Zoe Hagen

 4 Sterne bei 94 Bewertungen

Alle Bücher von Zoe Hagen

Zoe HagenTage mit Leuchtkäfern
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tage mit Leuchtkäfern
Tage mit Leuchtkäfern
 (94)
Erschienen am 14.03.2016

Neue Rezensionen zu Zoe Hagen

Neu
Chrissy87s avatar

Rezension zu "Tage mit Leuchtkäfern" von Zoe Hagen

Zoe Hagen - Tage mit Leuchtkäfern
Chrissy87vor 5 Monaten

Ehrlich gesagt weiß ich jetzt nach Beendigung des Buches gar nicht wie ich es finden soll. Hat es mir gefallen? Oder eher nicht? Ich weiß auch gar nicht wie ich es bewerten soll.
Vom Schreibstil war ich sehr überrascht, denn eigentlich hatte ich einen ganz normalen Roman erwartet, aber die junge "Gandhi" schreibt Briefe an Gott und die bekommt der Leser vorgesetzt.
Sie berichtet von ihrer Traurigkeit und ihrem Kampf gegen alles und jeden, vor allem sich selbst. Dann lernt sie die Leute aus dem "Club der verhinderten Selbstmörder" kennen und es scheint mit ihr bergauf zu gehen, tut es dann doch nicht.
Ich fand es oft etwas zu viel. Die Schilderungen von ihrem Krankheitsbild und ihr Leiden empfand ich persönlich als zu dramatisch, aber was weiß ich schon darüber, vielleicht geht es Menschen die so sind wie "Gandhi" wirklich so.
Das Ende passte dann auch wieder in diese Unentschlossenheit. Erst dachte ich nur, was soll das, das war sowas von unnötig. Dann dachte ich, als Augenöffner war das genau richtig.
Wie gesagt von vorne bis hinten bin ich zwiegespalten was diese Story angeht.

Kommentieren0
155
Teilen
reading_anis avatar

Rezension zu "Tage mit Leuchtkäfern" von Zoe Hagen

Emotionale Geschichte, jedoch anders als erwartet
reading_anivor 6 Monaten

Inhalt:
»Anfangs konnte ich es ja nicht glauben. Fabien, Fred, Noah, Lynn und Amira, die elfengleiche Amira, sollten alle versucht haben, sich umzubringen. Diese lachenden, strahlenden Menschen wollten ihr Leben beenden. Aber ich wiederum wusste es ja besser als die meis­ten. Nicht jeder, der lacht, ist glücklich. Manchmal lacht man auch nur, um nicht zu weinen.«

Gandhis Leben ist beschissen: Da ist der Stress mit ihrer Mutter, eine Patchworkfamilie, der sie sich nicht zugehörig fühlt, und dieser ganze
Selbsthass. Sie findet sich im wahrsten Sinne des Wortes zum Kotzen, ständig hängt sie über dem kalten Weiß der Porzellanschüssel. Ihre neuen Freunde, allen voran der sensible und versponnene Noah, aber bringen ein Leuchten in ihr Leben.
Wenn du jung bist, weißt du eben manchmal nicht, ob du dich umbringen oder nicht doch lieber eine Tasse Tee machen solltest. Aber es kommt der Tag, an dem Gandhi sich zwischen Leben und Tod entscheiden muss.

Meinung:
Die Geschichte des Buches ist an sich wunderbar. Sehr einfühlsam, aber auch traurig und mit einer gewissen Tiefe. Allerdings muss ich sagen, dass das Buch sehr kurzweilig war. Am Anfang ging alles noch ziemlich schleppend, ich habe ein wenig gebraucht um in die Geschichte reinzukommen und mit dem Schreibstil klarzukommen. Irgendwie hat es sich durch die knappen Sätze und Dialoge nicht so leicht und flüssig lesen lassen. Im Verlauf wurde das allerdings ein bisschen angenehmer.

Zum Ende hin hat mich die Geschichte wirklich gepackt, sie wurde sehr emotional. Die Hauptcharaktere mochte ich allesamt sehr gern, jedoch hätte ich mir an manchen Stellen und in manchen Situationen bzw. Handlungen der Figuren mehr Tiefe gewünscht. Ich denke man hätte die Geschichte ruhig noch mehr ausbauen können, dann hätte es auch nicht so "abgeschnitten" gewirkt.

Kommentieren0
3
Teilen
Z

Rezension zu "Tage mit Leuchtkäfern" von Zoe Hagen

Ein wunderbares Werk!
zeilenverliebtevor einem Jahr

Ich weiß nicht wie ich anfangen soll... Viel will und kann ich auch gar nicht zu dem Buch sagen. 
Ich habe es durch Zufall auf dem Wühltisch im Hugendubel gefunden und alleine das Cover hat mich schon total angelacht und der Klappentext hat mich dann überzeugt. 
Sobald ich meine vorherigen Bücher beendet hatte, habe ich sofort mit diesem Buch angefangen und hatte es dann auch direkt am nächsten Tag durchgelesen. 
Es ist wirklich eine wunderschöne Geschichte, die zeigt wie schön und schrecklich das Leben sein kann. 
Ich finde es beachtenswert, wie gut Zoe Hagen die Gefühle auf den Punkt bringt und beschreibt. Es ist wirklich atemberaubend und man kann gar nicht anders als mit den Protagonisten zu fühlen und sie zu lieben. 
Die Charaktere sind vor allem wirklich sehr toll ausgewählt und ich habe mich in jeden einzelnen direkt von Anfang an verliebt! 
Wer selbst schon Ähnliches erlebt oder durchgemacht hat, mag das Buch wahrscheinlich noch mehr, da es einen wirklich noch mal bestärkt und man alles so viel besser verstehen und nachvollziehen kann. 
Das Buch ist zwar sehr kurz, aber hat eine wirklich schöne Message und obwohl es alles andere als ein Happy End gibt, stimmt einen dieses Buch glücklich und ich war mit dem Ende auch wirklich sehr zufrieden.
Man könnte wirklich noch so viel mehr sagen... Aber ganz ehrlich Leute, lest es einfach! Es ist eine perfekte Lektüre für Zwischendrin, geht runter wie Butter und trotzdem muss man sich einfach in das Buch und vor allem die Charaktere verlieben! 

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Fannies avatar
Auf der diesjährigen Leipziger Buchmesse hatte ich die Ehre, die Newcomer-Autorin Zoe Hagen zu interviewen. Bei dieser Gelegenheit gab sie mir ein Exemplar ihres wundervollen Debütromans "Tage mit Leuchtkäfern" mit - und signierte es vorher noch. Ich verlose das gute Stück auf meinem Blog. Wie Ihr mitmachen könnt, erfahrt Ihr hier unter "Gewinnspiel": 
https://buchstabenfaengerin.wordpress.com/2016/03/18/mein-messetagebuch-tag-1-17-03-2016/
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 179 Bibliotheken

auf 44 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks