Zhenyun Liu 1942

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „1942“ von Zhenyun Liu

Ironisch und bissig zugleich begibt sich Liu Zhenyun auf die Suche nach den gesellschaftlichen und politischen Ereignissen während der Hungersnot 1942, die auch eine andere hätte sein können. So wird der Text zu einer Politsatire, die Erinnerung und Gegenwart in China thematisiert. Die Erzählung handelt von der verheerenden Hungersnot in Henan im Jahr 1942, bei der drei Millionen Menschen starben, ein Zehntel der Bevölkerung. Der Erzähler begibt sich auf eine Zeitreise und berichtet aus der Sicht der damaligen Unterschicht in Henan. Er befragt seine Großmutter und andere Verwandte, die anfänglich Schwierigkeiten haben, sich an die schrecklichen Ereignisse zu erinnern, da sie etliche Hungersnöte durchmachen mussten – Hungersnöte in verschiedenen Dekaden und unter verschiedenen politischen Führern. Auch wenn sich die Erzählung vordergründig mit dem Jahr 1942 auseinandersetzt, als Staatschef Chiang Kai-shek es nicht als Priorität erachtete, die Hungersnot in der Region einzudämmen, sondern sich um den Krieg gegen Japan kümmerte, kann der Text auch versetzt in eine andere Zeit, nämlich in die 60er-Jahre unter Mao Zedong, gelesen werden. Der Text wurde unter dem Titel "Back to 1942" mit Adrian Brody und Tim Robbins verfilmt, und für den Auslandsoscar vorgeschlagen.

Stöbern in Romane

Der Vater, der vom Himmel fiel

Ein "Glücksgriff" in Buchform: Witzig, geistreich, einfach.nur.zum.Brüllen.komisch - und so wahr ;) 5 Sterne reichen hier nicht aus ;))

SigiLovesBooks

Underground Railroad

Eine tolle Heldin, die trotz aller Widrigkeiten nie aufgibt und immer wieder aufsteht, auch wenn es das Schicksal nicht gut mit ihr meint.

Thala

Swing Time

Eine sehr lange, gemächliche Erzählung, der streckenweise der Rote Faden abhanden zu kommen scheint. Interessanter Schmöker.

kalligraphin

Vintage

Überraschend gute und spannende Unterhaltung für jeden Blues- und Rock'n'Roll-Fan und alle die es noch werden wollen!

katzenminze

Die Geschichte der getrennten Wege

Fesselnd und langatmig, mal begeisterte mich der Roman, mal las ich quer. Ein gemischtes Leseerlebnis.

sunlight

Wie der Wind und das Meer

Liebesgeschichte, die auch einen Teil der deutschen Geschichte wiederspiegelt - mir fehlten die Emotionen

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen