Yvonne Schwarzinger Natürlich koch ich! Erdäpfel

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Natürlich koch ich! Erdäpfel“ von Yvonne Schwarzinger

DIE BESTEN ERDÄPFELREZEPTE! Erdäpfelsalat einmal anders mit Gurke und Chili, cremiges Gratin, Schupfnudeln in pikanten und süßen Variationen, flaumige Knödel, Erdäpfel als krosse Kruste auf Zander oder in der Erdäpfeltorte zum Dessert − Yvonne Schwarzinger zeigt in ihrer Auswahl die wunderbare Vielseitigkeit der beliebten Knolle. Für die leichte Sommerküche genauso wie für wärmende Wintergerichte, Erdäpfel lassen sich das ganze Jahr in abwechslungsreiche Köstlichkeiten verwandeln. Die Rezepte in diesem Buch vereinen bodenständige Klassiker und neue, inspirierende Ideen für richtig gute Salate, Beilagen, Suppen, Hauptgerichte und Nachspeisen! - über 50 köstliche Erdäpfelrezepte - regionale Spezialitäten und neue Ideen - alles Wissenswerte über die Sortenvielfalt, Lagerung und Verarbeitung - viele praktische Tipps und Tricks für gutes Gelingen - Erdäpfelbäuerin und -bauer im Porträt - verlockende Fotos von Herbert Lehmann NATÜRLICH KOCH ICH! - Die Kochbuchreihe Lebensmittel, die vor unserer Haustüre wachsen, die saisonal geerntet und frisch verwendet werden, sind die richtige Wahl für alle, denen köstlicher Geschmack und eine gesunde, nachhaltige Lebensweise wichtig sind. Unsere Kochbuchreihe zeigt, wie mit einfachen Zutaten herrliche Gerichte gelingen. ALLE BÄNDE AUS DER REIHE: Tomaten - Vielfalt, die glücklich macht! Erdäpfel - Vielfalt, die glücklich macht! Kräuter - Vielfalt, die glücklich macht! (erscheint im Frühjahr 2015)

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

An der Seite von Douglas Preston erlebt man die kompl. Vorbereitung und Ausführung mit allen Schwierigkeiten einer archäologischen Expeditio

Sigrid1

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Liebeserklärung an die Kartoffel

    Natürlich koch ich! Erdäpfel
    ForeverAngel

    ForeverAngel

    31. October 2014 um 14:07

    Im Juli habe ich schon Yvonne Schwarzingers Natürlich koch ich! Tomaten besprochen, nun gibt es den zweiten Band aus ihrer Reihe, der sich ganz der wundersamen Knolle - dem Erdapfel / der Kartoffel - widmet. Die Kartoffel ist ein Universalgenie, sie ist in der Küche unglaublich vielfältig einzusetzen und dieses Kochbuch verschafft einen Überblick, wie sich dieses "vielfältig" auszeichnet.  ~*~ ~*~ ~*~ Aufmachung des Buches ~*~ ~*~ ~*~ Zunächst erklärt Schwarzinger in ihrer Einleitung, woher ihre Liebe zu Kartoffeln kommt, wie sie sie für sich entdeckt hat und bei wem die Erdäpfel am beliebtesten sind: bei den Tirolern und den Kärntnern. Wie auch schon in dem Tomatenkochbuch gibt es eine wunderbare Übersicht zum Thema Sortenvielfalt. In Bild und Text werden die verschiedenen Kartoffelsorten vorgestellt. Sehr amüsant finde ich immer die Namen: Rote Emma, Rosalinde, Bamberger Hörnchen und Violetta sind nur vier von vielen. Es ist praktisch, hier einen Überblick über Form, Farbe und Konsitenz (Festkochend, Mehligkochend) zu haben. Im Anschluss daran gibt es einige Tipps zum Thema Lagerung und Zubereitung. Kartoffeln sollten beispielsweise immer dunkel gelagert werden und dienen als praktische Helfer, wenn man ein Essen versalzen hat.  Bevor wir zu den Rezepten kommen, werden zwei regionale Bauern vorgestellt, die von ihrer Faszination zu Erdäpfeln erzählen: Franz Hauder und Christa Hobiger. Hier erfährt man beispielsweise viel über den biologischen Anbau von Kartoffel, zahlreiche Farbfotos runden die Berichte ab.  Die Rezeptseiten sind relativ schlicht gehalten, aber reich bebildert. Trotz ihrer Einfachheit wirken sie sehr ansprechend und auch die Fotos sind appetitlich gestaltet. Im Mittelpunkt stehen immer die Gerichte selbst, oft sind sie die Teller auf Holz angerichtet und hier und da findet sich Dekoration in Form von frischen Kräutern. Hier und da hätte ich mir etwas mehr Abwechslung gewünscht, da wirklich alle Fotos so aussehen, als wären sie auf der gleichen Holzplatte abgelichtet wurden. Zwar wechseln die verwendeten Teller und Schüsseln, aber der Untergrund behält die immergleiche rotbraune Farbe. Unterteilt sind die Rezepte in folgende Kapitel Suppen, Salate und Snacks, Beilagen, Hauptgerichte, Desserts und Brot Im Anschluss gibt es ein Rezeptregister und ein kurzer Deutsch-Österreichisches Glossar über die wichtigsten verwendeten Zutaten.  ~*~ ~*~ ~*~ Rezepte ~*~ ~*~ ~*~ Bei den Rezepten gibt es simple Gerichte wie Erdapfelpüree (Seite 56) und Rustikale Braterdäpfel(Seite 72), aber auch raffinierte wie Erdapfelgulasch 8Seite 77) und Erdäpfel-Kürbis-Soufflee mit Rehragout und Eierschwammerln (Seite 99). Zum Nachkochen habe ich mich für das überraschend aromatische Erdäpfelpüree "Aligot" (seite 56) entschieden, das mit Knoblauch und Käse verfeinert wird. Damit ist es gleich viel mächtiger als klassischer Kartoffelbrei, hat abe andererseits auch das gewisse Etwas und kann Gäste überraschen.  Das zweite Rezept ist genau das richtige für nasskalte Tage: Erdäpfel-Sauerkraut-Rahmsuppe (Seite 31). Sie ist schön deftig und wärmt. Speck und Sauerkraut machen die Suppe richtig würzig, die Kartoffeln dienen eher als Basis. Letztendlich hat es wie eine Sauerkrautsuppe geschmeckt, da das Kraut dominiert hat, und die Kartoffeln haben dem ganzen eine schön sähmige Konsitenz verliehen. Diese Suppe werde ich in dieser Jahreszeit bestimmt noch öfter kochen. ~*~ ~*~ ~*~ Fazit ~*~ ~*~ ~*~ Natürlich koch ich! Erdäpfel richtet sich an alle Kartoffelliebhaber und überzeugt durch eine ausgewogene Mischung an Rezepten, viele nützliche Tipps zu Anbau und Lagerung und einer schönen Übersicht der Sortenvielfalt.  4,5 von 5 Punkten Cover 1 Punkt, Rezepte 1 Punkt, Vielfalt 1 Punkt, Aufmachung 1/2 Punkt, Preis-Leistung 1 Punkt ~*~ Löwenzahn ~*~ 136  Seiten ~*~ ISBN: 78-3-7066-2566-1 ~*~ Gebundene Ausgabe ~*~ 17,95€ ~*~ Juli 2014 ~*~ Format 25,6 x 20,8 cm ~*~

    Mehr