Zoran Drvenkar Der Winter der Kinder oder Alissas Traum

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Winter der Kinder oder Alissas Traum“ von Zoran Drvenkar

Alissa friert. Nicht nur an Händen und Füßen. In ihrem ganzen Körper ist Winter. Die Ärzte halten das für eine Krankheit. Für einen Virus oder so. Aber Alissa ist nicht krank. Alissa trauert um ihren Vater, der vor einem Jahr tödlich verunglückte. Erst als sie im Traum drei Kindern begegnet, die ein ähnliches Schicksal haben, erkennt Alissa, dass es ganz allein an ihr liegt, die Kälte wieder loszuwerden. (Ab 12 Jahren) (Quelle:'Fester Einband')

Ein Buch das zum Nachdenken anregt...

— SchwarzeRose
SchwarzeRose

Stöbern in Kinderbücher

Fritzi Klitschmüller

Unterhaltsam

QPetz

TodHunter Moon - FährtenFinder

Fantastisch geschrieben und mit viel Witz, entführt Angie Sage die (jungen) Leser in eine magische Welt voller Freundschaft und Zauberei.

ZeilenSprung

Ich bin für dich da!

Eine Geschichte die nicht nur für Kinder toll ist. Sie ermutigt und lässt ein Lächeln im Gesicht stehen.

Seelensplitter

Die Händlerin der Worte

Sehr tolles Buch! Eignet sich auch super für den Sprachunterricht!

Vucha

Evil Hero

Das Buch ist spannend, witzig und einfach eine fantastische Lektüre für junge Leser ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene.

Tanzmaus

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Winter der Kinder oder Alissas Traum von Zoran Drvenkar

    Der Winter der Kinder oder Alissas Traum
    Perle

    Perle

    31. December 2013 um 08:31

    Klappentext: Alissa friert. Nicht nur an Händen und Füßen. In ihrem ganzen Körper ist Winter. Die Ärzte halten das für eine Krankheit. Für einen Virus oder so. Aber Alissa ist nicht krank. Alissa trauert um ihren Vater, der vor einem Jahr tödlich verunglückte. Erst als sie im Traum drei Kindern begegnet, die ein ähnliches Schicksal haben wie sie, erkennt Alissa, dass es ganz allein an ihr liegt, die Kälte wieder loszuwerden. Eigene Meinung: Dieses Buch entdeckte ich vor nur 1-2 Wochen in einem Billigladen für 2 €. Es lag mir irgendwie am Herzen als ich den Klappentext las und das Cover sah. Ich spürte, dass ich es unbedingt lesen musste, deshalb konnte ich es nicht dort liegen lassen, dass es jemand anders mitnimmt und liest. Ich nahm es kurzentschlossen mit und las es innerhalb 24 Stunden in ca. 4 Stunden aus. Ich weiß nicht, was es ist oder war, aber es ging mir nah und berührte mich wirklich sehr. Beim Lesen verspürte ich selber Kälte in mir, besonders hatte ich kalte Füße und als ich es zu Ende gelesen hatte, auch kalte Hände. Als wäre ich das kleine Mädchen gewesen - sprich Alissa. Ich fühlte mit ihr. Habe vor kurzem auch jemanden verloren - vielleicht spürte ich dies während des Lesens. Und gerade jetzt zur Winterzeit passte es hervorragend hinein. Ich habe es mit Begeisterung und sehr gerne gelesen und war total auf das Ende gespannt. Tolles Buch und und klasse Autor, 1967 geboren, genau wie ich, daher evtl. die Sympathie. Vielleicht entdecke ich seine anderen Kinder- und Jugendbücher auch, die ich dann gerne lesen werde, denn dies ist sein 3. Kinder- und Jugendbuch und sein erstes bei Oetinger.

    Mehr
  • Kälte wird vergehen

    Der Winter der Kinder oder Alissas Traum
    SchwarzeRose

    SchwarzeRose

    31. October 2013 um 21:04

    Was tut man, um mit der Trauer fertig zu werden. Man verliert einen geliebten Menschen, die Leere ergreift einen. Man glaubt, dass man diese Leere nie mehr los wird. So ergeht es auch dem kleinen Mädchen Alissa, die ihren Vater bei einem Unfall verliert. Erst später wird ihr bewusst, dass sie nicht so weitermachen kann, sie führt ihr Mutter zu dem Ort wo alles begann, und beginnt mit einem kleinen Lächeln das neue Leben.

    Mehr