Pflücksalat & Blattspinat

von Yvonne Schwarzinger 
4,7 Sterne bei15 Bewertungen
Pflücksalat & Blattspinat
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Diana182s avatar

Ein tolles Buch mit vielen kreativen Ideen

C

"Grünzeug" für Genießer - ein Augenschmaus für Leser. Viel mehr als "nur" ein Kochbuch.

Alle 15 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Pflücksalat & Blattspinat"

In über 77 abwechslungsreichen und vegetarischen Rezepten zeigt uns Yvonne Schwarzinger, wie wir aus den Lieblingen aus dem Gemüsegarten neben neuen Salatkreationen auch Suppen, Hauptspeisen, ja sogar Desserts zaubern können. Ob Rucola, Blattspinat, Grünkohl oder Mangold − Sie werden staunen, was man mit den grünen Superfoods alles zubereiten kann!

MODERNE REZEPTE MIT BELIEBTEN KLASSIKERN AUS DEM GEMÜSEGARTEN

Haben Sie zum Beispiel schon mal gratinierten Mangold probiert? Oder eine aromatische Brennnesseltarte? Und wie wäre es mit köstlichen Grünen Smoothies? Lassen Sie sich zu neuen Ideen inspirieren und Sie werden sehen, beim nächsten Schlendern über den Gemüsemarkt werden Sie mit Freude zu den grünen Blättern von Feldsalat, Chicorée und Endivie greifen.

- vegetarische Rezepte mit vielen veganen Varianten
- mehr als Salat: Grüne Smoothies, Suppen, Hauptgerichte, Brote und Desserts
- ob Mangold, Spinat, Kresse oder Chinakohl: spannende und gesunde Ideen für die beliebtesten Blattgemüse
- gesund und kreativ kochen mit viel frischem Gemüse
- hilfreiche Tipps zur richtigen Verwendung und Zubereitung
- wunderschön und farbenfroh bebildert von Herbert Lehmann

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783706626163
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:180 Seiten
Verlag:Löwenzahn Verlag
Erscheinungsdatum:29.06.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne11
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    emma_vandertheques avatar
    emma_vanderthequevor einem Jahr
    "Es liegt nicht an dir..."

    Ich habe nun einige Rezepte aus dem Kochbuch ausprobiert und war mal mehr, mal weniger begeistert. Leider hatte ich aber bei keinem der nachgekochten Speisen wirklich eine "Wow-Effekt" oder das Gefühl, dass ich es UNBEDINGT noch einmal gekocht haben muss. Einige Ideen, wie zum Beispiel die frittierten Stangen aus aus Reispapier, haben mir von der Grundidee gut gefallen und ich werde mir den Kniff merken, auch habe ich gelernt, dass ein Mürbteig mit Quark sehr viel lockerer und schmackhafter werden kann und auch die Autorin ist sehr nett und steht einem mit Rat und Tat zur Seite.
    Trotzdem ist der Funke bei mir leider nicht so richtig übergesprungen und das Buch steht nun leider schon seit einigen Wochen unberührt im Bücherregal.
    Bestimmt ein schönes Kochbuch, aber zwischen uns hat es nicht so wirklich gepasst - in einer Beziehung würde man jetzt wohl sowas sagen wie "es liegt nicht an dir, sondern an mir" oder so etwas ähnliches...

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Diana182s avatar
    Diana182vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein tolles Buch mit vielen kreativen Ideen
    Kreative Ideen regen zum Nachkochen an!

    Das Cover fällt direkt ins Auge. Es zeigt viele kleine, verschiedene Salatblätter, die deutlich machen, wie viele unterschiedliche Salatvarianten es gibt. Und dies ist auch Thema im folgenden Back- und Kochbuch!


    Davon neugierig geworden, griff ich direkt zum Buch. Hier wollte ich, nun natürlich neugierig geworden, etwas mehr erfahren!


    Beim ersten durchblättern vielen mir direkt viele Bilder ins Auge, die zum nachkochen anregen. Sofort versah ich das Buch mit vielen Klebezettelchen und machte mir Notizen für den nächsten Einkauf. Es machte direkt Spaß darin zu lesen und die Vorfreude auf das Nachkochen ist direkt greifbar.


    Des Weiteren gibt es eine kleine „Salatkunde“ ,welche die vielen Salatsorten näher ins Auge fasst und ihre wichtigen Inhaltsstoffe und Vitamine erläutert.


    Die Rezepte sind allesamt sehr schmackhaft erklärt und eigenen sich von ihrer Zubereitung auch bestens für Anfänger wie mich. In kleinen Schritten kreiert man so z.B. ein schmackhaftes Pesto und kann sich den Salat so auch länger haltbar machen.


    Aber so gab es viele weitere Salat Highlights wie z.B. eine Mangold-Mozarella-Sandwich oder einen Eisbergsalat-Wrap um nur einige tolle neue Kreationen zu nennen.


    Vieles hat der gesamten Familie geschmeckt und kommt nun noch öfters auf den Tisch. Wer nach Abwechslung im Salat Büfett sucht und nicht immer nur einen herkömmlichen Mischsalat essen möchte, ist mit diesem Buch bestens beraten.


    Mein Fazit:
    Dieses Buch überzeugt mit vielen, neuen kreativen Ideen, die zum Nachmachen anregen. Die Autorin hat einen wunderbaren Schreibstil, welcher den Leser sofort motiviert und helfend unter die Arme greift.


    Hier habe ich schon einiges ausprobiert und werde noch andere Rezepte testen. Daher kann ich  das Buch wirklich nur empfehlen und vergebe für solch ein schönes Werk gern die volle Punktzahl!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    C
    ChristinGroemervor einem Jahr
    Kurzmeinung: "Grünzeug" für Genießer - ein Augenschmaus für Leser. Viel mehr als "nur" ein Kochbuch.
    "Grünzeug" für Genießer - ein Augenschmaus für Leser

    Schon Layout und Titel machen neugierig auf das Buch von Yvonne Schwarzinger und Herbert Lehmann - und diese Neugierde wird gleich beim Aufschlagen befriedigt. "Pflücksalat & Blattspinat" ist viel mehr als ein einfaches Kochbuch für Vegetarier. Infos zum gesunden Grün, Bilder die den Mund wässrig machen, sogar Haikus sind in diesem Werk zu finden.
    Die Rezepte machen, wie immer bei den Büchern von Yvonne Schwarzinger, Lust aufs Kochen, Ausprobieren und Genießen. Sogar mir als Kochanfänger fällt es mit den detaillierten Beschreibungen leicht, geschmacklich einwandfreie Ergebnisse hinzubekommen (auch wenn die Optik die Bilder noch lange nicht erreicht :-) ) In den über 77 Rezepten findet man für jeden Geschmack etwas, ob Salate, Smoothies, Saucen und natürlich auch Hauptspeisen. Keine Angst: die Beilagen im Buch passen auch hervorragend zu Fleisch und Fisch :-) Und wer hätte das gedacht: Mit "Grünzeug" lassen sich auch schmackhafte Desserts zubereiten!
    Großes Plus speziell für alle, die wie ich mit Sorbitintoleranz zu kämpfen haben: Viele Rezepte können bedenkenlos zubereitet werden ohne dass, wie so oft, Zutaten ersetzt werden müssen.
    Ein wirklich sehr gelungenes Buch mit neuen Ideen, Inspirationen und Wissenswertem - freue mich schon auf das Nächste!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    hasirasi2s avatar
    hasirasi2vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Tolle Rezepte in verschiedenen Schwierigkeitsgraden und für Salat muss man muss nicht mal kochen können ;-). S
    Der Name ist hier Programm

    In „Pflücksalat & Blattspinat“ stellt Yvonne Schwarzinger 77 vegetarische Rezepte für alle Gelegenheiten vor. Ob Smoothie, Salate, Pesto, Suppe oder Süßes – man kann aus Salatblättern auch ausgefallene Gerichte zaubern. 

    Da wir fast ausschließlich vegetarisch und Obst und Gemüse gern saisonal essen, ist dieses Buch eine tolle Hilfe auf der Frage nach „Was kochen wir denn heute?“.
    Ich bin ehrlich, Salatcremesuppe war mir dann doch zu außergewöhnlich, aber auch „Feldsalat-Pesto“ oder „grüner Topfen“ (aus Feldsalat und Rucola) auf Brot haben uns angenehm überrascht.
    Bei den Hauptgerichten haben wir die „Überbackenen Spinatklößchen“, „Radicchiorisotto“ und die „Kresse-Gnocci-Bowl mit rotem Pesto, Rucola und grünem Spargel“ probiert. Alle Gerichte haben uns sehr gut geschmeckt, (fast) genau so gut ausgesehen wie auf den Fotos im Buch und werden auf jeden Fall wieder gekocht.
    Außer den ausgefallen Rezepten gibt es natürlich auch einfache Gerichte. Es werden z.B. diverse Salatvariationen gezeigt und wir haben auf diesem Weg „Chèvre chaud“ für uns wiederentdeckt.

    Unser Fazit: Tolle Rezepte in verschiedenen Schwierigkeitsgraden und für Salat muss man muss nicht mal kochen können ;-). Schön wären Nährwertangaben und Zubereitungszeiten gewesen, aber die gibt es ja leider nur noch selten in Kochbüchern.
    Die Gerichte sind sehr appetitanregend fotografiert und zwischen den Rezepten werden in loser Folge die verschiedenen Salatarten, ihre Besonderheiten und Zubereitungstipps vorgestellt.
    Ein tolles Kochbuch, das wir auch weiterhin gern nutzen werden.

    Kommentare: 1
    85
    Teilen
    Aischas avatar
    Aischavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein Kochbuch für alle Sinne!
    Es tanzt in der Schale eine Schar grüner Kolibris


    Ein Haiku zu Friséesalat - so ungewöhnlich lädt einen dieses hochwertige Kochbuch gleich zu Beginn dazu ein, die großartige Vielfalt des "Grünzeugs" zu entdecken.
    Und das ist auch schon ein großes Plus: Hier werden viele Sinne angeregt, und die Kombination mit ein wenig Poesie gefällt mir ausgesprochen gut.
    Die Rezepte sind äußerst vielseitig, es finden sich selbst für erfahrene Hobbyköche zahlreiche neue vegetarische Kompositionen, wie etwa Brennesseltartelettes mit Champignons oder süße Spinattorte mit Himbeeren. Aber auch Klassiker wie Bärlauch-Pesto oder Thousand Island Dressing werden beschrieben.
    Das Layout ist modern und ansprechend, die professionellen und sehr ästhetischen Bilder des mehrfach ausgezeichneten Fotografen machen Appetit, und am Ende des Buches findet sich ein  - zumindest für Nichtösterreicher - hilfreiches Glossar.
    Über das ganze Buch verteilt, aber über das Inhaltsverzeichnis dennoch gut zu finden, ist eine kleine "Grünzeug-Kunde", von Bärlauch und Blattspinat bis hin zu Rucola und Zichorie.
    Die Gerichte sind überwiegend einfach zuzubereiten, allerdings erfordert so manches Rezept einen großen Zeitaufwand. Hier merkt man, dass die Autorin Sterneköchin ist.
    Nicht jeder möchte aber für einen Salat stundenlang in der Küche stehen, daher (neben einer größeren Schrift) auch mein einziger Wunsch für eine Neuauflage: Angaben der Zubereitungsdauer der einzelnen Rezepte.
    Davon abgesehen ist "Pflücksalat & Blattspinat" ein sehr empfehlenswertes Kochbuch, das frischen Wind in jede Küche bringt. Ich werde das Buch auf jeden Fall nochmal als Geschenk kaufen, und es nicht nur an Vegetarier verschenken.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    K
    katze102vor einem Jahr
    Alles vom Gemüse wird verwendet - gesund, lecker und oft überraschend


    Kommentare: 1
    3
    Teilen
    Sikals avatar
    Sikalvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Breit gefächerte Palette mit interessanten Rezepten und der Grundzutat Grünzeug.
    Gesunde Rezepte mit Grün

    Wer erfreut sich nicht daran, wenn es im Frühling nach den tristen Winterfarben wieder zu sprießen beginnt? Jedes noch so zarte Grün wird wahrgenommen, die ersten Grashalme werden genossen. Ebenso ist es mit Gemüse – sobald Grünzeug verfügbar ist (am besten natürlich aus dem eigenen Garten), muss es auf den Teller. Es ist nicht nur gesund, es bringt auch gute Laune.

    In dem Buch „Pflücksalat und Blattspinat“ von Yvonne Schwarzinger werden 77 Rezepte vorgestellt, die alle als Grundzutat unterschiedliches Grünzeug aufweisen. Und man möchte nicht meinen, was es hier alles gibt. Die Autorin schafft es, hier eine dermaßen breite Vielfalt vorzustellen, dass man umgehend Appetit bekommt und diese wunderbaren Rezepte ausprobieren möchte. Natürlich gibt es auch Vorschläge für Salatvariationen – aber nicht nur. Der Bogen spannt sich von grünen Smoothies, Salaten, Suppen über Beilagen, Hauptgerichten bis hin zu Knusprigem und Süßem. Und hier wird mit Kreativität nicht gegeizt, so entdeckt man beispielsweise Piroggen mit Mangoldfülle, Spinatquiche mit Feta, Radicchiorisotto, ein Spinatbrot oder auch ganz herkömmlich Omas Endivien-Kartoffel-Salat.

    Das Inhaltsverzeichnis ist sehr übersichtlich, die Kapitel sind großzügig bemessen, ebenso werden die Rezepte mit großartigen Fotos ergänzt. Die Zutatenliste findet man übersichtlich auf einer Seite stehend, während die Zubereitung genau in Schritten erklärt wird. So müssten die Rezepte auch für Kochanfänger zu schaffen sein. Sporadisch finden sich zwischen den Rezepten noch Erklärungen über diverse Gemüsearten, die für mich teilweise neu waren – z.B. wusste ich nicht, dass der Batavia die ursprüngliche Form des Eisbergsalats ist.

    Man findet hier eine gelungene Mischung aus Neuem und Althergebrachten, Ideen zum Experimentieren und ebenso spannende Ausflüge in die Küche Italiens oder auch den Orient.

    Also, ran an den Kochlöffel und los geht’s!

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    JDaizys avatar
    JDaizyvor einem Jahr
    "Grünzeug" muss nicht langweilig sein

    "Grün ist die Modefarbe der Saison. Vielleicht nicht unbedingt in den Kleiderschränken - aber auf unseren Tellern! Spätestens seit den grünen Smoothies sind Spinat, Ruccola und Grünkohl und all die anderen Blattgemüse als nährstoffreiche Gesundheitsbooster bekannt. War "gesundes Grünzeug" früher vor allem in der Kategorie "Diät" zu Hause, so hat sich Blattgemüse in allen seinen Variationen schon seit geraumer Zeit zum echten Star in der Genussküche gemausert. Vorbei sind die Zeiten, in denen Salate nur als Beilagen oder Dekoration dienten."


    Eigentlich war die Autorin von "Pflücksalat und Blattspinat" Yvonne Schwarzinger Journalistin für Politik und Wirtschaft und später auch für Kulinarik. Vielleicht gab letzteres den Anstoß damals mit 34 noch einmal den Job zu wechseln und als Kochlehrling anzuheuern. Sie hat über viele Jahre erfolgreich in der Spitzengastronomie gearbeitet und sich als Autorin für Kochbücher etabliert; zum Beispiel durch ihre Kochbuchreihe: "Natürlich koch ich!", bei der sie zeigt, wie mit einfachen Zutaten, wie Tomaten, Kartoffeln und Kräutern, leckere Gerichte gelingen. Sie lässt sich dabei fast immer von der Natur inspirieren und bevorzugt Lebensmittel, die vor unserer Haustür wachsen und damit frisch verwendet werden können. Gerade heute ist das ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung, wo viele Menschen (wieder) auf eine gesunde und nachhaltige Lebensweise achten.
    Mit "Pflücksalat und Blattspinat" kommt nun ein weiteres Buch von ihr auf den Markt, auf das ich schon sehr gespannt war - und so viel sei gleich zu Beginn verraten: das mich in meinen Erwartungen nicht enttäuscht hat.

    In den sechs Rubriken: Grüne Smoothies, Salate & Basics, Suppen & Vorspeisen & Snacks, Beilagen & Hauptgerichte, Süßes & Knuspriges und Dressings findet der Leser unzählige Rezepte, jeweils mit Angabe der benötigen Zutaten und Hinweisen zur Zubereitung. Bei dem ein oder anderen Rezept gibt es zusätzliche Tipps: z. B. zum Nährwert, zur Begriffsklärung oder zum möglichen Austausch einiger Zutaten.
    Das Buch überzeugt mit einer breiten Sortenvielfalt an grünem Blattgemüse (bei dem auch unbekanntere Arten, wie Portulak, Mangold und Wildkräutern, wie Brennesseln und Blutampfer nicht zu kurz kommen) und mit vielseitigen Zubereitungsmöglichkeiten (roh, gekocht, gebraten, gefüllt und gebacken). Habt ihr zum Beispiel gewusst, dass auch Rhabarber zu den Blattgemüsen zählt? Und das man auch das Blattwerk von Radieschen, Kohlrabi, Fenchel u. a. essen kann?

    Das Buch wurde 2017 als großes Hardcover im Löwenzahn-Verlag veröffentlicht, einem Verlag der sich seit über 30 Jahren Themen wie Kochen, Backen, gesunder Ernährung und nachhaltiger Selbstversorung verschrieben hat. Die Rezepte sind leicht und verständlich erklärt, alltagstauglich und für jedermann einfach nachzukochen. Man muss wirklich kein Profikoch sein und auch nicht tausende unaussprechliche und kaum bezahlbare Zutaten im Haus haben.
    Meine Lieblingsgerichte sind bisher der "grüne Vitalsmoothie", der "Radicchio-Ruccola-Salat mit Mandarinen und Auberginencrostini" und die "Süße Spinattort mit Himbeeren". Natürlich konnte ich noch nicht alle Gerichte ausprobieren. Es werden also sicher noch einige Lieblingsrezepte hinzukommen.

    Was unbedingt noch erwähnt werden muss, sind die wirklich wunderbaren Fotos im Buch, die Lust auf mehr machen. Bei jedem einzelnen läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Ein großes Danke an den Fotographen Herbert Lehmann, der mit seinen Aufnahmen zeigt, "dass sein Zugang zu einem Gericht nicht nur ästhetischer Natur ist, sondern dass er mit der Kamera das Wesen einer Speisenkomposition erfasst". Ich könnte stundenlang durch die Seiten blättern und mir Anregungen holen. Das Auge isst ja bekanntlich mit.


    Fazit:
    Ein wirklich gelungenes, inspirierendes Buch über das oft zu unrecht stigmatisierte "Grünzeug", das zeigt, wie lecker und vielseitig Salate, Wildkräuter und anderes Blattgrün sein können. Meine absolute Lesemepfehlung. 

    Kommentare: 2
    89
    Teilen
    niknaks avatar
    niknakvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Interessante und raffinierte Rezepte mit "Grünzeug", die sich lohnen auszuprobieren.
    77 leckere grüne Rezepte

    Inhalt:
    In diesem Buch von Yvonne Schwarzinger gibt es 77 verschiedene Rezepte mit "Grünzeug". Es werden verschiedenste Salate, Blattspinat und Co zu leckeren und einfachen Rezepten verarbeitet. Es gibt von Suppen, über Salate und Hauptspeisen bis hin zu Desserts zu entdecken. Alle Rezepte sind vegetarisch.

    Mein Kommentar:

    Das Buch stammt aus dem Löwenzahn Verlag und ist sehr übersichtlich in 6 Kapitel aufgeteilt. Außerdem beginnt das Buch mit einer kurzen Einleitung, was alles beim Gemüse verwendet werden kann.
    Die Kapitel gliedern sich in Grüne Smoothies; Salate und Basics; Suppen, Vorspeisen & Snacks; Beilagen und Hauptgerichte; Süsses & Knuspriges und Desserts. In allen Kapiteln finden sich einfache und raffinierte Rezepte, die leicht nachzukochen sind. Die Rezeptangaben beziehen sich meist auf 4 Personen und stehen sehr übersichtlich da. Jedes Gericht ist mit einem eigenen Foto abgebildet, sodass man eine gute Übersicht hat, wie es am Ende aussehen soll. Die Gerichte, die ich bereits probiert habe, entsprechen auch dem angegebenen Bild. Man kann sich also sehr gut auf die Angaben verlassen, und die Gerichte gelingen sehr leicht.
    Im Laufe des Buches werden verschiedene Salate und Blattgemüsearten mit Foto und einer kurzen Beschreibung vorgestellt, so hat man eine gute Vorstellung, falls man die ein oder andere Art noch nicht kennt.

    Mein Fazit:
    Ein tolles Buch, das viele neue Ideen aufzeigt, was man mit Salaten und Blattgemüsen kreieren kann, ohne dass es langweilig wird. Man bekommt viele wertvolle Tipps und lernt auch neue Sorten kennen. Ich finde es ein tolles Kochbuch, das ich nicht mehr missen möchte.

    Ganz liebe Grüße,
    Niknak

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    Amber144s avatar
    Amber144vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein Highlight für jedes Kochbuchregal
    Ein Highlight für jedes Kochbuchregal

    Zuerst fällt einem das sehr hochwertige Buch auf. Es lässt sich sehr gut halten und hat die perfekte Größe um es aufgeschlagen liegen zu lassen.

    Die Aufteilung finde ich sehr sinnvoll und nachvollziehbar. Außerdem ist das Inhaltsverzeichnis sehr übersichtlich gestaltet, so findet man gleich die gewünschten Rezepte.

    Am Anfang erfährt man etwas über grüne Zutaten und es ist ein guter Einstieg in das Buch. Auch zwischendrin erfährt man immer wieder Sachen über die verschienden Zutaten. Gerade für einen Anfänger finde ich das sehr praktisch.

    Die Bilder sind sehr schön und groß auf jeder Doppelseite, passend zum Rezept. Die Rezepte, die ich bereits probiert habe, habe ich genau so hinbekommen. Meine Sachen sahen genau so aus wie die auf den Bildern, was ich sehr gut finde. Was bringen mir wunderschöne Bilder, die ich selbst aber nie so hinbekomme.

    Leider haben mir die Mengenangaben gefehlt. Manche Rezepte sind bestimmt für 4 Personen von der Zutatenmenge angedacht. Bei manch anderen Rezepten fiel es mir aber sehr schwer einzuschätzen, für wieviele Personen das Gericht gedacht ist.

    Der Löwenzahn Verlag hat mal wieder ein wunderschönes und für jeden nutzbares Kochbuch veröffentlicht.

    Kommentare: 1
    20
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    YvonneSchwarzingers avatar

    Liebe Genießerinnen und Genießer!

    Vor kurzem ist mein neues Kochbuch erschienen und ich würde meine Freude gerne mit euch teilen! Deshalb möchte ich euch zu meiner Leserunde einladen und freue mich auf regen Austausch mit euch. Euer Engagement wird mit einem von 10 Freiexemplaren belohnt!

    In meinem neuen Buch sind Blattgemüse die Hauptdarsteller. Von Brennnessel bis Zichorie reicht dabei die Spannweite. Und von Smoothies über Suppen, Snacks und Hauptgerichte bis zum süßen Dessert ist für jeden Geschmack etwas dabei. Alle 77 Rezepte im Buch sind vegetarisch oder vegan  - viele davon lassen sich allerdings für Flexitarier wie mich auch mal um ein Stück Fleisch oder Fisch erweitern.
    Nachdem ich in meinen Jahren als Profiköchin so manchen Lehrling oder Jungkoch „angelernt“ habe, ist es mir bei meinen Rezepten ein besonderes Anliegen, dass diese auch für Kochanfänger problemlos nach zu kochen sind. Die Rezepte sind deshalb Schritt für Schritt genau erklärt, und ihr werdet feststellen: Wer lesen kann, kann kochen!

    Über das Buch:

    Go Green! Zartes Blattgemüse in allen Facetten genießen!

    In über 77 abwechslungsreichen und vegetarischen Rezepten zeigt uns Yvonne Schwarzinger, wie wir aus den Lieblingen aus dem Gemüsegarten neben neuen Salat­kreationen auch Suppen, Hauptspeisen, ja sogar Desserts zaubern können. Ob Rucola, Blattspinat, Grünkohl oder Mangold − Sie werden staunen, was man mit den grünen Superfoods alles zubereiten kann!

    Moderne Rezepte mit beliebten Klassikern aus dem Gemüsegarten

    Haben Sie zum Beispiel schon mal gratinierten Mangold probiert? Oder eine aroma­tische Brennnesseltarte? Und wie wäre es mit köst­lichen Grünen Smoothies? Lassen Sie sich zu neuen Ideen inspi­rie­ren und Sie werden sehen, beim nächsten Schlen­dern über den Gemüsemarkt werden Sie mit Freude zu den grünen Blättern von Feldsalat, Chicorée und Endivie greifen.

    • vegetarische Rezepte mit vielen veganen Varianten
    • mehr als Salat: Grüne Smoothies, Suppen, Hauptgerichte, Brote und Desserts
    • ob Mangold, Spinat, Kresse oder Chinakohl: spannende und gesunde Ideen für die beliebtesten Blattgemüse
    • gesund und kreativ kochen mit viel frischem Gemüse
    • hilfreiche Tipps zur richtigen Verwendung und Zubereitung
    • wunderschön und farbenfroh bebildert von Herbert Lehmann

    Alle Infos zum Buch: http://www.loewenzahn.at/page.cfm?vpath=buchdetails&titnr=2616

    Jetzt reinblättern: http://b2l.bz/7GEj5J


    Ich hoffe, eure Neugier auf ganz viel Blattgrün ist nun geweckt! Also reinhüpfen, mitplaudern, Rezepte ausprobieren und ein Buch gewinnen! Bewerbt euch bis zum 27.8.2017!

    Wer mitmachen möchte, sollte bereit sein, drei Rezepte aus meinem Buch auszuprobieren und auch eine Rezension zu schreiben. Ich freue mich auf eure Meinungen und Erfahrungen und auch auf eure Tipps und Ideen! Denn beim Kochen gibt es auch für mich noch jeden Tag Neues zu entdecken und auszuprobieren!

    Genussvolle Grüße!

    Eure
    Yvonne Schwarzinger

    Zur Leserunde
    Loewenzahn-Verlags avatar

    Grün, grün, grün sind … Alle unsre Lieblingsgerichte: Buchverlosung zu „Pflücksalat & Blattspinat“ von Yvonne Schwarzinger


    Entdeckt mit Yvonne Schwarzingers neuem Buch „Pflücksalat & Blattspinat“ die grüne Vielfalt neu und gewinnt jetzt eines von 10 Büchern!

    Wir alle kennen sie, die grünen Klassiker der Küche: Backhendlsalat, Spinatstrudel und Co. Dass Radicchio, Portulak und Bärlauch aber mehr können als Salatkreationen und beiläufige Verfeinerung, beweist Yvonne Schwarzinger eindrücklich in ihrem neuesten Kochbuch „Pflücksalat & Blattspinat“. Spinat im Dessert? Aber klar doch! Feldsalat als Pestobasis? Immer her damit! 

    Ob in flüssiger Form als Zutat für geschmacklich großartige Green Smoothies oder in fester Form als Hauptakteur in Suppen-, Hauptspeisen- und süßen Kreationen – das sommerliche Grün bezaubert den Gaumen in beinahe jedem Aggregatszustand. 

    Grün & Gesund = Geschmacksexplosion! 

    Wenn ihr bis jetzt geglaubt habt, dass sich Blattgrün und Nachspeise kategorisch ausschließen – „Pflücksalat & Blattspinat“ wird euch mit Vergnügen vom Gegenteil überzeugen. Denn verantwortungsvolle Ressourcennutzung kann ein kulinarisches Highlight für Auge und Gaumen sein!

    Zum Klappentext:
    In über 77 abwechslungsreichen und vegetarischen Rezepten überrascht uns Yvonne Schwarzinger, mit dem Facettenreichtum der gesunden Blätter. Ob Rucola, Blattspinat, Grünkohl oder Portulak − Sie werden staunen, was sich mit vitaminreichen Kraftpaketen alles zubereiten lässt! Zaubern Sie neben neuen Salatkreationen auch Suppen, Hauptspeisen, ja sogar Desserts auf den Tisch. Haben Sie zum Beispiel schon einmal gratinierten Mangold probiert? Oder eine aromatische Brennnesseltartelettes zum Aperitif? Und wie wäre es mit köstlich-knusprigem Spinatbrot? Lassen Sie sich zu neuen Ideen inspirieren und Sie werden noch mehr Lust auf Feldsalat, Chicorée, Endivie & Co. bekommen. 

    Außerdem im Buch zu entdecken:
    • vegetarische Rezepte mit vielen veganen Varianten
    • mehr als Salat: Grüne Smoothies, Suppen, Hauptgerichte, Brote und Desserts
    • ob Mangold, Spinat, Kresse oder Chinakohl: spannende und gesunde Ideen für die beliebtesten Blattgemüse
    • gesund und kreativ kochen mit viel frischem Gemüse
    • hilfreiche Tipps zur richtigen Verwendung und Zubereitung
    • wunderschön und farbenfroh bebildert von Herbert Lehmann
    Alle Infos zum Buch
    Ins Buch reinblättern


    Auf die Plätze, fertig: Go Green!


    Überzeugt euch nun selbst davon, wie vielfältig köstlich man die grünen Gartenschätze in die Küchenarbeit einbinden kann. 


    Wie? Ganz einfach bis zum 23.07.2017 mit Klick auf den "Bewerben"-Button an unserer Verlosung teilnehmen und mit etwas grünem Glück eines von 10 Exemplaren gewinnen.


    Wir wünschen euch viel Glück beim Gewinnspiel und viel Freude mit diesem wunderbaren Buch,


    Euer Löwenzahn-Team


    * Jeder der mitspielt, sollte bereit sein, im Gewinnfall eine Rezension zu schreiben und zu posten.

    ** Da es sich hier um eine Buchverlosung handelt und nicht um eine Leserunde, ist eine Diskussion mit der Autorin und Moderation nicht vorgesehen. Zum Diskutieren und zum regen Austausch eurer Leseerlebnisse seid ihr aber selbstverständlich herzlich eingeladen! Wir sind schon gespannt auf eure Erfahrungen und Eindrücke mit dem Buch!
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks