Zsuzsa Bánk Heißester Sommer

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(13)
(9)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Heißester Sommer“ von Zsuzsa Bánk

Etwas ist zu Ende: eine Freundschaft, eine alte Liebe, eine Kindheit in der Vorstadt, eine Reise ans Meer, ein ganzes Leben. Etwas hat sich verschoben, unmerklich, und alles geht weiter, nichts wie es war. Zsuzsa Bánk erzählt von Menschen, die eines Tages einfach die Tür hinter sich ins Schloss fallen lassen. Von Larry, dem koksenden Dreizentnermann, der Gedichte schreibt, die so schön sind, dass sie niemand versteht. Von Lydia, die der Wind mitnimmt. Von Lisa, die für einen Nachmittag in das winzige italienische Bergdorf zurückkehrt, das ihre Mutter einst verließ – mitten im heißesten Sommer.

Ein wundervolle Komposition aus Melancholie, Drama und der Hitze und Schönheit des Sommers. Sehr gute Kurzgeschichten mit großem Wert.

— katkatbanana
katkatbanana

Geschichten vom Verlust, von der Entfremdung und von längst vergangenen Sommertagen. Wunderbar geschrieben.

— leselea
leselea

Stöbern in Romane

Die goldene Stadt

Ein echtes Sommerbuch! Ein tolles Abenteuer vor schöner Kulisse und sympathischen Figuren. Bücher machen glücklich.

ELSHA

Töte mich

Opereske Geschichte mit viel Witz und Charme

jewi

Mein Leben als Hoffnungsträger

Muss es immer mehr, immer besser, immer größer sein? Dies und mehr fragt sich Philipp der auf der Suche nach dem richtigen Leben ist. Schön!

Xirxe

Sieben Nächte

Sieben Nächte

Tynes

Kukolka

Harter Tobak, aber unglaublich gewaltig!

StMoonlight

Das Ministerium des äußersten Glücks

Ein sehr beeindruckendes Buch über Indien, ein Land dessen Geschichte, Kultur, Politik mir bisher noch sehr fremd war.

Gwendolina

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Heißester Sommer" von Zsuzsa Bánk

    Heißester Sommer
    Anja_Lev

    Anja_Lev

    18. February 2009 um 10:09

    Die Geschichten, die Zsuzsa Bank erzählt handeln von Trennungen, Abschieden, vergangener Liebe und Freundschaft. Die Stimmung ist zumeist wehmütig, der häufig namenlose Ich-Erzähler betrachtet Veränderungen und beschreibt leise Geschehnisse und Begegnungen. Ein Buch, für das man sich Zeit nehmen sollte, denn auch wenn die Geschichten ähnlicher Stimmung sind, braucht man doch nach mancher eine Pause um das Gelesene zu verarbeiten und von der nächsten Erzählung zu trennen.

    Mehr