Zoe Beck

(496)

Lovelybooks Bewertung

  • 636 Bibliotheken
  • 24 Follower
  • 6 Leser
  • 149 Rezensionen
(122)
(210)
(114)
(40)
(10)
Zoe Beck

Lebenslauf von Zoe Beck

Zoë Beck, geboren 1975, wuchs zweisprachig auf und pendelt zwischen Großbritannien und Deutschland. Ihre große Liebe neben der Literatur ist die Musik: Mit drei Jahren begann sie, Klavier zu spielen, gewann bald darauf diverse Wettbewerbe und gab zahlreiche Konzerte. Heute arbeitet sie als freie Autorin, Redakteurin und Übersetzerin. 2010 erhielt sie den Friedrich-Glauser-Preis in der Sparte "Bester Kurzkrimi".

Bekannteste Bücher

Das klingt wie Meeresrauschen

Bei diesen Partnern bestellen:

Berlin blutrot - Die Serie #4

Bei diesen Partnern bestellen:

Edvard: Mein Leben, meine Geheimnisse

Bei diesen Partnern bestellen:

Edvard

Bei diesen Partnern bestellen:

Das zerbrochene Fenster

Bei diesen Partnern bestellen:

Der frühe Tod

Bei diesen Partnern bestellen:

Das alte Kind

Bei diesen Partnern bestellen:

Wenn es dämmert

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • sehr spannend

    Der frühe Tod
    abuelita

    abuelita

    06. May 2017 um 12:19 Rezension zu "Der frühe Tod" von Zoe Beck

    Caitlin findet am frühen Morgen beim Joggen ihren Ex-Mann- ermordet. Sie ruft die Polizei, obwohl sie weiss, dass das im Grunde dumm ist, denn sie ist nicht die, die sie vorgibt zu sein.. Ben ist Journalist und wird durch ein Fax auf mysteriöse Todesfälle von Kindern aufmerksam – er fängt auf eigene Faust an zu recherchieren…Diese zwei Handlungen laufen parallel und anfangs war mir unklar, wie sie zusammenhängen. Das werde ich hier natürlich auch nicht verraten…Sehr gut gemacht finde ich dieses Buch. Der Schreibstil ist ...

    Mehr
  • Was würdest du tun, wenn deine Ehe ein Desaster war und du nur noch auf der Flucht bist?

    Der frühe Tod
    Mordsbuecher

    Mordsbuecher

    19. February 2017 um 22:05 Rezension zu "Der frühe Tod" von Zoe Beck

    Was würdest du tun, wenn deine Ehe ein Desaster war und du nur noch auf der Flucht bist? Entweder du gibt’s auf oder du fängst unter einem anderen Namen ein neues Leben an. So erging es Caitlin, sie ließ sich scheiden und floh vor ihrer Vergangenheit  in die schottischen Highlands. Unter falschen Namen arbeitet sie in einer Organisation We help, die Jugendlichen in den Chettobezirken unterstützen. An einem frühen morgen entdeckt Caitlin beim joggen eine Leiche am Flußufer und sie glaubt ihren Augen kaum –  es ist ihr ex Mann ...

    Mehr
  • Nicht überzeugend.

    Das zerbrochene Fenster
    P_Gandalf

    P_Gandalf

    26. August 2016 um 23:33 Rezension zu "Das zerbrochene Fenster" von Zoe Beck

    Die Autorin verwendet viel Zeit darauf, die Beziehung von Phillipina zu Sean und zu Ihren Eltern aufzuarbeiten. Spannung kommt so gut wie nie auf. Welche Rolle Cedric Darney und der Journalist Ben sowie Anrew Chandler-Lytton spielen, hat sich mir nicht erschlossen.Die Auflösung ist überraschend. Trotzdem hat das Buch nur eine mittelmäßige Bewertung verdient.

  • Sehr spannende Idee, Umsetzung nur mau.

    Der frühe Tod
    PascalTheChameleon

    PascalTheChameleon

    04. May 2016 um 11:26 Rezension zu "Der frühe Tod" von Zoe Beck

    Während ich den Fall wirklich gut finde und auch die zweiseitige Ermittlung, ist der Schreibstil noch sehr holprig. Anfänglich braucht es ein wenig Zeit, bis man sich reingelesen hat, danach geht es im Mittelteil, das Ende allerdings ist sehr holprig und abgehackt formuliert, für ein Ende auch sehr gefühlslos.Auch die Charaktere, gerade Caitlin und Ben, scheinen mir ein bisschen flach - die meiste Beschreibung erhalten sie erst gegen Ende vom jeweils anderen. Der tiefgreifendste Charakter scheint hier Val zu sein. Insgesamt also ...

    Mehr
  • Geheimnisvolles Leben oder lebende Geheimnisse?

    Edvard
    GabiR

    GabiR

    08. January 2016 um 13:20 Rezension zu "Edvard" von Zoe Beck

    Der 15 jährige Teenager Edvard hat Probleme, die er in seinem Tagebuch aufschreibt. Na und, werden die Leser dieser Rezension nun denken. Das ist vollkommen normal, dass Pubsis Schwierigkeiten haben. Jaaaaa, schooooon ..... Allerdings sind Edvards Sujets ganz anderer Art, irgendwie ..... Ihm fehlt, was anderen auf die Nerven geht, seine Eltern sind zu großzügig und er kann sich nicht so benehmen, wie er meint es seiner Entwicklung zu schulden. Es geht alles schief, was nur schief gehen kann (meint Edvard), er macht sich ...

    Mehr
  • Edvard muss man einfach gern haben!

    Edvard
    melanie_reichert

    melanie_reichert

    07. December 2015 um 19:36 Rezension zu "Edvard" von Zoe Beck

    „Edvard – Mein Leben, meine Geheimnisse“ ist das erste Buch der Autorin, das ich gelesen habe. Zwar stehen auch noch einige Thriller von ihr in meinem Bücherregal, aber bisher hat es keins in meine Finger geschafft. Dies wird sich nach Edvard aber definitiv ändern! Wir bekommen dieses witzige Jugendbuch aus Sicht von Edvard selbst erzählt. Dabei hat die Autorin die Erzählform eines Blogs gewählt, was die Geschichte auflockert und das Lesen noch interessanter gestaltet. Durch die Datums- und Uhrzeitangaben weiß der Leser zu jeder ...

    Mehr
  • Hintergründig

    Das alte Kind
    Mellchen

    Mellchen

    23. November 2015 um 14:45 Rezension zu "Das alte Kind" von Zoe Beck

    Zoe Becks Romane sind immer sehr hintergründig recherchiert und fliessend zu lesen. Immer hat man das Gefühl, daß Sie sich mit den Grundlagen, auf die die jeweilige Geschichte aufbaut, intensiv auseinandergesetzt hat. Diesmal geht es um den Tausch eines Kindes im Säuglingsalter, um seltene Krankheiten und künstliche Befruchtung, aber auch um Menschen, die zunächst völlig unterschiedliche Leben leben, am Ende allerdings alle irgendwie zusammen gehören. Das Buch wurde bereits 2010 veröffentlicht, ich habe zunächst die aktuellsten ...

    Mehr
  • Leo Löwchen 14J. Rezi zu "Edvard – Mein Leben, meine Geheimnisse"

    Edvard
    LeoLoewchen

    LeoLoewchen

    24. October 2015 um 12:21 Rezension zu "Edvard" von Zoe Beck

    Über die Probleme eines Teenagers… das Erwachsenwerden… und totales Chaos!! Heute habe ich für euch das Buch „Edvard – Mein Leben, meine Geheimnisse“ von Zoe Beck aus dem Baumhaus Verlag. Edvard ist jetzt 15 Jahre alt und hat die Nase voll von der Pubertät. Mit dem Mädchen läuft es alles andere als gut, seine Muskeln wollen einfach nicht wachsen und er ist angenervt von den Idioten in seiner Klasse. Da seine Eltern in diesen Angelegenheiten keine wirklich guten Ansprechpartner sind, beschließt Edvard, sich einen geheimen Blog zu ...

    Mehr
  • Viele Verwicklungen

    Das alte Kind
    DieTina2012

    DieTina2012

    05. July 2015 um 14:23 Rezension zu "Das alte Kind" von Zoe Beck

    1978: Carla ist aufgrund einer Gürtelrose im Krankenhaus. Ihre sechs Monate alte Tochter Felicitas ist auf der Babystation. Als sie ihr Felicitas bringen, sagt sie, dies sei nicht ihre Tochter. Keiner glaubt ihr, auch ihr Mann hält sie für verrückt. Heute: Fiona wacht in der Wanne auf. Ihre Pulsadern sind aufgeschnitten. Sie schwört, dies nicht getan zu haben, doch keiner glaubt ihr. Das Buch konnte mich leider nicht restlos überzeugen, denn die Verwicklungen waren etwas zu schräg für meinen Geschmack. Z.B. frage ich mich, warum ...

    Mehr
  • Starke Geschichte - kein Thriller

    Das alte Kind
    awogfli

    awogfli

    05. May 2015 um 16:40 Rezension zu "Das alte Kind" von Zoe Beck

    Zoe Becks Buch "Das alte Kind" ist ein sehr guter Roman, aber ein Thriller ist es meines Verständnisses nach nicht. Dafür gibt es in Summe einfach zu wenig Leichen (mehrere halbherzige, dilletantisch ausgeführte, gescheiterte Mordversuche und ein kleiner Mord zählen einfach nicht) und zu wenig abartige Grausamkeit. Nichtsdestotrotz ist die Geschichte ein sehr spannendes Familiendrama mit sorgfältig eingewobenem Krimiplot. Am besten gefallen hat mir die Story der Mutter, die davon überzeugt ist, dass ihr Kind vertauscht wurde und ...

    Mehr
  • weitere