Zoe Archer

 3.8 Sterne bei 27 Bewertungen

Alle Bücher von Zoe Archer

Sortieren:
Buchformat:
Die Klingen der Rose - Jenseits des Horizonts

Die Klingen der Rose - Jenseits des Horizonts

 (16)
Erschienen am 08.06.2012
Das geheime Leben der Lady X

Das geheime Leben der Lady X

 (2)
Erschienen am 01.02.2010
Nur das Herz kennt die Antwort

Nur das Herz kennt die Antwort

 (1)
Erschienen am 01.01.2006
Die Klingen der Rose: Das Herz der Flamme

Die Klingen der Rose: Das Herz der Flamme

 (0)
Erschienen am 31.12.2014
Das Geheimnis der Liebe Historical Gold 212

Das Geheimnis der Liebe Historical Gold 212

 (1)
Erschienen am 01.01.2009
Rebel

Rebel

 (0)
Erschienen am 02.11.2010

Neue Rezensionen zu Zoe Archer

Neu
Asbeahs avatar

Rezension zu "Die Klingen der Rose - Jenseits des Horizonts" von Zoe Archer

Von Jurten und Magie
Asbeahvor 6 Monaten

Von Jurten und Magie: Hauptmann Huntley kehrt nach 15 Jahren im Dienste der Krone aus den Kolonien zurück ins viktorianische England. Doch kaum hat er einen Fuß auf englischen Boden gesetzt, wird er in ein Komplott gezogen und begibt sich postwendend auf die Reise in die Mongolei. Dorthin muss er persönlich eine Botschaft überbringen und lernt dabei die Engländerin Thalia kennen, die so ganz anders ist als die Damen der Gesellschaft. Abenteuerlust und Bewunderung für Thalia lassen ihn in der Mongolei bleiben, und er verschreibt sich ihrer Sache - die Magie zu beschützen.

Wunderbar abenteuerlich geht es durch die Steppen der äußeren Mongolei auf der Suche nach magischen Gegenständen. Es gibt viel zu erfahren an Kultur und Landstrichen und dramatischen Ereignissen. Leider aber auch einige Längen. die die Entwicklung der Handlung zäh erscheinen ließ. Über Gabriels breite Schultern und muskulösen Oberschenkeln wäre ich schon in den ersten hundert Seiten ausreichend informiert gewesen, doch leider zog sich Thalias Bewunderung bis zur letzten Seite. Auch die sehr detaillierten Erotikszenen fand ich, gemessen an der Abenteuerhandlung, eher unpassend. Es gab also reichlich zu überblättern. Auch etwas nervig - es wurden stets nur Begriffe der Landessprache verwendet. Es ist ja schön, dass wir nun wissen, dass die Behausungen der Mongolen “Ger” heißen. Dennoch wäre das Lesen wesentlich angenehmer gewesen, hätte man den deutschen Begriff “Jurte” verwendet. Unter all den anderen fremdartigen Begriffen, die laufend erwähnt wurden, konnte ich mir kaum etwas vorstellen. Das Lesen ging also ganz allgemein von vorne bis hinten holprig.

Fazit: Ein wenig magisch, abenteurlich, historisch, ein Hauch von Steampunk. Nette Romanze in ungewöhnlichem Setting, jedoch wegen der vielen ärgerlichen Kritikpunkte nur drei Sterne...


Kommentieren0
24
Teilen

Rezension zu "Die Klingen der Rose - Jenseits des Horizonts" von Zoe Archer

Naja...nach dm interessanten Start eher eine Flaute...
Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren

Titel: Jenseits des Horizonts
Reihe: Die Klingen der Rose #1
Autor: Zoe Archer
Verlag: LYX
Genre: Historisch/Romantasy ?
Seitenanzahl: 393

Zitat kommt noch.

Klappentext:
England 1874: Als Captain Gabriel Huntley nach Jahren des Dienstes im Heer Ihrer Majestät in die Heimat zurückkehrt, wünscht er sich nichts sehnlicher, als eine Familie zu gründen. Doch als er in einer dunklen Gasse einem schwer verletzten Mann zu Hilfe eilt, vertraut dieser ihm eine Botschaft an, die Huntleys Leben für immer verändern wird. Eine Geheimgesellschaft, die sich die Erben von Albion nennt, ist auf der Suche nach einer magischen Quelle, mit deren Hilfe sie die ganze Welt unter britische Herrschaft bringen will. Huntley begibt sich in die Mongolei, wo er auf die attraktive und selbstbewusste Thalia Burgess trifft, die sein Herz schon bald höher schlagen lässt. Gemeinsam setzen sie alles daran, um die Erben von Albion aufzuhalten.

Meine Meinung:
Auch dies ist eine SuB Leiche von mir, die bestimmt 2 Jahre vor sich hingammelte, bis ich sie erlöste.
Es ist jetzt nicht furchtbar, aber wirklich dolle ist es auch nicht.

Story:
Der Anfang war ja noch ganz spannend und interessant. Der Überfall, die Weitergabe der Nachricht. Wirklich sehr mysteriös und spannend. Worum ging es, wer sollte aufgehalten werden ?
Auch die anfängliche Reise konnte mich noch überzeugen. Die Charaktere fanden sich anziehend, was nochmal für ein bisschen Kribbeln sorgte...aber dann...

Bei einem Teil des Rätsels angekommen, ruhte sich die Autorin wohl erstmal aus. Mir gefiel es nicht wirklich, dass über die Hälfte des Buches sich um diesen Wettkampf und diesen Mongolenstamm drehte. Klar, es war ein Teil des Rätsels, aber ich fand diesen Teil einfach zu langezogen und öde. Vor allen enttäuschte mich diese Wettkampf, der im Vorfeld doch meine Erwartungen etwas höher schürte und umso mehr im Nachinein enttäuschte. Dieser Wettkampf wurde groß angekündigt, langweilte aber bei der Umsetzung. Platt, vorhersehbar und eben langweilig.
Ab da hatte ich dann auch keine Lust mehr auf die Geschichte.
Das Ende überraschte noch ein klein wenig, konnte meine Bewertung aber auch nicht mehr heben.

Charaktere:
Naja...eben Standard.
Ich fand sie jetzt nicht ätzend oder langweilig, aber sie erschienen mir wie schon tausend mal gelesen.
Thalia war natürlich die Taffe, Gabriel der verwegene Abenteurer...gähn...nicht übel, aber etwas mehr Vielschichtigkeit hätte doch ganz gut getan.

Schreibstil:
Anfangs noch ganz gut, ermüdete mich der Schreibstil später sehr...zäh und langweilig zum Ende.

Bewertung:
Ich denke, ich lasse es beim ersten Teil bleiben, da zudem der 3. so schlecht lief und nur noch als e-book erhältlich ist. Nichts Neues und recht langweilig umgesetzt. Weil ich es aber nicht ganz so furchtbar fand, gibt es von mir:

3 von 5 Sterne



Kommentieren0
146
Teilen
dorothea84s avatar

Rezension zu "Die Klingen der Rose - Jenseits des Horizonts" von Zoe Archer

auftakt einer neuen Serie
dorothea84vor 3 Jahren

Captain Gabriel Huntley kehrt nach Jahren des Dienstes wieder nach England zurück. Endlich will er eine Familie gründen. Doch als er einen Fremden zur Hilfe heilt, wartet eine letzte Mission auf ihn. Seine Reise bringt ihn in die Mongolei, wo er auf Thalia Burgess trifft, eine selbstbewusste und attraktive Frau. Doch sie scheint seine Hilfe nicht zu brauchen, als sie ihre Mission beginnt. Doch auch die Erben von Albion sind ihnen auf der Spur.....

Von der ersten Seite an hat mich die Geschichte fasziniert. Das erste Band führt einen in eine Welt voller Magie und Wunder. Man stellt sich selbst die Frage kann es wahre Magie in unserer Welt noch geben. Aber nicht nur das ist interessant geschrieben auch die Seiten von Gut und Böse werden sehr gut beschrieben und manchmal wäre ich auch gerne mal der Böse gewesen bzw. hätte seine Magie genutzt. :) Thalia ist eine für diese Zeit sehr selbstbewusste und intelligente Frau und man fühlt gleich mit ihr. Auch Gabriel ist eine Figur die schon fast aus dem Buch heraus springt so lebendig ist sie beschrieben. Ich freue mich auf die weiteren Bänder und hoffe mehr von ..... zu erfahren. Wollen ja nicht so viel verraten. Die Spannung bleibt von dem Überfall der Gasse bis zur letzten Seite bestehen. Man kann es nicht aus den Händen legen, man will wissen wie es weiter geht.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 58 Bibliotheken

auf 14 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks