Yvonne Westphal Du und ich und dieser Sommer

(40)

Lovelybooks Bewertung

  • 30 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 26 Rezensionen
(21)
(10)
(8)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Du und ich und dieser Sommer“ von Yvonne Westphal

Eigentlich hatte Nicole überhaupt nicht vor, sich zu verlieben, aber ihr Herz hat einen eigenen Plan. Blöd nur, dass ihr Schwarm ausgerechnet der größte Aufreißer der Schule sein muss, der auch noch unverschämt gut aussieht. Milias mit seinen dunklen Haaren, braunen Augen und der sommergebräunten Haut. Nicole ist überglücklich, als Milias tatsächlich mit ihr zusammen sein will. Doch sie ahnt nicht, dass sich das Leben der beiden für immer verändern wird. In diesem Sommer werden ihre junge Liebe und ihre Freundschaften auf eine harte Probe gestellt…

Kurzweilige sehr süße Geschichte um die erste große Liebe. Ein schönes Buch für Zwischendurch.

— steinchen80
steinchen80

Zuckersüße Liebesgeschichte, durch die man sich wünscht, selber wieder 16 zu sein.

— steffis_bookworld
steffis_bookworld

[4,5] Eine tolle, realistische Liebesgeschichte mit Sommerfeeling

— annasbuecherkiste
annasbuecherkiste

Eine schöne Sommerliche Lektüre mit tollen Chakteren, die Lust auf mehr machen.

— Mein_Buecher_Paradies
Mein_Buecher_Paradies

Ein perfekter Sommer in der Jugend

— Annamo85
Annamo85

Nette Sommerlektüre. Ausführliche Rezi folgt nächste Woche

— kati_liebt_lesen
kati_liebt_lesen

Das Buch war für mich, die voll im Arbeitsleben steht wie eine kleine Zeitreise in eine unbeschwertere, naivere Zeit.

— Melanie_Kenobii
Melanie_Kenobii

Ein wunderbarer Roman über die Jugend und die erste große Liebe!

— Lillilu
Lillilu

supersüß und einfach nur schön

— susannka92
susannka92

Sommerliches Jugendbuch über die erste große Liebe und was man in der Zeit sonst noch so alles erlebt hat.

— tigger0705
tigger0705

Stöbern in Liebesromane

Shadow Love

Eine Geschichte die zeigt, dass auch die größten Schatten keine Chance gegen Licht und Liebe haben. Herzerwärmend schön!

Sandra251

Wie das Feuer zwischen uns

Wundervoll - rührt zu Tränen - genau wie Band 1

Sweetybeanie

Rock my Dreams

Es war auf jeden Fall mein Lieblingsbuch! Ich will auch einen Mike HABEN.

Leasbookworld

Facebook Romance oder nach all den Jahren

Zitat:" Was stimmt nur nicht mit mir, dass ich mit dem, was ich hatte, nicht zufrieden sein konnte?"

Selest

Vorwärts küssen, rückwärts lieben

Eine sehr humorvolle Liebesgeschichte!

Sarah_Knorr

Trust Again

Ein ganz kleinen Ticken schwächer als Band 1, aber trotzdem sehr einfühlsam und lesenswert!

Petite_biche

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wunderschön

    Du und ich und dieser Sommer
    steffis_bookworld

    steffis_bookworld

    05. March 2017 um 12:10

    Über Du und ich und dieser Sommer bin ich schon letztes Jahr mehrmals gestolpert, einfach wegen des unglaublich schönes Covers. Doch da ich nicht oft und gerne Ebooks lese, habe ich bis jetzt nicht gelesen. Doch als Yvonne auf mich zukam, um mich zu fragen, ob ich ihr Buch vielleicht doch lesen möchte, da konnte ich einfach nicht anders, ich musste es lesen. Und...verdammt...ich bin so froh darüber! Nicole hat keine Lust auf einen Freund. Auch wenn sie noch ungeküsst ist, möchte sie keinen Freund der nur das eine will, so wie alle Jungs aus ihrer Klasse. Doch als ausgerechnet der unverschämt gutaussehende Milias im Schwimmbad - wortwörtlich - auf ihr landet, ist es schnell um sie geschehen. Und auch Milias entwickelt schnell Gefühle für Nicole. Doch als die beiden eine Beziehung eingehen, müssen sie bald feststellen, dass nicht alles rosarot ist. Können die beiden es trotzdem schaffen zusammen zu bleiben? Wisst ihr, es sind mir schon einige weibliche Protagonisten begegnet, die mich ein wenig an mich selbst erinnert haben. Ich glaube, dass das vielen anderen auch so geht. Doch so jemand wie Nicole ist mir noch nie unter gekommen. Sie hat sich - bis zu einem gewissen Grad - wie eine jüngere Version von mir angefühlt. Nicole ist so süß, naiv und noch ungeküsst mit ihren 16 Jahren, das man nicht anders kann als sie in ihr Herz zu schließen. Außerdem macht ihre naive Art sie manchmal - mehr unfreiwillig - komisch. Ich musste definitiv mehr als einmal über sie schmunzeln. Doch ihre Veränderung im Laufe des Buches mitzuerleben, wie sie selbstbewusster und sicherer wurde, hat so schön die Veränderungen des älterwerdens aufgezeigt. Und dann war da natürlich noch Milias. Der süße, sexy und sture Milias, den ich (passt auf das nächste hört sich jetzt komisch an 😂) wenn ich ein paar Jahre jünger wäre, auch sofort lieben könnte. Er ist so, wie man sich mit 16 Jahren (vielleicht auch noch später) seinen Traumtypen vorstellt. Denn er ist nicht nur sexy, er ist auch schlau und liebevoll gegenüber Nicole, das man manchmal richtig eifersüchtig werden könnte. Die beiden zusammen, waren wirklich niedlich. Sie beide dabei begleiten zu können, wie sie sich ineinander verliebt haben, und doch auch mal, wie es ganz normal ist, sich zu streiten, war toll. Dieses Buch hat sich allgemein sehr realistisch angefühlt. Nicht so als hätte Yvonne Wesphal sich einfach eine Geschichte ausgedacht. Mehr als wäre es ihre eigene Geschichte oder sogar meine eigene. So etwas findet man nicht oft in Büchern. Du und ich und dieser Sommer ist ein unglaublich gut geschriebenes Buch über die erste große Liebe, den ersten Herzschmerz und das Erwachsenwerden. Welches ich, nachdem ich es einmal angefangen hatte, nicht mehr aus der Hand legen konnte.

    Mehr
  • Sehnsucht nach Sommer

    Du und ich und dieser Sommer
    Mein_Buecher_Paradies

    Mein_Buecher_Paradies

    11. February 2017 um 12:53

    Fakten: Titel: Du und Ich und dieser Sommer Autorin: Yvonne Westpah Format: E-Book Verlag: Forver  Preis: 3,99 € Klappentext: Eigentlich hatte Nicole überhaupt nicht vor, sich zu verlieben, aber ihr Herz hat einen eigenen Plan. Blöd nur, dass ihr Schwarm ausgerechnet der größte Aufreißer der Schule sein muss, der auch noch unverschämt gut aussieht. Milias mit seinen dunklen Haaren, braunen Augen und der sommergebräunten Haut. Nicole ist überglücklich, als Milias tatsächlich mit ihr zusammen sein will. Doch sie ahnt nicht, dass sich das Leben der beiden für immer verändern wird. In diesem Sommer werden ihre junge Liebe und ihre Freundschaften auf eine harte Probe gestellt … Der Schreibstil: Der Schreibstil von Yvonne Westpah konnte mich durchweg begeistern, das Buch war locker leicht geschrieben, sodass man nur so durch die Seiten geflogen ist. Dies finde ich beeindruckend, da es ihr Debüroman ist und sie es Trotzdem schon geschafft hat ihren ganz eigenen Stil zu entwickeln. Der Schreibstil stand erfahrenen Autoren in nichts nach und das muss man erstmal schaffen. Was mit jedoch aufgefallen ist, dass ein paar Tipp fehler in dem Roman zu finden waren, die durch schnelles schreiben immer entstehen. Dies hat dem Lesefluss aber nichts abgetan, jedoch sollte man auf sowas achten. Die Charaktere: Von Anfang an habe ich Nicole und Milias ins Herz geschlossen, beiden waren sehr symphatisch. Besonders gut hat es mir gefallen, dass die Sicht der beiden Protagonisten hin und her gewecheselt hat. Man konnte so die Sicht der beiden seht gut nachvollziehen. Dies hat die Autorin sehr gut hinebkommen, wie ich finde. Die Nebenprotagonisten habe ich fast noch mehr geliebt als die Hauptprotagonisten. Jeder von ihnen hatte ihre eigene Geschichte, die jedoch Authentisch war und nicht übertrieben. Die Entwicklung von Raphal, dem besten Freund von Milias hat mir sehr gut gefallen. Der betse Freund von Nicole, Danny hat spannung in die Story gebracht, jedoch hätte ich gerne noch mehr aus seiner Vergangenheit erfahren. Meine Meinung: Die Geschichte hat mir wirklich sehr gut gefallen, Es hat mir Lust auf den Sommer gemacht und ich wollte mit den Protagonisten zusammen, die Sonnenstrahlen auf meiner Haut spühren. Man hatte immer das Bedrüfnis weiter zu lesen. Der Anteil der Erotischen Szenen war für die Altersklasse sehr gut abgestimmt und angepasst, besonders gut fanbd ich, dass ebenfalls die Verhütung erwähnt wurde, da Autoren mit ihren Büchern eine Vorbildfunktion erfüllen, aber die Meisten Autoren diesen Punkt leider außer Acht lassen. Es hat mir sehr gut gefallen in  welche Richtungen sich die Geschichte entwickelt hat. Dem Buch hat eigentlich an nichts gefehlt. An einer Stelle musst eich sogar so laut auflachen, das mich alle Menschen in der Bahn verdutzt angestarrt haben. Die Famile von Milias fand ich einfach nur wow, sie hat mir dermaßen gut gefallen und sein Opa erst. Die Mutter und den Vater von Nicole fand ich ebenfalls ehr authentisch. Jedoch habe ich eienen Kritikpunkt, dafür das Nicole keinerlei Erfahren hat ging mir die Handlung zwischen ihre und Milias etwas zu schnell am Anfang. Denn der erste Kuss sollte meiner Meinung nach etwas ganz besonderes sein und ich denke dort geht einem noch viel mehr durch den Kopf. Zudem hat Milias immer darauf behart, dass er nicht im betrunken Zustand mit Nicole zusammen komme möchte und hat diesen Vorsatz jedoch leider gebrochen. Außerdem kam mir das Ende leider etwas zu abbrucht und ich hätte mir noch etwas mehr gewünscht. Fazit: Eine schöne Lektüre. Ich würde definitiv noch mehr von der Autorin lesen und würde mich auch über einen zweiten Band freuen, vielleicht aus der Sicht zwei andere Protagonisten, Raphael und Lucy ? Bewertung: 4/5 ❤

    Mehr
  • Du und ich und dieser Sommer

    Du und ich und dieser Sommer
    kati_liebt_lesen

    kati_liebt_lesen

    06. February 2017 um 12:31

    Rezession Buchname: Du und ich und dieser Sommer Autor: Yvonne Westphal Seiten: 349 (E-Book) Verlag: Forever (09.09.2016) Sterne: 4 Hallo ihr Lieben, die liebe Yvonne @yvonne.westphal hat mich gefragt ob ich ihr Buch mal lesen möchte. Wie ihr sicherlich schon mitbekommen habt, stehe ich voll auf Young/New Adult Romane :) Es hat mich sehr gefreut dein Buch zu lesen. Dies habe ich gleich mal zum Anlass genommen und meine allererste Rezi dazu geschrieben. Ich hoffe ihr seit gnädig mit mir. Mich würde es freuen, wenn ich deine Rückmeldung bekommen würde, wie euch meine Rezi gefallen hat. Bin für alles offen, Kritik ist ebenso erwünscht wie Glückwünsche. Will ja besser werden. Nun genug geredet, bzw geschrieben, Los geht’s :)) Cover: Das Cover wurde sehr schön gestaltet, da bekommt man richtig Lust auf Sommer :) Klappentext: (aus Amazon übernommen) Eigentlich hatte Nicole überhaupt nicht vor, sich zu verlieben, aber ihr Herz hat einen eigenen Plan. Blöd nur, dass ihr Schwarm ausgerechnet der größte Aufreißer der Schule sein muss, der auch noch unverschämt gut aussieht. Milias mit seinen dunklen Haaren, braunen Augen und der sommergebräunten Haut. Nicole ist überglücklich, als Milias tatsächlich mit ihr zusammen sein will. Doch sie ahnt nicht, dass sich das Leben der beiden für immer verändern wird. In diesem Sommer werden ihre junge Liebe und ihre Freundschaften auf eine harte Probe gestellt … Schreibstil: Die Autorin benutzt die Sprache der heutigen Jugend. Diesen Schreibstil muss man einfach mögen, sonst kippt die Lesestimmung etwas. Dadurch das die Protagonisten erst alle so um die 16-18 Jahre alt sind, passt der Schreibstil hervorragend. Meinung: Den Inhalt werde ich jetzt nicht nochmal zusammenfassen, da ich den Klappentext aus Amazon übernommen habe. Es wird abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Nicole und Milias gelesen. Dieser Wechsel, der Sicht von den zwei Protagonisten hat mir sehr gut gefallen. Ich konnte mich mit dem Buch nicht ganz so identifizieren, da die Probleme und Sorgen der Protagonisten für mich persönlich nicht nachvollziehbar sind, weil ich einfach 10 Jahre älter bin. Das Buch entspricht meiner Meinung mehr der Altersklasse der ca. 16-18 Jährigen. Für junge Leserinnen ist das Buch mit Sicherheit ein absolutes Highlight. Mir persönlich ging der Jugendsprachstil etwas auf die Nerven. Aber nichtsdestotrotz hat der Debütroman von Yvonne 4 Sterne verdient, weil es eine sehr schöne leichte Sommerlektüre ist. Das Buch war zum Ende hin noch mal richtig spannend und total emotional, da will man wissen wie es ausgeht. Wenn ihr den Rest wissen wollt, müsst ihr es selbst lesen.

    Mehr
  • Die erste große Liebe

    Du und ich und dieser Sommer
    MissCelluloid

    MissCelluloid

    06. February 2017 um 00:31

    Bei Du und ich und dieser Sommer handelt es sich um das Erstlingswerk von Yvonne Westphal. Wir begleiten Nicole und Milias durch einen wunderbaren, magischen Sommer, in dem sie ihre Liebe zueinander entdecken. Doch dieser Sommer wartet nicht nur mit positiven Gefühlen und Erlebnissen auf, sondern hält auch einige Überraschungen und Probleme für sie und ihre Freunde bereit. Die Autorin gibt uns abwechselnd Einblicke in die Gefühlswelt von Nicole und Milias. Sie hat einen flüssigen, lockeren Schreibstil und schafft eine authentische Darstellung der Jugendlichen, gerade auch was die Sprache untereinander angeht. Was wahrscheinlich schon realistisch ist, aber mich dann doch ein wenig gestört hat, war die Darstellung des Alkoholkonsums. Ich hatte irgendwann das Gefühl, dass die Freunde andauernd und zu jeder Zeit trinken. Manchmal waren mir die Charaktere dann doch ein wenig zu klischeehaft, z.B. der Aufreißer, der so sehr von seiner ersten großen Liebe verletzt wurde, dass er jetzt niemanden mehr an sich heranlässt. Nicole war mir an einigen Stellen dann auch ein wenig zu naiv. Andererseits: Yvonne Westphal fängt die Atmosphäre bzw. was die Teenie-Zeit ausmacht wirklich gut ein. Diese Unsicherheit, diese Neugier, wenn es um die erste große Liebe geht. Wenn schon nach kürzester Zeit von Liebe gesprochen wird. (In dem Alter wird das Verliebt Sein ja noch schnell mit Liebe verwechselt) Auch wie die Freunde miteinander umgehen. Mir fällt es schwer, das Buch zu bewerten, da es mir schon einige angenehme Lesestunden bereitet hat, allerdings hatte ich mit einigen Punkten doch ein paar Probleme. (s.o.) So gibt es von mir drei von fünf Sternen. Den weiteren schriftstellerischen Weg von Yvonne Westphal werde ich auf jeden Fall noch weiterverfolgen, weil mir ihre Art zu schreiben auf jeden Fall zugesagt hat.

    Mehr
  • Kitschig mit einer sehr naiven Protagonistin ...

    Du und ich und dieser Sommer
    ConnyZ.

    ConnyZ.

    04. February 2017 um 20:27

    „Du und ich und dieser Sommer“ stammt aus der Feder von Yvonne Westphal. Im September 2016 im forever Ullstein Verlag erschienen, umfasst es 349 Seiten. Was passiert, wenn dein Herz noch nicht bereit ist für die Liebe und doch auf einmal der coolste Typ der Schule auf dich steht? Ganz klar, es verspricht der aufregendste Sommer deines Lebens zu werden! Auch wenn ich bei der Inhaltsangabe zu Yvonne Westphals Werk sehr gespannt auf dessen Umsetzung war, so muss ich hier leider gestehen, dass die Euphorie schnell abflachte. Mit seinen zarten Pastelltönen entführt das Cover zu „Du und ich und dieser Sommer“ schnell ist das Werk und man lernt die Protagonisten kennen. Für den Leser ist es Nicole, welche hier den Ton angeben sollte, doch schnell wird einem klar, dass ein Macho in der Nähe ist, welcher alles an sich reißen wird. Unser heißt Milias und hat eine sehr temperamentvolle, italienische Ader! Auch wenn die ersten Szenen zwischen den beiden als durchaus süß zu beschreiben sind, so hat mich die doch teils sehr vulgäre Ausdrucksweise der Kids schnell zurückschrecken lassen. Was dann kam, war mehr als abschreckend, denn die sonst so schlau anmutende Protagonistin mutiert, dank ihrer rosaroten Brille, zu einem naiven Dummchen, was mich dazu veranlasste mit dem Kopf zu schütteln. Auch wenn ihr toller Kumpel Danny, welcher den Drogen des Öfteren sehr zugeneigt war, es verstand mal einwenig Tempo in die Geschichte zu bringen, so hat es mich nie dazu veranlasst, gänzlich bei den Figuren zu verweilen. Dennoch muss ich hier anbringen, dass der Schreibstil der Autorin sehr gut gelungen war. „Du und ich und dieser Sommer“ steckt voller Kitsch und naiven Situationen, dass man als Leser ein hartes Nervenkostüm braucht! Rezension unter: www.dieSeitenfluesterer-unserBuchblog.blogspot.de Copyright: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog

    Mehr
  • Diesen Sommer vergisstman nicht

    Du und ich und dieser Sommer
    Annamo85

    Annamo85

    03. February 2017 um 14:44

    Ich möchte eigentlich nicht all zu viel verraten. Die Story gefiel mir sehr gut. Wenn ich mir in meiner Jugend einen Sommer wünschen könnte, wäre es dieser. Neue Leute kennen lernen, Zelten am See, sich verlieben, auf Partys gehen und einfach nur Spaß haben. Das alles passiert in diesem Sommer. Jedoch gibt es zwischen Nicole und Milias streit wegen einer Lapalie. Also diesen streit konnte ich wirklich nicht verstehen, auch als sie hinterher gesagt hat "warum", fand ich es einfach nur kindisch. Ansonsten sollte man das Buch einfach lesen und man wird zurück versetzt.

    Mehr
  • Mehr als süßer Debütroman

    Du und ich und dieser Sommer
    MissBille

    MissBille

    19. January 2017 um 14:18

    Das Cover finde ich total toll!! Absolut stimmig und passend zur Story!Der Klappentext macht die Leserinnen auf jeden Fall neugierig!Ein Sommer, eine wunderbare Clique, Ferien und die erste Liebe! Trotz ihrer nicht einfachen Familiensituation will Nicole genau das genießen! Vor allem mit einem- Milias- der Macho ihrer Schule! Alles könnte so schön sein.. Genau könnte.. Wenn da nicht diese ganzen verfahrenen Situationen und Schicksalsschläge wären..Und was damit ein Horoskop zu tun? Die Hauptprotagonisten sind zuckersüß, natürlich und liebenswert. Auch die Nebenprotagonisten passen genau so in die Geschichte und nicht anders! Sie alle zusammen ergeben dieses eine traumhafte perfekte Bild ab! Natürlich hat jeder die ein oder andere Macke- diese jedoch aufzuzählen würde jetzt zu lange dauern!Durch ihren locker leichten und flüssigen Schreibstil war ich in dieser Geschichte drin, bevor sie überhaupt so richtig begonnen hat! Von Begann an ist man hier einfach in einem Bann, der es mir unmöglich gemacht hat aufzuhören! Der Spannungsbogen war bis zum Ende hin vorhanden und wurde teilweise auch immer weiter gesteigert!Durch die beiderseitige Erzählweise konnte man sich dabei in die Protagonisten Nicole Milias besser hineinversetzen und verstehen!Das Buch ist nicht nur ein Buch für den Sommer, sondern auch für all diejenigen, die nochmal die erste Liebe, Unbeschwertheit und dieses eine magische Gefühl spüren wollen!Der Wechsel der verschiedenen Szenen, Schauplätze, Protagonisten und Emotionen hat hierbei die richtige Mischung und Abwechslung!Ist ein echt toller Debütroman! Ich will auf jeden Fall mehr von der Autorin lesen und kann es euch nur empfehlen!

    Mehr
  • Eine wunderschöne Liebesgeschichte.

    Du und ich und dieser Sommer
    Freakajules

    Freakajules

    04. January 2017 um 11:54

    "Du und ich und dieser Sommer" ist ein wunderschönes Buch über eine junge Liebe und die Probleme, die diese mit sich bringt. Dieses Werk ist schön geschrieben, unterhaltsam und ist damit ein gelungener Debütroman von Yonne Westphal."Du und ich und dieser Sommer" erzählt eine Geschichte für Jugendliche und junge Erwachsene. Sie beschäftigt sich neben der süßen Liebesgeschichte auch mit den Themen, die in diesem Alter vermutlich ganz oben auf der Problemliste stehen: Freundschaften, Trennung (verlassen/betrogen werden), Alkohol- und Drogenmissbrauch, aber auch ernstere Themen wie Tod und Depressionen. Die beiden letztgenannten werden zwar nur angeschnitten, sind aber dennoch präsent und spielen für die Geschichte und die Beziehung zwischen den beiden Hauptfiguren eine große Rolle. Es ist sehr interessant zu lesen wie verschiedene Charaktere mit den gleichen Problemen unterschiedlich umgehen. Letztlich bleibt das Buch von vorne bis hinten unterhaltsam und bietet auch das ein oder andere zum Nachdenken.Nicole ist eine süße, unerfahrene 16-Jährige, die im Vordergrund der Geschichte steht. Sie trifft Milias das erste Mal kurz vor den Ferien im Freibad und verliebt sich mehr oder weniger sofort in ihn. Im Laufe des Buches lernt man sie als hübsch, ein bisschen zurückhaltend und freundlich kennen, aber auch leichtgläubig, naiv und sehr unsicher, was nicht nur von Milias, sondern auch von ihrem besten Freund Daniel ausgenutzt wird. Milias ist das genaue Gegenteil: aufgeschlossen, selbstsicher und erfahren mit Frauen, was er nach außen hin auch gerne demonstriert. Dass die Geschichte aus beiden Perspektiven erzählt wird, empfand ich als sehr gute Idee. Schließlich denken, fühlen und handeln die beiden sehr unterschiedlich, was für den jeweils anderen nicht immer direkt ersichtlicht ist – für den Leser allerdings schon. Obwohl Milias anfangs sehr draufgängerisch und machohaft wirkt, ist er ein feiner Kerl und passt gut zu der unschuldigen Nicole.Die Geschichte beinhaltet viele unterschiedliche Figuren, die ständig in irgendwelche Konflikte und Streitereien geraten. Obwohl dies dafür gesorgt hat, dass die Unterhaltung nicht abflacht, hat mich die teilweise klischeehafte Zeichnung mancher Charaktere doch gestört. Über das kleine, naive Mädchen, das sich in den erfahrenen, sexy Kerl verliebt, deren ursprünliche Annäherung alleine auf einer Wette basiert, hätte ich noch hinwegsehen können. Schließlich habe ich die beiden in mein Herz geschlossen. Aber der beste Freund, der zum Aufreißer wurde, weil ihm seine erste große Liebe das Herz gebrochen hat und er jetzt nicht mehr in der Lage ist zu lieben? Oder der knallharte, süchtige Freund (auch noch Ronnie genannt), der ständig der Böse ist, schlechten Einfluss ausübt und Drogen vertickt? Der Daniel gegen Nicole aufbringt? Stellenweise war mir das ein bisschen too much.Obwohl mir der Schreibstil der Autorin sehr gut gefallen hat (angenehm und flüssig lesbar, einfach schön für eine süße, flockige Liebesgeschichte), war mir auch die Jugendsprache ein bisschen zu viel. Ansonsten mochte ich aber die Beschreibungen der Charaktere und der Gefühle eben dieser sehr gerne, weswegen ich mir auf jeden Fall vorstellen kann, auch ein weiteres Werk der Autorin in naher Zukunft zu lesen. Auch das Cover gefällt mir sehr gut und passt perfekt in das Portfolio des Forever-Verlags.Fazit"Du und ich und dieser Sommer" ist ein Buch, das eine süße Liebesgeschichte erzählt und sich darüber hinaus mit den alltäglichen Problemen und Konflikten von Jugendlichen beschäftigt. Ich fand die Geschichte überzeugend, mochte die Charaktere, ebenso wie den Schreibstil, so dass ich das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen kann.

    Mehr
  • Einfach zuckersüß und lebendig

    Du und ich und dieser Sommer
    aly53

    aly53

    07. November 2016 um 00:42

    Bei diesem Buch hat mich vor allem das unheimlich schöne Cover angesprochen und daher war ich, dank des Klappentextes auch sehr gespannt auf die Story. Ich hab mich auf viele prickelnde Emotionen sowie eine wunderschöne Liebesgeschichte eingestellt. Der Einstieg gelang mir auch gleich recht gut und ich konnte mich auch gleich in dem lockerleichtem Schreibstil fallen lassen. Ein Gefühl von Sommer überfiel mich und ich war wie gefangen. Ich muss aber zugeben, daß ich gerade am Anfang unglaublich oft lachen musste. Was einer der Hauptprotagonisten zu verdanken war. Nicole ist erfrischend anders und so unglaublich naiv, das es kaum zu glauben ist. Ehrlich, ich hab oft dagesessen, darüber nachgedacht und dachte , nein, so naiv und gutgläubig kann man unmöglich sein. Aber ja, Nicole ist tatsächlich so. Sie nimmt vieles wörtlich und ist gleichzeitig doch sehr weltfremd und man möchte sie eigentlich immer nur beschützen. Sowas süßes und gleichzeitig zerbrechliches ist mir selten begegnet, aber ich muss zugeben, sie macht mit der Zeit eine ziemliche Entwicklung durch, die mir sehr gut gefallen hat. Sie macht Erfahrungen, die ihr mehr über das Leben verraten und ja auch ihr Fels in der Brandung, Lucy tut ihr übriges. Als sich Nicole und Milias begegnen, ist es der Beginn einer emotionsgewaltigen Geschichte, die von einigen Stürmen durchzogen ist. Nichts ist einfach, wie könnte es auch. Schicksal oder Zufälle? Gibt es so etwas? Dieser Roman ist die perfekte Lektüre für zwischendurch. Man lacht unglaubllich viel, fühlt sich in die eigene Jugend zurückversetzt, als noch alles leicht und unbeschwert war. Und genau das, verströmt dieses Buch, eine Leichtigkeit, die zum greifen nah ist. Die Welt gehört uns und doch müssen wir Erfahrungen machen, die uns reifer, ernster machen und uns ein Stück weg, dem wahren Leben entgegenbringen. Es ist romantisch, voller prickelnder und herzzereißender Momente. Man erlebt die Momente des Glücks, der Liebe und der ersten Verzweiflung und der ersten Qualen. Es sind die Erfahrungen der ersten Liebe, die alles neu, glänzender und rosiger erscheinen lassen. Mir hat dieser jugendliche Liebesroman unheimlich gut gefallen. Romantisch, voller intensiver Gefühle und einer leichten Sommerbrise auf der Haut. Dabei erfährt man im Laufe des Geschehen immer mehr über die Charaktere und ihre Hintergründe, was sie realer erscheinen lässt. Man nimmt Anteil an ihrem Leben, das mit Ecken und Kanten versehen ist. Das einzige was mir doch etwas negativ aufgefallen ist, ist der ausschweifende Alkoholgenuss. Ich freue mich schon sehr darauf, mehr von der Autorin zu lesen. Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Nicole und Milias, was ihnen mehr Raum und Tiefe schenkt. Die Charaktere sind gut gezeichnet, ausdrucksstark und nehmen für sich ein. Einige von Ihnen wirken jedoch noch etwas blass, was der gesamten Story jedoch nicht nachhaltig zu werten ist. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet. Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten, was ein gutes durchkommen gewährleistet. Der Schreibstil ist fließend und mitreißend, aber auch bildgewaltig gehalten. Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches.

    Mehr
  • Für mich leider ein totaler Flop :(

    Du und ich und dieser Sommer
    Leseeule96

    Leseeule96

    02. November 2016 um 21:09

    Ich habe dieses Buch als Rezensionsexemplar erhalten. Vielen Dank an Netgalley und den Ullstein Verlag.Ich bin immer noch so traurig und enttäuscht.Ich habe mir so viel von diesem Buch erhofft, aber dann bin ich ganz tief gefallen. Und zwar in eine riesen große Leseflaute.Aufmerksam auf dieses Buch geworden bin ich durch das wunderhübsche Cover. Sowohl farblich, als auch vom Motiv hat es mich direkt angesprochen und ich habe mich auf einen zuckersüßen Jugendroman gefreut, eine leichte Lektüre.Leicht war das ganze auch. Aber sonst leider nichts.Es tut mir selber soooo leid, dass ich dieses Buch so schlecht bewerten muss, aber ich muss einfach ehrlich sein und sagen, dass es mir überhaupt nicht gefallen hat. Das einzig positive für mich ist wirklich das Cover, was aber dem Inhalt nicht gerecht wird und auch leicht irreführend ist.Wir sehen zwei junge Erwachsene darauf. Doch die beiden Protagonisten sind ziemlich jung, ich glaube um die 15, 16, 17. Das wäre ja auch noch okay, aber sie benehmen sich wie kleine Kinder.Speziell die weibliche Rolle, nämlich Nicole, ging mir so tierisch auf den Keks, dass ich das Buch immer wieder unterbrochen und was anderes gelesen habe, weil sie mich einfach so sehr aufgeregt hat. Sie war so verdammt kindisch und naiv, hat sich benommen wie eine 12jährige. Unreif und dumm. Bei manchen Fragen von ihr, konnte ich einfach nur noch die Augen verdrehen. Sorry, aber ich muss es einfach so sagen.Milias und seine Freunde fand ich auch total schlimm. Oberflächlich und dämlich und nur am rauchen, trinken, etc. Auch die Story an sich, konnte mich nicht begeistern. Sie plätschert vor sich hin, war langatmig, sodass ich teilweise die Zeilen sogar nur überflogen habe und ich war verdammt froh, als ich durch war.Ich bewerte Bücher ungerne schlecht, weil ich einfach weiß, was für Herzblut man in sein Werk steckt, aber ich muss ja trotzdem sachlich und ehrlich bleiben und außerdem ist es ja NUR MEINE Meinung. Jemand anders mag das Buch vielleicht total toll finden.Daher gebe ich schweren Herzens leider nur eine von fünf Eulen. :(

    Mehr
  • Sommerliches Jugendbuch

    Du und ich und dieser Sommer
    tigger0705

    tigger0705

    02. November 2016 um 08:41

    Nicole ist 16 Jahre alt und geht in die 8. Klasse eines Gymnasiums. Die Jungs in ihrer Klasse findet sie total doof, möchte aber wie auch ihre Freundinnen endlich ihr erstes Mal haben. Da die Sommerferien vor der Tür stehen, sind Nicole und ihre Freundin Lucy oft im Freibad. Durch Zufall begegnet sie Milias. Damit beginnt ein aufregender Sommer. Im Grunde ist dieses Jugendbuch ein Roman über die erste Liebe, über Probleme, die man mit 16 hat und überhaupt über das ganze Gefühlschaos. Nicole steht eine wirklich gute Freundin (Lucy) zur Seite. Die Clique von Milias ist auch toll, auch wenn die vielleicht etwas über die Stränge schlagen, was mit 16 und 17 aber total normal ist. Ansonsten ist dieses Buch sehr authentisch und hat nicht nur gute Seite. Es ist nicht immer alles Friede, Freude, Eierkuchen sondern hat auch Ecken und Kanten. Nicole und Milias passen wirklich gut zusammen, nur das Aussprechen müssen die beiden noch lernen. Es gibt einfach zu viele Missverständnisse zwischen ihnen. Gut, dass sie solche Freunde wie Lucy und Raphael haben, die sie immer wieder auf Kurs bringen. In dem Buch geht es aber nicht nur um die erste Liebe, sondern auch um Freundschaft und was es heißt, schon in jungen Jahren Menschen um sich zu haben, den man vertrauen kann. Ich hoffe sehr, dass die Clique über Jahre bestand haben wird. Vielleicht sehen wir die Clique in einigen Jahren wieder, beim Klassentreffen oder so. Ich bin gespannt. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Die Mischung war einfach gelungen und ich konnte es zügig lesen. Da ich das Buch im Rahmen einer Leserunde gelesen habe, konnte man sich sehr gut mit den anderen Lesern austauschen. Dieses Buch ist ein sehr schönes Jugendbuch, welches sehr gut für den Sommer geeignet ist. Der ist zwar jetzt bei uns schon wieder vorbei, aber es gibt nächstes Jahr auch noch einen Sommer. Man kann das Buch auch einfach später lesen und sich dadurch warme Gedanken machen. Mel

    Mehr
  • Die erste Liebe ist magisch

    Du und ich und dieser Sommer
    Schassi

    Schassi

    29. October 2016 um 10:13

    „Du und ich und dieser Sommer“ ist Yvonne Westphals Debütroman, der im September als E-Book bei Forever, dem digitalen Imprint von Ullstein für Liebesromane, erschienen ist. Das Buch umfasst 34 Kapitel, die abwechselnd aus der Sicht der beiden Hauptpersonen, Nicole und Milias, erzählt werden. Dabei wechseln sich die Erzählperspektiven jedoch nicht pro Kapitel ab, sondern pro Szene innerhalb der Kapitel. Diese Einteilung war für mich mal etwas Neues und sehr erfrischend.Im Fokus der Geschichte steht die erste große Liebe. Nicole ist 16 Jahre alt und Einzelkind. Sie wächst in einer scheinbar behüteten Familie auf, vor allem ihr Vater ist sehr liebe- und verständnisvoll. Nicoles Mutter hingegen ist mit Vorsicht zu genießen. Seit dem Tod ihres Vaters leidet sie unter Depressionen und starken Stimmungsschwankungen, mit denen sie ihrer Tochter das Leben schwer macht.Nicole ist ein liebes, gutmütiges Mädchen. Sie hat ein reines Herz, ist manchmal ein bisschen naiv, aber insgesamt die Art Mädchen, die man sich selbst als Freundin wünscht. In Bezug auf Jungs ist sie noch sehr unerfahren, als sie ihr Herz ausgerechnet an den attraktiven Schulschwarm Milias verliert. Die beiden begegnen sich im Schwimmbad; der Sommer und die Ferien stehen vor der Tür und dieses unbeschwerte Feeling bringt die Autorin super rüber. Da wünscht man sich glatt selbst noch einmal in seine eigene Schulzeit zurück. Dank ihrer besten Freundin Lucy, die immer einen frechen Spruch auf den Lippen hat und gerne flirtet, finden Nicole und Milias zueinander und verabreden sich. Die beiden kommen sich schnell näher, die Funken fliegen mit Schallgeschwindigkeit und das Herzklopfen ist auf jeder Seite spürbar. Doch bevor die beiden eine echte Chance haben, muss ihre junge Liebe einige Hürden überwinden. Damit bleibt die Geschichte bis zum Ende spannend.Yvonne Westphal hat einen angenehmen, lockeren Schreibstil. Sie schreibt in der Vergangenheitsform, was mir gut gefallen hat, weil diese Erzählperspektive immer ein bisschen anspruchsvoller klingt, als die Präsens-Variante. Sie benutzt viel Jugendsprache, was die Dialoge der Clique einerseits authentisch macht, aber manchmal etwas anstrengend ist. Das muss man mögen, zugegeben, aber als ich mich einmal richtig eingelesen hatte, stellte das kein Problem mehr dar. Das Verhalten von Milias und seinen Freunden, aber auch von Nicoles Freunden ist oftmals sehr wechselhaft und nicht immer moralisch einwandfrei, aber für mich durchaus nachvollziehbar und in Anbetracht des Alters der Protagonisten authentisch. Besonders gut hat mir gefallen, dass Nicole und Milias, egal wie aussichtslos die Umstände manchmal wirken, immer wieder zueinander finden und an die Kraft ihrer Liebe glauben. Die Szenen, in denen sich ihre junge Liebe entwickelt, haben mir Herzklopfen und weiche Knie bereitet und mich wünschen lassen, diese einzigartigen Gefühle selbst noch einmal zu ersten Mal erleben zu dürfen. Yvonne Westphal schafft es spielend leicht, die Besonderheit der ersten Liebe auf unbeschwerte Weise direkt in das Herz ihrer Leserinnen zu katapultieren. Wer hier keinen „Hach“-Moment erlebt, der hat vermutlich kein Herz.Ganz toll haben mir auch die Kapitelüberschriften gefallen, die den Inhalt kurz zusammenfassen. Sie haben mich immer total neugierig auf das folgende Kapitel gemacht.„Du und ich und dieser Sommer“ ist nicht nur eine süße Liebesgeschichte für Jugendliche und jung(geblieben)e Erwachsene, sondern hat auch einen tiefergehenden Hintergrund, auf den ich hier nicht näher eingehen möchte. Das muss jede Leserin selbst herausfinden. Auf jeden Fall macht die Auflösung am Ende sehr neugierig darauf, wie es mit Nicole, Milias und ihren Freunden weitergeht.Lieblingszitate:„Der einzige Unterschied zwischen dabei sein, sich zu verlieben, und in jemanden verliebt zu sein ist der, dass dein Herz schon weiß, was du fühlst, aber dein Hirn noch zu stur ist, um es zuzugeben.“Ich beschloss, dass es an der Zeit war, aufzuhören zu zweifeln und anzufangen zu glauben.Schicksal. Es ist unsere eigene Entscheidung, ob wir daran glauben wollen oder nicht. Es macht das Leben weder leichter noch schwerer. Aber es macht die Liebe ein kleines bisschen magischer.Fazit:Wer sich noch einmal an die Zeit der ersten großen Liebe zurückerinnern möchte, der sollte unbedingt „Du und ich und dieser Sommer“ von Yvonne Westphal lesen. Die Geschichte ist nicht nur jugendlich-frisch und toll erzählt, sondern bescherte mir auch den ein oder anderen „Hach“-Moment.Dieses vielversprechende Debüt bringt den Sommer nicht nur zurück in den Herbst, sondern auch in die Herzen der Leserinnen.

    Mehr
  • Wundervoll geschrieben!

    Du und ich und dieser Sommer
    Fiona_Hoffmann

    Fiona_Hoffmann

    27. October 2016 um 22:06

    Als ich angefangen habe, den Roman zu lesen, konnte ich nicht mehr aufhören! Seitdem habe ich mich jeden Morgen auf meine tägliche Bahnfahrt gefreut um weiterzulesen.Mal hatte ich Tränen in den Augen und ein paar Seiten später musste ich wieder grinsen mit einem Kribbeln im Bauch.Jeder der eine beste Freundin/besten Freund hat oder schon mal verliebt war erkennt sich in diesem wundervollen Roman wieder! Humorvoll und mit der richtigen Dosis Kitsch - sehr sehr empfehlenswert für alle die an die große Liebe glauben oder sie bereits gefunden haben.Danke für die unglaublich tollen Lesestunden! Mehr davon! :)

    Mehr
  • Eine süße Geschichte und die erste große Liebe

    Du und ich und dieser Sommer
    Books-like-Soulmate

    Books-like-Soulmate

    16. October 2016 um 14:44

    Preis TB: nicht verfügbar Preis eBook: € 3,99 [D] € 3,99 [A] Seitenanzahl: ca. 304 Seiten Erschienen am 09.09.2016 im Forever by Ullstein =========================== Klappentext: Eigentlich hatte Nicole überhaupt nicht vor, sich zu verlieben, aber ihr Herz hat einen eigenen Plan. Blöd nur, dass ihr Schwarm ausgerechnet der größte Aufreißer der Schule sein muss, der auch noch unverschämt gut aussieht. Milias mit seinen dunklen Haaren, braunen Augen und der sommergebräunten Haut. Nicole ist überglücklich, als Milias tatsächlich mit ihr zusammen sein will. Doch sie ahnt nicht, dass sich das Leben der beiden für immer verändern wird. In diesem Sommer werden ihre junge Liebe und ihre Freundschaften auf eine harte Probe gestellt… =========================== Achtung Spoilergefahr!!! =========================== Zum Inhalt: Die 16-jährige Nicole ist noch ungeküsst und tief in ihrem Inneren glaubt sie an den Traummann und die große Liebe. Seit Nicole’s Opa gestorben ist, leidet ihre Mutter immer öfter unter Depressionen. Lucy und Nicole sind seit Ewigkeiten befreundet. Sie unterstützt Nicole in jeder Lebenslage und glaubt an Schicksal. Aber auch Daniel ist ein guter Freund der Nicole in den schweren Zeiten immer zur Seite steht und sie wieder aufbaut, und das obwohl Danny in alles andere als guten Verhältnissen aufwächst. Nur noch 1 Woche dann sind Sommerferien. Gemeinsam mit Lucy verbringt sie den Nachmittag im Schwimmbad, wo sie auf den attraktiven Milias und seinen Freund Raphael trifft. Beide fühlen sich sofort voneinander angezogen, doch das letzte was Milias im Moment will, ist eine Beziehung. Seine Schwester Valeria ist 2 Jahre jünger, und zwischen Valeria und Raphael scheint sich etwas anzubahnen, sehr zum Missfallen von Milias. Er liebt seine Schwester über alles und möchte sie vor Raphael beschützen. Angelina ist Milias beste Freundin und die einzige Konstante in seinem Leben. Daniel warnt Nicole vor Milias, schließlich ist er der größte Aufreißer der Schule. Nicole wünscht sich endlich mal einen Jungen der sie wirklich mag und der es ernst meint. Bei einem gemeinsamen Ausgehabend kommen Sie und Milias sich näher, doch noch ahnt sie nicht, dass an diesem Abend eine schockierende Enthüllung auf sie wartet. Lucy und Nicole begleiten Milias und seine Freunde zum einem Campingausflug. Milias und Nicole werden ein Paar und genießen die gemeinsame Zeit, doch noch ahnen Sie nicht, dass sich über Ihnen bereits Unheil zusammenbraut. Ein Sommer der das Leben aller verändern wird und Freundschaften auf eine harte Probe stellt. =========================== Mein Fazit: Cover, Titel und Klappentext sind ansprechend und absolut passend gewählt. Es ist ein absolut süßer und liebevoller Jugendroman der vom ersten Moment an auf ganzer Linie überzeugt. Der Schreibstil ist locker, flüssig und auch sehr gefühlvoll. Man fühlt sich sofort in die Zeit zurückversetzt. Die Geschichte wird aus der Sicht von Milias und Nicole erzählt, und ist sehr gefühlvoll und realitätsnah geschrieben auch wenn man vielleicht nicht gleich nach ein paar Tagen jemandem sagt, dass man ihn liebt. Darüber sehe ich aber hinweg, schließlich ist das im Teeniealter manchmal so. Sämtliche Protagonisten haben mir sehr gut gefallen. Lucy mit ihrer leicht chaotischen, ehrlichen, liebevollen aber auch beschützenden Art. Raphael wirkt anfangs als der absolute Weiberheld, doch man merkt, dass auch in ihm auch andere Seiten innewohnen. Valeria, Milias, Nicole und Angelina schließt man sofort in sein Herz. Bei manchen Charakteren war ich von Beginn an skeptisch, was sich im Verlauf der Geschichte nur bestätigt hat. Die Dialoge sind teilweise niedlich aber auch humorvoll beschrieben. Nachdem das Buch sehr gut angefangen hatte, gab es plötzlich eine Situation die mich stark an ein anderes Buch erinnerte, und ich dachte nur: Bitte nicht, aber schnell hat sich die Skepsis gelegt. Eine toller Jugendroman der nah an der Realität ist, und mit jeder Menge Gefühl absolut überzeugt. Absolut lesenswert und vielleicht gibt es ja noch ein Buch über die anderen Protagonisten, denn es gab da einige bei denen mich schon so interessieren würde wie es weitergeht. Von mir gibt es volle Punktzahl. 5 von 5 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀

    Mehr
  • Du und ich und dieser Sommer

    Du und ich und dieser Sommer
    laraundluca

    laraundluca

    12. October 2016 um 12:53

    Inhalt: Eigentlich hatte Nicole überhaupt nicht vor, sich zu verlieben, aber ihr Herz hat einen eigenen Plan. Blöd nur, dass ihr Schwarm ausgerechnet der größte Aufreißer der Schule sein muss, der auch noch unverschämt gut aussieht. Milias mit seinen dunklen Haaren, braunen Augen und der sommergebräunten Haut. Nicole ist überglücklich, als Milias tatsächlich mit ihr zusammen sein will. Doch sie ahnt nicht, dass sich das Leben der beiden für immer verändern wird. In diesem Sommer werden ihre junge Liebe und ihre Freundschaften auf eine harte Probe gestellt. Meine Meinung: Der Schreibstil ist sehr einfach und leicht, locker und schnell zu lesen. Er ist der Zielgruppe angepasst und entsprechend jugendlich frisch und umgangssprachlich. Der Einstieg in die Handlung ist mir sehr leicht gefallen. Ich war direkt mittendrin im Geschehen und habe mich in der Geschichte wohlgefühlt. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Perspektive von Nicole und Milias erzählt. Dadurch bekommt der Leser einen intensiven Einblick in die Gefühlswelten und Handlungsweisen beider Protagonisten. Ich konnte mich in beide hineinversetzen, mit ihnen fühlen und hoffen. Die Handlung ist sehr natürlich, ein bisschen kitschig und auf die Zielgruppe ausgerichtet. Man darf als Leser nicht vergessen, dass es sich hierbei um Jugendbuch handelt. Die Charaktere sind junge Menschen um die 16 - 18 Jahre. Dementsprechend handeln sie auch. Ich fand die Reaktionen, die Gefühle und die Handlung altersentsprechend.Die Geschichte ist sehr niedlich und amüsant, behandelt aber durchaus auch ernste Themen wie Alkohol und Drogen. Freundschaft ist ein wichtiger Aspekt. Gefühle werden hier ganz groß geschrieben, ein ständiges Auf und Ab, eine erste Liebe, die viele Hürden überstehen muss. Die Figuren sind sehr liebevoll und lebendig gezeichnet, dazu sehr unterschiedlich. Nicole ist sehr naiv, leichtgläubig und sehr unerfahren für ihr Alter. Im Gegensatz zu ihrer besten Freundin Lucy, die weiß, was in der Welt abgeht und sich so leicht nichts vormachen lässt. Nicole ist extrem unschuldig. Das fand ich doch sehr erschreckend, wie sie teilweise richtig weltfremd durch Leben spaziert ist. Ihr Verhalten war manchmal etwas nervig, vor allem ihre Reaktion auf Danny und ihr Verhalten Milias gegenüber, dem sie immer gleich alles Schlechte unterstellt hat. Milias ist das genaue Gegenteil von Nicole. Er ist erfahren, offen, ein Kerl, dem die Mädchen nur so verfallen. Ein schönes Buch, das mir eine amüsante und schöne Lesezeit beschert hat. Junge Mädchen werden ihren Spaß daran haben und in Milias Armen dahinschmelzen. Fazit: Eins schönes, romantisches und amüsantes Jugendbuch. Leseempfehlung!  

    Mehr
  • weitere