25.01.2015
Wer Blut sät

Wer Blut sät

 (0)
Erschienen am 10.11.2011
Vater der Engel

Vater der Engel

 (0)
Erschienen am 20.10.2014

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Yvonne Gees

Neu
YumikoChan28s avatar

Rezension zu "Samtpfotes Brut" von Yvonne Gees

Ermüdender, total überzogener Horror, der mich bestenfalls maßlos gelangweilt hat...
YumikoChan28vor 3 Jahren

Die Autorin Yvonne Gees wünscht mir auf der ersten Seite mit persönlichen Worten, eine "spannende" Lesezeit. Ob sie damit meine allgemeine Liebe zu Büchern meinte, weiß ich nicht, aber ihren Roman Samtpfotes Brut kann sie definitiv nicht gemeint haben, denn diese Geschichte hat mich eher maßlos gelangweilt, als das sie mich "spannend" unterhalten hat...
Zugegeben: Ich liebe Horror, doch was ich hier zu lesen bekam, war - meiner Meinung nach- völlig überzogen und schwachsinnig.
Der Schreibstil der Autorin ist zwar relativ gut - auch, wenn viele Formolierierungen oft wiederholt wurden, aber das konnte leider nicht darüber hinweg täuschen, dass ich diesen Horror schlichtweg einfach nicht ernst nehmen konnte...
Aber, wer weiß. Vielleicht ist das auch einfach nicht mein Genre in der Welt der Literatur...

Ich habe das Buch wirklich nur gelesen, weil ich es schon vor Monaten für eine Leserunde hätte lesen sollen und mich mein schlechtes Gewissen voran trieb. Ansonsten wäre es ganz schnell in der nächsten Ecke gelandet und wäre dort vermutlich auch liegen gebleiben.

Fazit: Ermüdender, total überzogener Horror, der mich bestenfalls maßlos gelangweilt hat...

Kommentieren0
29
Teilen
schreibtischtaeters avatar

Rezension zu "Samtpfotes Brut" von Yvonne Gees

Teufelsbrut im Kuschelmantel
schreibtischtaetervor 3 Jahren

Zuerst: Man sollte es nicht vor dem Schlafengehen lesen. Der Schrei einer Katze draußen vor dem Fenster oder der eigene Stubentiger, der aufs Bett hüpft, könnten einem eine schlaflose Nacht bereiten.
Man kann das Buch schwer aus der Hand legen - auch wenn man es möchte, denn man ahnt oft, was passiert oder das etwas grausiges passieren wird - man kann aber nicht wegsehen. Ein wenig wie alte King-Romane, in denen man den naiven Protas zurufen möchte: Passt doch auf ihr Deppen! Zu spät....
Der eine oder andere Splattermoment ist natürlich vorhanden, dieses Buch ist nichts für zartbesaitete. Enormen Tiefgang sollte man von der Handlung allerdings nicht erwarten, es ist Horror und kein philosophisches Werk über den Mißbrauch der Kreatur, auch wenn diese Kritik im Raum schwebt. Die Protagonisten sind gut und naiv und der Böse Antagonist  -Laborleiterin Helena Steens- durchaus Genretypisch und nicht eben eine Überraschung, aber das braucht auch es auch nicht unbedingt. Mein einzigiger Kritikpunkt - es hätte etwas länger sein können und etwas weniger Tempo wäre nicht schlecht gewesen, denn man hetzt doch schnell durch einige Kapitel. Doch das ist vielleicht ganz gut so - so hört der Schrecken auch schnell auf und der Blutdruck kann sinken. Huch, war das eben eine Katze? Oder...

Kommentieren0
7
Teilen
Conjas avatar

Rezension zu "Samtpfotes Brut" von Yvonne Gees

Wirklich fieser Katzenhorror
Conjavor 3 Jahren

Mein Fazit:

Eine sehr gelungene Horrorgeschichte, die sowohl für Katzenhasser, als auch für Katzenliebhaber lesenswert ist. Besonders letztere werden am Ende der Geschichte sicherlich froh sein, dass ihre kleinen Stubentiger mit Samtpfotes Brut eher wenig gemein haben. Da das Buch nicht so schrecklich lang ist, kann man es auch gut zwischendurch lesen, aber trotz der Kürze hat man nicht das Gefühl, dass in der Geschichte etwas fehlt. Für mich war es allerdings kein Buch, das ich abends im Bett lesen könnte, aber ich bin was solche Sachen betrifft auch eher ein Weichei. Und irgendwie macht das ein gutes Horrorbuch ja auch aus, dass man es lieber bei Tag liest.


Und wer die ganze Rezi lesen möchte: hier entlang zu meinem Blog ;-)

Kommentare: 1
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
YvonneGeess avatar
Lust auf richtig fiesen Katzenhorror?

Sie wohnen bei uns.
Sie sitzen auf unserem Schoß.
Sie schlafen in unserem Bett.
Meistens tun sie uns nichts.

Manchmal aber doch.

Ich lade euch ein, mit mir gemeinsam Samtpfotes Spuren zu folgen und die tierfreundliche Familie Holmer mit ihrem süßen Esel Mr. Donkey kennenzulernen. Dort bringt die aus dem Versuchslabor gerettete Katze Samtpfote einen ganzen Haufen hübscher Kitten zur Welt. Die Holmers verteilen die Tiere großräumig an tierfreundliche Menschen, doch dann stellt sich heraus, dass sie damit eine nicht zu stoppende Lawine des Grauens ausgelöst haben ...

Für den gemeinsamen Ausflug in Samtpfotes Welt stelle ich insgesamt 12 Bücher zur Verfügung, 8 eBooks und 4 Printausgaben.

Wer macht mit? Traut euch einfach!

Yvonne Gees


Zur Leserunde
YvonneGeess avatar
An alle Katzenfreunde,
und an alle, die dies niemals werden möchten :-)

Ich verlose an dieser Stelle 7 Printbücher meines Katzenromans "Samtpfotes Brut". Das Genre liegt irgendwo zwischen Horror und Thriller, auf jeden Fall ist ziemlich viel Spannung mit dabei. Die zu verlosenden Bücher sind als Rezensionsexemplare gekennzeichnet, eine Verpflichtung zur Rezension besteht aber nicht.

Zeigt mir an dieser Stelle eure angsteinflößendsten Katzenbilder - und hüpft damit in den Lostopf. Ich klappere schonmal im Voraus vor Angst mit den Zähnen ...


Hier der Klappentext:

Auf leisen Pfoten tapst der Tod ins Haus.


Andrea Holmer lebt auf dem Land und hat ein großes Herz für Tiere. Als ihre Schwester, die Tierschützerin Birgit Graf, eine aus dem Versuchslabor gerettete schwangere Katzendame bei ihr unterbringen möchte, kann sie nicht nein sagen. Auch ihre zehnjährige Tochter Lisa freut sich über das neue Haustier, das schon bald seine Jungen zur Welt bringt. Die Holmers verteilen den üppigen Wurf an tierfreundliche Menschen in ihrem Umfeld, müssen aber schnell feststellen, dass diese Tiere überhaupt nicht menschenfreundlich sind.
Sie wissen, wo es weh tut.
Und sie vermehren sich rasant.

Hier ein kleiner Trailer als Appetithappen:

###YOUTUBE-ID=49jkp30s8IE###

Viel Glück!

Zur Buchverlosung
YvonneGeess avatar
Liebe Freunde der Dark Fantasy,

wer von euch liest gern Romane über schwarze Magie und gefallene Engel? Hier wartet ein dickes Buch mit vielen spannenden, teils düsteren Charakteren auf euch!

Ich nehme heute zum ersten Mal eine Leserunde in Angriff und bin gespannt und aufgeregt. Ausgesucht habe ich zu diesem Zweck den zweiten Teil meiner Trilogie "Vater der Engel". Das Buch trägt den Titel "Elurius".

Warum gerade den zweiten Teil?

Die ersten beiden Teile der Trilogie bilden jeweils einen abgeschlossenen Roman. "Elurius" baut zwar auf "Wer Blut sät" auf, ist jedoch auch unabhängig davon zu lesen.

Und hier kommt ihr ins Spiel: Findet mit mir gemeinsam heraus, wie unabhängig der zweite Teil tatsächlich ist. Zu Anfang müsst ihr euch sicherlich in das Geschehen einfinden. Ich wünsche mir von euch eine Rückmeldung darüber, wie ihr den Informationsfluss empfindet: Tröpfeln die Hintergrundinfos in der richtigen Dosis ins Spiel?

.. und alles, was euch sonst noch ein- und auffällt!

Besonders gespannt bin ich auf eure ganz persönlichen Gedanken während des Lesens. Vielleicht kann ich das Buch mit eurer Hilfe noch spannender gestalten, wer weiß?

Ich stelle gern zusätzlich zu den Taschenbuchexemplaren einige E-Books bereit, falls es genügend Interessenten dafür gibt.

Die Anmeldezeit endet gezielt nach Weihnachten, denn über die Festtage hinweg sollt ihr vor mir eure Ruhe haben ;-)

Jetzt hoffe ich auf euch und eure rege Teilnahme, ihr Bücherwürmer und Leseratten!

Yvonne Gees



Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Yvonne Gees im Netz:

Community-Statistik

in 62 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks