Zsuzsa Bánk

 3.9 Sterne bei 545 Bewertungen
Autorin von Die hellen Tage, Der Schwimmer und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Zsuzsa Bánk

Zsuzsa Bánk wurde am 24. Oktober 1965 in Frankfurt am Main als Tochter ungarischer Eltern geboren. Sie wuchs zweisprachig auf, war Buchhändlerin und studierte Publizistik, Politik und Literatur in Mainz und Washington D.C. Nach dem Studium war sie als Wirtschaftsredakteurin tätig, seit 2000 ist sie freie Schriftstellerin. Für ihr Debüt "Der Schwimmer" wurde sie mit dem aspekte-Literaturpreis, dem Deutschen Bücherpreis, dem Jürgen-Ponto-Preis, dem Mara-Cassens-Preis sowie dem Adelbert-von-Chamisso-Preis ausgezeichnet. Bánk lebt mit ihrem Mann und zwei Kinder in Frankfurt am Main.

Alle Bücher von Zsuzsa Bánk

Sortieren:
Buchformat:
Die hellen Tage

Die hellen Tage

 (277)
Erschienen am 07.03.2013
Der Schwimmer

Der Schwimmer

 (145)
Erschienen am 01.11.2007
Schlafen werden wir später

Schlafen werden wir später

 (41)
Erschienen am 24.10.2018
Heißester Sommer

Heißester Sommer

 (30)
Erschienen am 01.05.2007
Weihnachtshaus

Weihnachtshaus

 (4)
Erschienen am 01.12.2018
Schwarzwaldsepp

Schwarzwaldsepp

 (1)
Erschienen am 28.08.2012
Die hellen Tage

Die hellen Tage

 (18)
Erschienen am 27.06.2012
Weihnachtshaus

Weihnachtshaus

 (17)
Erschienen am 25.09.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Zsuzsa Bánk

Neu

Rezension zu "Die hellen Tage" von Zsuzsa Bánk

Das Leben hält nicht nur helle Tage bereit ..
ConnyMcvor 9 Tagen

Aja ist als Zirkuskind geboren. Da Evi Mutter ein richtiges Zuhause für ihr Kind möchte, zieht sie in ein von Ajas Vater selbst gebaute Hütte an den Rand von Kirchblüt. Sie erlebt dort eine schöne Kindheit mit ihren Freunden Seri und Karl im Garten ihres Hauses. Überschattet wird diese Zeit nur davon, dass ihr Vater kaum zu Hause ist, aber auch Seri und Karl haben Sorgen im Gepäck, die sie beim Erwachsenwerden begleiten.

Banks Buch gibt die Atmosphäre im Leben der Familien beeindruckend wieder. Der Nachteil ist, dass man sich durch gaaanz lange Sätze arbeiten muss. Vielleicht ist das eine ohne das andere nicht zu haben?? Das Buch ist für Leser gut geeignet, die auch mal eine anspruchsvolles Buch lesen mögen und sich dafür Zeit nehmen. Für nebenbei zwischen zwei Terminen oder im Bus ist meiner Ansicht eher nicht geeignet.

Kommentieren0
0
Teilen
F

Rezension zu "Der Schwimmer" von Zsuzsa Bánk

Eines der besten...
Franka_Starkevor einem Monat

Selten kann ich sagen, und schon lange nicht mehr, dass mich ein Buch so nachhaltig bewegt hat. Zsuzsa Bank schafft es mit ihren Worten eine Welt um uns zu stricken, weit entfernt vom Alltag und nimmt uns mit auf eine Reise durch Leid, Kindheit, Konstanten im Leben und die Flüchtigkeit puren Glücks. 

Ich bedanke mich für diesen Roman der mich abgeholt hat und mich jat träumen lassen und mir nach einer langen Reihe von 3-Sterne Bücher endlich mal wieder pure Emotion und Leidenschaft mitgab.
Probiert es aus- taucht ab und lasst euch entführen in die Welt der Worte;auch dort wo Orte wortlos sind.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Der Schwimmer" von Zsuzsa Bánk

Kein politischer Roman
Durga108vor 2 Monaten

Mit großem Einfühlungsvermögen lässt die Autorin Zsuzsa Bánk in ihrem Debutroman die Protagonistin Kata als Ich-Erzählerin auftreten. Sie erinnert sich an die Zeit nach dem niedergeschlagenen Ungarnaufstand, als ihre Mutter in den Westen floh und ihren Mann mit den zwei Kindern Kata und Isti alleine zurück ließ. Ab diesem Zeitpunkt zog Kálmán Velencei mit seinen beiden Kindern durch Ungarn und sie kommen bei wechselnden Verwandten unter. Durch die Großmutter Rózsa erhält der Hörer immer wieder div. Zwischenberichte von Katas Mutter aus Westdeutschland, um die Unterschiede beider Welten darzustellen. Zsuzsa Bánk lässt  ihre eigene Familiengeschichte einfließen, denn auch ihre Eltern sind zu dieser Zeit nach Deutschland geflohen.

Von der ersten bis zur letzten Minute liegt Schwere und Traurigkeit über dem Hörbuch. Diese Ausweglosigkeit hat die  Autorin bereits als Kind wahrgenommen als sie mit ihren Eltern in Ungarn Urlaub machte. Allerdings hatte ich die Information beim Hören nicht und so habe ich vergeblich auf bessere Zeiten für Kata gehofft. Nicht weil ich Happy Ends mag, sondern weil es doch in der Natur des Menschen liegt, Chancen zu ergreifen und nach einem besseren Leben zu streben. Kata dagegen nimmt ihre Situation einfach so hin und nicht einmal Kontakt zu ihrer Mutter auf. Ich habe den Eindruck, dass Kata resigniert hat. Schade!

Dennoch: Zsuzsa Bánk kann wunderbar erzählen und genauso gut spricht sie das Hörbuch selbst.

Kommentieren0
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Liebe Lovelybooks-Community,

wir möchten mit euch und Zsuzsa Bánks Weihnachtshaus zusammen in die wunderschöne Advents- und Weihnachtszeit eintauchen.
Für unsere Hörrunde stellen wir euch 20 Hörbücher zur Verfügung. Schreibt uns doch direkt in der Bewerbung, ob ihr im Falle eines Gewinns das Hörbuch als CD oder als Downloadlink bevorzugt. Um mitzumachen, würden wir gerne von euch wissen:

Warum möchtet ihr Zsuzsa Bánks Weihnachtshaus hören?

Wir freuen uns auf diese Hörrunde mit euch und sind schon ganz gespannt auf eure Rezensionen. Wir wünschen allen viel Erfolg!


Jetzt auch als Hörbuch: Zusza Bánks Weihnachtshaus

Die Nacht leuchtet hell

Zsuzsa Bánk berührt mit einer besonderen Weihnachtserzählung

Zsuzsa Bánk ist eine Meisterin der Erzählkunst. Das wissen wir seit ihrem großen Bestseller "Die hellen Tage" und das hat sie mit "Schlafen werden wir später" wieder unter Beweis gestellt. Mit "Weihnachtshaus" legt sie nun eine kleine, aber feine Weihnachtsgeschichte vor. Diese steht an Sprachkraft ihren großen Romanen in nichts nach. Und das besondere an dem Hörbuch: Die Autorin liest selbst!

Zwei Freundinnen betreiben in Frankfurt ein Café. Es ist Weihnachtszeit, Advent. Die eine ist Mutter von zwei Kindern, ihren Ehemann hat sie vor Jahren verloren. Ihre Freundin Lilli ist früh Mutter geworden und hatte eine eher schwierige Vergangenheit. Mit einer guten Gabe Humor und Lebensklugheit meistern die beiden Frauen ihren Alltag – als Mütter, als Freundinnen, als Geschäftsfrauen und als Hausbesitzerinnen. Denn einige Zeit zuvor haben sie zusammen ein Wochenendhaus im Odenwald gekauft, unbewohnbar noch, das Dach offen, keine Fenster. Doch immer wieder Ziel ihrer Gedanken und Träume: Irgendwann einmal Weihnachten in diesem Haus feiern, alle zusammen, das wäre wunderbar. Doch so eingespannt, wie sie in ihrem Lebensalltag sind, bräuchte es wohl einen Engel, der sich um alles kümmert. Wird dieser Engel kommen? Eine berührende Weihnachtsgeschichte von einer innigen Freundschaft, vom Loslassen und Annehmen, vom Aufbrechen und von Momenten, in denen man das Leben beim Schopf packen muss. In diesem Advent scheint vieles möglich, die Zeit des Haderns ist vorbei, die Nacht leuchtet hell und das Universum schickt seine Grüße ...

Der Bestsellerautorin gelingt es nicht nur, die feinen Nuancen der Gefühle und Stimmungen ihrer Protagonistinnen einzufangen. Sie bringt sie auch in ihrer Lesung ausdrucksvoll zur Geltung. Fazit: Von dieser Geschichte lässt man sich gern verzaubern.
Zur Leserunde
Ich möchte hier gern ab und zu ein gebrauchtes Buch verlosen. Mir kam die Idee, da bei mir so viele Bücher im Regal stehen und ich fast keinen Platz für neue Bücher finde. Wenn ich also ein Buch für besonders lesenswert halte und es bei mir nur so rumsteht und außerdem schon ein Exemplar in unserer Bücherei vorhanden ist, denke ich es ist zu schade zum nur rumstehen und sollte vielleicht noch einmal gelesen werden. Ich fände es auch schön, wenn das Buch weiter verschenkt würde. Aber ich möchte das hier mal ganz ohne Regeln lassen, damit sich niemand ärgern muss.  

Also: Wer interessiert sich für "Die hellen Tage" von Zsuzsa Bank

Beschreibung:
In einer süddeutschen Kleinstadt erlebt das Mädchen Seri helle Tage der Kindheit: Tage, die sie im Garten ihrer Freundin Aja verbringt, die aus einer ungarischen Artistenfamilie stammt und mit ihrer Mutter in einer Baracke am Stadtrand wohnt.
Aber schon die scheinbar heile Welt ihrer Kindheit in den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts hat einen unsichtbaren Sprung: Seris Vater starb kurz nach ihrer Geburt, und Ajas Vater, der als Trapezkünstler in einem Zirkus arbeitet, kommt nur einmal im Jahr zu Besuch. Karl, der gemeinsame Freund der Mädchen, hat seinen jüngeren Bruder verloren, der an einem hellblauen Frühlingstag in ein fremdes Auto gestiegen und nie wieder gekommen ist.
Es sind die Mütter, die Karl und die Mädchen durch die Strömungen und Untiefen ihrer Kindheit lotsen und die ihnen beibringen, keine Angst vor dem Leben haben zu müssen und sich in seine Mitte zu begeben.
Zsuzsa Bánk erzählt die Geschichte dreier Familien und begleitet ihre jungen Helden durch ein halbes Leben: Als Seri, Karl und Aja zum Studium nach Rom gehen, wird die Stadt zum Wendepunkt ihrer Biographien – und zur Zerreißprobe für eine Freundschaft zwischen Liebe und Verrat, Schuld und Vergebung.

Nach ihrem hochgelobten Debütroman »Der Schwimmer« schreibt Zsuzsa Bánk die bewegende Geschichte dreier Kinder, die den Weg ins Leben finden. »Die hellen Tage« ist ein großes Buch über Freundschaft und Verrat, Liebe und Lüge – über eine Vergangenheit, die erst allmählich ihre Geheimnisse enthüllt, und die Sekunden, die unser Leben für immer verändern.


Bitte einfach melden. Falls sich mehr als ein Interessent meldet wird ausgelost.
Letzter Beitrag von  DieBertavor 4 Jahren
LenchenLeseratte
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Zsuzsa Bánk wurde am 23. Oktober 1965 in Frankfurt/Main (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 817 Bibliotheken

auf 87 Wunschlisten

von 33 Lesern aktuell gelesen

von 9 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks