Zsolt Majsai Fiona - Entscheidungen

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(1)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fiona - Entscheidungen“ von Zsolt Majsai

Wer bin ich? Was bin ich?

Diese eigentlich eher philosophischen Fragen werden für Fiona Flame plötzlich existenziell, als sie erfährt, dass sie nicht der Mensch ist, für den sie sich bis dahin gehalten hat. Mehr noch, sie muss sich fragen, ob sie überhaupt ein Mensch sei. Denn sicher ist, dass sie über Fähigkeiten verfügt, die nicht alltäglich sind.

Und so sieht sie sich ziemlich unerwartet mit der Entscheidung konfrontiert, ob sie ihre Aufgabe wahrnehmen will. Die Aufgabe, die sie sich mal selbst ausgesucht hat, ohne dass sie sich noch daran erinnern könnte.

Zum Glück gibt es Freunde, auch wenn es nicht immer vom Anfang an klar ist, wer die Freunde sind.

Und da ist auch noch Katharina, die Fionas Leben endgültig durcheinander bringt.

Ein erotisch philosophischer Fantasy-Roman, allerdings ohne Schmusevampire. Dafür kommt darin unter anderem eine sprechende Schlange vor.

....strotzt vor Action, Fantasy und nicht zu vergessen Erotik.

— TharinaWagner

tolle Fortsetzung

— thora01

Eine spannende und fantasievolle Fortsetzung mit einer humorvollen, direkten und mutigen Protagonistin.

— Blackrapunzel

Spannende Fantasy- Geschichte mit philosophisch angehauchten Denkmustern, eingebettet in einer actionreichen Handlung mit einer Prise Erotik

— Nayla

Wie auch der erste Band sehr spannend, erotisch und mit vielen lustigen Dialogen versehen. Doch im Gegensatz dazu ein Fantasyroman.

— BastianWeinert

Stöbern in Jugendbücher

Die Legende der vier Königreiche - Ungekrönt

absolut fesselnd und doch romantisch

his_and_her_books

Nur noch ein einziges Mal

Wow <3

SophiasBookplanet

Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters

Ich bin absolut begeistert und süchtig!!! Teil 3 liegt schon bereit... wie überstehe ich nur die Zeit bis Teil 4 raus kommt!

Simba99

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Wow. Was für ein großartiges Buch *_* Hat mich total aus den Socken gehauen!

Vivi300

Die Chroniken der Verbliebenen - Die Gabe der Auserwählten

Wow! Der dritte Teil ist eine geballte Ladung an Emotionen und lässt mich aufgewühlt zurück. Ich kann den letzten Teil kaum erwarten!

Schokoladenteddy

Illuminae

Einfach Fantastisch!

MyEleDay

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fiona die zweite

    Fiona - Entscheidungen

    TharinaWagner

    04. June 2016 um 23:37

    Fiona Flame. Erinnert ihr euch? Das ist diese junge Frau mit der großen Klappe und dem kurzen Top. Im ersten Teil lernten wir sie kennen und lieben – auch wenn sie manchmal so richtig ansträngend sein kann. Wegen dem großen Mundwerk vor allem und außerdem, weil sich bei ihr ständig alles immer um Sex drehen muss. Zu Beginn des zweiten Teiles möchte der Leser meinen, Fiona wäre ruhiger geworden. Da lebt sie nun dahin, als verheiratete Frau, geht jeden Morgen als brave Firmenchefin im braven Firmenkostüm in die Firma (brave Firma hätte dann doch blöd geklungen). Ich hätte schon fast gedacht "Und jetzt kommt dann ein Baby..." (weil Hund gibt's ja tatsächlich schon) und glücklich sind sie alle bis ans Lebensende... Aber nein, das ist eben nur der Anfang dieses Teils. Kurz darauf geht's so richtig los. Der erste Teil war zwar sehr actionreich, ich hätte ihn aber nicht unbedingt als Fantasy-Roman bezeichnet. Dafür gibt es einen ganz einfachen Grund: Es war erst der Beginn einer ganzen Serie, die Teil der Kristallwelten-Saga ist. (mehr dazu auf der Seite vom Verlag 3.0) Im ersten Teil erkannte der Leser zwar, dass Fiona übermenschliche Kräfte hat, ansonsten wirkte er allerdings wie ein gewöhnlicher Thriller. In "Fiona - Entscheidungen" ist es dann so weit: Dem Leser wird eine genauso fantastische wie actionreiche Parallelwelt präsentiert. Fiona, die ich ja bereits in meiner ersten Rezi als "Anti-Heldin" bezeichnete, hat am Beginn von "Entscheidungen" überhaupt keine Lust die Welt zu retten. Dafür ist sie viel zu beschäftigt mit ihrem Durchschnittsleben. Seltsam also, dass es ihr überhaupt in den Sinn kommt den geheimnisvollen Besucher zu kontaktieren, der damals an ihrem Krankenbett auftauchte – noch dazu zwei Jahre später. Wahrscheinlich tut sie das aus einem sechsten Sinn heraus – oder sie hat das friedliche Alltagsleben insgeheim satt. Die Frage, wer dieser seltsame Besucher sein könnte, lässt sie nicht los... Fiona bekommt Antworten. Manche sind schön, andere weniger. Verstörend sind beide. Fiona stößt auf Wahrheiten, die ihr gesamtes bisheriges Weltbild völlig auf den Kopf stellen. Spätestens als mehrere Frauen entführt werden, kann Fiona nicht mehr weiterleben wie bisher. Sie stellt sich ihrem Schicksal. Erst einmal nimmt sie ihr Kampftraining wieder auf – was eine sehr gute Entscheidung ist. Schließlich steht sie schon bald Kreaturen mit übermenschlichen Kräften gegenüber. Glücklicherweise hat sie die schöne und geheimnisvolle Katharina an ihrer Seite. Auch sie bringt Fiona ganz schön durcheinander... Wie der Titel schon sagt, liegt es im zweiten Teil an Fiona eine (bzw. mehrere) Entscheidung(en) zu treffen und auch dazu zu stehen. Bei allem, was während dieser Episode passiert, ist das alles andere als einfach. Für meinen Geschmack passiert sogar ein bisschen zu viel. Ich bin Fan der langen Einleitungen und Ausführungen, gemütlichen Handlungen, die vor sich hin plätschern. "Fiona – Entscheidungen" strotzt vor Action, Fantasy und nicht zu vergessen Erotik. Es ist ein aufregender Roman, der mich fesselte. Manchmal hat mich die dichte Handlung (typisch Fantasy?) allerdings etwas überfordert, weshalb ich einen Stern abziehe. Fazit: Fantasy-Herzen werden höher schlagen.

    Mehr
  • Fionas Weg

    Fiona - Entscheidungen

    thora01

    Inhalt/Klappentext: Wer bin ich? Was bin ich? Diese eigentlich eher philosophischen Fragen werden für Fiona Flame plötzlich existenziell, als sie erfährt, dass sie nicht der Mensch ist, für den sie sich bis dahin gehalten hat. Mehr noch, sie muss sich fragen, ob sie überhaupt ein Mensch sei. Denn sicher ist, dass sie über Fähigkeiten verfügt, die nicht alltäglich sind. Und so sieht sie sich ziemlich unerwartet mit der Entscheidung konfrontiert, ob sie ihre Aufgabe wahrnehmen will. Die Aufgabe, die sie sich mal selbst ausgesucht hat, ohne dass sie sich noch daran erinnern könnte. Zum Glück gibt es Freunde, auch wenn es nicht immer vom Anfang an klar ist, wer die Freunde sind. Und da ist auch noch Katharina, die Fionas Leben endgültig durcheinander bringt. Sehr spannende und interessante Fortsetzung rund um Fiona Carter. Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Der Schreibstil liest sich sehr locker und ist fesselnd. Die Protagonistin ist mir sehr sympathisch und sie hat eine deutlicher Wandlung in Richtung erwachsen sein durchgemacht. . Die Thematik Wer bin ich wurde sehr interessant umgesetzt. Sehr gut haben mir die verschiedenen Schauplätze der Geschichte gefallen. Sie machen die Lektüre sehr abwechslungsreich. Der Schluss hat mir sehr gut gefallen. Ich würde mir noch mehrere Bände rund um Fiona Carter wünschen.

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Fiona - Entscheidungen" von Zsolt Majsai

    Fiona - Entscheidungen

    Verlag30

    Zwei Jahre nach dem Tod ihres Onkels ist Fiona Flame weit davon entfernt, eine Heldin sein zu wollen. Doch dann erinnert sie sich an den geheimnisvollen Besucher in jener Nacht im Krankenhaus und ruft ihn an. Was sie dabei über sich erfährt, erschüttert ihr Weltbild bis ins Innerste. Und ihr wird klar, dass sie wichtige Entscheidungen treffen muss, die tiefgreifende Auswirkungen auf ihr gesamtes Leben haben. Doch wird sie die richtigen Entscheidungen treffen? Und welche Rolle spielt eigentlich Katharina Lewis, die mehr über Fiona weiß, als diese erwartet hätte? Ein Fantasy-Thriller, in dem es nicht nur Vampire gibt, sondern auch eine sprechende Schlange und eine Prise Erotik. **** So lautet der Beschreibungstext zu "Fiona - Entscheidungen", dem zweiten Band der zunächst fünfteiligen Reihe um die Kriegerin Fiona. War sie im ersten Band noch eine zwar ungewöhnlich starke und kampfbereite, zynische junge Frau, aber dennoch "nur" ein Mensch, zeigt sich direkt zu Beginn des zweiten Bandes, dass hinter ihren Fähigkeiten mehr steckt, als der geheimnisvolle Anwalt Drol Wayne ihr sagt: „Doch. Mit allem, was du tust. Was du bist. Du bist Fiona, die Kriegerin. Du hast die Vergewaltigung überstanden, du hast Prügel überstanden, die Schusswunden, du hast bei einem Glas Milch vor der Glotze mitten in der Nacht erkannt, dass dein Onkel hinter dem Pornoring steckt, du hast …“ Fiona ahnt nicht, was diese lapidaren Sätze für sie noch bedeuten werden. Und zunächst geht es für sie auch nur darum, zu entscheiden, ob sie die Aufgabe, eine Kriegerin zu sein, überhaupt annehmen will. Allerdings hat schon das bloße Wissen darum, dass sie kein gewöhnlicher Mensch ist, eine unangenehme Auswirkung: Sie nimmt plötzlich Dinge wahr, von denen sie bis dahin nicht einmal wusste, dass sie existieren. Viel schneller als befürchtet, befindet sie sich mittendrin im übermenschlichen Geschehen. Sie wäre allerdings nicht Fiona, wenn sie es nicht schaffen würde, daraus auch noch ein emotionales Chaos zu produzieren. Aber wenigstens gibt es Freunde: Michael, der Vampir, Nilsson, der geheimnisvolle Kampfkunsttrainer, eine sprechende Schlange, ihr Mann James und nicht zuletzt die geheimnisvolle Katharina, die erstaunlich viel über sie weiß. Mehr erfahren? Hier geht es zur Leseprobe: https://buch-ist-mehr.de/schatzkiste/fiona-entscheidungen-das-feuer-ist-fast-erloschen *** Es gibt püntlich zum Erscheinen der Druckausgabe (30.6.29015) 5 Exemplare zu gewinnen. Um zu gewinnen, einfach sich zur Leserunde anmelden und ein kurzes Wort in die Runde schmeißen. Gewinner verplfichten sich, an der Leserunde teilzunehmen und eine Rezension zu schreiben. Das ist alles. Verlag 3.0 wünscht nun viel Spaß bei dieser Leserunde. :-)

    Mehr
    • 148

    ZsoltMajsai

    29. July 2015 um 20:51
    Beitrag einblenden
    BastianWeinert schreibt Gardners Theorie der multiplen Intelligenzen mag ich auch sehr - der Ansatz ist so schön positiv. Da wird keiner auf irgendeine Stufe gestellt, auf der er im Vergleich mit anderen gut oder ...

    Hinzu kommt, für mich ein besonders wichtiger Aspekt, dass es nicht DIE Intelligenz gibt. Eigentlich ist ja Intelligenz eh ein menschliches Gedankenkonstrukt. Weder ist Intelligenz etwas ...

  • Rezension: Fiona - Entscheidungen von Zsolt Majsai

    Fiona - Entscheidungen

    Blackrapunzel

    Fakten Taschenbuch: 281 Seiten Verlag: Verlag 3.0 Sprache: Deutsch Genre: Fantasy-Thriller Klappentext Wenn Du eine Entscheidung triffst, dann setze sie auch um. Hätte sie bloß nicht angerufen. Doch nun gibt es keinen Weg zurück: Fiona Flame muss sich entscheiden, ob sie den Auftrag annehmen will, von dem ihr der geheimnisvolle Anwalt erzählt, der vor zwei Jahren plötzlich nachts im Krankenhaus an ihrem Bett sass. Und als ob das nicht genug wäre, bringt auch noch Katharina ihr Selbstbild gehörig ins Wanken. Letztlich wir ihr aber klar: Gespräche mit Schlangen können einen weiterbringen. Meine Meinung Die Geschichte Bei einer Buchreihe beginnt man natürlich automatisch zu vergleichen. Mir persönlich gefiel der erste Teil Fiona - Der Beginn nämlich besser. Die Geschichte setzt zwar wieder dort an, wo sie aufgehört hat, jedoch nimmt sie eine völlig neue Richtung. Wobei es beim ersten Teil jede Menge Action gab, hat es im zweiten Teil etwas abgenommen. Dafür ist umso mehr Fantasy dazu gekommen. Zuerst konnte ich mir gar nicht vorstellen, dass es nach dem ersten Teil einen totalen Umschwung bezüglich des Genres geben würde. Ich war jedoch positiv überrascht, denn obwohl es viele Fantasy Bücher gibt, die mir gut gefallen, gibt es genauso viele, die ich einfach nur langweilig finde. Aber zurück zum Buch: Es ist sehr kurzweilig und bietet viele Überraschungen, neue Wesen und auch eine Prise Erotik. Die erotischen Szenen fand ich zwar nicht immer ganz so passend, dies ist jedoch definitiv Geschmackssache. Die Charaktere Fiona, die Protagonistin, ist eine selbstbewusste, mutige und auch humorvolle junge Frau. Mir gefällt besonders ihre direkte und auch etwas vulgäre Ausdrucksweise. Gemeinsam mit Katharina erlebt sie viele spannende Abenteuer. Was ich mir betreffend der Charaktere jedoch gewünscht hätte, wäre eine kleine Rückblende gewesen. Weil es ja auch schon wieder eine Weile her ist seitdem ich den ersten Teil gelesen habe, hatte ich nicht mehr alle Charaktere ganz präsent. Der Schreibstil Wie bereits im ersten Teil, gefällt mir auch hier der Schreibstil wieder sehr gut. Ich habe absolut kein Problem mit vulgären Ausdrücken, muss ja nicht immer alles in gehobener Sprache geschrieben sein! :-) Der Titel Fiona muss in dem Buch viele Entscheidungen treffen, was eine sehr große Rolle spielt in der Geschichte. Somit ist der Titel sehr passend. Das Cover Braun ist nicht gerade meine Lieblingsfarbe, aber was auf dem Cover abgebildet ist, ist eine Szene in dem Buch und wenn man weiss, was es darstellen soll, sind auch die Farben passend gewählt. Auch hier gefällt mir das Cover des ersten Teils etwas besser. Links und rechts auf dem Cover, sind die Köpfe der beiden Hauptfiguren zu erkennen. Es handelt sich hierbei um Fiona und Katharina. Fazit Eine spannende Fortsetzung der Reihe mit ganz viel Fantasy und Action. Wer einen vulgären und witzigen Schreibstil mag, dem kann ich dieses Buch auf jeden Fall weiterempfehlen! :-) Bewertung 4 von 5 Sternen.

    Mehr
    • 2

    ZsoltMajsai

    27. July 2015 um 13:44
  • Spannende Fantasy, actionreich, erotisch, philosophisch angehaucht ....

    Fiona - Entscheidungen

    Nayla

    19. July 2015 um 00:56

    Fiona - Entscheidungen ist der zweite Band der Fiona-Reihe von Zsolt Majsai,erschienen am 30.6.15 im Verlag 3.0 Während der erste Band mehr an einen Thriller erinnert, beginnt dieser Band gleich mit einer Menge Fantasy. Fiona wird erfahren, dass sie eine Kriegerin mit ungeahnten Fähigkeiten ist. Diese sollen das Gleichgewicht der Menschheit erhalten. Es gibt eine erste Verfolgungsjagd, bei der sie feststellen muß, dass sie nicht sterben kann, sondern kurz darauf wieder heil und gesund aufwacht... Dann passieren merkwürdige Morde an Frauen, deren Bauch aufgerissen wurde und Fiona lernt die geheimnisvolle Katharina kennen.Katharina , 400 Jahre alt steigt mit Fiona in die Unterwelt, in die Katakomben ab, um mehr über diese Wesen, welche die Morde verüben, herauszufinden. Es beginnt eine wahnsinnige Reise in die Tiefen der Erde, in Vampirstädte, in Höhlen, in denen riesige Würmer leben, sie treffen auf Werwölfe, goldene Skelette u.v.m.Auch finden sie tief unter der Erde diese Frauenmörderwesen...Fiona wird von ihnen mehrfach umgebracht und erlebt "tot" mit Katharina merkwürdige Seinszustände und aufregende Welten, aus denen sie fast nicht mehr zurück in ihren Körper möchte.....Auch die Erotik kommt nicht zu kurz, schließlich kann sich Fiona der außergewöhnlichen Katharina schwer entziehen :-) Alles in allem ein Fantasy-Roman mit Action, Erotik und vielen ungewöhnlichen Welten in ver-rückten Seinszuständen mit philosophischem Hintergrund.Mir persönlich haben diese ganzen Gedanken über das Leben, Realitäten, Entscheidungen, Weltsicht sehr gut gefallen, regen sie den Leser doch immer wieder zum Nachdenken über das bestehende Weltbild an :-)Ich kann das Buch jedem empfehlen, der offen für Neues ist und mal was anderes im Fantasy-Genre lesen möchte.Von mir fünf Sterne.

    Mehr
  • Gelungene Fortsetzung trotz Wechsel im Genre

    Fiona - Entscheidungen

    BastianWeinert

    12. July 2015 um 21:13

    Vom Action- zum Fantasyroman - so wandelt sich "Fiona" vom ersten zum zweiten Band der Reihe. Die Protagonistin erfährt, dass ihre an ein Wunder grenzenden Fähigkeiten, die sie vor zwei Jahren schier Unmögliches vollbringen ließen, tatsächlich nicht von ungefähr kommen. Sie muss sich damit auseinandersetzen, dass sie kein gewöhnlicher Mensch ist. Und sie muss sich entscheiden, ob sie ihr Schicksal, ihre Aufgabe, annimmt. Gemeinsam mit der geheimnisvollen Katharina begibt sie sich auf einen Weg, von dem sie noch nicht ahnt, in welche Abgründe jenseits der fassbaren Wirklichkeit er sie führen wird. Wie aus dem ersten Teil gewohnt, glänzt das Buch mit einer großen Unterhaltungsbandbreite - viel Spannung, Erotik, etwas Horror und jede Menge humorvolle Dialoge. Und obwohl es ein Fantasyroman ist, stellt es immer wieder in sehr philosophischer Manier unser Weltbild und unsere sogenannte Realität infrage und regt damit an so mancher Stelle sehr zum Nachdenken an.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks