Yvonne Schwarzinger Pflücksalat & Blattspinat

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(8)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Pflücksalat & Blattspinat“ von Yvonne Schwarzinger

In über 77 abwechslungsreichen und vegetarischen Rezepten zeigt uns Yvonne Schwarzinger, wie wir aus den Lieblingen aus dem Gemüsegarten neben neuen Salatkreationen auch Suppen, Hauptspeisen, ja sogar Desserts zaubern können. Ob Rucola, Blattspinat, Grünkohl oder Mangold − Sie werden staunen, was man mit den grünen Superfoods alles zubereiten kann! MODERNE REZEPTE MIT BELIEBTEN KLASSIKERN AUS DEM GEMÜSEGARTEN Haben Sie zum Beispiel schon mal gratinierten Mangold probiert? Oder eine aromatische Brennnesseltarte? Und wie wäre es mit köstlichen Grünen Smoothies? Lassen Sie sich zu neuen Ideen inspirieren und Sie werden sehen, beim nächsten Schlendern über den Gemüsemarkt werden Sie mit Freude zu den grünen Blättern von Feldsalat, Chicorée und Endivie greifen. - vegetarische Rezepte mit vielen veganen Varianten - mehr als Salat: Grüne Smoothies, Suppen, Hauptgerichte, Brote und Desserts - ob Mangold, Spinat, Kresse oder Chinakohl: spannende und gesunde Ideen für die beliebtesten Blattgemüse - gesund und kreativ kochen mit viel frischem Gemüse - hilfreiche Tipps zur richtigen Verwendung und Zubereitung - wunderschön und farbenfroh bebildert von Herbert Lehmann

Breit gefächerte Palette mit interessanten Rezepten und der Grundzutat Grünzeug.

— Sikal
Sikal

Interessante und raffinierte Rezepte mit "Grünzeug", die sich lohnen auszuprobieren.

— niknak
niknak

Ein Highlight für jedes Kochbuchregal

— Amber144
Amber144

Abwechslungsreiche, grüne Rezeptideen die raffiniert, schmackhaft und Alltagstauchglich sind.

— isabellepf
isabellepf

Moderne Umsetzung von grünen Klassikern! Grün ist gesund!

— sommerlese
sommerlese

Raffiniert, vegetarisch, alltagstauglich

— Durga108
Durga108

Stöbern in Sachbuch

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Pflücksalat & Blattspinat" von Yvonne Schwarzinger

    Pflücksalat & Blattspinat
    YvonneSchwarzinger

    YvonneSchwarzinger

    Liebe Genießerinnen und Genießer! Vor kurzem ist mein neues Kochbuch erschienen und ich würde meine Freude gerne mit euch teilen! Deshalb möchte ich euch zu meiner Leserunde einladen und freue mich auf regen Austausch mit euch. Euer Engagement wird mit einem von 10 Freiexemplaren belohnt! In meinem neuen Buch sind Blattgemüse die Hauptdarsteller. Von Brennnessel bis Zichorie reicht dabei die Spannweite. Und von Smoothies über Suppen, Snacks und Hauptgerichte bis zum süßen Dessert ist für jeden Geschmack etwas dabei. Alle 77 Rezepte im Buch sind vegetarisch oder vegan  - viele davon lassen sich allerdings für Flexitarier wie mich auch mal um ein Stück Fleisch oder Fisch erweitern. Nachdem ich in meinen Jahren als Profiköchin so manchen Lehrling oder Jungkoch „angelernt“ habe, ist es mir bei meinen Rezepten ein besonderes Anliegen, dass diese auch für Kochanfänger problemlos nach zu kochen sind. Die Rezepte sind deshalb Schritt für Schritt genau erklärt, und ihr werdet feststellen: Wer lesen kann, kann kochen!Über das Buch: Go Green! Zartes Blattgemüse in allen Facetten genießen! In über 77 abwechslungsreichen und vegetarischen Rezepten zeigt uns Yvonne Schwarzinger, wie wir aus den Lieblingen aus dem Gemüsegarten neben neuen Salat­kreationen auch Suppen, Hauptspeisen, ja sogar Desserts zaubern können. Ob Rucola, Blattspinat, Grünkohl oder Mangold − Sie werden staunen, was man mit den grünen Superfoods alles zubereiten kann! Moderne Rezepte mit beliebten Klassikern aus dem GemüsegartenHaben Sie zum Beispiel schon mal gratinierten Mangold probiert? Oder eine aroma­tische Brennnesseltarte? Und wie wäre es mit köst­lichen Grünen Smoothies? Lassen Sie sich zu neuen Ideen inspi­rie­ren und Sie werden sehen, beim nächsten Schlen­dern über den Gemüsemarkt werden Sie mit Freude zu den grünen Blättern von Feldsalat, Chicorée und Endivie greifen. vegetarische Rezepte mit vielen veganen Varianten mehr als Salat: Grüne Smoothies, Suppen, Hauptgerichte, Brote und Desserts ob Mangold, Spinat, Kresse oder Chinakohl: spannende und gesunde Ideen für die beliebtesten Blattgemüse gesund und kreativ kochen mit viel frischem Gemüse hilfreiche Tipps zur richtigen Verwendung und Zubereitung wunderschön und farbenfroh bebildert von Herbert Lehmann Alle Infos zum Buch: http://www.loewenzahn.at/page.cfm?vpath=buchdetails&titnr=2616 Jetzt reinblättern: http://b2l.bz/7GEj5J Ich hoffe, eure Neugier auf ganz viel Blattgrün ist nun geweckt! Also reinhüpfen, mitplaudern, Rezepte ausprobieren und ein Buch gewinnen! Bewerbt euch bis zum 27.8.2017! Wer mitmachen möchte, sollte bereit sein, drei Rezepte aus meinem Buch auszuprobieren und auch eine Rezension zu schreiben. Ich freue mich auf eure Meinungen und Erfahrungen und auch auf eure Tipps und Ideen! Denn beim Kochen gibt es auch für mich noch jeden Tag Neues zu entdecken und auszuprobieren! Genussvolle Grüße! EureYvonne Schwarzinger

    Mehr
    • 39
    • 27. August 2017 um 23:59
  • LovelyBooks Challenge Sachbücher und Ratgeber

    Gott und der Urknall
    Wedma

    Wedma

       LovelyBooks Challenge 2017 Sachbücher und Ratgeber Liebe Leserinnen und Leser, LovelyBooks lädt im neuen Jahr zu einer neuen, spannenden Challenge ein: „Sachbücher und Ratgeber“. Liest du gerne Sachbücher und Ratgeber? Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich. Jetzt gibt es die Möglichkeit, sich auf Lovelybooks darüber auszutauschen! 12    Bücher (6 Sachbücher und 6 Ratgeber) möchten wir vom 01.01.2017 bis 31.12.2017 lesen und rezensieren. Es gelten alle Bücher in deutscher oder englischer Sprache, die als Sachbücher oder Ratgeber bezeichnet werden können. Ausschlaggebend sind hier die Angaben der Verlage. Auch andere Formate wie E-books, Hörbücher sind willkommen. Die Regeln: Melde dich mit einem Beitrag hier im Thread an. Hier kannst du aus den aufgeführten Bereichen deine Leseliste festlegen. Diese kannst du jederzeit verändern. Die vordefinierten Bereiche sind lediglich als Gedankenstütze da. Wenn ein Bereich, aus dem du gerne lesen willst, nicht aufgeführt ist, wird er eingepflegt. Einstieg ist jederzeit möglich. Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Du verpflichtest dich zu nichts. Mitmachen, sich austauschen und Spaß dabei haben sind primären Ziele unserer Challenge. Schreibe bitte zu jedem Buch, das du für die Challenge gelesen hast, eine Rezension bei LovelyBooks und verlinke diese in deinem einzigen Sammeleitrag in diesem Thread. Dieser Beitrag wird unter deinem User-Namen zu der Teilnehmerliste verlinkt und gilt als dein Teilnahmeschein, eine wichtige Grundlage zur Ermittlung der Gewinner. Die Preise, die du gewinnen kannst. Ein Buchpaket von Lovelybooks wird unter allen Teilnehmern, die die Challenge geschafft haben, verlost. Ein weiteres Buchpaket wird an den fleißigsten Leser/ die fleißigste Leserin vergeben, der/die mengenmäßig am meisten an Sachbüchern und Ratgebern in 2017 gelesen hat. Ein tolles Buch, Neuerscheinung 2017, wartet auf den Teilnehmer/die Teilnehmerin, der/die die Challenge geschafft hat und dabei die schönste, i.e. aussagekräftigste Rezension in gutem Stil und nötiger Portion Begeisterung geschrieben hat. Entdeckerpreis (unter Neuerscheinungen 2017) gibt es ebenfalls. Im Anhang findest du die Liste der Neuerscheinungen 2017. Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dient lediglich der Inspiration. Die Bereiche bei Sachbüchern und Ratgebern dienen ebenfalls der Inspiration und können ergänzt werden, wenn Bücher aus noch nicht aufgeführten Bereichen rezensiert werden. Anzahl der Bücher in den Buchpaketen kann erst zum Schluss ermittelt werden. Die oben genannte Zahl der zu verlosenden Bücher ist lediglich ein Richtwert und wird 5 Bücher übersteigen! Nimmst du die Herausforderung an? Ich freue mich auf Eure Anmeldungen!  Teilnehmerliste: aliinaa1309Ambermoon ban-aislingeach Bellis-Perennis Bücherwurm CelinaS Cornelia_Ruoff c_awards_ya_sin ech fasersprosse Filzblume Ginevra gst Igelmanu66 kellerbandewordpresscom Kleine8310 Kopf-Kino leucoryx Mabuerele Mattder peedee PhilippWehrli Schluesselblume Seschat Sikal StefanieFreigericht Talathiel Tallianna wandablue Wedma widder1987

    Mehr
    • 1865
    • 01. January 2018 um 23:59
  • Gesunde Rezepte mit Grün

    Pflücksalat & Blattspinat
    Sikal

    Sikal

    19. August 2017 um 08:23

    Wer erfreut sich nicht daran, wenn es im Frühling nach den tristen Winterfarben wieder zu sprießen beginnt? Jedes noch so zarte Grün wird wahrgenommen, die ersten Grashalme werden genossen. Ebenso ist es mit Gemüse – sobald Grünzeug verfügbar ist (am besten natürlich aus dem eigenen Garten), muss es auf den Teller. Es ist nicht nur gesund, es bringt auch gute Laune. In dem Buch „Pflücksalat und Blattspinat“ von Yvonne Schwarzinger werden 77 Rezepte vorgestellt, die alle als Grundzutat unterschiedliches Grünzeug aufweisen. Und man möchte nicht meinen, was es hier alles gibt. Die Autorin schafft es, hier eine dermaßen breite Vielfalt vorzustellen, dass man umgehend Appetit bekommt und diese wunderbaren Rezepte ausprobieren möchte. Natürlich gibt es auch Vorschläge für Salatvariationen – aber nicht nur. Der Bogen spannt sich von grünen Smoothies, Salaten, Suppen über Beilagen, Hauptgerichten bis hin zu Knusprigem und Süßem. Und hier wird mit Kreativität nicht gegeizt, so entdeckt man beispielsweise Piroggen mit Mangoldfülle, Spinatquiche mit Feta, Radicchiorisotto, ein Spinatbrot oder auch ganz herkömmlich Omas Endivien-Kartoffel-Salat. Das Inhaltsverzeichnis ist sehr übersichtlich, die Kapitel sind großzügig bemessen, ebenso werden die Rezepte mit großartigen Fotos ergänzt. Die Zutatenliste findet man übersichtlich auf einer Seite stehend, während die Zubereitung genau in Schritten erklärt wird. So müssten die Rezepte auch für Kochanfänger zu schaffen sein. Sporadisch finden sich zwischen den Rezepten noch Erklärungen über diverse Gemüsearten, die für mich teilweise neu waren – z.B. wusste ich nicht, dass der Batavia die ursprüngliche Form des Eisbergsalats ist. Man findet hier eine gelungene Mischung aus Neuem und Althergebrachten, Ideen zum Experimentieren und ebenso spannende Ausflüge in die Küche Italiens oder auch den Orient. Also, ran an den Kochlöffel und los geht’s!

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Pflücksalat & Blattspinat" von Yvonne Schwarzinger

    Pflücksalat & Blattspinat
    Loewenzahn-Verlag

    Loewenzahn-Verlag

    Grün, grün, grün sind … Alle unsre Lieblingsgerichte: Buchverlosung zu „Pflücksalat & Blattspinat“ von Yvonne Schwarzinger Entdeckt mit Yvonne Schwarzingers neuem Buch „Pflücksalat & Blattspinat“ die grüne Vielfalt neu und gewinnt jetzt eines von 10 Büchern! Wir alle kennen sie, die grünen Klassiker der Küche: Backhendlsalat, Spinatstrudel und Co. Dass Radicchio, Portulak und Bärlauch aber mehr können als Salatkreationen und beiläufige Verfeinerung, beweist Yvonne Schwarzinger eindrücklich in ihrem neuesten Kochbuch „Pflücksalat & Blattspinat“. Spinat im Dessert? Aber klar doch! Feldsalat als Pestobasis? Immer her damit! Ob in flüssiger Form als Zutat für geschmacklich großartige Green Smoothies oder in fester Form als Hauptakteur in Suppen-, Hauptspeisen- und süßen Kreationen – das sommerliche Grün bezaubert den Gaumen in beinahe jedem Aggregatszustand. Grün & Gesund = Geschmacksexplosion! Wenn ihr bis jetzt geglaubt habt, dass sich Blattgrün und Nachspeise kategorisch ausschließen – „Pflücksalat & Blattspinat“ wird euch mit Vergnügen vom Gegenteil überzeugen. Denn verantwortungsvolle Ressourcennutzung kann ein kulinarisches Highlight für Auge und Gaumen sein!Zum Klappentext: In über 77 abwechslungsreichen und vegetarischen Rezepten überrascht uns Yvonne Schwarzinger, mit dem Facettenreichtum der gesunden Blätter. Ob Rucola, Blattspinat, Grünkohl oder Portulak − Sie werden staunen, was sich mit vitaminreichen Kraftpaketen alles zubereiten lässt! Zaubern Sie neben neuen Salatkreationen auch Suppen, Hauptspeisen, ja sogar Desserts auf den Tisch. Haben Sie zum Beispiel schon einmal gratinierten Mangold probiert? Oder eine aromatische Brennnesseltartelettes zum Aperitif? Und wie wäre es mit köstlich-knusprigem Spinatbrot? Lassen Sie sich zu neuen Ideen inspirieren und Sie werden noch mehr Lust auf Feldsalat, Chicorée, Endivie & Co. bekommen. Außerdem im Buch zu entdecken: vegetarische Rezepte mit vielen veganen Varianten mehr als Salat: Grüne Smoothies, Suppen, Hauptgerichte, Brote und Desserts ob Mangold, Spinat, Kresse oder Chinakohl: spannende und gesunde Ideen für die beliebtesten Blattgemüse gesund und kreativ kochen mit viel frischem Gemüse hilfreiche Tipps zur richtigen Verwendung und Zubereitung wunderschön und farbenfroh bebildert von Herbert Lehmann Alle Infos zum BuchIns Buch reinblättern Auf die Plätze, fertig: Go Green! Überzeugt euch nun selbst davon, wie vielfältig köstlich man die grünen Gartenschätze in die Küchenarbeit einbinden kann. Wie? Ganz einfach bis zum 23.07.2017 mit Klick auf den "Bewerben"-Button an unserer Verlosung teilnehmen und mit etwas grünem Glück eines von 10 Exemplaren gewinnen. Wir wünschen euch viel Glück beim Gewinnspiel und viel Freude mit diesem wunderbaren Buch,Euer Löwenzahn-Team* Jeder der mitspielt, sollte bereit sein, im Gewinnfall eine Rezension zu schreiben und zu posten.** Da es sich hier um eine Buchverlosung handelt und nicht um eine Leserunde, ist eine Diskussion mit der Autorin und Moderation nicht vorgesehen. Zum Diskutieren und zum regen Austausch eurer Leseerlebnisse seid ihr aber selbstverständlich herzlich eingeladen! Wir sind schon gespannt auf eure Erfahrungen und Eindrücke mit dem Buch!

    Mehr
    • 156
  • "Grünzeug" muss nicht langweilig sein

    Pflücksalat & Blattspinat
    JDaizy

    JDaizy

    08. August 2017 um 13:41

    "Grün ist die Modefarbe der Saison. Vielleicht nicht unbedingt in den Kleiderschränken - aber auf unseren Tellern! Spätestens seit den grünen Smoothies sind Spinat, Ruccola und Grünkohl und all die anderen Blattgemüse als nährstoffreiche Gesundheitsbooster bekannt. War "gesundes Grünzeug" früher vor allem in der Kategorie "Diät" zu Hause, so hat sich Blattgemüse in allen seinen Variationen schon seit geraumer Zeit zum echten Star in der Genussküche gemausert. Vorbei sind die Zeiten, in denen Salate nur als Beilagen oder Dekoration dienten."Eigentlich war die Autorin von "Pflücksalat und Blattspinat" Yvonne Schwarzinger Journalistin für Politik und Wirtschaft und später auch für Kulinarik. Vielleicht gab letzteres den Anstoß damals mit 34 noch einmal den Job zu wechseln und als Kochlehrling anzuheuern. Sie hat über viele Jahre erfolgreich in der Spitzengastronomie gearbeitet und sich als Autorin für Kochbücher etabliert; zum Beispiel durch ihre Kochbuchreihe: "Natürlich koch ich!", bei der sie zeigt, wie mit einfachen Zutaten, wie Tomaten, Kartoffeln und Kräutern, leckere Gerichte gelingen. Sie lässt sich dabei fast immer von der Natur inspirieren und bevorzugt Lebensmittel, die vor unserer Haustür wachsen und damit frisch verwendet werden können. Gerade heute ist das ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung, wo viele Menschen (wieder) auf eine gesunde und nachhaltige Lebensweise achten.Mit "Pflücksalat und Blattspinat" kommt nun ein weiteres Buch von ihr auf den Markt, auf das ich schon sehr gespannt war - und so viel sei gleich zu Beginn verraten: das mich in meinen Erwartungen nicht enttäuscht hat. In den sechs Rubriken: Grüne Smoothies, Salate & Basics, Suppen & Vorspeisen & Snacks, Beilagen & Hauptgerichte, Süßes & Knuspriges und Dressings findet der Leser unzählige Rezepte, jeweils mit Angabe der benötigen Zutaten und Hinweisen zur Zubereitung. Bei dem ein oder anderen Rezept gibt es zusätzliche Tipps: z. B. zum Nährwert, zur Begriffsklärung oder zum möglichen Austausch einiger Zutaten. Das Buch überzeugt mit einer breiten Sortenvielfalt an grünem Blattgemüse (bei dem auch unbekanntere Arten, wie Portulak, Mangold und Wildkräutern, wie Brennesseln und Blutampfer nicht zu kurz kommen) und mit vielseitigen Zubereitungsmöglichkeiten (roh, gekocht, gebraten, gefüllt und gebacken). Habt ihr zum Beispiel gewusst, dass auch Rhabarber zu den Blattgemüsen zählt? Und das man auch das Blattwerk von Radieschen, Kohlrabi, Fenchel u. a. essen kann? Das Buch wurde 2017 als großes Hardcover im Löwenzahn-Verlag veröffentlicht, einem Verlag der sich seit über 30 Jahren Themen wie Kochen, Backen, gesunder Ernährung und nachhaltiger Selbstversorung verschrieben hat. Die Rezepte sind leicht und verständlich erklärt, alltagstauglich und für jedermann einfach nachzukochen. Man muss wirklich kein Profikoch sein und auch nicht tausende unaussprechliche und kaum bezahlbare Zutaten im Haus haben. Meine Lieblingsgerichte sind bisher der "grüne Vitalsmoothie", der "Radicchio-Ruccola-Salat mit Mandarinen und Auberginencrostini" und die "Süße Spinattort mit Himbeeren". Natürlich konnte ich noch nicht alle Gerichte ausprobieren. Es werden also sicher noch einige Lieblingsrezepte hinzukommen. Was unbedingt noch erwähnt werden muss, sind die wirklich wunderbaren Fotos im Buch, die Lust auf mehr machen. Bei jedem einzelnen läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Ein großes Danke an den Fotographen Herbert Lehmann, der mit seinen Aufnahmen zeigt, "dass sein Zugang zu einem Gericht nicht nur ästhetischer Natur ist, sondern dass er mit der Kamera das Wesen einer Speisenkomposition erfasst". Ich könnte stundenlang durch die Seiten blättern und mir Anregungen holen. Das Auge isst ja bekanntlich mit. Fazit: Ein wirklich gelungenes, inspirierendes Buch über das oft zu unrecht stigmatisierte "Grünzeug", das zeigt, wie lecker und vielseitig Salate, Wildkräuter und anderes Blattgrün sein können. Meine absolute Lesemepfehlung. 

    Mehr
    • 3
  • 77 leckere grüne Rezepte

    Pflücksalat & Blattspinat
    niknak

    niknak

    04. August 2017 um 18:27

    Inhalt:In diesem Buch von Yvonne Schwarzinger gibt es 77 verschiedene Rezepte mit "Grünzeug". Es werden verschiedenste Salate, Blattspinat und Co zu leckeren und einfachen Rezepten verarbeitet. Es gibt von Suppen, über Salate und Hauptspeisen bis hin zu Desserts zu entdecken. Alle Rezepte sind vegetarisch.Mein Kommentar:Das Buch stammt aus dem Löwenzahn Verlag und ist sehr übersichtlich in 6 Kapitel aufgeteilt. Außerdem beginnt das Buch mit einer kurzen Einleitung, was alles beim Gemüse verwendet werden kann.Die Kapitel gliedern sich in Grüne Smoothies; Salate und Basics; Suppen, Vorspeisen & Snacks; Beilagen und Hauptgerichte; Süsses & Knuspriges und Desserts. In allen Kapiteln finden sich einfache und raffinierte Rezepte, die leicht nachzukochen sind. Die Rezeptangaben beziehen sich meist auf 4 Personen und stehen sehr übersichtlich da. Jedes Gericht ist mit einem eigenen Foto abgebildet, sodass man eine gute Übersicht hat, wie es am Ende aussehen soll. Die Gerichte, die ich bereits probiert habe, entsprechen auch dem angegebenen Bild. Man kann sich also sehr gut auf die Angaben verlassen, und die Gerichte gelingen sehr leicht. Im Laufe des Buches werden verschiedene Salate und Blattgemüsearten mit Foto und einer kurzen Beschreibung vorgestellt, so hat man eine gute Vorstellung, falls man die ein oder andere Art noch nicht kennt.Mein Fazit:Ein tolles Buch, das viele neue Ideen aufzeigt, was man mit Salaten und Blattgemüsen kreieren kann, ohne dass es langweilig wird. Man bekommt viele wertvolle Tipps und lernt auch neue Sorten kennen. Ich finde es ein tolles Kochbuch, das ich nicht mehr missen möchte.Ganz liebe Grüße,Niknak

    Mehr
  • Ein Highlight für jedes Kochbuchregal

    Pflücksalat & Blattspinat
    Amber144

    Amber144

    03. August 2017 um 20:41

    Zuerst fällt einem das sehr hochwertige Buch auf. Es lässt sich sehr gut halten und hat die perfekte Größe um es aufgeschlagen liegen zu lassen. Die Aufteilung finde ich sehr sinnvoll und nachvollziehbar. Außerdem ist das Inhaltsverzeichnis sehr übersichtlich gestaltet, so findet man gleich die gewünschten Rezepte.Am Anfang erfährt man etwas über grüne Zutaten und es ist ein guter Einstieg in das Buch. Auch zwischendrin erfährt man immer wieder Sachen über die verschienden Zutaten. Gerade für einen Anfänger finde ich das sehr praktisch. Die Bilder sind sehr schön und groß auf jeder Doppelseite, passend zum Rezept. Die Rezepte, die ich bereits probiert habe, habe ich genau so hinbekommen. Meine Sachen sahen genau so aus wie die auf den Bildern, was ich sehr gut finde. Was bringen mir wunderschöne Bilder, die ich selbst aber nie so hinbekomme. Leider haben mir die Mengenangaben gefehlt. Manche Rezepte sind bestimmt für 4 Personen von der Zutatenmenge angedacht. Bei manch anderen Rezepten fiel es mir aber sehr schwer einzuschätzen, für wieviele Personen das Gericht gedacht ist. Der Löwenzahn Verlag hat mal wieder ein wunderschönes und für jeden nutzbares Kochbuch veröffentlicht.

    Mehr
    • 2
  • Was man alles mit „Da haben wir den Salat“ machen kann.

    Pflücksalat & Blattspinat
    sapadi

    sapadi

    03. August 2017 um 17:51

    Ein Kochbuch für Pflücksalat & Blattspinat klingt erstmal merkwürdig, macht dadurch aber neugierig. Schlägt man das über 180 seitige Werk auf, findet man neben Rezepten für Smoothies und Salaten auch die Rubriken „Suppen, Vorspeisen und Snacks“, „Beilagen & Hauptgerichte“, „Süßes & Knuspriges“ und „Dressings“. Zu den Rezepten werden entsprechende Bilder gereicht, die einem wahrlich „das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen“ und einfach Appetit machen. Unter jedem Rezept wartet zudem noch ein spezieller Tipp der Autorin auf alternative Zutaten, Zubereitungskniffe, etc. Eine ganz runde Sache also, da merkt man die Liebe zum Detail. Zur guten Orientierung verfügt das Buch vorne über ein Inhaltsverzeichnis, hinten sowohl über ein Register und ein Glossar. Letzteres bietet die Übersetzung uns vielleicht unbekannter österreichischer Begriffe wie Topfen, Karfiol, etc.. Fazit: Geniales Buch mit viel kreativer Inspiration. Die Aufmachung des Kochbuchs ist wirklich toll, ich habe nur etwas Bedenken, dass es bei der Arbeit in der Küche Schaden nehmen könnte. Da wäre ein unempfindlicheres Material vielleicht besser gewesen. Mein Lieblingskapitel ist übrigens das rund um den „Dressingcode“, das mit Basiswissen und vielen Rezeptvarianten aufwartet. 

    Mehr
  • saisonale Rezepte mit viel frischem Grün

    Pflücksalat & Blattspinat
    camilla1303

    camilla1303

    30. July 2017 um 17:24

    Das Kochbuch „Pflücksalat & Blattspinat“ von Yvonne Schwarzinger mit Fotografien von Herbert Lehmann ist 2017 im Löwenzahn Verlag erschienen und zeigt in über 77 Rezepten, wie man mit viel frischem Grün regional und saisonal kochen kann. Ich habe schon ein paar Kochbücher aus dem Löwenzahn-Verlag in meiner Sammlung und bin auch von diesem nicht enttäuscht. Yvonne Schwarzinger schafft es Rucola, Blattspinat, Portulak und Co in ein anderes Licht zu setzen und zeigt den Leser, wie er mit viel frischem Grün abwechslungsreiche, vegetarische Gerichte zaubern kann, die selbst jeden Salat-Hasser überzeugen werden. Ich bin beispielsweise noch nie auf die Idee gekommen, eine Rucolacremesuppe zu zaubern, dabei könnte ich Rucola gerade im Frühjahr regelrecht verschlingen. Anstatt dem herkömmlichen Spinatstrudel gibt es in meinem Haushalt nun Spinatquiche mit Feta und das Spinatbrot ist mein absoluter Geheimtipp und wird bei uns vor allem für das Wochenendfrühstück dank dem tollen Kochbuch gerne und oft nachgebacken. Die einzelnen Rezepte sind praxisnah erklärt und lassen sich auch von Koch-Anfängern gut umsetzen. Jedes Rezept ist mit einem zusätzlichen Tipp ausgestattet, der beispielsweise Alternativ-Zutaten auflistet. Das Buch ist insgesamt in sechs Kapitel gegliedert: Grüne Smoothies, Salate & Basics, Suppen & Vorspeisen & Snacks, Beilagen & Hauptgerichte, Süsses & Knuspriges und Dressings. Gut gefallen hat mir vor allem das Dressing-Kapitel, in dem die unterschiedlichsten Vinaigrettes und Dressings in ihrer Vielfältigkeit schmackhaft gemacht werden. Nun weiß ich auch endlich, wie man ein Caesar Dressing auch vegetarisch zaubern kann. Neben den einzelnen Rezepten erfährt man auch viel Wissenswertes über die unterschiedlichen Grünsorten und sieht diese noch einmal detailliert, damit es am Wochenmarkt oder im Gemüsebeet nicht zu Verwechslungen kommen kann. Ich wusste beispielsweise nicht, dass man die Blütenknospen von Portulak, wie Kapern einlegen kann. "Pflücksalat & Blattspinat" ist ein wunderschönes Kochbuch, das sicher noch oft verwendet wird und von mir wärmstens weiterempfohlen werden kann. Wie alle Kochbücher aus dem Löwenzahn Verlag auch hier ganz, ganz großer Mehrwert! Ein schönes, vegetarisches Kochbuch mit wunderschönen Fotografien. Und wer nach der Lektüre nicht Lust auf Blattspinat bekommt, dem kann ich auch nicht helfen.

    Mehr
  • Kulinarisch raffinierte und alltagstaugliche Rezeptideen

    Pflücksalat & Blattspinat
    isabellepf

    isabellepf

    30. July 2017 um 09:23

    "Pflücksalat & Blattspinat", ist ein abwechslungsreiches und raffiniert aufgebautes Rezeptbuch, indem der Leser viele spannende kulinarische Entdeckungen aus 77 vegetarisch und gesund grüne Rezepte aus dem Gemüsegarten erwartet, geschrieben von Yvonne Schwarzinger und Illustriert von Herbert Lehmann.Der Trend geht immer mehr zu gesunden und vegetarischen Rezepten, die man meist in seinem eigenen Gemüsegarten findet. Grün ist die Modefarbe der Saison auf unseren Tellern. Spätestens seit dem boom der grünen Smoothies, sind Spinat, Rucola, Grünkohl und all die anderen Blattgemüse als nährstoffreiche Gesundheitbooster bekannt. Dabei nimmt die Autorin den Leser auf eine spannende Entdeckungsreise durch die grüne Wunderwelt von Pflücksalat und Blattspinat und all ihren Verwandten. Denn solch eine Entdeckungstour ist nicht nur geschmacklich ein Erlebnis, sondern erwiesenermassen richtig gesund und wirkt sich positiv auf den Organismus aus. Aufgebaut ist das Rezeptbuch in 6 Kapitel, gibt hilfreiche Tipps zur richtigen Verwendung und Zubereitung des Superfoods, sodass das gesunde und kreative Kochen mit viel frischem Blattgemüse im Vordergrund steht. Dabei bringt die Autorin dem Leser und Hobbykoch in über 77 abwechslungsreichen und raffiniert vegetarischen Rezepten, die vielen kulinarischen Facetten der zarten Blätter näher. Zu finden sind neben den Klassischen Rezepten, auch viele neue Salatkreationen,  Suppen, Hauptspeisen, ja sogar Desserts, die sich aus dem gesunden Grün zaubern lassen. Neben ausführlichen und verständlichen Erklärungen des grünen Superfoods, lassen sich sowohl Rucola, Blattspinat, Grünkohl aber auch Mangold, alltagstauglich und schmackhaft lecker in das tägliche Kochen mit einbringen. Eine ausführliche und toll gestaltete Übersicht der einzelnen Rezepte, bietet das Inhaltsverzeichnet das gleich auf den ersten Seiten zu finden ist. Hier ist nicht nur eine überschaubare Übersicht der Rezepte Kategorien der Menüfolge zu finde, sondern man erfährt auch einiges wissenswerte und informative über das gesunde Grün das sich zwischen den jeweiligen Kapiteln verbirgt. Auf den letzten beiden Doppelseiten des Rezeptbuches ist ausserdem ein Glossar, der wichtigsten Fremdwörter und ein alphabetisch geordnetes Register der Rezepte zu finden. Besonders beeindruckt hat mich auch, der kurze Abschnitt "Alles wird verwendet", in dem die Autorin darauf hinweist, das Abschnitte und Blattwerk durchaus essbar und weiter verarbeitet werden kann, und definitiv zu schade für den Biomüll ist. Alle aufgeführten Rezepte sind ausgelegt, wenn nicht anders angegeben für 4 Personen.Dabei sind auch viele modere Rezepte zu finden, die mit beliebten Klassikern aus dem Gemüsegarten, raffiniert aufgewertet wurden. So findet man beispielsweise gratinierten Mangold, eine aromatische Brenneseltarte, köstliche grüne Smoothies zum Frühstück oder Zwischendurch, oder eine leckere Spinattorte mit süssen Himbeeren die mich begeistert hat.  Getreu dem Motto "Alles ist Möglich", darf man sich inspiriert mit neuen Ideen, an neue Rezepte wagen und wird dabei beim nächsten Schlendern über den Gemüsemarkt mit sicherlich beherzt zu den grünen Blättern von Feldsalat, Chicorée und Endivie greifen.Ein besonders Augenmerk, gilt auch den präzise und raffiniert schönen Illustrationen die der Fotograf Herbert Lehmann neben den Rezepten gekonnt in Szene setzt. Dabei zeigen seine Aufnahmen, das ein Zugang zu einem Gericht, nicht nur ästhetischer Natur ist, sondern dass die Kamera auch das Wesen einer Speisenkompositionen getreu und gut erfassen kann. Grosse Nahaufnahmen werten dabei das Rezept auf, sodass man sich bildhaft das fertige Gericht vorstellen kann. Die schmackhaften Bilder sind Anreiz genug, den Kochlöffel zu schwingen und beherzt das zarte Blattgemüse in allen dargebotenen Facetten zu geniessen. Bei den schönen und abwechslungsreichen Rezeptkreationen von grünen Smoothies, Suppen, Beilagen, Hauptgerichte, Brote und Desserts habe ich so einige Klassiker und neue Gerichte für mich gewinnen und entdecken können. Dabei bietet das Kochbuch, raffiniert vegetarische und alltagstaugliche Rezepte die sich nicht nur einfach nachkochen und backen lassen, sondern auch noch schmackhaft und lecker aus saisonalen und frischem Blattgemüse bestehen. Ein kulinarisches Highlite das mich begeistert und von nun an beherzt nach dem Gesunheitbooster greifen lässt. Ein übersichtlich und toll aufgebautes Rezeptbuch, das informativ, kreativ und raffiniert dargestellt ist und durch zauberhafte Fotografien von Herbert Lehmann begeistert.

    Mehr
  • Moderne Umsetzung von grünen Klassikern

    Pflücksalat & Blattspinat
    sommerlese

    sommerlese

    28. July 2017 um 23:18

    Yvonne Schwarzinger ist Sterneköchin und Autorin und stellt in ihrem Buch "Pflücksalat & Blattspinat" vegetarische Rezepte mit Gemüse und Salat vor. Das Kochbuch erscheint im österreichischen Löwenzahn Verlag, für die Fotos ist Herbert Lehmann verantwortlich. Hier werden über 77 abwechslungsreiche Kreationen vorgestellt, dazu gehören neben Suppen und Salaten, die Beilagen und Hauptspeisen und auch Desserts mit den Zutaten aus dem Gemüsegarten. Dem Ideenreichtum der Köchin scheinen keine Grenzen gesetzt zu sein.  Das Buch ist groß, aber recht handlich und auch optisch ein Hingucker. Die Fotos vorn Herbert Lehmann sind teilweise in Großaufnahme und dadurch sehr schön und im Detail gut zu erkennen, hier kommt der Appetit schon vom Ansehen der hübsch angerichteten Gerichte. Zu Beginn macht die Autorin in ihrem Vorwort deutlich, wie gesund und inhaltsstoffreich Blattgemüse und auch Salate sind. Besonders interessant: Auch das meiste Blattwerk kann man essen. In sechs Kapiteln stellt Yvonne Schwarzinger mit altbekannten Gemüsen und Salaten neue Kreationen vor, die auch Kochanfänger nicht überfordern. Jedes Rezept zu einem Gericht nimmt mit einem großformatigen Foto eine Doppelseite ein, das macht die Sache sehr übersichtlich. Die Zutatenauflistung und die Zubereitungsschritte sind sehr gut erklärt und um spezielle Tipps mit alternativen Zutaten ergänzt. Die meisten Gemüse sind alle relativ gut im Supermarkt oder auch auf dem Wochenmarkt zu beschaffen, natürlich unterliegen sie dem jahreszeitlich bedingten Angebot, wie z. B. beim Rhabarber, Grünkohl und Pfifferlingen.  Der Aufbau der Kapitel entspricht wie bei einem Menü die Speisenfolge. Den Beginn machen die grünen Smoothies und die Salate. Mir gefällt davon besonders der grüne Vitalsmoothie mit Mango, Spinat, O-Saft, Limette und Leinöl, ein gesunder Energiespender, der lange sättigt. So kann man den Tag gut beginnen. Bei den Salaten ist Omas Endivien-Kartoffel-Salat mein Hit, allerdings in der milderen Variante mit Chinakohl statt Endivien. Weiter geht es mit drei verschiedenen Pestos auf Kräuterbasis, wenn es wieder frischen Bärlauch gibt, werde ich das als Pesto ausprobieren. Es folgen 5 Cremesuppen, alle klingen lecker und sind, passend zum Buchthema, sehr grün. Mein Favorit ist die Mangoldsuppe mit Ziegenfrischkäse, die ich mir besonders im Sommer sehr gut vorstellen kann. Bei den Vorspeisen und Snacks sticht für mich das Sandwich mit Blutampfer, Mozzarella und Paprika heraus. Blutampfer kenne ich nur im Salat und ich muss auch noch eine Anbieterquelle dafür finden.  Im Abschnitt über Beilagen und Hauptgerichte findet sich der altbekannte Cremespinat, natürlich mit Muskatnuss. Das Rezept zum gefüllten Chicoree kann man auch mit Schinken anbieten. Überrascht hat mich das Omelett mit Salat, dort ist Salat enthalten, nicht daneben angerichtet! Die Crespelle mit Grünkohl sind auch mal eine Idee, leider gibt es den Grünkohl erst wieder im Winter, aber ich werde mir das Rezept vormerken. Spinatquiche mit Feta: das ist mein absoluter Favorit und sieht auch noch toll aus. Tagliatelle mit Spinat und Ricotta gibt es bei mir häufig, ich werde dieses Rezept mal ausprobieren. Mit Süßem schliesst man das Menü ab, auch hier wird Blattgrün eingesetzt. Die süße Spinattorte mit Himbeeren, Mascarpone-Quark und einem Boden aus Spinat-Biscuit setzt hier neue Maßstäbe und farbliche Akzente. Zu guter Letzt werden 12 verschiedene Vinaigrettes und Dipps vorgestellt. Da ist garantiert für jeden etwas dabei. Mit einem übersichtlichen Register schliesst das Buch perfekt ab. Rucola, Blattspinat, Grünkohl und Mangold gehören zu den grünen Superfoods, in ihnen steckt mehr als nur Blattgrün. Das wird in diesem Buch sehr deutlich gemacht. Wer gesund leben möchte, sollte die grünen Blattgemüse in seine Ernährung einbauen.   Meiner Meinung nach gibt es in "Pflücksalat & Blattspinat" viele neuartige Ideen zu entdecken, die kochtechnisch leicht umzusetzen sind, lecker schmecken und den Körper mit gesunden Vital- und Nährstoffen versorgen. Einige Zutaten werden vielleicht nicht zu jeder Jahrezeit zur Hand sein oder wie der fertige Strudelteig eher nur in Österreich im Supermarkt erhältlich. Aber man kann die Rezepte auch mal umwandeln. Wichtig ist, überhaupt viel Blattgemüse in der Ernährungsplan einzubauen. Das sollte mit diesem Buch angeregt werden und ich finde, die Umsetzung ist mit den Rezepten auch bestens gelungen. Mit "Pflücksalat & Blattspinat" hat Yvonne Schwarzinger ein alltagstaugliches Kochbuch geschrieben, das vielseitige, vegetarische Rezepte bereithält. Hier wird gezeigt, dass man Grünzeug auch mal in neuer Art und Weise auf den Teller zaubern kann.

    Mehr
  • 77 vegetetarische Rezepte

    Pflücksalat & Blattspinat
    Durga108

    Durga108

    26. July 2017 um 23:55

    Von den Gemüsen des Titelbilds angezogen, habe ich "Pflücksalat & Blattspinat" in einem Rutsch durchgelesen. Schade, dass auf der Titelseite nicht gleich darauf hingewiesen wird, dass es sich ausschließlich um vegetarische Rezepte handelt. U.U. hätte ich als Vegetarier deshalb gar nicht zu diesem Kochbuch gegriffen. Yvonne Schwarzinger, Sterneköchin und Autorin schafft es, die Rezepte so zu gestalten, dass auch ungelernte Köche leckere Ergebnisse erzielen. Die Rezepte sind übersichtlich, die Zutaten kennt man, die Zubereitung wird Schritt für Schritt erklärt und jedes Rezept wird von einem herrlichen Foto begleitet, das einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. Was soll dabei also noch schiefgehen? Ein Foto hat mich jedoch etwas irritiert: Süße Spinattorte mit Himbeeren. Wo man einen goldbraunen Biscuitboden erwarten würde, sticht einem ein grünes Etwas ins Auge, das jedoch wunderbar mit Mascarpone-Quark bestrichen und mit Himbeeren belegt wurde. Das wird sicherlich auch das Rezept sein, dass ich als erstes ausprobiere.  Jedes Rezept ergänzt ein hilfreicher und interessanter Tipp wie z.B. zu alternativen Zutaten oder auf was man bei der Zubereitung achten sollte. Die raffinierten Gerichte sind intelligent in den folgenden Kapitel zusammengestellt: Grüne Smoothies, Salate + Basics, Suppen + Vorspeisen + Snacks, Beilagen + Hauptgerichte, Süßes + Knuspriges und Dressings. Einige Seiten widmet Schwarzinger Kräutern und Gemüsen, erklärt sie knapp und kochbuchgerecht. Einen Kritikpunkt habe ich allerdings: Fett ist zwar ein Geschmacksträger, wird jedoch heute als gesundheitlichen Gründen in Maßen verwendet. Nicht so bei vielen Gerichten in "Pflücksalat & Blattspinat". Yvonne Schwarzinger spart nämlich gar nicht an Butter, Sahne, Mascarpone, Ricotta oder Olivenöl. Vermutlich schmeckt dann alles enorm lecker, ist aber gleichzeitig auch enorm reichhaltig und leider nicht immer gesund. Trotz dieser Kritik handelt es sich bei "Pflücksalat & Blattspinat" um ein wunderschönes, vegetarisches und praxisnahes Kochbuch mit 77 raffinierten Rezepten, das ich nicht nur Vegetariern empfehle. 

    Mehr