Yvonne Kopf , Almuth Meyer-Waarden Lilo Lametta

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lilo Lametta“ von Yvonne Kopf

Hintergrundinformation der Autorin Yvonne Kopf:
"Der Auslöser für mein Buch war der Kontakt mit besonderen Kindern. Sie verfügten über eine hohe Sensibilität und spezielle Begabung. Ich war als Klassenlehrerin gefordert, mich mit den Problemen, die besondere Eigenschaften mit sich bringen, auseinanderzusetzen. Als begeisterte Autorin war es für mich naheliegend, dass eine Geschichte, die diese Besonderheiten aufgreift, eventuell helfen könne. Sie würde den "betroffenen" Kindern vielleicht erleichtern, mit ihrer Situation umgehen zu lernen und den "nichtbetroffenen" Kindern vielleicht auch, indem sie sie besser verstehen lernten.
Durch die sympathische Figur der Lilo lernen die Kinder, Menschen mit speziellen und/oder außergewöhnlichen Begabungen und/oder hoher Sensibilität kennen, zu akzeptieren und nicht auszugrenzen. Vielleicht entdecken sie auch an sich etwas "Besonderes" - das ist gar nicht so schwer, wenn man genau hinschaut.
Das zweite Schwerpunktthema ist der Glaube an sich selbst und seinen eigenen Wert. Es ist für nicht begabte Kinder mindestens genauso wichtig wie für begabte zu erkennen, dass der Wert einer Person nicht von seinen Fähigkeiten oder Erfolgen abhängt, sondern von seinem Charakter und seinem Verhalten. Wenn die Kinder am Ende erkennen, dass jeder Mensch wertvoll ist, habe ich mein Ziel erreicht."

Stöbern in Kinderbücher

Ein Freund wie kein anderer

wunderschöne Geschichte über Freundschaft, Mut, Familie und die Überwindung von Vorurteilen - mit zauberhaften Illustrationen

Knigaljub

Emmi und Einschwein. Einhorn kann jeder!

Ganz toller Reihenauftakt, in dem es auch ernstere Themen gibt, allerdings kindgerecht verpackt....und auch der Spass kommt nicht zu kurz.

Nele75

Serafinas Geheimnis. Dreimal schwarzer Kater

Leider nicht wie erwartet

Eslin

Johnny und die Pommesbande

Haben leider so gar nichts mit den cleveren Sprünasen von Emil und der Detiktive gemeinsam. Eher enttäschend -schade-

isabellepf

Nevermoor

Durch und durch Wunder... Dies war mein erstes Buch von Jessica Townsend und gefiel mir sehr gut. Sehr zu empfehlen.

Martina_Renoth

Amalia von Flatter, Band 01

Etwas schräg, aber total witzig und ein bisschen anders toll!

Tine_1980

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Lilo Lametta" von Yvonne Kopf

    Lilo Lametta

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    24. July 2012 um 21:17

    In einem kleinen Haus, mit einem verwilderten Garten und einer kleinen Hütte, lebt Familie Lametta. Zu ihr gehören Mama Liane, Papa Lothar, der kleine Lutz und die Viertklässlerin Lieselotte. Ein Mädchen, das Lieselotte heißt? Ja, aber sie mag ihren Namen selbst nicht und nennt sich daher nur Lilo. Sie hat aber nicht nur einen besonderen Namen und eine wunderbar verrückte Familie. Lilo kann auch Gedanken lesen. Als sie das bemerkt, nutzt sie die Gabe zunächst aus um im Kindergarten Eindruck zu schinden. Die Folge ist aber nur, dass die Erwachsenen sie sonderbar finden und auch ein wenig böse werden, weil Lilo stets und ständig komische Wetten gewinnt, die sie mit den Erwachsenen eingeht. Als sie irgendwann merkt, dass nicht jedes Kind Gedanken lesen kann, behält sie ihr Geheimnis lieber für sich und lernt gleichzeitig die Gedanken, welche ihr völlig unkontrolliert zufliegen, nur noch auf Wunsch zu hören. Dazu muss sie die Augen schließen und innerlich zwinkern. Ihr kleiner Bruder Lutz eignet sich immer hervorragend als Versuchsobjekt. Doch nach vier Jahren Schule, in denen Lilo sich täglich zusammenreißen musste, aber auch immer wieder neue kleine Wetten eingegangen ist, kann sie es nicht mehr aushalten. Sie muss endlich einen Geheimsteiler finden. Als sie schon sehr verzweifelt ist, taucht Jonas in ihrem Leben auf. Auch er muss ein Geheimnis mit sich herumtragen. Oder warum zieht er mit seinem Vater mitten in der Nacht in das Nachbarhaus ein? Lilo Lametta ist der Feder von Yvonne Kopf entsprungen, die eigentlich Lehrerin ist. Und wenn man ihren Text liest, ist einem sofort klar, dass sie ihren Traumberuf gefunden hat und eine verdammt gute und engagierte Lehrerin sein muss. Ihre Sprache ist sehr einfühlsam, gut verständlich und für junge Leser extrem motivierend. Die Wörter sind stets sorgsam gewählt und treffen genau in das Herz der Kinder. Selbst mein 5-jähriger Zuhörer, der noch keine Erfahrung mit der Grundschule gemacht hat und altersmäßig weit von den Protagonisten entfernt ist, hat sich sofort in die Geschichte eingefühlt und wurde von der Spannung mitgerissen. Die Abenteuer, die Lilo und Jonas erleben werden einfach wundervoll beschrieben und enthalten eine gute Mischung aus Alltag und Wunderwelt. Immer wieder gibt es Wendepunkte, die die jungen Leser überraschen aber auch zum Weiterlesen anstacheln und sich hervorragend in die Gesamtgeschichte einschmiegen. Verschönert wird der Text durch einfallsreiche und sehr passende Zeichnungen von Almuth Meyer-Waarden. Sie ergänzen den Handlungsverlauf und regen gleichzeitig zu Gesprächen über die Abenteuer und das Verhalten der Handelnden an. Gleichzeitig lassen sie aber der kindlichen Fantasie ausreichend Raum. Fazit: Wir haben das Buch sehr gerne und recht fix gelesen. Hoffentlich gibt es bald Neuigkeiten von Lilo und Jonas.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks