Zsuzsa Bánk Die hellen Tage

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(6)
(3)
(5)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die hellen Tage“ von Zsuzsa Bánk

Seri, Aja und Karl verbringen ihre Kindheit in einem kleinen Ort in Süddeutschland: Verbunden durch eine innige Freundschaft erleben sie magische Kindertage und wachsen gemeinsam auf. Dabei müssen sie - jeder für sich - mit dem Fehlen geliebter Menschen zurechtkommen. Und irgendwann wird auch ihre Freundschaft auf die Probe gestellt.

Ein poetisches, leises Buch. Man solle sich viel Zeit dafür nehmen.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wo sind sie geblieben, die hellen Tage?

    Die hellen Tage

    engineerwife

    01. September 2015 um 13:48

    Die Sprecherin Doris Walters hat dieses Hörbuch sehr einfühlsam und emotional vorgetragen, das gefiel mir sehr gut. Dennoch sprang der Funken nicht so wirklich über. Eine Tante von mir hatte mir das Buch sehr ans Herz gelegt, vielleicht waren meine Erwartungen auch zu hoch? Es ist natürlich interessant miterleben zu dürfen, wie Seri, Karl und Aja erwachsen werden. Eine seltsame kleine Gruppe hat sich da zusammengefunden, die alle drei in eher unkonventionellen Familien aufwachsen. Auch die Eltern der drei verändern sich mit den Jahren, Freundschaften werden geschlossen, Geheimnisse aufgedeckt … wie gesagt, gut, aber nicht mit bleibenden Erinnerungen. Ich bin trotzdem neugierig auf die Autorin geworden und werde mir demnächst mal ihren Roman Der Schwimmer vornehmen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die hellen Tage" von Zsuzsa Bánk

    Die hellen Tage

    Schumi_HB

    18. June 2012 um 13:43

    In dem Buch der deutsch-ungarischen Schriftstellerin Zsuzsa Bánk "Die hellen Tage" geht es um die Freundschaft zweier Mädchen und einen Jungen im fiktiven Ort Kirchblüte nahe der Stadt Heidelberg in den 60er-Jahren. In einer bewegenden Sprache gewährt die Autorin Einblick in die Kindheit der drei unzertrennlichen Freunde Seri, Aja und Karl und begleitet sie über 20 Jahre bis ins Erwachsenenalter. Jeder der drei Protagonisten schultert schon sehr früh sein eigenes Familienschicksal. Durch die Freundschaften der Kinder werden auch die Familien freundschaftlich miteinander verwoben und man erlebt gemeinsam Höhen und Tiefen - die hellen Tage und die dunklen Tage. Das Studium der drei mittlerweile erwachsenen Kinder in einer neuen Umgebung stellt das Beziehungsgeflecht auf eine harte Probe. Für mich war es das erste Buch der Autorin. Ohne zu wissen, worauf ich mich einlasse, habe ich blind zugegriffen und es freut mich umso mehr, damit einen Treffer gelandet zu haben. Menschen, die sich für poetische und melancholische Wendungen begeistern können, kommen voll auf ihre Kosten. Somit entfaltet dieser Roman seine Wirkung eher durch seine Sprache und Stimmung und weniger durch spannungsgeladene Handlung. Die Stimme von Doris Wolters setzt dabei dieser Geschichte das Sahnehäubchen auf und es entsteht ein Hörgenuss, der mich ein verregnetes Wochenende vergessen ließ! Es wunderte mich daher nicht, als ich später erfuhr, dass sie im Februar 2012 mit eben diesem Hörbuch als beste Interpretin mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet wurde.

    Mehr
  • Rezension zu "Die hellen Tage" von Zsuzsa Bánk

    Die hellen Tage

    hexhex

    09. May 2012 um 19:45

    Ich habe nach einem drittel aufgehört. Durch die Erzählform war es irgendwann nur noch eintönig. Das Buch ist zwar toll gelesen, die Specherin hat eine sehr schöne Stimme, aber auch das konnte mich nicht überzeugen, das Buch zu Ende zu hören. Schade!

  • Rezension zu "Die hellen Tage" von Zsuzsa Bánk

    Die hellen Tage

    robbylesegern

    18. December 2011 um 17:10

    Mit eindrucksvoller Akzentuierung und sehr eindringlicher,warmer Stimme, läßt die Schauspielerin und Rundfunk,-und Fernsehsprecherin, Doris Wolters,den Hörer an einem sehr empathischen Roman teilhaben. Beginnend in den 60iger Jahren, in einem kleinen Dorf mit Namen Kirchblüt,lernen wir die drei Kinder Seri, Aja und Karl kennen, die eine Gemeinsamkeit eint, mit dem Verlust eines Familienangehörigen weiterleben zu müssen. Schöne helle Tage verbringen sie in ihrem Heimatort, bis ihr Weg sie zum Studieren nach Rom führt.Aber auch hier werden sie vom Leben nicht geschont und ihre Freundschaft immerwieder auf die Probe gestellt.Doch die Herausforderungen des Lebens lassen die Freunde reifer werden und zusammenrücken. Über 25 Jahre begleitet der Hörer die 3 Hauptprotagonisten und könnte es noch länger tun,wenn die Geschichte nicht dort enden würde.Die Geschichte ist so einnehend und bildhaft beschrieben, dass man es bedauert am Ende angekommen zu sein. Die Stimme der Sprecherin ließ Bilder in meinem Kopf entstehen,die mir das Leben der Protagonisten nahe brachte und ich keine Probleme hatte mich in die Figuren hineinzuversetzen.Ein schöner Hörgenuß,der eine gute Alternative bietet, wenn man zum Lesen zu müde ist.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks