Zidrou

 4.7 Sterne bei 13 Bewertungen
Autor von Die Adoption. Band 1, Die Adoption. Band 2 und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Das unabwendbare Altern der Gefühle

Erscheint am 12.12.2018 als Hardcover bei Splitter-Verlag.

Die neuen Fälle des Rick Master. Band 3

Erscheint am 01.02.2019 als Hardcover bei Splitter-Verlag.

Alle Bücher von Zidrou

Sortieren:
Buchformat:
Die Adoption. Band 1

Die Adoption. Band 1

 (5)
Erschienen am 01.09.2017
Die Adoption. Band 2

Die Adoption. Band 2

 (4)
Erschienen am 20.04.2018
SHI. Band 1

SHI. Band 1

 (2)
Erschienen am 01.10.2017
SHI. Band 2

SHI. Band 2

 (1)
Erschienen am 20.08.2018
Merci

Merci

 (1)
Erschienen am 27.03.2017
Die neuen Fälle des Rick Master. Band 1

Die neuen Fälle des Rick Master. Band 1

 (0)
Erschienen am 01.09.2017
Dickmadam, die lachte

Dickmadam, die lachte

 (0)
Erschienen am 04.09.2018
Die neuen Fälle des Rick Master. Band 3

Die neuen Fälle des Rick Master. Band 3

 (0)
Erschienen am 01.02.2019

Neue Rezensionen zu Zidrou

Neu
Flaventuss avatar

Rezension zu "SHI. Band 2" von Zidrou

Eine sehr gelungene Fortsetzung
Flaventusvor 20 Tagen

Im ersten Band SHI: Am Anfang war die Wut, wurde der Leser mit zahlreichen Zeitsprüngen und vielen Akteuren konfrontiert. Im zweiten Teil ist die Erzählung nicht sonderlich anders.

Sprünge

Wieder wird die Geschichte auf mehreren Zeit- und Handlungsebenen erzählt und es werden nur spärlich die Geheimnisse gelüftet, von denen im ersten Band erzählt wurde. Das verwirrt zuweilen und macht das Einfinden in den Gesamtkontext manchmal etwas schwierig.

Dennoch ergibt alles einen Sinn, wenn man sich die Szenen ein zweites Mal zu Gemüte und sich die Ereignisse aus dem ersten Band nochmals vor Augen führt. Wie gehabt arbeitet der Autor mit kleinen Cliffhangern innerhalb und größeren am Ende der Geschichte, um den Leser erfolgreich in der Geschichte zu binden.

Grafik

Die Grafik ist wenig überraschend eine Fortführung der bekannten Optik aus dem ersten Band. Kein Wunder, denn es gibt wenig Anlass, den grafischen Stil zu ändern. Mit einer sehr interessanten Farbgebung werden die einzelnen Handlungsstränge nicht nur opulent in Szene gesetzt, sondern auch voneinander getrennt.

Wie auch schon im ersten Teil werden teilweise explizite Darstellung in die Erzählung integriert, die den Zugang zu minderjährigem Publikum verhindern. Es ist ein Comic für Erwachsene.

Fazit

Eine sehr gelungene Fortsetzung, die grafisch ebenso zu überzeugen weiß wie schon Band 1. Allerdings hätte ich mir ein bisschen mehr Fortführung innerhalb der Geschichte gewünscht. Es werden zwar einige Geheimnisse gelüftet, in Summe hätte es dem Comic aber durchaus gutgetan, wenn die Handlung ein bisschen weiter voran getrieben worden wäre.

Das sei aber nur ein kleiner Kritikpunkt, der eine Empfehlung für die SHI-Serie nicht obsolet macht.

Diese Rezension findet sich auch auf meinem Bücherblog.

Kommentieren0
1
Teilen
Flaventuss avatar

Rezension zu "SHI. Band 1" von Zidrou

famoser Serienauftakt
Flaventusvor 3 Monaten

Dieser erste Band von SHI ist der Auftakt zu einer ungewöhnlichen Serie. Der komplette erste Band ist ein Epilog, der den Leser in eine ebenso actiongeladene wie teilweise verstörende Welt einführt.

 

Spannung

Schon der Auftakt, der im Hier und Heute spielt, zeigt, in welche Richtung der Comic seine Geschichte erzählt. Dann springt die Handlung unvermittelt in die Vergangenheit zur Zeit der ersten Weltausstellung in London und macht den Leser mit der versumpften Gesellschaft jener Zeit vertraut.

Dabei arbeitet der Autor immer wieder mit kleinen Cliffhangern, um den Leser bei der Stange zu halten, wobei in diesem ersten Teil die wesentlichen Charaktere eingeführt, beileibe aber nicht jede aufgeworfene Frage beantwortet wurde. Vor allem ein Handlungsstrang wird in diesem Band lediglich angerissen und hinterlässt viele Fragezeichen. Es ist ganz klar, dass dies der Auftakt zu einer Serie darstellt.

 

Einfühlsam?

Dieser Comic berührt. Aber auf einer ganz anderen Ebene als »Die Adoption«, das ebenfalls aus der Feder des Autors Zidrou stammt. Die vorliegende Erzählung berührt den Leser durch seine Schockmomente, die es zu Hauf gibt. Dabei werden die Charaktere gerne klischeehaft präsentiert und passend in diese Momente eingefügt.

Die Charaktere werden überaus sympathisch präsentiert und hin und wieder sogar humorvolle Elemente eingefügt, die beim Leser für ein Schmunzeln sorgen. Andeutungsweise wird die Geschichte mit Mystery-Elementen verziert, die in diesem ersten Band allerdings nur angerissen werden und beim Leser für weitere Fragezeichen sorgen.

 

Farbgebung

Das Stilelement, die Farbgebung der Comicstripes der Geschichte anzupassen, ist hinlänglich bekannt und findet auch im vorliegenden Buch Anwendung, was zu einem sehr stimmigen Werk führt und das Erzählte stark unterstreicht. Hin und wieder wird die ein oder andere Darstellung gern übertrieben gezeigt, was dem Wesen der Erzählung durchaus gerecht wird.

Insgesamt zeigen sich die Illustration des Comics über alle Zweifel erhaben und scheuen auch nicht expliziteren Details zurück, was diesen Comic für ein jüngeres Publikum ungeeignet werden lässt.

 

Fazit

Ein rundum gelungener Auftakt zu einer actiongeladenen und geheimnisumwitterten Comicserie. Geheimnisse gibt es in der Geschichte wahrlich viele, so dass der Leser zwar mit einer gelungenen Erzählung und authentischen Charakteren bedient, dieser aber vielen Fragen zurückgelassen wird. Dieser Comic ist eben ein Epilog, der sehr viel Vorfreude auf künftige Teile erzeugt.

 

Dieser Comic ist als Serie ausgelegt. Der zweite Teil mit dem Titel SHI Band 2: Der Dämonenkönig erscheint zum 01.09.2018.


Diese Rezension findet sich auch auf meinem Bücherblog.

Kommentieren0
2
Teilen
monerls avatar

Rezension zu "Die Adoption. Band 2" von Zidrou

Noch besser und emotionaler als Band 1!
monerlvor 4 Monaten

Meine Meinung: VORSICHT SPOILER AUS BAND 1!
Der zweite Teil fängt ca. 1,5 Jahre nach dem ersten an. Qinaya ist in ihre Heimat zu ihrer leiblichen Mutter zurückgekehrt. Doch Gabriel will sie nicht gehen lassen. Er hat eine Weile gebraucht, um mit ihr warm zu werden und anzunehmen, dass er von jetzt auf nachher Adoptiv-Opa geworden war. Doch kaum war der Funke übergesprungen, ging er voll in seiner Funktion auf.

Mutig wagt er sich in ein ihm unbekanntes Land und sucht Qinaya. Doch er muss feststellen, dass 1,5 Jahre für so einen kleinen Menschen viel Zeit bedeuten. Geknickt akzeptiert er, dass Qinaya nicht mehr zu seiner Familie gehört bzw. er nicht mehr zu ihr und ihrer Familie gehört. In all seiner Trauer begegnet er einem anderen Vater, der seine Tochter bei dem Erdbebenunglück (aus Band 1) verloren hat und nun darauf wartet, dass sie genetisch identifiziert wird, damit er sie nach Hause überführen kann. Die beiden Männer kommen sich näher und nutzen die Wartezeit um Sightseeing in Peru zu machen. Durch die Gespräche mit dem anderen Vater wird Gabriel gezwungen an seinen eigenen Sohn zu denken, der im Gefängnis ist und zu dem er den Kontakt abgebrochen hat.

Dieser zweite Teil ist traurig und voller Schmerz. Viele Verluste müssen bewältigt und verarbeitet werden. Monin schafft es aber ganz wundervoll diese Trauer und Düsternis in die Bilder einzuarbeiten. Sein Zeichenstil ist sehr speziell, intensiv und detailgetreu. Beim Betrachten der Gesichtszüge kann jede Emotion abgelesen werden. So gelingt es Zidrou und Monin die gewollten Emotionen beim Leser zu wecken. Der Autor behält auch in diesem Teil einen ganz bestimmten Galgenhumor bei, der die Geschichte aufzulockern vermag.

Fazit
Eine Geschichte, die mehrfach tief unter die Haut geht. Der Fokus auf die Familie, die Liebe von Eltern zu Kindern (und umgekehrt) im Alter ist auf wenige Seiten faszinierend transportiert und umgesetzt. Die Worte und insbesondere die Bilder berühren und bringen einen zum Nachdenken. Eine sehr lesenswerte Geschichte, die wichtige Themen auf eine ganz spezielle Art darstellt.

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks