Zara Kavka Giftkuss

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 39 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(9)
(15)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Giftkuss“ von Zara Kavka

Cleo ist völlig verzweifelt, als ihre beste Freundin Anja ermordet aufgefunden wird. Ausgerechnet Anja - die lebensfrohe, bei allen beliebte Anja! Trost findet Cleo bei der geheimnisvollen Katharina, einer Bekannten von Anja. Die Mädchen verbringen mehr und mehr Zeit miteinander. Doch Cleo ahnt nicht, dass Katharina nur ein einziges, aberwitziges Ziel verfolgt.

Mal ein besserer von Arena. Am Ende hätte ich mir noch mehr Spannung gewünscht. Insgesamt packender Jugendthriller, Betonung auf Jugend.

— linda2271l

Guter Jugendthriller...

— Sternschnuppi15

Geeignet für Leser, die gerne spannende Krimis lesen. Es ist von Anfang bis Ende mitreissend und hat einen sehr packenden Inhalt.

— p3a

Viel Spannung, sodass man das Buch nicht mehr weglegen kann!

— Ninabeckers

Stöbern in Jugendbücher

Über den wilden Fluss

Hintergrundinfos zu einer der schönsten Jugensbuchreihen.

Sorlana

Wolkenschloss

Wie schön.

cecilyherondale9

Constellation - Gegen alle Sterne

Ein rundum gelungenes Werk, voller Abenteuer und schwieriger Entscheidungen

AnnaSalvatore

Die Legende der vier Königreiche - Ungekrönt

Bin verzaubert verliebt ....

ConnyZ.

Der Kuss der Lüge

Spannend, hätte aber in der Mitte durchaus noch etwas Tempo zulegen können!

Mira20

Izara

Überraschung des Jahres

BooksofFantasy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mal was für Zwischendurch

    Giftkuss

    schennie23

    16. October 2016 um 10:38

    Inhalt:Cleo ist völlig verzweifelt, als ihre beste Freundin Anja ermordet aufgefunden wird. Ausgerechnet Anja - die lebensfrohe, bei allen beliebte Anja! Trost findet Cleo bei der geheimnisvollen Katharina, einer Bekannten von Anja. Die Mädchen verbringen mehr und mehr Zeit miteinander. Doch Cleo ahnt nicht, dass Katharina nur ein einziges aberwitziges Ziel verfolgt...Fazit:Leider konnte mich dieses Buch nicht sehr begeistern, da am Anfang schon der Mörder verraten wird. Außerdem war es mit den Personen am Anfang etwas verwirrend, um wen es jetzt eigentlich geht. Und leider hat sich das Buch auch ziemlich gezogen, da man ja schon wusste wer es war. Deswegen leider nur 3 von 5 Sternen. 

    Mehr
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • Zerstörte Jugend

    Giftkuss

    mabuerele

    04. June 2013 um 14:57

    Sabrina kommt von einer Klassenfahrt zurück und findet die Mutter in der völlig vermüllten Wohnung. Damit hatte sie gerechnet. Doch die Mutter hatte ganz vergessen, dass sie eine weitere Tochter hat. Die zweijährige Laura ist tot, da sie die notwendigen Medikamente nicht erhalten hat. Einige Jahre sind vergangen. Katharina hat einen Job als Putzhilfe bei der neuen Familie ihres Vaters. Akribisch hat sie seinen Mord geplant. Doch da erscheint unerwartet Anja, die Stieftochter des Vaters. Katharina hindert sie, die vergiftete Milch zu trinken. Dann erfährt sie, dass Anja ein Foto aus der Vergangenheit des Vaters gefunden hat. Es kommt zu einem Streit und Anja stürzt die Treppe herab. Obwohl die Täterin von Anfang an bekannt ist, bleibt der Jugendthriller spannend. Das liegt zum einen an den gut herausgearbeiteten Protagonisten, zum anderen an den Vertuschungsversuchen, die Katharina unternimmt. Ihr Hass gegenüber dem Vater ist nachvollziehbar. Ihren Traum von Abitur und Studium musste sie aufgeben. Ihre Mutter hat sein Jahren kein Wort mehr gesprochen. Ihre Einweisung in ein Pflegeheim wurde unumgänglich. Damit war Katharina gezwungen, Geld zu verdienen. Nach und nach wird deutlich, welche psychischen Spuren das Leben bei Katharina hinterlassen hat. Das Buch spielt in der Lebenswirklichkeit der Jugendlichen. Freundschaft, Neid und Eifersucht werden thematisiert. Auch die Schattenseiten des Lebens werden nicht ausgeklammert. Obwohl Katharina Schuld auf sich geladen hat, tut sie mir leid. Insgesamt handelt es sich um einen gelungenen Jugendthriller.

    Mehr
  • Rezension zu "Giftkuss" von Zara Kavka

    Giftkuss

    Claudias-Buecherregal

    25. August 2012 um 16:57

    Julias Tod war ein Selbstmord. So lautet zumindest die offizielle Version. An dieser hat ihre beste Freundin Theresa jedoch erhebliche Zweifel. Sie hätte es doch gemerkt, wenn ihre Freundin sich mit solchen Gedanken beschäftigt hätte, oder? Außerdem wurde vor kurzem erst ein anderes Mädchen tot aufgefunden, angeblich ebenfalls ein Selbstmord. Theresa beginnt Nachforschungen anzustellen, stößt dabei auf einen mysteriösen Stalker und findet heraus, dass auch Julia etlichen Geheimnissen auf der Spur war, kurz bevor sie starb. Theresa will endlich herausfinden, was wirklich passiert ist, das ist sie Julia einfach schuldig. Nachdem im Juni 2012 ein Mini-Arena-Thriller von Tamina Berger mit dem Titel "Wenn Küsse töten können" erschienen ist, folgte nun im Juli gleich ein "normaler" Arena Thriller mit Theresa als jugendliche Protagonistin. Der Roman wird größtenteils aus ihrer Sicht geschildert und ab und an durch Julias Tagebucheinträge aufgelockert. Dieses hat mir sehr gut gefallen und der Autorin ist es gelungen einen einfachen Schreibstil an den Tag zu legen, so dass sich das Buch zügig und flüssig lesen lässt. "Sie musste sie bezwingen: diese Angst, die sie lähmte, die jeden ihrer Schritte leitete, die ihr vorschrieb, wann sie mit wem nach Hause ging, die sie nicht schlafen ließ, weil sie auf jeden Ton, jedes Geräusch achtete. Julia wollte nicht mehr mit ihr leben müssen." (Seite 5) Leider habe ich knapp 100 Seiten vorm Ende bereits gewusst, wie der Roman ausgehen wird. Die ganze Zeit hatte ich überhaupt keine Idee, es gab genügend Theorien und Verdächtige und auch danach wäre ich nicht auf die Lösung gekommen, aber da gab es leider einen Absatz, als ich den gelesen hatte, sprang es mir quasi ins Gesicht und leider war das dann auch tatsächlich die Auflösung. Trotzdem will ich das dem Buch nicht ankreiden, denn ich vermute, dass viele Leser diesem Absatz keine besondere Bedeutung schenken werden, und ansonsten ist es der Autorin durchaus gelungen einen spannenden Jugendthriller zu schreiben, der fesselt und den ich wirklich gerne gelesen habe. Die Protagonistin ist fast durchweg authentisch, es gab nur eine Situation, die mich etwas irritierte, aber dieses war zum Glück nicht wirklich wichtig für die Handlung und daher auch nicht kriegsentscheidend. Ich hätte einfach nur eine andere Reaktion erwartet :) . Tamina Berger beschreibt ihre Figur ausreichend stark, damit sich der Leser von Theresa ein Bild machen konnte und sie als sympathisch empfindet. Dabei kommt zum Glück der Thriller Anteil im Roman nicht zu kurz. Die Auflösung kam dann ziemlich "holterdiepolter". Zumindest empfand ich dieses so, aber es ist trotzdem zufrieden stellend und beantwortet alle Fragen. Fazit: Ein spannender Jugendthriller, den ich empfehlen kann und der bei mir nur knapp an den 5 Sternen vorbeigeschrammt ist. Hoffentlich wird es noch weitere von Tamina Berger geben! Broschiert: 278 Seiten Verlag: Arena (Juli 2012) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3401068083 ISBN-13: 978-3401068084 Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks