Zeit für Brot

von Zeit für Brot 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Zeit für Brot
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Kinderbuchkistes avatar

Für alle die noch kein Buch über das Brotbacken haben ist dies ein gutes Grundlagenwerk, für alle, anderen eine Bereicherung

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Zeit für Brot"

Leckere Brotrezepte für wahre Brotliebhaber! Mit Tipps und Rezepten von Frankfurts beliebtester Bio-Backmanufaktur „ZEIT FÜR BROT“ köstliches Brot zu Hause selbst backen. Von knusprigem Bauernbrot über saftiges Vollkornbrot bis hin zu fluffigem Weißbrot, raffinierten Spezialkreationen und leckeren Brötchen. Auch Liebhaber glutenfreier oder veganer Rezepte kommen hier auf ihre Kosten. Dank ausführlichem Grundlagenkapitel zum Thema Teigherstellung und Teigführung gelingt das Nachbacken garantiert.
Mit dem geheimen Rezept des beliebten Klassikers aus dem Sortiment von Zeit für Brot - "Roggenbauer - Das Original"!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783772480454
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:Frech
Erscheinungsdatum:09.08.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Kinderbuchkistes avatar
    Kinderbuchkistevor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Für alle die noch kein Buch über das Brotbacken haben ist dies ein gutes Grundlagenwerk, für alle, anderen eine Bereicherung
    Ein tolles Grundlagenwerk für Anänger und eine Bereicherung für passionierte Brotbäcker

    Exklusive Rezepte aus der Bäckerei für Brotliebhaber
    "Zeit für Brot" ist ein kleines Unternehmen, das mittlerweile in Frankfurt, Berlin, Hamburg und Köln einen Laden besitzt. Auf ihrer Homepage kann man sich genauer über sie und ihre Philosophie informieren http://www.zeitfuerbrot.com/ Um ihre Botschaft auch anderen zu vermitteln haben sie sich auch an das Buchprojekt heran gewagt, das uns nicht nur viel von ihrer Philosophie vermittelt sondern auch jede Menge tolle Rezepte. Von den Zutaten und Qualitäten bis hin zum Backen wird alles sehr gut und ausführlich beschrieben. Jeder der mich kennt weiß um meine Liebe zum Brot backen. Gute Getreide, die ich selber mahle gehören genauso dazu wie dann und wann ein fertig gemahlenes Mehl, von einer kleinen Mühle. Das A und O für mich ist neben guten Rohstoffen eine lange Teilführung, ausreichendes Kneten und viel Liebe. Als ich durch Zufall das Lob eines sehr guten Bio Bäckers bekam der mich nach dem Rezept des Brotes fragte, das er zuvor gegessen hatte, war mir das erste Mal bewusst, das es der richtige Weg ist mein Brot selbst zu backen. Nachteil des selber Backens, und das wird mir jeder bestätigen, der sein Brot selbst backt, ist nur, dass man kein oder kaum gekauftes Brot mehr mag. Um doch immer noch neben eigenen Kreationen etwas Neues erleben zu können freue ich mich über jedes neue Buch, dass von Fachleuten geschrieben und zusammengestellt wurde und in dem sie uns ein klein wenig von ihren Gemeinmissen preis geben. Daher habe ich mich gefreut dieses Buch in die Hände zu bekommen, das schon beim in die Hand nehmen besonders ist. Haptisch können wir die Krume des Brots ertasten. Die Risse die Prägung alles erhebt sich leicht. Inhaltlich beginnt das Buch mit meinen Lieblingsthemen. Besagten guten Rohstoffen und die Langzeitführung des Teiges, die erst das Aroma herauskitzelt. Mehle, Schrot und auch Mehlalternativen werden genauso vorgestellt wie das Teig mischen, Kneten und Formen. Es gibt Leute, die ihr Brot grundsätzlich in einer Form Backen. Ich mag keine Formen und nur weiche Teile wie für einen Stuten oder ein Schwarzbrot wandern bei mir in die Form. Das bedeutet aber auch man muss den Teig richtig kneten, Formen und wirken. Einige gut dargestellte Fotostrecken zeigen anschaulich und leicht nachvollziehbar wie es geht. Aber nicht nur das sondern auch das Formen eines Zopfes und das Füllen werden erklärt. Ich backe das Brot grundsätzlich auf einem Stein auch hier im Buch wird diese Methode vorgestellt, die sich jedoch nicht für alle Teige eignet.  Das Quellen des Getreides, das zubereiten eines Brühstücks oder auch von Sauerteig  wird ausführlich erklärt. Besonders schön finde ich, das nicht nur der bekannte Roggen Sauerteig Erwähnung findet sondern auch der Weizensauerteig. Trotz aller Übung gelingt nicht immer alles. Es gibt Dinge wie Temperatur etc. die man nicht immer so beeinflussen kann. Daher finde ich das Kapitel "Was tue ich, wenn...?" besonders interessant und wichtig. Was mache ich wenn der Teig zu weich oder zu fest ist? Was wenn ich das Vorheizen vergessen habe oder nicht das richtige Mehl zur Verfügung habe? Wer den Rezeptteil liest und schon mal gebacken hat wird sich fragen was das besondere an diesem Buch ist schließlich steht im Untertitel "exklusive Rezepte..." Wenn man dann von Bauernbrot, Vollkornbrot, Weißbrot und Co liest fragt sich der ein oder andere was daran besonders sein soll, doch hinter den Kapitel stecken raffinierte köstliche Rezepte wie aus Bauernbrotteil gewirkte Sauerkrautlaibchen oder auch ein Kürbis-Curry Brot, ein Roggen-Vollkornbrot mit Früchten, ein Olivenbrot, ein Paleo Nuss Brot und ein Eiweißbrot. Sogar ein Fladenbrot . Sogar die Königin des Brotes das Baguette  und Brötchen in unterschiedlichen Formen und Geschmacksrichtungen gelingen dank der wunderbaren Rezepte und Erklärungen. Ich habe schon einige tolle Bücher über das Brot backen und war zugegeben Skeptisch ob dieses Buch mir noch etwas neues bringen würde. In der Tat überraschte mich das Buch dann. Nach nun etwa 9 Wochen mit diesem Buch habe ich wirklich alle Rezepte einmal ausprobiert und muss sagen alle sind gelungen. Einige sind zu Lieblingsbroten der Familie geworden. Wie das Nuss- und Eiweißbrot und die Laibchen mit Sauerkraut.
    Für alle die noch kein Buch über das Brotbacken haben ist dies ein gutes Grundlagenwerk, für alle, die schon Bücher hierüber haben ist es eine Bereicherung.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks