Von Goldstaub in Traumfängern

von Yvy Kazi 
4,8 Sterne bei10 Bewertungen
Von Goldstaub in Traumfängern
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

M

Geradezu ehrlich, direkt aus dem Leben geschrieben und mit Fantasie verstrickt - fesselnd und voller Hoffnung!

T

Ein tolles Buch, es ist vor allem auch mal was anderes.

Alle 10 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Von Goldstaub in Traumfängern"

Eir Lys erwacht eines Tages vollkommen ohne Erinnerungen - nur mit einem weißen Nachthemd bekleidet und einer nicht mehr funktionierenden, goldenen Taschenuhr in der Hand. Nacht für Nacht für Nacht träumt sie exakt dasselbe: Dass ein goldäugiger Mann sie in ihre eigene Taschenuhr sperrt und sagt, sie solle schlafen.
Erst als ein frecher Terriermischling - mit dem passenden Namen Oskar - auftaucht, gelingt es ihr, diese Endlosschleife zu durchbrechen. Doch mit den neuen Träumen beginnt auch eine andere Art von Chaos.
Ein Krähen hassender Hund, ein charmanter Kaffeeverkäufer und ein weiteres Mädchen ohne Erinnerungen wirbeln Lys' Alltag durcheinander, während die Nächte immer noch dem Mann ihrer Alpträume gehören.
Was nur will er von ihr? Wieso sieht sie als Einzige Dinge, die sonst niemand wahrnehmen kann? Und warum beginnen die Zeiger der Uhr plötzlich weiterzuwandern?

"Tolle Geschichtsidee und sehr originell" - marisalie via sweek

Einzelband.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783752841671
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:312 Seiten
Verlag:Books on Demand
Erscheinungsdatum:23.07.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne9
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    M
    Mominavor einem Monat
    Kurzmeinung: Geradezu ehrlich, direkt aus dem Leben geschrieben und mit Fantasie verstrickt - fesselnd und voller Hoffnung!
    Traumwirrwarr:)

    Es passiert mir selten, dass ich während der Lektüre eines Buches so viele Fragen habe und darin feststecke. Immer noch male ich mir weitere Ereignisse aus, die nicht im Buch stehen. Mir fehlen auch jetzt noch die Worte, wie ich beschreiben soll, durch welche Emotionen ich in diesem Buch gegangen sind, denn es ist einzigartig. Ein solches Buch findet man kein zweites Mal. Eines steht fest, ich bin glücklich, dass ich mitlesen durfte, denn so konnte ich diese emotionale, berührende Vielfalt dieses Buches kennen lernen. Es ist eine außergewöhnliche Geschichte und die Autorin versteht es hervorragend den Leser von Beginn an auf eine emotionale Achterbahn zu schicken. Auch jetzt bin ich noch tief beeindruckt und bereue es das Buch ausgelesen zu haben, denn zu gerne wäre ich noch ein wenig länger in dieser einzigartigen Welt geblieben voller Träume und Hoffnung...

    Inhalt:

    Eir Lys erwacht eines Tages vollkommen ohne Erinnerungen - nur mit einem weißen Nachthemd bekleidet und einer nicht mehr funktionierenden, goldenen Taschenuhr in der Hand. Nacht für Nacht für Nacht träumt sie exakt dasselbe: Dass ein goldäugiger Mann sie in ihre eigene Taschenuhr sperrt und sagt, sie solle schlafen.
    Erst als ein frecher Terriermischling - mit dem passenden Namen Oskar - auftaucht, gelingt es ihr, diese Endlosschleife zu durchbrechen. Doch mit den neuen Träumen beginnt auch eine andere Art von Chaos.
    Ein Krähen hassender Hund, ein charmanter Kaffeeverkäufer und ein weiteres Mädchen ohne Erinnerungen wirbeln Lys' Alltag durcheinander, während die Nächte immer noch dem Mann ihrer Alpträume gehören.
    Was nur will er von ihr? Wieso sieht sie als Einzige Dinge, die sonst niemand wahrnehmen kann? Und warum beginnen die Zeiger der Uhr plötzlich weiterzuwandern?

    Meinung:

    Der sehr ruhige und emotionslose Prolog täuscht den Leser über das was kommt. Der darauf folgende Wettlauf trifft den Leser mit voller Wucht und fesselt ihn an die Seiten, um bis zum Ende nicht mehr loszukommen. Die Komplexität bleibt unerahnt, nur langsam laufen die Handlungsstränge zusammen und die Geschichte der wir folgen stellt Verbindungen zur heutigen Welt problemlos dar. Dieses wunderbare Werk hat großartig beschriebene Ideen und Facetten und ist emotionsgeladen. Schritt für Schritt kommen mehr Rätsel, die auf einen einströmen, genauso wie auf die Hauptprotagonistin Lys. Mehr und mehr erleben wir, wie ihr Partner sie nur ausnutzen wollte. Die Protagonistin geht durch ein Schicksal, das jedem passieren könnte durch z.B. einen Unfall, aber nicht jeder ertragen kann es ertragen. Handlung und Welt werden dem Leser in einer bildgewaltigen, traumhaft beschriebenen Kulisse vor Augen geführt und das Kopfkino läuft auf Hochtouren. Dieses Werk vermag vor allem eines, uns staunend, begeistert und emotional berührt zurückzulassen.

    Ich bewundere diese großartige Leistung die Spannung ohne Längen zu halten und sogar dauerhaft zu steigern. Luft holen? Fehlanzeige. Eher Luft anhalten... Es ist unfassbar gut wie es der Autorin in einer Handlung mit derart vielen verwirrenden Hintergründen und immer wieder neu hinzukommenden Handlungssträngen gelingt, ihr Ziel nie aus dem Auge zu verlieren und ein sehr passendes und wundervolles Ende zu schreiben, dass mich als Leser in wohliger Zufriedenheit, aber auch mit einigen Fragen zurücklässt. Diese paar offenen Fragen  lassen dem Leser die Fantasie die Freiheit sich selbst auszumalen was mit diesen geschehen ist oder ihnen anzutun, was man mag.


    Fazit:

    Ein faszinierender Fantasyroman mitten aus dem Leben gegriffen, der meine Erwartungen bei weitem übertroffen hat und mich tief berührt hat. Fesselnd, emotionsvoll und magisch. Einfach nur wundervoll! Findet sich so kein 2. Mal! Werde es mehr als nur einmal lesen:)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    T
    Theresa_liestvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein tolles Buch, es ist vor allem auch mal was anderes.
    Ein gelungenes Buch der Autorin Yvi Kazi!

    Inhalt:

    Eir Lys erwacht eines Tages vollkommen ohne Erinnerungen – nur mit einem weißen Nachthemd bekleidet und einer nicht mehr funktionierenden, goldenen Taschenuhr in der Hand. Nacht für Nacht für Nacht träumt sie exakt dasselbe: Dass ein goldäugiger Mann sie in ihre eigene Taschenuhr sperrt und sagt sie solle schlafen.
    Erst als ein frecher Terriermischling – mit dem passenden Namen Oskar – auftaucht, gelingt es ihr diese Endlosschleife zu durchbrechen. Doch mit den neuen Träumen beginnt auch eine andere Art von Chaos.
    Ein Krähen hassender Hund, ein charmanter Kaffeeverkäufer und ein weiteres Mädchen ohne Erinnerungen wirbeln Lys‘ Alltag durcheinander, während die Nächte immer noch dem Mann ihrer Alpträume gehören.
    Was nur will er von ihr? Wieso sieht sie als Einzige Dinge, die sonst niemand wahrnehmen kann? Und warum beginnen die Zeiger der Uhr plötzlich weiterzuwandern?

    Am Anfang kommen natürlich viele Fragen auf: Was ist da nur passiert? Wieso war sie mit einem Nachthemd bekleidet mitten in der Nacht draußen? Vermisst sie denn niemand ihrer Familie? Aber vor allem fragt man sich: Warum träumt sie immer das selbe?

    Meine Meinung:

    Das Cover gefällt mir ziemlich gut, und es sagt schon ein bisschen was über die Geschichte aus.  Was ich toll finde, ist, dass immer wieder einige Fragen aufkommen, wodurch man quasi etwas zum rätseln hat.
    Der Schreibstil ist auch hervorragend und es passieren oft Dinge, die man nicht erwartet hätte b.z.w mit denen man nicht gerechnet hätte.
    Die Charaktere konnte ich mir recht gut vorstellen und ich konnte mich gut (zumindest in die meisten) Charaktere hineinversetzen. Ich möchte absolut nicht in Lys` Haut stecken. Das wäre einfach nur schrecklich! Anfangs hatte ich ja Angst, es gäbe kein gutes Ende-es war aber genau das Gegeinteil. Für mich ist ein "Happy End" einfach ein MUSS!

    Fazit: Ein gelungenes Buch, für das ich 5 Sterne gebe. Ich kann es nur weiterempfehlen-und zwar nicht nur an Fantasy Fans. Ich liebe dieses Buch!





    Kommentieren0
    1
    Teilen
    winniehexs avatar
    winniehexvor 2 Monaten
    Die Frau ohne Gedächtnis

    Eir Lys erwacht eines Tages vollkommen ohne Erinnerungen – nur mit einem weißen Nachthemd bekleidet und einer nicht mehr funktionierenden, goldenen Taschenuhr in der Hand. Nacht für Nacht für Nacht träumt sie exakt dasselbe: Dass ein goldäugiger Mann sie in ihre eigene Taschenuhr sperrt und sagt sie solle schlafen.
    erst als ein frecher Terriermischling – mit dem passenden Namen Oskar – auftaucht, gelingt es ihr diese Endlosschleife zu durchbrechen. Doch mit den neuen Träumen beginnt auch eine andere Art von Chaos.
    Ein Krähen hassender Hund, ein charmanter Kaffeeverkäufer und ein weiteres Mädchen ohne Erinnerungen wirbeln Lys‘ Alltag durcheinander, während die Nächte immer noch dem Mann ihrer Alpträume gehören.
    Was nur will er von ihr? Wieso sieht sie als Einzige Dinge, die sonst niemand wahrnehmen kann? Und warum beginnen die Zeiger der Uhr plötzlich weiterzuwandern?

    Von einem Mädchen was spurlos verschwand und dann plötzlich wiederaufgetaucht ist. Keiner kennt Sie und keiner vermisst Sie, trotzdem allem gibt es Menschen, denen ihr Schicksal nicht egal ist und sich um Sie bemühen. Nach einer gewissen Zeit schafft Lys ein eigenständiges Leben zu führen und sich sogar wieder ein Studium aufzunehmen, angekommen in der Gesellschaft versucht Lys sich an das Vergangen zu erinnern.

    Das einzige woran sich Lys jeder Nacht erinnert ist ein Mann mit Augen in dem Gold schimmert. Aber was soll das Lys sagen und wie kommt Sie ihrer Vergangenheit dadurch näher?

    Ein spannendes Buch mit einem schönen Thema, mir gefiel die Story gut denn es war einfach mal was anderes. Weil Gedächntnisverlust, ein Mann mit goldenen Augen, eine Uhr, die nicht weitergeht und Träume die was zu bedeuten haben.

    Mir gefiel der Schreibstil, die Geschichte und auch alles was dazu gehört. Wirklich rundum gelungenes Buch.

    Kommentieren0
    24
    Teilen
    Sabrina_Kiehls avatar
    Sabrina_Kiehlvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Spannende Lektüre mit Traum-Alptraum-Männern und Chaos-Großfamilie
    Klare Empfehlung nicht nur für Fantasy-Fans

    Mit "Von Goldstaub in Traumfängern" hat Yvy Kazi uns eine neue tolle Geschichte gezaubert, die zum Schmunzeln und Träumen einlädt. 

    Lys hat alle Erinnerungen verloren und weiß über sich kaum mehr, als dass sie sich in weißer Kleidung besonders wohl fühlt. Als wäre das nicht schon ein schwieriger Start ins Leben, wird die auch noch von einem immer wiederkehrenden Traum verfolgt ... 
    Was nun daraus wird, wenn ein Kaffeeverkäufer und ein Hund dazu kommen  muss jeder selbst herausfinden ;) 

    Lys Geschichte spielt in der realen Welt und verbindet diese mit magischen Wesen, von denen die Menschen scheinbar nichts ahnen. Trotzdem hat Yvy auch hier wieder eine beeindruckende eigene Welt geschaffen. 

    Lys selbst hat eine ganz eigene Sicht auf die Welt, die einen immer wieder zum Lachen bringt mit einem Humor, wie wir ihn auch bei Yvys Editta lieben.  Und, weil wir doch alle diese Seite haben, die eben nur mittwochs neugierig ist, macht das Lys sympathisch.
    Auch die anderen Charaktere sind so beschrieben, dass man sie sich lebhaft vorstellen kann. Und besonders die Familie Funke ist die chaotische, liebenswerte Großfamilie, die einen immer wieder zum schmunzeln bringt.

    Auch bietet die Geschichte immer wieder Wendepunkte, mit denen man nicht so rechnet. Besonders spannend fand ich, dass die Lösung vieler Rätsel nicht von außen durch irgendeine Person oder ein Ereignis kommt, sondern eben vieles allein durch Lys gelöst wird. Das macht sie für mich zu einer echten Heldin, im Gegensatz zu den Protagonisten vieler andere Geschichten, die eher von Ereignissen getrieben werden.

    Ich kann die Geschichte nur jedem empfehlen. Schön finde ich auch, dass die Geschichte ein Ende hat (wobei natürlich schon auch die Möglichkeit einer Fortsetzung da wäre 😊) 

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    I-Love-Cheeses avatar
    I-Love-Cheesevor 3 Monaten
    Von Goldstaub in Traumfängern

    Ein bezauberndes Buch der Yvy Kazi, welches ich wieder gerne und mitfiebernd gelesen habe.

    Zu Anfang steht der Leser genau so dumm da, wie die Protagonistin, da die Ärmste ihr Gedächnis verloren hat. Daher ist das Buch so toll, dass mein immer auf dem gleichen Wissensstand wie die kleine Lys bleibt. Erfährt sie neues, erfährt man auch als leser neues. Was immer wieder toll ist, weil man eine richtig gute Bindung aufbaut.

    Prinzipiell, kann man sagen, dass diese Geschichte in Unserer Welt spielt, natürlich mit Fantasie- und Magiezusätzen^^ Und die klassische Liebendings...geschichte fehlt natürlich auch nicht.

    Es kommen noch interessante Personen dazu, jeder auf seine weise mit einem eigenen Charakter ausgestattet.
    Schon allein deshalb sind die Geschichten von Yvy Kazi so leneswert. Man merkt wirklich, wie jeder Charakter ausgearbeitet und mit eigenen Facetten ausgestattet wird. Manche mag man mehr, andere weniger, wie im wirklichen Leben. Die geschichte bleibt nie blass, sondern es ist für mich immer so, als würde ich mir hinein gesogen. (Vielleicht liegt es auch einfach nur, an meiner äußerst guten (Bildlichen) Vorstellungskraft :P)

    Also im Großen und Ganzen hat mir das Buch wieder richtig gut gefallen. Und ich freue mich schon auf die Nächsten Geschichten der Autorin.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    XChillys avatar
    XChillyvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Yvy Kazi hat es wieder einmal geschafft mich nicht nur von der Story, sondern vor allem auch von den Charakteren zu begeistern.
    Yvy Kazi hat es wieder einmal geschafft mich nicht nur von der Story, sondern vor allem auch von den

    Cover:

    Das Cover ist ziemlich düster und sorgt dafür, dass man direkt wissen möchte, was dahinter steckt. Gefällt mir sehr gut.

    Meinung:

    Yvy Kazi hat es wieder geschafft, mich vollkommen zu begeistern!
    Der schreibstill dieser jungen Autorin ist wieder einmal absolut Mitreißend!
    Yvy Kazi schafft es, dass man über die Seiten einfach hinüber fliegt, denn sie schreibt sehr leicht verständlich und spannt permanent das Spannungsseil.
    Wir lesen hier aus der "ich" Perspektive, die wieder einmal absolut berührend geschrieben ist.
    In diesem Buch hat man das Gefühl, die Geschichte direkt an Lys Seite zu erleben, nur eben das wir auch Ihr Gedanken hören ;)

    Der Klapptext hat mich total neugierig gemacht und ist perfekt, denn dieser erzählt nicht zu viel und nicht zu wenig.

    Lys finde ich total sympathisch und auch authentisch.
    Typisch Yvy Kazi hat auch diese Protagonistin wieder einen speziellen Charakter mit einer aber witzigen Art und Weise zu denken, die mir auf anhieb gefiel.
    Aber auch an den neben Charakteren merkt man die Liebe zum Detail, denn diese sind auch, jeder auf seiner Weise total authentisch.
    Am meisten begeistert hat mich tatsächlich Os, ich musste selten so oft schmunzeln wegen einem "Haustier".

    Zitat: "Wie funkelnde Sterne über einem Meer"
    Die ganze Story hat mich total begeistern, denn diese war nicht zu echt spannend und absolut fesselnd, ich fand, diese war auch einfach mal so anders.
    So anders und dabei so gut.
    Von Anfang bis hin zum Ende kamen immer wieder Überraschungsmomente, Situationen in denen man einfach nur schmunzeln konnte, gab es auch zu genüge und dennoch war hier die Mischung aus Kummer, Humor und Spannung, perfekt.

    Fazit:

    Wieder ein Buch von Yvy Kazi das ich nur vollkommen empfehlen kann!!
    Dieses Buch hat eine total schöne Geschichte, die so anders als andere ist und einen von Anfang bis zum Ende fesselt.
    Ich habe gelacht, ich war schockiert, ich war von meinem Atem beraubt und dabei die ganze Zeit glücklich und gespannt.
    Das sagt wohl fast alles ;)
    Yvy Kazi hat es wieder einmal geschafft mich nicht nur von der Story, sondern vor allem auch von den Charakteren zu begeistern.
    Dieses Buch hat "nur" 312 Seiten und gibt ein nichtsdestotrotz alle Informationen, die man benötigt und lässt einen mit einem lächeln im Gesicht diesen Einzelband beenden.
    Also kurz und knapp ich finde es super!


    www.chillys-buchwelt.blogspot.de

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Lucinda_im_Wunderlands avatar
    Lucinda_im_Wunderlandvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Die Geschichte von Lys ist düster und gleichzeitig voller Hoffnung und so einnehmend, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte
    Nacht für Nacht der gleiche Traum...

    Inhalt: 

    Ein Mädchen mit weißen Haaren und ohne Erinnerungen. Aufgetaucht aus dem Nichts, mitten auf einer Straße. Niemand vermisst sie. An ihrem Leib nur ein weißes Nachthemd. Bei sich trägt sie nichts weiter als eine Taschenuhr, die immer die selbe Zeit anzeigt. Nur der gravierte Name in der Uhr scheint ein Hinweis zu sein: Eir Lys.

    Doch auch nach Monaten der Suche meldet sich niemand, der auch nur einen Hinweis auf ihre Herkunft geben könnte. Nachdem keine psychischen Auffälligkeiten festgestellt wurden, hat Lys durch Spenden und diverse Sponsoren die Möglichkeit bekommen, in einer kleinen Wohnung unterzukommen und Psychologie zu studieren. Ehrenamtlich arbeitet Lys in einem Hospiz und begleitet Menschen auf ihrem letzten Weg.

    Tag für Tag versucht Lys sich an ihre Vergangenheit zu erinnern, hält sich von Menschen fern und lebt auf der Suche nach Hinweisen vor sich hin. Denn es gibt noch einen weiteren Anhaltspunkt, einen, den sie jedem verschwiegen hat. Nacht für Nacht träumt Lys von einem wunderschönen, goldäugigen Mann, der sie in ihre Taschenuhr sperrt und ihr befiehlt, sich Schlafen zu legen. Doch egal, wie lange sie darüber nachdenkt, sie kann sich keinen Reim auf ihre realistischen Träume machen. Als sie durch Zufall auf den charmanten Alex und seine lebenslustige Schwester Maia trifft, scheint sich alles zu verändern. Das Chaos wirkt perfekt, als auch noch die Zeiger ihrer kaputten Taschenuhr auf einmal weiterwandern…


    Meinung: 

    Auf „Von Goldstaub in Traumfängern“ bin ich im Zuge einer Leserunde gestoßen. Das Cover gefiel mir, besonders weil es ziemlich düster gehalten ist, und die Inhaltszusammenfassung hat mich neugierig gemacht. Außerdem mochte ich auf Anhieb den Humor der Autorin, der schon in der Beschreibung des Buches durchklang. Ich hatte mich auf eine Leserunde eingestellt, die bei mir genauso abläuft wie die anderen – ich lese den Abschnitt, schreibe was dazu und lese danach weiter. Tja, Pustekuchen. Ist mir nur beim ersten gelungen, danach hat mich die Geschichte so gefesselt, dass ich in einem Rutsch weitergelesen habe und einfach nicht aufhören konnte. Denn Yvy Kazi hat etwas geschafft, auf das ich im Fantasy-Bereich immer warte und selten finde – sie hat mich überrascht.

    Lys ist eine sehr sympathische Protagonistin, bei der Yvy Kazi eine Gratwanderung hinbekommen hat, die man selten findet. Die Figur ist sehr naiv, das merkt man auch sofort, aber dabei weder auf den Kopf gefallen, noch nervend. Sie ist durchweg liebenswert, oft unfreiwillig humorvoll und vor allem herrlich unperfekt.

    Os, besser gesagt der Terriermischling Oskar, hat mein Herz im Sturm erobert. Den würde ich glatt adoptieren und ihm einen Lebensvorrat an Keksen anlegen. Ich glaube, der kann jeden um sein Pfötchen wickeln.

    Alex ist anfangs ein sehr verschlossener Charakter und macht einen ziemlich glatten Eindruck. Man kann seine Persönlichkeit irgendwie nicht richtig fassen. Im Laufe der Geschichte ändert sich das aber. Seine Entwicklung hat mir mit am meisten Spaß gemacht.

    Aber auch die anderen Charaktere sind liebevoll und mit sehr viel Mühe ums Detail ausgearbeitet. Maia, die Schwester von Alex, und seine Familie sind schlichtweg großartig. Auch die anderen Figuren ziehen einen in den Bann. Von denen werde ich euch aber nichts verraten, dann ist die Überraschung größer. Besonders hinsichtlich des Traummannes, dem Lys jede Nacht begegnet, will ich euch nicht spoilern.

    Die Geschichte fängt zugegebenermaßen etwas verworren an und ich war gespannt, worauf ich mich da eigentlich einlasse. Ich habe mich dann mit Lys gemeinsam zurecht gefunden und hatte immer wieder das Gefühl, als würde ich direkt neben ihr stehen und alles miterleben.
    Yvy Kazi hat einen leichten, lockeren Schreibstil, der sich angenehm lesen lässt, der die ernsten Töne genauso gut beherrscht wie die humorvollen Stellen. Es war eine wirkliche Freude, der Geschichte zu folgen und ich war am Ende einfach nur begeistert. Die Autorin nimmt uns mit auf die etwas steinige Reise von Lys, die sich selbst, ihre Erinnerungen und ihren Platz erst finden muss. Etwas, das gar nicht so einfach ist, wenn man quasi keine Vergangenheit hat und dann auch noch äußerlich aus dem Rahmen fällt. Ihre Geschichte ist gleichzeitig düster und voller Hoffnung, ernst, aber auch humorvoll und versteht es, den Leser in ihren Bann zu ziehen.

    Im Übrigen konnte ich nicht widerstehen: „Von Goldstaub in Traumfängern“ ist auch noch in der Printversion eingezogen, denn es hat sich seinen Regalplatz bei mir redlich verdient.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    E
    engel-07vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Wieder eine tolle Geschichte von Yvy Kazi, die sich nicht in eine vorgegebene Schublade stopfen lässt.
    Wieder eine tolle Geschichte von Yvy Kazi, die sich nicht in eine vorgegebene Schublade stopfen läss

    "Von Goldstaub in Traumfängern" von Yvy Kazi

    Lys ist das seltsame Mädchen ohne Vergangenheit. Ihre Haare sind weiß, sowie ihre Kleidung und ihre Haut. Alles was ihr geblieben ist, ist eine nicht mehr funktionierende, goldene Taschenuhr. Jede Nacht quält sie der selbe Traum. Ein goldäugiger Mann sperrt sie in ihre Uhr. Was hat das zu bedeuten? Wieso träumt sie immer das selbe? Lys Leben ändert sich erst, als eines Tages, Oskar ein frecher Hund auftaucht. Ab da ändern sich auch Lys Träume. Aber warum? Als dann noch ein anderes Mädchen ohne Erinnerungen auftaucht scheint das Chaos perfekt zu sein. Nur der charmante Kaffeeverkäufer verspricht eine angenehme Abwechslung. Aber was will er von ihr? Und warum laufen die Zeiger ihrer kaputten Uhr wieder?

    Ich habe die Geschichte verschlungen. Yvy Kazi´s Schreibweise ist locker, leicht und dennoch detailliert, so dass die Seiten nur so dahinfliegen. Die Charaktere habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Jeder hat seine Eigenheiten, die man einfach lieben oder hassen muss.
    Lys Geschichte ist einmalig, manchmal traurig und doch schön zu gleich. Durch verschiedene Wendungen und Wirrungen blieb die Handlung bis zum Schluß spannend. Das Ende war dennoch überraschend. Überraschend schön.

    Wieder eine tolle Geschichte von Yvy Kazi, die sich nicht in eine vorgegebene Schublade stopfen lässt.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    MelissaMais avatar
    MelissaMaivor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Einfach zauberhaft! Die Figuren sind so goldig, dass man sich wünscht, das Buch wäre noch viel, viel länger.
    Kommentieren0
    shnarphlas avatar
    shnarphlavor einem Monat

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks