Zoe M. Lynwood Las Vegas Millionaires Club - Wesley

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(2)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Las Vegas Millionaires Club - Wesley“ von Zoe M. Lynwood

Kurzbeschreibung *** Er liebt es unkonventionell und unbeschwert. Doch manchmal sind die Lebensumstände alles andere als das. *** Wesley genießt sein Leben in vollen Zügen. Sein Lifestyle ist grenzen- und kompromisslos und lenkt ihn wunderbar von seiner verflossenen Jugendliebe Patrizia ab, die er bis heute nicht vergessen kann. Als seine beste Freundin Tina ein Kind von ihm erwartet, ist es allerdings schlagartig vorbei mit der Party und das Chaos perfekt. Denn ausgerechnet jetzt läuft er der vermissten Patrizia wieder über den Weg. Wesley muss sich entscheiden. Ist er bereit, seine geliebte Freiheit für das ungeborene Leben zu opfern? Und wird er der Beziehung zu Tina eine Chance geben, obwohl sein Herz doch seit Jahren der hübschen Patrizia gehört? Ein Novelle von 160 Normseiten über Verantwortung, Lebensfreude und die Kunst, sich selbst treu zu bleiben. Leseprobe: »Auf zur nächsten Station«, verkündete Wesley mit stolzgeschwellter Brust und hielt ihr einen Schlüsselbund vor die Nase. »Soll das eine charmant verpackte Einladung für eine Hotelzimmerbesichtigung sein?«, witzelte sie gelassen und konnte gleichzeitig das Herzrasen, das sich ankündigte, nicht ignorieren. »Frau Doktor, sie Luder! Wo denken sie hin?« Wesley hielt sich gespielt entsetzt die Brust. Dann wurde sein Gesichtsausdruck anzüglicher. Er verbeugte sich leicht, um ihr einen vornehmen Handkuss auf den Handrücken zu hauchen. In Patrizias Magen fingen die Schmetterlinge an, Purzelbäume zu schlagen. »Aber ich setze das natürlich gerne auf die Liste, wenn ich soll«, raunte er und sein heißer Atem, der dabei sanft über ihre Haut glitt, ließ sie kurz die Luft anhalten. Verlegen strich sie sich eine Haarsträhne aus der Stirn. Sie hätte jetzt gerne etwas Schlagfertiges erwidert, doch in ihrem Kopf war kein brauchbarer Gedanke zu finden. Weitere Titel von Isabella Muhr Reine Kopfsache?!! - Glück ist keine Frage der Logik Schneeglöckchenzauber Veilchenzauber Eisblumenzauber Weitere Titel der Millionaires-Club-Reihe: NY Millionaires Club – Finn NY Millionaires Club – Adam NY Millionaires Club - Mason LA Millionaires Club – Chandler LA Millionaires Club – Tristan LA Millionaires Club – Hunter Miami Millionaires Club – Dante Miami Millionaires Club - Noah Las Vegas Millionaires Club - Lee

sehr schöne Fortsetzung der Millionaires-Reihe.

— DianaE

Eine Novelle über das Leben und die Liebe, beide laufen manchmal nicht unbedingt im Gleichschritt.

— Katrinbacher
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Millionaires Club Wesley

    Las Vegas Millionaires Club - Wesley

    Chrisi3006

    01. August 2017 um 19:21

    Wesley ist unabhängig, reise - und abenteuerlustig. Zu Beginn gewinnt man den Eindruck, das Wesley einfach nur in den Tag lebt, doch als seine beste Freundin ihm mitteilt, das er Vater wird, will er die Verantwortung übernehmen. Seine Unsicherheiten und Ängste machen ihn sympathisch. Auch den Rückblick, was damals mit seiner großen Liebe passiert ist, war interessant.Etwas irritiert hat mich allerdings Tina´s Nachname, zu Beginn hieß sie Cunningham später Lewis.

    Mehr
  • Zoe M. Lynwood – Las Vegas Millionaires Club, Wesley

    Las Vegas Millionaires Club - Wesley

    DianaE

    31. July 2017 um 17:59

    Zoe M. Lynwood – Las Vegas Millionaires Club, Wesley Wesley Gold ist der jüngste Sohn des berühmtesten Magierehepaars in Las Vegas. Während sein Bruder Tyler studiert und geradlinig seine Ziele verfolgt ist Wesley eher der Genießer: lange Reisen, sein Leben leben wie er möchte, Sex mit seiner besten Freundin. Doch als Tina ihm sagt, dass sie schwanger sei, will er das „Richtige“ tun, auch wenn es nicht sein „Richtiges“ ist. Als er sie zu ihrem Arzttermin begleitet holt ihn seine Vergangenheit wieder ein. Patrizia ist so schön wie eh und je, aber sie hat damals unmissverständlich ihren Standpunkt klar gemacht. Wie soll sich Wesley entscheiden und was ist das „Richtige“ und vor allem für wen? „Wesley“ ist ein weiterer Band der Millionaires Club Reihe von Zoe M Lynwood , Ava Innings, Liv Keen und neuerdings auch Charlotte Taylor, der in sich abgeschlossen und eigenständig lesbar ist. „Adam“, „Dante“, „Mason“, „Finn“, „Chandler“, „Hunter“, „Tristan“, „Noah“ und „Lee“ sind aus der Reihe bereits erschienen. Auch mit Wesley ist es der Autorin gelungen einen ebenso spannenden wie auch emotionalen und sinnlichen Roman zu schreiben, der mich fesseln konnte und mich erst frei gab, als ich das Buch in einem Stück durchgelesen hatte. Ein flüssiger Schreibstil mit einer detaillierten, abwechlungsreichen und auch überraschenden Handlung kombiniert mit mit bildhaften Beschreibungen und sympathischen Charakteren konnte mich wieder überzeugen und hat mir puren Lesegenuss verschafft. Die Charaktere sind wieder allesamt detailliert und facettenreich ausgearbeitet, sodass sie lebendig und authentisch wirken. Wesley hat mir sehr gut gefallen, weil er anders ist, als die bisherigen Millionäre, sympathisch, locker, charmant aber wenn er dazu gezwungen wird, über seine Gefühle nachzudenken, lohnt sich auch der Blick hinter die Fassade. Er war mir in den Vorgängerbüchern schon sehr sympathisch, konnte das mit diesem Buch aber noch toppen. Tina, die beste Freundin und schwanger, ist ebenfalls sympathisch und konnte mich mit ihren liebenswerten Art absolut überzeugen. Bei Patrizia fiel es mir etwas schwerer, obwohl ich sie anfänglich als sehr steif und distanziert wahr nahm, hätte ich ausnahmsweise sehr gerne mal hier einen Epilog bekommen, um sie noch näher kennen zu lernen. Dennoch konnte auch sie im Verlaufe des Buches mein Herz erobern und ich würde mich freuen, wenn es entweder eine Fortsetzung oder aber ein weiteres Buch eines Millionärs gibt, wo die Geschichte noch ein wenig mit einfließt. Aber das ist jammern auf hohem Niveau und meine ganz persönliche Meinung, denn Zoe M. Lynwood hat es wieder geschafft, mich zu fesseln und mich mit einem sinnlichen, kurzweiligen und emotionalen Roman in die Welt der Millionäre zu ziehen, besonders gut hat mir das kurze „Wiedersehen“ mit Lee gefallen. Auch das Cover ist wieder sehr sinnlich und ein Blickfang, dass sehr gut zur Reihe passt. Fazit: sehr schöne Fortsetzung der Millionaires-Reihe. 5 Sterne.

    Mehr
  • Eine gemeinsame Vergangenheit - und die Zukunft?

    Las Vegas Millionaires Club - Wesley

    melanie_reichert

    29. July 2017 um 22:11

    Mit Wesley legt uns die Autorin einen weiteren Teil der Millionaires Club-Reihe aus Las Vegas vor. Mich hat der Roman super unterhalten. Prickelnde Gefühle, ein Wechselbad der Emotionen und ein paar heiße Szenen. Wir bekommen die Geschichte abwechselnd aus Sicht von Wesley und Patrizia von einem allwissenden Erzählers nähergebracht. Das hat den Vorteil, dass man immer direkt am Geschehen dran ist, weil die Protagonisten doch teileise etwas verschlossen sind und viel mit sich selbst ausmachen. Der Schreibstil ist locker gehalten und fesselnd. Wesley hat mir als Charakter sehr gut gefallen. Er ist einfach so wie er ist und man nimmt ihm jede seiner Taten vollkommen ab. Er ist locker, lebt sein Leben, so wie er es für richtig hält und nimmt kein Blatt vor den Mund. Er muss sich für einen echten Kerl wirklich sehr mit seinen Gefühlen herumschlagen, was ich irgendwie schon süß fand. Patrizia ist eine perfekte Ergänzung für Wesley, weil sie zielstrebig ist und für ihre Grundsätze einsteht. Für sie trifft der Spruch „Harte Schale, weicher Kern“ absolut zu und ich finde es erfrischend, dass das bei einem typischen Liebesroman mal nicht vom Mann ausgeht. Für mich sind beide für sich genommen absolut glaubwürdig dargestellt und authentisch. Bei den Nebencharakteren treffen wir ein paar alte Bekannte aus den vorherigen Bänden der Millionaires Club-Reihe, was ich immer wieder toll finde, weil man so auch weiß, wie es mit den anderen Jungs passiert. Die Geschichte ist spannend aufgebaut und es gibt ein paar interessante Wendungen. Was allerdings ein Minikritikpunkt ist, ist die Geschwindigkeit der Story an sich. Das Geschehen umfasst nur wenige Tage und dafür passiert so eine ganze Menge. Vom einen Leben stürzt sich Wesley direkt in ein vollkommen anderes und so kann ich den beiden die Gefühle nicht komplett abnehmen. Das war ein bisschen schade. Insgesamt eine tolle Story mit glaubwürdigen Charakteren, die spannend geschrieben ist. Ein paar heiße Szenen runden das Ganze ab und haben mich insgesamt mit einem Lächeln auf den Lippen zurück gelassen. 4,5 Sterne

    Mehr
  • Verstellen oder sein, wer man ist

    Las Vegas Millionaires Club - Wesley

    Katrinbacher

    25. July 2017 um 12:50

    Meine MeinungDer Zehnte Millionair ist bei mir eingezogen und es ist der zweite Band aus Zoe M. Lynwood´s Feder, ihr Schreibstil ist flüssig und lässt sich super lesen. Ich finde es sehr schön, das sich mehrere Autorinnen gefunden haben und durch ihre abwechselnden Schreibstile sich super ergänzen, sie passen perfekt zu den verschiedenen Charakteren und man darf sich auf weiteren Zuwachs in der Autorinnen Familie freuen und damit auf noch abwechslungsreichere Charaktere.In dieser Novelle geht es um Wesley, er ist ei richtiger Lebemensch und total sympathisch, auch wie er am Anfang auf das Chaos, dass in seinem Leben Einzug hält, reagiert. Ich konnte ihn da sehr gut verstehen, ich glaube, den meisten Männern würde es so ergehen, wenn sie nichts ahnend, mit so einer lebensveränderten Tatsache konfrontiert würden. Die Rückblicke mit Patrizia fand ich sehr schön, ich mag Bücher, in denen man auch etwas von einer vergangenen Zeit erfährt, man merkt das sie damals, wie heute, eine zielstrebige Frau im Beruf, aber nicht im privaten ist. Tina ist da mehr gradliniger, was sie sehr sympathisch macht, grade weil sie nicht... (gespoilert wird nicht 😉).Schade fand ich allerdings, dass viele Fragen für mich unbeantwortet blieben, das es kaum einen Zusammenhang mit den Jungs vom Millionaires Club gab und dass das Ende so abrupt kam, als ob die Zeit oder die Seiten nicht ausreichten, eins - zwei Kapitel mehr, hätten der Novelle sehr gut getan, daher ziehe ich leider ein Stern ab. Coverauch hier hat Truelove Coverdesign wieder ein wunderschönes Cover designt, großes Lob. Mein FazitAuch diese Novelle bekommt meine Leseempfehlung, auch wenn ich auf eine Fortsetzung, oder eine Bonusstory hoffe, bei der meine Fragen aufgeklärt werden.

    Mehr
  • Las Vegas Millionaires Club - Wesley

    Las Vegas Millionaires Club - Wesley

    SanNit

    09. July 2017 um 08:41

    Wesleys Geschichte ist - für sich allein genommen - eine wunderschöne, emotionale Geschichte, in der es um Akzeptanz geht. Die Akzeptanz, sein Leben so zu führen, ohne sich vor anderen rechtfertigen zu müssen, ob es denn standesgemäß ist.Was definiert uns eigentlich ... der Ausbildungsgrad, die Art und Weise, wie man seinen Lebensunterhalt verdient oder doch etwas ganz anderes?Wesley gefällt mir besonders gut, weil er so anders ist als die anderen Jungs.Was mir hier allerdings sehr gefehlt hat, ist der Zusammenhang mit ihnen. Es ist bisher immer wenigstens einer der Jungs enger mit dem anderen verbunden gewesen. Hier weiß ich nur, dass Wes Lee und Jayden kennt. Der Bezug zum Millionaires Club kam viel zu kurz.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks