Zsofia Deacon Im Hier und Damals

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 1 Leser
  • 14 Rezensionen
(7)
(9)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im Hier und Damals“ von Zsofia Deacon

Wenn der einzige Bezug zum schönen Damals reißen will, kann es passieren, dass das vorher durchaus zufriedenstellende ›Hier‹ sich in etwas gerade so Erträgliches verwandelt. So ergeht es zumindest Holly, die zusammen mit einem Erbe eine überaus wichtige Aufgabe vermacht bekommt. Kann sie aber den letzten Willen ihrer Großtante in die Tat umsetzen, wo doch diese ihre Pläne für die geliebte Großnichte niemals offen ausgesprochen hat? Im Hier und Damals erzählt die alltägliche und doch ganz besondere Geschichte, über eine echte Freundschaft und die wahre Liebe.

Die Liebe geht ihren ganz eigenen Weg... :-) Absolut wunderbares Buch!

— Lienne

Stöbern in Romane

Leere Herzen

Tiefsinniger, kluger und abgeklärter Roman, der mit der "Was geht mich das alles an-Haltung" hart ins Gericht geht...

Lyke

Britt-Marie war hier

Nervig - liebenswerte Prota in einer unterhaltsamen Geschichte über Fußball und das Leben.

ConnyKathsBooks

Der verbotene Liebesbrief

ein echt gutes und spannendes Buch, ich konnte es kaum aus der Hand legen

SteffiFeffi

Wie der Wind und das Meer

Eine schöne Geschichte, ein spannender Roman über die Liebe und darüber, wie eine (Not-)Lüge das Leben entscheidend beeinflussen kann.

DanielaVaziri

Karolinas Töchter

Lenas traurige Geschichte hat mich zutiefst berührt! Sehr lesenswert!

clary999

Der gefährlichste Ort der Welt

Sollte man in der Schule als Lektüre behandeln! Bietet viel Diskussionsstoff!

cheshirecatannett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Liebe geht ihren ganz eigenen Weg :-)

    Im Hier und Damals

    Lienne

    10. September 2015 um 06:25

    Durch den Tod ihrer Großtante fällt Holly das gesamte Erbe zu, inklusive dem Wunsch, deren letzten Willen in die Tat umzusetzen. Mit Feuereifer stürzt sie sich auf ihre Aufgabe und erkennt zunehmend, dass ihr ›Hier‹ ganz und gar nicht das ist, was sie sich im ›Damals‹ für ihre Zukunft erträumte. Ist es an der Zeit, noch einmal von vorn zu beginnen? Und knüpft dieses neue ›Hier‹ vielleicht sogar am Anfang, im ›Damals‹ an? Damals, als sie jung, naiv und so verliebt war … Meine Meinung: ICH LIEBE DIESE GESCHICHTE! :-) Allein der Prolog ist schon so wunderbar geschrieben, sodass man gar nicht anders kann, als weiterzulesen! Der Schreibstil ist absolut wunderbar - flüssig, angenehm und gespickt mit Humor, sodass die Seiten nur so dahinfliegen. Ich hab das Buch in einem Rutsch gelesen! Die Charaktere sind wunderbar gezeichnet. Holly finde ich absolut klasse. Ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen, habe mit ihr mitgelitten und konnte sie und ihr Verhalten sehr gut verstehen. Die Handlung bleibt interessant und es kommt auf keinster Weise Langeweile auf! Manchmal geht die Liebe ihren ganz eigenen Weg, manchmal liegen die Dinge direkt vor einem, man muss nur die Augen öffnen und richtig hinschauen! Fazit: Eine tolle Geschichte, voller Gefühl, Humor und Liebe, die für wunderbare Unterhaltung sorgt. Ich liebe diese Geschichte :-)

    Mehr
  • 1000mal berührt...

    Im Hier und Damals

    Sick

    Hollys geliebte Großtante Gladys ist tot und Holly ist untröstlich. Für sie war Gladys so etwas wie eine Großmutter, mit allen Eigenschaften, die eine solche haben sollte. Sie sieht sie vor sich, wie sie in geblümter Schürze und mit gespielter Entrüstung den Kochlöffel schwingt, wenn Hollys bester Freund Derek mal wieder ohne zu klingeln ins Haus gestürmt kam, schmeckt noch immer das selbstgemachte Erdbeereis und riecht den einzigartigen Duft, den Gladys' Garten im Sommer verströmt. Niemand ist überrascht, als der Notar Holly zur Erbin des Cottages erklärt und Holly selbst steht vor einer schmerzhaften Entscheidung: Will sie weiterhin in London bleiben und bei ihrem Freund Paul in einem kleinen Appartement wohnen oder akzeptiert sie Tante Gladys' unausgesprochene Bitte und zieht ins Cottage ein? Holly erzählt uns ihre Geschichte im Präsens, nur zweimal kommt ihr bester Freund Derek zu Wort und einmal ihr fester Freund Paul. So ist es einfach sich in sie hineinzuversetzen und ihre Gefühle nachzuvollziehen. Ich habe Holly ins Herz geschlossen, denn auch wenn sie ein wenig chaotisch ist und das Offensichtliche gerne übersieht, hat sie ein großes Herz und manchmal auch eine große Klappe. Oft konnte ich mit ihr (oder über sie) lachen. Mit Derek ist sie schon befreundet, seit er sie mit sechs Jahren an Halloween vor ein paar gemeinen Jungs beschützte, die sie mit Erde beworfen hatten. Seitdem sind sie unzertrennlich, wenn Holly in den Ferien bei ihrer Tante wohnt. Derek ist ein eher ruhiger Typ, Handwerker, gutaussehend, aber immer noch Single. Hollys Freund Paul ist da schon ganz anders, er ist ein waschechter Städter, der die Karriereleiter erklimmen will und häufig unlustige Witze erzählt. Er liebt Holly, kann aber mit dem von ihr so geliebten Landleben nichts anfangen und wirkt oftmals sehr schroff, wenn er gelangweilt ist. Holly und Paul sind schon seit vier Jahren zusammen und bewohnen gemeinsam Pauls Appartement in London. Ich muss ehrlich sagen, beim Lesen erlebte ich eine Achterbahn der Gefühle und wenn ich zwischendurch eine Pause gemacht habe, hat mich das Buch immer noch beschäftigt. Besonders am Anfang ist es ziemlich traurig, aber im Großen und Ganzen überwiegt doch der Humor, eine Geschichte fürs Herz, wie man so schön sagt. Richtig spannend ist es jetzt nicht unbedingt, denn mir war relativ schnell klar, auf welches Ende es abzielt, aber durch die komischen Szenen habe ich mich stets unterhalten gefühlt. Wer sich für einige Stunden in ein ruhiges Cottage mit traumhaftem Garten und liebevoll gestalteten Charakteren entführen lassen will, sollte dieses Buch unbedingt genießen!

    Mehr
    • 2
  • Buchverlosung zu "Im Hier und Damals" von Zsofia Deacon

    Im Hier und Damals

    THG_Verlag

    Huhu ihr lieben Lesewütigen :D Wir verlosen diesmal 8 signierte Ebooks in eurem Wunschformat des neuen Debüts von Zsofia Deacon "Im Hier und Damals". Jeder, der uns folgende Frage beantwortet, hüpft automatisch in unseren Lostopf. Wir möchten gerne von euch wissen:Was verbirgt sich hinter diesem Buchtitel? Haut fleißig in die Tasten, wir freuen uns auf eure Antworten! :D Viel Glück und liebe Grüßeeuer THG-Team

    Mehr
    • 39
  • Wunderschön

    Im Hier und Damals

    sabine_creutz

    25. August 2014 um 09:25

    Was mich als erstes ansprach, war das wundervolle Cover. Die warmen, einladenden Farben. Dann las ich den Prolog …… Erinnerungen sind wie Perlen ….. und war verliebt. Selten gelingt dies einem Autor schon in diesem kurzen Teil des Buches, aber Zsofia Deacon beginnt ihre Geschichte mit so viel Gefühl – nur ein Herz aus Stein würde da nicht schmelzen. Holly, die wunderbare Protagonistin, erbt nach dem Tod ihrer geliebten Tante, deren Cottage. Ein Platz, der in ihrer Kindheit, wie ein zweites Zuhause für sie war. Leider ist Freund Paul ihr keine große Hilfe und während alte Erinnerungen wieder kommen, stellt sie diese Beziehung immer mehr in Frage. Paul kann nicht verstehen, warum sie so an diesem alten Haus hängt und will es nur schnell loswerden, aber Holly liebt diesen Ort und dann ist da auch noch ihr Jugendfreund Derek … Zsofia Deacon hat mit Im Hier und Damals eine Geschichte der besonderen Art erschaffen. Durch den wunderbar bunten und bildhaften Schreibstil, konnte ich mir das Cottage genauso gut vorstellen, wie ihre Beziehung, die innige Liebe zu Tante Gladys. Da wir nicht nur aus Hollys Sicht lesen, sondern auch tiefe Einblicke in die Gedanken von Paul und ihrem Jugendfreund Derek erhalten, gelingt der Autorin auch eine Spannung aufzubauen, die ich nicht erwartet hätte. An ein aufhören zu lesen, war einfach nicht zu denken, ich musste einfach wissen, was Paul als nächstes tut oder mit was Derek Holly als nächstes überrascht. Holly habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Jeder der schon einmal einen geliebten Menschen verloren hat, wird ihren Schmerz sofort verstehen. Diese Traurigkeit, die dir keiner nehmen kann. Du musst Dinge verpacken, die dir als Kind wichtig waren, Dinge die der Gegangene liebte, Dinge die ihn oder sie ausmachten ….. und wenn es nur eine Küchenschürze ist – es schmerzt. Derek ist genau das, was man sich in solch einer Situation wünscht. Er ist da und hilft wo er kann. Derek packt nicht nur mit an, er nimmt Holly einfach mal in den Arm und hört zu. Ich mochte den ruhigen, aber auch sehr lustigen Mann sofort. Und lustig war dieses Buch wirklich sehr. Die Gespräche von Holly und Derek, die Ungeschicktheiten der Protagonistin …. ich habe gelacht und geschmunzelt. Aber auch geweint, denn Zsofia Deacon weiß Emotionen nicht nur zu wecken, sie ließt sie lebendig werden. Du wirst eins mit den Figuren, bangst und hoffst, zweifelst und liebst mit ihnen. Ich bin begeistert von der Tiefe, die dieses Buch hat, von den Protagonisten und von der wundervollen Landschaft, die Zsofia Deacon uns schenkt. Wem ich Im Hier und Damals von Zsofia Deacon empfehle? Allen die mal wieder richtig träumen wollen, allen die eine Liebesgeschichte der ganz besonderen Art suchen und allen die sich mal wieder in einem Buch verlieren und auf eine Reise gehen wollen. Erinnerungen sind wie Perlen ……. Ich werde mich immer gerne an dieses Buch erinnern, den selten eroberte eine Autorin mein Herz schon im Prolog und lies es nicht mehr los. Für mich eine besondere Perle, die nun an meiner Kette des Lebens hängt. Ein Lesegenuss der mitten ins Herz trifft  -für mich ein Highlight 2014

    Mehr
  • Wunderschön

    Im Hier und Damals

    sabine_creutz

    25. August 2014 um 09:25

    Was mich als erstes ansprach, war das wundervolle Cover. Die warmen, einladenden Farben. Dann las ich den Prolog …… Erinnerungen sind wie Perlen ….. und war verliebt. Selten gelingt dies einem Autor schon in diesem kurzen Teil des Buches, aber Zsofia Deacon beginnt ihre Geschichte mit so viel Gefühl – nur ein Herz aus Stein würde da nicht schmelzen. Holly, die wunderbare Protagonistin, erbt nach dem Tod ihrer geliebten Tante, deren Cottage. Ein Platz, der in ihrer Kindheit, wie ein zweites Zuhause für sie war. Leider ist Freund Paul ihr keine große Hilfe und während alte Erinnerungen wieder kommen, stellt sie diese Beziehung immer mehr in Frage. Paul kann nicht verstehen, warum sie so an diesem alten Haus hängt und will es nur schnell loswerden, aber Holly liebt diesen Ort und dann ist da auch noch ihr Jugendfreund Derek … Zsofia Deacon hat mit Im Hier und Damals eine Geschichte der besonderen Art erschaffen. Durch den wunderbar bunten und bildhaften Schreibstil, konnte ich mir das Cottage genauso gut vorstellen, wie ihre Beziehung, die innige Liebe zu Tante Gladys. Da wir nicht nur aus Hollys Sicht lesen, sondern auch tiefe Einblicke in die Gedanken von Paul und ihrem Jugendfreund Derek erhalten, gelingt der Autorin auch eine Spannung aufzubauen, die ich nicht erwartet hätte. An ein aufhören zu lesen, war einfach nicht zu denken, ich musste einfach wissen, was Paul als nächstes tut oder mit was Derek Holly als nächstes überrascht. Holly habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Jeder der schon einmal einen geliebten Menschen verloren hat, wird ihren Schmerz sofort verstehen. Diese Traurigkeit, die dir keiner nehmen kann. Du musst Dinge verpacken, die dir als Kind wichtig waren, Dinge die der Gegangene liebte, Dinge die ihn oder sie ausmachten ….. und wenn es nur eine Küchenschürze ist – es schmerzt. Derek ist genau das, was man sich in solch einer Situation wünscht. Er ist da und hilft wo er kann. Derek packt nicht nur mit an, er nimmt Holly einfach mal in den Arm und hört zu. Ich mochte den ruhigen, aber auch sehr lustigen Mann sofort. Und lustig war dieses Buch wirklich sehr. Die Gespräche von Holly und Derek, die Ungeschicktheiten der Protagonistin …. ich habe gelacht und geschmunzelt. Aber auch geweint, denn Zsofia Deacon weiß Emotionen nicht nur zu wecken, sie ließt sie lebendig werden. Du wirst eins mit den Figuren, bangst und hoffst, zweifelst und liebst mit ihnen. Ich bin begeistert von der Tiefe, die dieses Buch hat, von den Protagonisten und von der wundervollen Landschaft, die Zsofia Deacon uns schenkt. Wem ich Im Hier und Damals von Zsofia Deacon empfehle? Allen die mal wieder richtig träumen wollen, allen die eine Liebesgeschichte der ganz besonderen Art suchen und allen die sich mal wieder in einem Buch verlieren und auf eine Reise gehen wollen. Erinnerungen sind wie Perlen ……. Ich werde mich immer gerne an dieses Buch erinnern, den selten eroberte eine Autorin mein Herz schon im Prolog und lies es nicht mehr los. Für mich eine besondere Perle, die nun an meiner Kette des Lebens hängt. Ein Lesegenuss der mitten ins Herz trifft  -für mich ein Highlight 2014

    Mehr
  • Du bist mein schon immer!

    Im Hier und Damals

    Sunrise11

    30. June 2014 um 21:11

    Eine wunderschöne und gefühlvolle Geschichte um zwei liebevolle Menschen, die sich heute wie damals innig verbunden fühlen. Holly hat gerade ihre über alles geliebte Großtante Gladys verloren, die mit ihren 70 Jahren friedlich eingeschlafen ist. „Tante Gladys“ liebevoll von Holly genannt, war für sie mehr als nur eine Tante. Sie war Oma, Mutter und Freundin und sie verstand Holly und hat ihr in allen Ängsten und Nöten zur Seite gestanden. Nun ist sie nicht mehr da aber ihr kleines und entzückendes Cottage hat sie ganz alleine Holly vererbt. Holly, gelernte Krankenschwester, war vor einigen Jahren aus dem kleinen Heimatort Polegate an der Südküste England weggezogen, um sich in London eine berufliche und private Zukunft aufzubauen mit ihrem Banker-Freund Paul. Tante Gladys hat aber nicht ohne Grund ihr das Cottage hinterlassen, denn sie wusste und hoffte, dass Holly eines Tages zu ihren Wurzeln zurückfindet. Und, in der Tat, Holly verändert sich und merkt immer mehr, wie sehr ihr alles gefehlt hat. Auch trifft sie ihren besten Freund Derek wieder, der wirklich immer für sie da war, als Helfer, Retter und Beschützer. Beide verstehen sich wieder blind wie früher und Holly merkt nach und nach, wie wenig ihr doch ihr Leben in London bedeutet. Aber da gibt es auch noch Paul. Er kann Hollys Gemütsanwandlungen nicht mehr verstehen und findet ihre romantische Schwelgerei in alten Zeiten nur abartig und reine Gefühlsduselei. Sie hingegen zieht es immer mehr zu Derek, aber erkennt nicht, dass sie inzwischen mehr für ihn ist, als nur eine gute Freundin. Diese berührende und herzzerreißende Geschichte lässt sich leicht und flüssig lesen, wobei ich mir ab und zu die Tränchen vor Rührung nicht unterdrücken konnte. Die Autorin hat mich auch mit ihren emotionalen und tiefgründigen Gedanken gefesselt, so dass ich das ein oder andere Mal Parallelen in meinem eigenen Leben gefunden habe. Warum soll man in der Ferne nach dem Glück suchen, wenn es direkt einem vor der Nase ist? Sehr wahr. Ich habe auch erlebt, wie wahre Freundschaft und innige Leibe aussehen kann auch ohne viele Worte. Die Geschichte wird anfangs aus Hollys Sicht erzählt aber zwischendurch wird auch aus Dereks und Pauls Perspektive berichtet. Das fand ich sehr gut, denn so konnte ich auch in die Gefühlswelt der anderen Protagonisten eintauchen. Der Roman spielt vor einer bezaubernden Kulisse im Süden England mit seinen kleinen Cottages und der herrlichen rauen Küste. Ich kann Holly nur zu gut verstehen, dass sie so etwas nicht aufgeben kann. Mir hat dieser Roman sehr gut gefallen und ich habe es sehr genossen, die Geschichte von Holly und Derek zu lesen. Ich möchte der Autorin ein großes Lob für ihr Erstlingswerk aussprechen. Toll gemacht und weiter so. Von den gefühlvollen und erotischen Momenten darf es gerne zukünftig auch noch mehr sein, denn das versetzt mich immer in ein herrlich prickelndes Lesefieber.

    Mehr
  • langweilig

    Im Hier und Damals

    Bücherwurm

    19. June 2014 um 14:44

    "Im Hier und Damals" von Zsofia Deacon war so mal gar nicht meins. Holly ist eine junge Frau, die es von der Kleinstadt nach London zog. Dort lebt sie mit ihrem aufstrebenden Freund in einer üblichem, kleinen Stadtwohnung und arbeitet. Als ihre Grosstante stirbt und sie deren Cottage erbt, prallen die Fronten aufeinander. Grossstadt gegen Idylle. als dann auch noch ein Freund aus Kindertagen sich in ihr Privatleben schiebt, gerät Hollies Gefühlswelt aus allen Fugen. Klingt nach einem schönen gefühlvollen Roman mit viel menschlicher Tiefe, Atmosphäre, Taschentuch und Lachsalven. Ist es aber nicht! Gelesen habe ich einen Roman, der mich Nerven kostete. Stupide Wiederholungen, oberflächliche Konversationen, so gar nicht nachzuvollziehende fehlende Trauer, albernes Gekicher von nicht erwachsenen, unreifen Menschen, das dann noch gipfelt in kindischen Prügeleien zwischen zwei Männern, die um eine Frau kämpfen, die eh nicht weiss, was sie will. Dazu dann -sagte ich es schon?- die Wiederholungen, als ob die Autorin ängstlich glaube, der Leser könne ihr nicht folgen! Was also eigentlich ein romantischer, rührender und gefühlvoller Roman hätte sein können, war für mich ein durchschaubarer, langweiliger und oberflächlicher Roman, den ich tatsächlich nur häppchenweise ertragen konnte. Ich muss leider zugeben, dass dieses Buch keinen Lesespass brachte. Ich fühlte mich nicht unterhalten und war froh, als der letzte Satz beendet war, daher möchte ich dieses Buch auch niemandem empfehlen und gebe 2 Sterne.

    Mehr
  • Eine nette Geschichte für Zwischendurch

    Im Hier und Damals

    dani_eb

    05. June 2014 um 13:36

    Holly erbt das Cottage ihrer geliebten Großtante. Als sie sich damit auseinandersetzen muss, was sie mit dem Cottage machen will, wird ihr bewusst, dass sie das Leben in London nicht so genießen kann wie das Leben am Land. Auch ihre Beziehung zu ihrem langjährigen Freund beginnt zu brökeln, als ihr Jugendfreund Derek auftaucht. Eine romantische Geschichte für Zwischendurch. Schön geschreiben mit liebevoll gestalteten Persönlichkeiten.

    Mehr
  • Liebenswert

    Im Hier und Damals

    Selest

    29. May 2014 um 16:01

    Der Prolog ist allein ist schon das ganze Buch wehrt!!
    Selten so was schönes gelesen!!
    Natürlich ist auch die Geschichte an sich eine schöne stimmige Erzählung.
    Von "normalen"Menschen von der Autorin  liebenswert gezeichnet :
    Damals und hier,hier und damals wann ist die richtige Zeit!
    Findet es heraus !
    Absolut zum lesen und lieb haben !!! 

  • zaubert Fernweh

    Im Hier und Damals

    Karin1970

    23. May 2014 um 15:00

    „Im Hier und Damals“ ist ein Roman von Zsofia Deacon und im THG Verlag erschienen. Wir lernen Holly nach dem Tod ihrer Tante Gladys kennen. Sie erbt das kleine Cottage ihrer Tante in dem kleinen Örtchen Polegate, wo sie früher viel Zeit verbracht hatte. Aber inzwischen lebt sie schon seit 4 Jahren mit ihrem Freund Paul in London. Dieser geht davon aus, dass sie das Cottage verkaufen wird. Doch als Sie die persönlichen Sachen ihrer Tante sortiert, kommen alte Erinnerungen zurück. Im Mittelpunkt steht hier der innere Kampf Hollys, die sich zwischen der Liebe zu Paul, einem Leben in London und dem Schwelgen in der Vergangenheit hin und her gerissen fühlt. Schließlich verstrickt sich Holly immer mehr in ihren Gefühlen, im Hier und Damals. „Erinnerungen sind wie Perlen. Jedes Ereignis, das uns widerfährt, jeder Satz, jeder Blick, jedes Lächeln und jede Träne formt eine dieser Perlen.“ Prolog Die Protagonisten sind perfekt und bildhaft beschrieben, Einzelheiten erzählt die Autorin fast beiläufig. Es gibt keine langatmigen Ausführungen der Umgebung. Auf 213 Seiten hat die Autorin alles gesagt, was für diese Geschichte wichtig ist. Zsofia Deacon schafft es schon auf den ersten Seiten den Leser gefangen zu nehmen. Der Prolog hat genug Gefühl für das ganze Buch, dennoch ging die Autorin nicht sparsam damit um und kann das Niveau im kompletten Buch halten. Auch wenn es am Ende für mich etwas weniger hätte sein können. Das Buch ist keine typische Dreiecksgeschichte, die Autorin bietet noch viel mehr. Polegate ist natürlich ein wundervoll gewählter Schauplatz, Urlaubsfeeling und Fernweh wird in uns hervorgerufen. Eine sehr empfehlenswerte Geschichte für all jene, die sich in eine Person hineinversetzen und mitfühlen können.

    Mehr
  • Süße Liebes- und Schicksalsschlag-Geschichte für Zwischendurch

    Im Hier und Damals

    schokigirl

    12. May 2014 um 20:31

    In "Im Hier und Damals" von Zsofia Deacon geht es um Holly, deren geliebte Tante kürzlich gestorben ist. Holly stürzt diese Nachricht ins Unglück und zu allem Überfluss zieht dies noch wichtige Fragen nach sich: Wie geht sie mit dem Tod ihrer Tante um? Was macht sie mit dem Cottage, den sie geerbt hat? Und vorallem: Wieso benehmen sich ihr fester Freund und ihr bester Freund auf einmal wie Tiere, die ihr Revier markieren? Der Schreibstil hat mir gefallen. Er war leicht & schnell zu lesen. Die Charaktere waren gut beschrieben und auch authentisch. Sehr tiefgehend waren sie allerdings nicht, da die Seitenzahl dafür auch nicht ausreichend wäre. Allgemein fand ich es etwas schade, dass die Geschichte so kurz ist. Ich hätte mir mehr Details & Tiefe gewünscht. Vorallem am Ende ging alles etwas zu schnell für meinen Geschmack. Aber davon abgesehen ist der Plot glaubwürdig & interessant. Mir haben auch die kurzen Perspektivwechsel gefallen. Besonders haben mir die Veränderungen gefallen, die nicht überstürzt waren, sonder sich in einem guten & glaubwürdigen Tempo entwickelt haben. Fazit: Ich würde diese Geschichte allen empfehlen, die gerne eine kurze, aber glaubwürdige Liebes- & Trauerbeweltigungsgeschichte lesen möchten.

    Mehr
  • Ein lesenswertes Debüt!

    Im Hier und Damals

    Becky_loves_books

    10. May 2014 um 16:45

    Cover: Die Farbgestaltung dieses Covers finde ich sehr gelungen. Die hellen Gelb- und Orangetöne ergeben ein sommerliches Bild. Die ineinander verschränkten Händen sowie die verspielte Schrift runden das Cover wunderbar ab. Meinung: Ich schlug die erste "Seite" dieses Buches auf, las den Prolog und sagte laut zu meiner Freundin: "Ist das schön!" Schon diese ersten Worte beinhalteten so viel Gefühl und Intensität, dass ich bereits im Bann dieser Geschichte war. Es geht um Holly, die vor Kurzem ihre (Groß)Tante Gladys (=Ersatzgroßmutter) verloren hat und nun ihrem Erbe gegenübersteht - einem charmanten alten Cottage, welches für sie in ihrer Kindheit wie ein zweites Zuhause war. Zunächst muss sie allerdings die persönliche Habe ihrer Tante durchgehen und mächtig aussortieren. Eine große Hilfe ist ihr dabei Derek, ihr bester Freund seit Kindheitstagen. Holly war mir sofort sympathisch, denn obwohl sie mittlerweile im hektischen London lebt, merkt man ihr die Liebe und Verbundenheit zu diesem Cottage und der Kleinstadt Polegate an. Während sie am Aussortieren ist, erinnert sie sich immer wieder an Vergangenes. Diese Rückblicke haben mir gut gefallen. Ich mochte auch die Erzählform. Überwiegend erzählt Holly ihre Geschichte, aber auch Derek und Paul, Hollys (mir unsympathischer) Freund, geben kurz Einblicke in ihre Gedankenwelt. Zum Plot möchte ich gar nicht viel mehr verraten, aber in diesem Buch geht es Freundschaft, Liebe und Heimatgefühle. Am Ende erkennt Holly auch, weshalb Tante Gladys gerade IHR das Cottage hinterlassen hat. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, gefühlvoll und mit der richtigen Mischung Humor und Ironie versehen. Fazit: "Im Hier und Damals" ist ein toller Roman mit viel Gefühl. Als Leser war ich manchmal versucht, Holly Hinweise zuzurufen, wenn sie mal wieder auf der Leitung stand. Für mich ein Zeichen, dass ich die Story wirklich gefühlt habe. Ein lesenswertes Debüt!

    Mehr
  • I love it !

    Im Hier und Damals

    prinzessin-mama

    25. April 2014 um 17:53

    Liebe Zsofia, vielen Dank für ein paar tolle Lesestunden. Am Anfang dachte ich, daß ist aber kurz!. Aber nachdem ich es fertig gelesen habe, muß ich sagen, Du hast alles rein gepackt ohne das das Ende abprubt beendet wurde. Die Charaktere konnte man sehr lieb gewinnen, jeder hat den richtigen Charakter. Und ich glaube Holly würde wunderbar zu mir passen! Sie hat alles richtig gemacht. Absolut zu empfehlen, es lohnt sich !

    Mehr
  • Ein sehr berührende Liebesgeschichte

    Im Hier und Damals

    zauberblume

    18. April 2014 um 14:17

    Zsofia Deacons Roman im "Hier und Damals" ist eine sehr gefühlvolle Liebesgeschichte. Der Prolog ist schon wunderschön und stimmt schon auf die Geschichte von Holly, Derek und Paul ein. "Erinnerungen sind wie Perlen" eine gefühlvolle Einleitung und ein wunderbarer Vergleich. Es sollte wirklich jeder Mensch so eine Kette besitzen, dann könnte man das ganze Leben ablesen. Bisher ist Holly mit ihrem Leben zufrieden. Sie arbeitet als Krankenschwester in London, lebt mit Paul seit 4 Jahren in einem Apartment mitten in der Stadt. Doch mit dem Tod ihrer Großtante Gladys ändert sich plötzlich einiges. Und das "Damals" tritt wieder in den Vordergrund. Eine warmherzige Geschichte, wunderschön erzählt. Das Leben von Holly in London und das Cottage von Tante Gladys in Polegate alles war für mich zum Greifen nah. Besonders das Cottage. Hier würde ich selber gerne wohnen. Ich kann nachvollziehen wie wohl sich Holly hier fühlt. Entscheidungen im Leben sind nicht immer leicht zu treffen, aber Holly hat für sich die richtige getroffen. Ich bin von dem Buch restlos begeistert und habe es an einem Abend wirklich sehr genossen. Ich hoffe, ich bekomme von der Autorin noch viel zu lesen. Gerne vergebe ich die verdienten 5 Sterne.

    Mehr
  • Ein tolle Geschichte über Liebe und Freundschaft

    Im Hier und Damals

    jessica_barnefske

    14. April 2014 um 16:23

    Im Hier und Jetzt und Damals ist ein sehr Lesenswerter New Adult Roman.. Hier beschreibt die Autorin in ihrem Debüt Roman, die Geschichte zwischen Holly und Derek! Die Autorin hat einen tollen Schreibstil, deswegen ist es auch leicht in die Geschichte rein zu finden und sich in die Protas hineinzuversetzen! Aber für mich war es an manchen Stellen einfach zu lang gezogen, so das Ich mich manchmal wirklich quälen musste weiter zu lesen! Auch das Genre hätte ich vielleicht etwas anders gewählt, für mich ist es eher eine Erzählung mit New Adult gemischt! Die Geschichte an sich ist an sich echt toll geschrieben, aber ich hätte mir vielleicht noch etwas mehr Gefühl gewünscht! Was mir sehr gut gefallen hat, ist natürlich das hier die Geschichte der Protas erzählt wurde! War auch sehr schön zu lesen, wie sich die Freundschaft zwischen Derek und Holly aufgebaut hat, und das Derek wirklich immer für Holly da ist und zu ihr hält! Hier wird einem klar, dass aus Freundschaft schnell Liebe werden kann! Ich musste auch öfters Lachen, weil manche Szenen echt sehr witzig sind… Hier gibt es eine klare Lese Empfehlung, auch wenn ich nur ganz lieb gemeinte 4,5 Sterne geben kann! Für mich eine sehr unterhaltsame Geschichte, die einem die Liebe und Freundschaft etwas näher bringt

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks