Zecharia Sitchin Das verschollene Buch ENKI

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das verschollene Buch ENKI“ von Zecharia Sitchin

Wird die Vergangenheit unsere Zukunft sein? Ist es der Menschheit vorgezeichnet, all jene Ereignisse zu wiederholen, die sich einst auf einem Planeten fern der Erde zutrugen? Zecharia Sitchins erfolgreiche Serie Die Chroniken des Planeten Erde stellte die menschliche Seite dieser Geschichte dar – wie sie auf antiken Tontafeln und anderen sumerischen Artefakten festgehalten wurde –, vor allem unseren Ursprung aus der Hand der Anunnaki, "die, die vom Himmel zur Erde kamen". In dem Werk Das verlorene Buch ENKI erleben wir diese Sage aus einer anderen Perspektive, nämlich aus den autobiographischen Aufzeichnungen des Herrn Enki, eines Gottes der Anunnaki, der die Geschichte der Ankunft dieser Außerirdischen vom 12. Planeten Nibiru auf der Erde erzählt. Der Zweck dieser Kolonisation war es, hier Gold für die schwindende Atmosphäre ihres Heimatplaneten zu gewinnen. Die Suche nach diesem Edelmetall führte zur Erschaffung des Homo sapiens, der menschlichen Rasse, die dieses Metall abzubauen helfen sollte. In seinen früheren Werken stellte Sitchen den vollständige Bericht des Einflusses der Anunnaki auf die menschliche Zivilisation im Frieden und im Kriege vor – aus den Fragmenten verstreut in sumerischen, akkadischen, babylonischen, assyrischen, hettitischen, ägyptischen, canaanitischen und hebräischen Quellen, also aus allen sogenannten Mythen der Antike. Bislang jedoch fehlte in diesen Überlieferungen die Sicht der Anunnaki selbst. Wie war das Leben auf ihrem Planeten? Welche Motive bewogen sie, zur Erde zu kommen … und was vertrieb sie aus ihrer Heimat? In seiner Überzeugung von der Existenz eines sogenannten "verlorenen Buches", welches die Basis bildete für die antiken sumerischen Texte und Antworten auf die gestellten Fragen bietet, begann der Autor mit seiner Suche nach offenkundigen Erklärungen. Durch intensives Quellenstudium legt er hier die Nacherzählung der Memoiren Enkis vor, des Anführers der ersten "Astronauten". Heraus bildet sich die Geschichte einer Welt wachsender Spannungen, unüberbrückbarer Rivalitäten und hochentwickelter wissenschaftlicher Leistungen, die erst heute von uns verstanden werden können. Es eröffnet sich uns eine epische Erzählung von Göttern und Menschen, die alles herausfordert, was wir bisher über unsere Erschaffung, unsere Vergangenheit und unsere Zukunft zu wissen vermeinten. Zecharia Sitchen ist ein herausragender Kenner orientalischer und biblischer Schriften; er ist insbesondere hervorgetreten mit Übersetzungen sumerischer und andere antiker Texte. Er ist ein Absolvent der University of London und wirkte viele Jahre als Journalist und Herausgeber in Israel. Heute lebt und schreibt er in New York.

Stöbern in Sachbuch

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Wundervoll als Geschenk für Freunde oder sich selbst

Gwennilein

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

Hygge! Das neue Wohnglück

Zuhause einfach glücklich sein: das Buch bietet mehr als Einrichtungstipps, es vermittelt das Hygge-Gefühl in Wort & Bild...

Kamima

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

Gehen, um zu bleiben

Ein wirklich tolles Buch, das mir das ein oder andere Reiseziel echt schmackhaft gemacht hat. Hat mir sehr gefallen :)

missricki

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das verschollene Buch ENKI" von Zecharia Sitchin

    Das verschollene Buch ENKI

    affler

    19. December 2010 um 14:31

    Zecharia Sitchin in höchtsform. Anders kann man es einfach nicht beschreiben. Ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen. Das Buch ist authentisch, spannend und informativ geschrieben. Es ist gleichermaßen fesselnd wie augenöffnend. Dieses Buch beinhaltet die Aufzeichnungen von Enlil. Auf den Tafeln, auf denen die Überlieferungen geschrieben stehen, wird von dem letzten Besuch Anu, König von Nibiru, berichtet. Chronologisch wird ein Bereich von 500000 Jahren beschrieben. Die Anunnaki sind „die, die vom Himmel kamen“. Sie sind die Götter über die unsere Vorfahren gesprochen haben und von denen man auch heute noch Beweise (Astronautenfiguren, Linien in Nacca, Pyramiden, Raumschiffe in Indien, etc.) in Ausgrabungen oder auch in Tempeln anhand von Zeichnungen etc. findet. Die Überliefungen gehen von der Erschaffung des Homo Sapiens vor 20000 Jahren durch die Anunnaki, über die Erichtung der Pyramiden bis hin zu der Errichtung der ersten Hochkulturen auf der Erde. Das Buch ist sehr anschaulich geschrieben und umfasst die Chronik von 3 Planeten. Denn abgesehen von Nibiru und der Erde spielt auch der Mars eine entscheidende Rolle. Für Sitchin Fans ist dieses Buch ein absolutes Muss. Mit das Beste Buch des Kultautors.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks