Yvy Kazi

 4.6 Sterne bei 55 Bewertungen
Autorin von Crazy Kind of Love, Edittas Totenbeschwörertagebücher und weiteren Büchern.
Autorenbild von Yvy Kazi (©Privat)

Lebenslauf von Yvy Kazi

Yvy Kazi wurde 1986 in Norddeutschland geboren. Die selbstständige Grafikdesignerin und Dozentin lebt ihre Kreativität unter anderem beim Bloggen und Illustrieren aus. Sie liebt Spaziergänge am Meer - mit Mann, Hund und einem Becher guten Kaffee in der Hand. Im Juni 2019 erschien ihr Verlagsdebüt „Golden Dust“ beim Carlsen Imprint Dark Diamonds.

Botschaft an meine Leser

"Denn wahre Liebe endete nie. Sie wechselte Ort, Zeit oder Gestalt, aber eines war sie nicht: Vergänglich." (Von Goldstaub in Traumfängern)

Ich möchte euch danken, für all eure lieben Worte und die Zeit, die ihr mir und meinen Geschichten im Laufe der letzten Jahre geschenkt habt. Ich hoffe, euch auch weiterhin in fremde Welten entführen zu dürfen, um den Alltag für einen kurzen Moment ein kleines bisschen fantastischer zu machen.

In Liebe,

eure Yvy

Alle Bücher von Yvy Kazi

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Edittas Totenbeschwörertagebücher (ISBN:9783745011265)

Edittas Totenbeschwörertagebücher

 (13)
Erschienen am 14.08.2017
Cover des Buches Crazy Kind of Love (ISBN:B07ZHG34LD)

Crazy Kind of Love

 (13)
Erschienen am 04.11.2019
Cover des Buches Von Goldstaub in Traumfängern (ISBN:9783752841671)

Von Goldstaub in Traumfängern

 (10)
Erschienen am 23.07.2018
Cover des Buches Golden Dust. Der Kuss der Todesfee (ISBN:9783646605242)

Golden Dust. Der Kuss der Todesfee

 (8)
Erschienen am 27.06.2019
Cover des Buches DGoN (ISBN:9783745011661)

DGoN

 (2)
Erschienen am 15.08.2017

Neue Rezensionen zu Yvy Kazi

Neu

Rezension zu "Crazy Kind of Love" von Yvy Kazi

Gefühlvolle Liebesgeschichte mit Herz, Humor und Hund
Ellysetta_Rainvor 2 Monaten

Inhalt (dem Klappentext entnommen):

Das Leben stellt dich ständig vor die Wahl. 

Welche Entscheidung triffst du? 

Nach ihrem bestandenen Abitur möchte Anabelle einfach nur den Hamburger Spätsommer zusammen mit ihrem Hund Smoothie genießen. Die Frage was, wann oder ob sie studieren möchte, hat für sie gerade keine Priorität. Doch Anabelles Vater hat andere Vorstellungen für seine Tochter. Ein Jahr gibt er ihr Zeit, dann will er ihr das großzügige Taschengeld streichen. Deshalb kommt der Job in einer Werbeagentur für Anabelle gerade recht. Besonders mit ihrem Teampartner Adrian versteht sie sich super und das auch außerhalb des Büros. Aber eine Beziehung zwischen Kollegen, das kann nicht gut gehen! Und als dann auch noch herauskommt, dass Adrian der Sohn des Agenturchefs ist, fangen die Probleme erst so richtig an.


Meinung:

Der sehr bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Ana geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.

Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Leander sorgt für so manche Lacher, ebenso wie Anas Hund Smoothie. Ein bestimmter Nebencharakter hat mir die (Lese-)Stimmung, ebenso wie Ana, regelmäßig vermiest…


Die zarte Annäherung zwischen Ana und Adrian ist gefühlvoll und authentisch dargestellt und beschrieben worden. Beide haben ihr Päckchen zu tragen und man erfährt Stück für Stück, wie sie damit zu kämpfen haben und davon beeinflusst werden. Neben den Gefühlen kommt auch der Humor nicht zu kurz und so einige witzige Dialoge und Szenen sorgen für Lacher. 


An manchen Stellen hätte ich mir mehr Details bzw. Infos gewünscht und teilweise, vor allem am Ende, ging es mir zu schnell voran, so dass es wunderbare 4 von 5 Sternen gibt für ein gefühl- und humorvolles Lesevergnügen. Ich würde mich sehr freuen, wenn auch Leander seine Geschichte bekommt, auch wenn sich seine mögliche Partnerin (?) in diesem Buch wirklich unmöglich benommen hat.


Fazit:

Eine schöne gefühlvolle Liebesgeschichte mit Herz, Humor und Hund, bei der es teilweise zu schnell vorangeht. Über ein eigenes Buch für Leander würde ich mich sehr freuen. 

Kommentieren0
33
Teilen

Rezension zu "Crazy Kind of Love" von Yvy Kazi

Absolut empfehlenswert!
buecher_wuermchen_vor 2 Monaten

Anabelle möchte nach dem Abitur einfach nur ihr Leben genießen, sie weiß ja eh nichts mit ihrer Zukunft anzufangen und das Geld ihres Vaters gibt ihr Sicherheit. Als sie dann in einer angesehenen Werbeagentur anfängt, hofft sie endlich ihren Weg gefunden zu haben. Stattdessen trifft sie dort auf Adrian - der gut aussehende, talentierte und charmante Junge, der Anabelle einfach nicht auf den Kopf geht. Schnell kommen die Beiden sich näher, doch die Tatsache, dass Adrian der Sohn vom Chef ist, ist nicht das einzige Problem, auf das die Beiden stoßen... Bei mir unbekannten Autoren bin ich anfangs immer etwas kritisch, so auch hier. Doch das Buch hat mir wahnsinnig gut gefallen - der Einstieg ins Buch ist leicht gefallen und ich kann Anabelles Probleme gut nachvollziehen. Heutzutage gibt es so viele Möglichkeiten, woher soll man da wissen, was das Richtige für einen ist? Die Liebesgeschichte zwischen Adrian und Anabelle fand ich ebenfalls schön geschrieben und ich finde es süß zu sehen, wie die Beiden ihre Probleme gemeinsam angehen. Leander finde ich übrigens auch total klasse - er ist zwar das genaue Gegenteil von Adrian, aber man merkt, dass er ein gutes Herz hat. Was mich allerdings gestört hat, war ca. das letzte Fünftel des Buches. Ich finde sie haben schon genug Probleme überwunden und trotzdem kommen neue dazu - das hätte meiner Meinung nach nicht sein müssen... Achtung, hier folgt ein kleiner Spoiler: ich fand es auch vollkommen unnötig und einfach nur komisch, dass Adrian Anabelle schon seit Jahren folgt und wegen ihr (aber ohne sie richtig zu kennen) nach Hamburg gezogen ist. Das war irgendwie einfach zu viel des Guten. In Summe trotzdem ein schönes Buch, wegen der Kritikpunkte allerdings „nur“ 4/5 Sterne.

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Crazy Kind of Love" von Yvy Kazi

Eine besondere Liebesgeschichte
Swiftie922vor 3 Monaten

Meine Meinung 


In „Crazy Kind of Love“ geht es um Anabelle, die nach ihrem Abitur einfach erst mal den Sommer genießen will, bevor sie an ein Studium denkt. Doch ihr Vater setzt ihr eine Frist sonst streicht er ihr Taschengeld, das sie hat. Ein Job in einer Werbeagentur kommt da gerade recht und dort lernt sie auch Adrian kennen. Was wird, das Schicksal ihr noch zeigen ???


Anabelle ( Ana) wollte eigentlich nach ihrem Abitur erst mal den Sommer genießen, doch ihr Vater setzt sie unter Druck, das er ihr seine Unterstützung mit dem Taschengeld entzieht. So arbeitet sie nun, als Junior Texterin um so erst mal Ruhe vor ihrem Vater zu haben. Doch was will sie in ihrer Zukunft machen?


Adrian wird Anabelles neuer Partner, als Grafikdesigner und er wirkt auf den ersten Blick sehr entschlossen und hat eine besondere Ausstrahlung. Was verbirgt er vor Ana und ist er wirklich in allem ehrlich ???


Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird am meisten aus der Perspektive von Ana erzählt. Der Leser kann sie so noch näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Nebenfiguren sind ebenso authentisch wie Anas Mitbewohnerin. Die Kulisse der Hamburg liebe ich einfach, weil selbst schon einmal dort war. 


Die Spannung und Handlung haben mich langsam in, die Geschichte von Ana und Adrian gezogen. Sie kommt zwar aus einer Familie, die Geld besitz und ihr Vater sie eher auf ein Internat her gehen lassen und sie ihn selten sieht. Als Ana mit ihrem Abi fertig ist, will sie eigentlich erst mal den Sommer genießen, doch ihr Vater will das sie etwas vernünftiges beginnt. Sie selbst hat mit ihrem Social Media Kanal und ihrem Hund Smoothie Spaß und ist dort erfolgreich. Doch, das ist für ihren Vater keine Arbeit. Durch einen Zufall bekommt sie einen Job in einer Werbeagentur angeboten und nimmt an. Dort lernt sie Adrian kennen, der ihr neuer Partner in Sachen Grafik werden soll. Zuerst läuft ihr Anfang holprig, doch dann verstehen sich beide sehr gut. Aber eine Beziehung unter Kollegen wäre nicht gerade gut und als sie dann erfährt aus welcher Familie er kommt und er der Sohn des Agenturchefs ist kann sie es nicht glauben. Ana hat, aber noch andere Probleme, die erst langsam sichtbar werden und diese nicht einfach wegzustecken sind. 


Das Cover sieht einfach toll aus und das Paar wirkt so vertraut miteinander.


Fazit 

Eine besondere Liebesgeschichte, die mich mitgerissen hat und ich bis zuletzt gefangen war.


Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Von Goldstaub in Traumfängern (ISBN:undefined)

Herzlich Willkommen zur Leserunde von: „Von Goldstaub in Traumfängern

Dieses Mal betreten wir das Reich von Lys und dem Mann ihrer Alpträume.


Worum geht es?

Klappentext:

Eir Lys erwacht eines Tages vollkommen ohne Erinnerungen – nur mit einem weißen Nachthemd bekleidet und einer nicht mehr funktionierenden, goldenen Taschenuhr in der Hand. Nacht für Nacht für Nacht träumt sie exakt dasselbe: Dass ein goldäugiger Mann sie in ihre eigene Taschenuhr sperrt und sagt sie solle schlafen.
Erst als ein frecher Terriermischling – mit dem passenden Namen Oskar – auftaucht, gelingt es ihr diese Endlosschleife zu durchbrechen. Doch mit den neuen Träumen beginnt auch eine andere Art von Chaos.
Ein Krähen hassender Hund, ein charmanter Kaffeeverkäufer und ein weiteres Mädchen ohne Erinnerungen wirbeln Lys‘ Alltag durcheinander, während die Nächte immer noch dem Mann ihrer Alpträume gehören.
Was nur will er von ihr? Wieso sieht sie als Einzige Dinge, die sonst niemand wahrnehmen kann? Und warum beginnen die Zeiger der Uhr plötzlich weiterzuwandern?

Tolle Geschichtsidee und sehr originell“ - marisalie via sweek

[Einzelband.]“


Es wird schräg. Seltsam. Verwirrend. Lustig. Und vielleicht auch ein wenig romantisch. Keine falsche Scheu: Wir alle sind nur verlorene Seelen, gefangen im ewigen Traum.


Was erwartet euch?

Eine Urban-Romantasy-Geschichte mit 312 Seiten voller Kaffee, Krähen und kläffender Hunde.

Damit ihr mitlesen könnt, verlose ich bis zu 10x das eBook (epub). Selbstverständlich könnt ihr auch mit euren eigenen Exemplaren an der Leserunde teilnehmen. Jeder ist willkommen, nur Krähen müssen draußen bleiben.


Über die Autorin

Mein Name ist Yvy. Ich bin Hobbyautorin, Selfpublisherin, Tagträumerin, Kaffeefee und Hundemama. Ich liebe Spaziergänge durch grüne Wälder und an stürmischer See. Die dabei gesammelten Eindrücke vermenge ich mit einer großen Portion Kreativität und bestäube sie mit einer Prise Augenzwinkern, um euch phantastische Welten zu servieren.


Über die Leserunde

Bis zum 04.07.2018 könnt ihr euch um eines von 10 Tickets in Lys‘ Traumwelt aka ein eBook bewerben. Die Gewinner werden am 05.07.2018 ausgewählt und umgehend benachrichtigt.


Im Anschluss an die Leserunde würde ich mich über eine Rezension freuen.

Wenn ihr mit mir das Rätsel um Lys Träume lösen wollt, freue ich mich über eure Bewerbung im Bewerbungsbereich. Falls ihr euch noch nicht sicher seid, ob ihr diese Reise antreten wollt,  findet ihr eine kostenlose Leseprobe auf neobooks.de oder beim eBook-Händler eures Vertrauens.

Ich freue mich wahnsinnig auf einen tollen Austausch mit euch und sende liebe Grüße,

Eure Yvy

136 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Edittas Totenbeschwörertagebücher (Band 2): Von Dunkelheit und Sternenlicht (ISBN:undefined)
Herzlich Willkommen zur Leserunde von "Edittas Totenbeschwörertagebücher - Band 2: Von Dunkelheit und Sternenlicht" von Yvy Kazi!

Wer Teil 1 ("Von Untoten und geteilten Seelen") verpasst hat, findet eine Kopie des Buches in der Bibliothek der Arynheimer Totenbeschwörerakademie. Das Buch steht irgendwo in der Nähe von Philosophie der Untoten. 

Wir beginnen unsere Reise in der Hafenstadt T'Llyr Ann auf der malerischen Insel Llys. Edittas Geburtsort. Bitte seid vorsichtig an den Landungsstegen - es ist rutschig dort. Und vergesst eure warmen Mäntel nicht, denn das Wetter ist zur Zeit recht winterlich.

Seht euch gerne um. Fragen sind selbstverständlich jederzeit Willkommen. In der Taverne nahe des Schlosses gibt es Suppe und warmen Honigwein für alle. Oh - bitte nicht rauchen. Alle Gebäude hier sind aus Holz. Nein. Es gibt leider keine Warmwasserleitungen. Sonst noch Fragen? Leider nicht. Dorian wurde seit Monaten nicht mehr gesehen. Die Schiffe der Silben sind auch noch nicht angekommen. Wenn sonst keine Fragen mehr anliegen, wünsche ich erst einmal einen angenehmen Aufenthalt!

Eure Fremdenführerin,
Yvy


Wer noch keinen Passierschein hat, kann eines von 10 E-Books im epub Format gewinnen. Hüpf dafür einfach in den Lostopf.

Die Gewinner werden am 12.3. benachrichtigt.

Bitte beachtet: Es handelt sich hierbei um Band 2 von 3. Die Bücher sind keine in sich abgeschlossenen Geschichten.


Klappentext:

Halbgott Dorian Donovan hatte in einem Moment der Unachtsamkeit den Weltuntergang eingeläutet. Glücklicherweise ließ sich der vollkommen problemfrei abwenden, in dem Dorian diverse Seelen opferte und für ungewisse Zeit verschwand. Da seine letzten Worte lauteten Editta sollte nicht in ihre alte Heimat – die Insel Llys – zurückkehren, hielt sie sich selbstverständlich daran. Nicht. Gütige Götter! Hat irgendjemand ernsthaft daran geglaubt?
Also: Willkommen in der Hauptstadt T‘Llyr Ann! Bitte vorsichtig an den Landungsstegen, es ist dort etwas rutschig. Der König hat heute leider keine Audienz, das eventuelle Auftreten von Nacktschnecken oder Schattenwesen ist rein zufälliger Natur und… Wieso steht da eigentlich ein untotes Pferd mitten auf der Hafenstraße? Könnte es eventuell sein, dass Dorian vergessen hat zu erwähnen, dass sein Verschwinden nicht ganz folgenlos bleiben wird?

(Edittas Totenbeschwörertagebuch Band 2 von 3, inklusive Geschichte „Lyra Laer – Das kalte Seelenlicht der Einsamkeit“)

120 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  YvyKazivor 2 Jahren
Cover des Buches Edittas Totenbeschwörertagebücher (ISBN:undefined)
Editta ist Totenbeschwörerin von Berufung – und wenn man den Gerüchten trauen kann, keine besonders Schlechte. Wäre da nicht der klitzekleine Mangel an Kon... Habt ihr den Schmetterling dahinten gesehen? Wo waren wir? Ach, der Mangel an Konzentration...

Herzlich willkommen zur Leserunde von "Edittas Totenbeschwörertagebücher" von Yvy Kazi!

Klappentext
Editta ist Totenbeschwörerin von Berufung – und wenn man den Gerüchten trauen kann, keine besonders Schlechte. Wäre da nicht der klitzekleine Mangel an Kon... Habt ihr den Schmetterling dahinten gesehen? Wo waren wir? Ach, der Mangel an Konzentration.
Als eine Untotenplage das Königreich Arynheim heimsucht, wird Editta gebeten dabei zu helfen, der Ursache auf den Grund zu gehen. Doch erst als ihr ehemaliger Dozent auftaucht, erfährt sie die Wahrheit: Der gut aussehende Halbgott mit familiären Verbindungen ins Reich ohne Wiederkehr hat in einem Moment der Unachtsamkeit den Weltuntergang eingeläutet, der sich mit Untoten, Ratten und blutigem Regen ankündigt. 
Ein undurchsichtiger Halbgott, ein König, der vom Pech verfolgt wird, Intrigen spinnende Nachbarreiche,... Schneller als ihr lieb ist, findet Editta sich in einem Geflecht aus Göttern und Politik wieder, das ihr ebenso wenig schmeckt wie der Arynheimer Apfelsaft.

Zu gewinnen gibt es 10 E-Books.

Du möchtest in den Lostopf hüpfen?

Dann schreib uns doch, warum du dieses Buch gerne lesen möchtest. Wir wünschen dir viel Erfolg!
132 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Yvy Kazi wurde am 25. Dezember 1986 in Hannover (Deutschland) geboren.

Yvy Kazi im Netz:

Community-Statistik

in 57 Bibliotheken

auf 13 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks