Yvonne Richter

 3.5 Sterne bei 43 Bewertungen
Autorin von Casting und Lui.
Yvonne Richter

Lebenslauf von Yvonne Richter

Yvonne Richter, Jahrgang 1956, baute nach dem Kunststudium in München und einer Station als Kunsterzieherin das erste mobile Kindermuseum in Deutschland mit auf. Sie war als Figurentheaterspielerin und Performancekünstlerin unterwegs und arbeitet beim Kinder & Jugendmuseum Nürnberg. In ihren Geschichten verbindet sich hintergründiger Humor und Toleranz mit einem scharfen Blick auf die Gesellschaft. "Casting" ist ihr zweiter Roman bei Fabulus.

Alle Bücher von Yvonne Richter

Casting

Casting

 (29)
Erschienen am 25.08.2016
Lui

Lui

 (14)
Erschienen am 29.02.2016

Neue Rezensionen zu Yvonne Richter

Neu
Kleine8310s avatar

Rezension zu "Casting" von Yvonne Richter

Casting - Spiel ums Leben
Kleine8310vor 7 Monaten

Buchidee: 

Die Buchidee hat direkt meine Neugier geweckt und ich war sehr gespannt, wie die Autorin das Thema umsetzen würde und ob sich das Buch von der Masse abheben würde.

 

Handlung: 

In dieser Geschichte geht es um den Protagonisten Ringel. Ringel ist sehr geschickt darin sich in der Spielewelt, in der er lebt, zurechtzufinden. Die Gesetze, die schon lange für alle möglichen Lebensbereiche gelten, werden von einer Clique von Juroren in Gang gehalten, damit niemand aus der Reihe tanzt. Doch als Ringel eines Tages auf die junge Jo trifft, beginnt er an den strengen Regeln in Casting zu zweifeln. Also beschließen die beiden mehr über die Hintergründe der Spiele herauszufinden und aus dem gewohnten System auszubrechen. Hierbei finden sie Unterstützer in einer Gruppe Widerständler. Doch kann es einer Gruppe Jugendlichen wirklich gelingen sich gegen die Übermacht zu behaupten? 

 

Schreibstil: 

Der Schreibstil von Yvonne Richter ist sehr einfach gehalten. Mir war er für ein Jugendbuch bis sechzehn Jahre fast schon ein bisschen zu simpel gehalten, aber für jüngere Kinder ist es sicher gut verständlich und auch passend.

Charaktere: 

Die Charaktere hat die Autorin recht gut ausgearbeitet und ich mochte das Zusammenspiel der Jugendlichen untereinander. Ich habe meine Ansprüche, die ich sonst ansetze hier etwas runtergeschraubt, da ich finde dass die Charaktere gut zur Geschichte passen, auch wenn sie nicht den größten Tiefgang haben.

 

Emotionen: 

Die Emotionen hat Frau Richter kindgerecht rübergebracht und es kam auch kindgerechte Spannung auf. Für ein Jugendbuch war es, mir persönlich, etwas zu wenig von beidem, aber da ich die Idee und das Setting gelungen fand, war ersteres für mich zu verschmerzen.

 

Spannung:   

Den Spannungsbogen hat die Autorin weitestgehend gut gehalten. Für mich war es, durch die Einfachheit, zu leicht abzusehen und auch nicht überraschend, wie sich die Geschichte entwickelt hat, aber für jüngere Leser/Leserinnen könnte es durchaus interessanter und vielleicht auch spannender sein.

 

"Casting - Spiel ums Leben" hat mir, trotz mancher Schwächen, gut gefallen. Besonders das Setting und die Idee fand ich gut, in Sachen Spannung und Emotionen gab es noch einiges an Luft nach oben!

 

Kommentieren0
0
Teilen
Annejas avatar

Rezension zu "Casting" von Yvonne Richter

Castings die dein Leben bestimmen
Annejavor 2 Jahren

Wenn man heutzutage das Wort "Dystopie" hört, weiß man sofort was gemeint ist. Und doch bin ich immer wieder überrascht was für abenteuerliche Ideen sich Autoren einfallen lassen können. 
In diesem Buch geht es hauptsächlich um Lovis welcher sich, wie viele andere auch, durch Castings der verschiedenen Art kämpfen muss um Nahrung, eine Wohnung oder gar Schulbildung zu bekommen. Doch es kommt wie es kommt, die Kandidaten , im Buch Castidaten genannt, wollen sich nicht mehr bloss stellen nur um für 3 Monate eine Wohnung zu bekommen und so beginnt der Kampf um Freiheit.
Wir können die Sichtweisen aus mehreren Perspektiven verfolgen und wissen so was gerade bei den Juroren und den leitenden Personen passiert aber auch was die Castidaten oder die Ausgecasteten im Schilde führen. Die Wechsel sind dabei toll getroffen und lassen einen gerade genug erfahren um auf dem laufenden zu bleiben. 
Was schnell auffällt sind die Namen der Personen. Da für mich Dystopien immer ein ernstes Thema sind, fand ich diese manchmal zwanghaft auf lustig gemacht. Da man aber bedenken muss das es ein Buch für Jugendliche ist und diese das als durchaus lustig ersehen, hatte ich wider rum Verständnis dafür. Denn Namen wie Quassel Strippe und Kain Maleins sind doch sehr außergewöhnlich.
Die Personen selbst könnten verschiedener nicht sein, aber lassen sich klar unterscheiden. Jede Person hat seine Merkmale und Eigenschaften. Teilweise werden diese mit dem Namen verbunden. 
Die Schreibweise fand ich sehr gelungen. Man merkte zwar dass das Buch für Jugendliche gemacht ist. Aber für ein bisschen leichte Lektüre zwischendurch bin ich immer zu haben. Auch fand ich den Ideenreichtum von Frau Richter sehr bemerkenswert. Denn ich fände es garnicht so leicht  böse Pläne für die Juroren zu schmieden und gleichzeitig den armen Castidaten das Leben zu verbessern. 
Für mich ist das Buch weder Top noch ein Flop. Die Geschichte war gut, die Charaktere auch, nur die Namen störten zwischendurch.Trotzdem hätte man die Geschichte mit mehr Details vielleicht sogar auf ein weiteres Buch verteilen können. Denn gerade die Darstellung der Castings war für mich manchmal doch zu wenig. Auf Grund dessen würde es mich sehr interessieren wie eine Dystopie oder anderes für Erwachsene bei der Autorin klingen würde.
Ein tolle Einsteiger-Dystopie, gerade für Jugendliche und verspielte Erwachsene.

Kommentieren0
12
Teilen
Line1984s avatar

Rezension zu "Casting: Spiel ums Leben" von Yvonne Richter

Trotz einer tollen Grundidee konnte mich das Buch leider nicht überzeugen
Line1984vor 2 Jahren

Entdeckt habe ich dieses Buch nur durch Zufall, der Klappentext und auch das Cover überzeugten mich schnell.
Doch nun nach dem lesen bin ich etwas geteilter Meinung.
Zum einen ist die Grundidee des Buches wirklich etwas völlig neues und einfach klasse, doch leider konnte mich die Umsetzung nicht überzeugen.

Das Buch spielt in der sogenannten Castingindustrie, in der Verlierer nichts zu suchen haben.
Wer nicht mit halten kann, wer verliert der wird gnadenlos aussortiert.
Durch den großen Druck immer zu gewinnen und nie zu scheitern wurden schon Familien auseinander gerissen und Freundschaften blieben auf der Strecke.

Was mich hier störte war unter anderen der Schreibstil, ich kam mit diesem einfach nicht zurecht.
Er wirkte auf mich abgehackt und ziemlich kindisch.

Die Charaktere an sich sind authentisch gezeichnet und gefielen mir auch gut.
Doch alles andere wie beispielsweise die Handlungsorte und ähnliches blieben auf der Strecke, denn es wurde nicht genauer darauf eingegangen, die Beschreibung dieser Orte war flach und überzeugte mich kaum.
Auch einige Szenen wirkten auf mich oberflächlich, andere Dinge wurden nur kurz angeschnitten und dann wieder verworfen.
Viele Fragen bleiben offen.

Mit dieser Rezension tat ich mir schwer, denn dieses Buch hatte so viel Potenzial und enttäuschte dennoch, was schade ist.

Fazit:
Mit "Casting - Spiel ums Leben" konnte mich die Autorin nicht überzeugen, trotz einer grandiosen Grundidee blieb die Umsetzung auf der Strecke.
Dieses Buch bekommt von mir 3 Punkte!


Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:


( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

6dik
StephanFs avatar
Letzter Beitrag von  StephanFvor 16 Stunden
Guten Tag, ich habe im November mein erstes Buch veröffentlicht und möchte mich an dieser Stelle nun auch einmal vorstellen. 1973 wurde ich in Delmenhorst geboren. Seit 2004 lebe ich in dem schönen Residenzort Rastede, bin verheiratet und wir haben 2 Kinder, die unser Leben sehr bereichern. Aufgrund psychischer Probleme konnte ich seit einigen Jahren meine Tätigkeit als Prokurist im Bereich der Erneuerbaren Energien nicht mehr ausüben und habe die Zeit unter anderem genutzt, mich mit vielen philosophischen und alltäglichen Fragen auseinanderzusetzen. Da ich bereits seit frühester Kindheit zur Kreativität neige, beschloss ich 2018 ein Buch zu schreiben. Vielleicht noch zur Ergänzung sei erwähnt, dass es mir mittlerweile unheimlich Spaß macht, mir meine Gedanken "herunterzuschreiben" und das in das ein oder andere Buch zu pressen. Ebenso stellt die "Vermarktung" meines Buches eine Herausforderung dar, die zum Teil sehr anstrengend für mich ist, aber auf der anderen Seite für positive Erlebnisse gesorgt hat. Tja, weil ich diese Vita etwas mager finde, haue ich noch ein paar Zeilen raus! Nicht erschrecken :-) Allem in allem bin ich eher ein unbequemer Charakter und hasse Anpassung. Neugier, also immer etwas Neues auszuprobieren, gehört zu meinen Grundeigenschaften. In meinem Kopf findet fast ununterbrochen ein Feuerwerk aus Ideen und Überlegungen statt, die es zu bewerten, aber vor allem zu Verquirlen geht, um vielleicht etwas Anderes zu entdecken. Lange habe ich gebraucht, bis ich eingesehen habe, dass ich leider nicht ewig lebe und daher mich gezwungen im Hier und Jetzt zu verweilen. Da ich heute aber schon wissen möchte, wie die Welt von Morgen aussieht, versuche ich sie mir einfach vorzustellen. Dabei hilft mir eine Gabe, die ich bereits früh entdeckt habe, ich kann fürchterlich Kreativ sein. Mitunter artet das in eine Form aus, dass ich an einem Tag gleich mehrere Bilder male.
Zur Leserunde
Yvris avatar
Liebe Lovelybooksleserinnen und -leser,  


Ende August erschien mein neuer Roman "Casting" im Fabulus-Verlag, den ich nun sehr gerne gemeinsam mit euch lesen würde! Dafür stehen 15 Printexemplare zur Verfügung, damit es eine tolle und vielfältige Leserunde wird. :-) 


Worum geht es? 
Lovis ist ein Siegertyp. Geschickt bewegt er sich in der schillernden Spielewelt, deren Gesetze längst in sämtlichen Bereichen des Lebens gelten. Eine Clique von selbstverliebten Juroren hält das Karussell der Castings und Contests in Gang. Sie sorgen mit drastischen Methoden dafür, dass niemand aus der Reihe tanzt. Als Lovis sich mit Jo anfreundet, beginnt er am Sinn der strengen Regeln zu zweifeln. Das Mädchen und er gehen auf gefährliche Touren. Was sie dabei hinter den Kulissen der Vergnügungsmaschinerie entdecken, stellt alles Gewohnte infrage. Mit einigen Gleichgesinnten finden sie Zuflucht in einer alten Manufaktur und proben den Widerstand. Aber Detektive sind ihnen bereits auf der Spur. Wird es den Ausreißern gelingen, sich gegen das übermächtige System zu behaupten und ihren eigenen Ideen zu folgen?


Einen ersten Eindruck der Geschichte könnt ihr euch mit der Leseprobe verschaffen: https://www.literaturtest.de/newsletter/pm/pdf/Casting_Yvonne%20Richter_Leseprobe.pdf


Bitte teilt mir in der Bewerbung mit, warum ihr an der Leserunde teilnehmen möchtet.   


Ich freue mich auf eine tolle Leserunde! 
Eure Yvonne Richter
Annejas avatar
Letzter Beitrag von  Annejavor 2 Jahren
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Yvonne Richter im Netz:

Community-Statistik

in 49 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks