Zvi Kolitz , Tomi Ungerer Jossel Rakovers Wendung zu Gott

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jossel Rakovers Wendung zu Gott“ von Zvi Kolitz

Das fiktive Testament eines Warschauer Juden, aufgeschrieben in der Stunde seines Todes, versteckt in einer leeren Flasche, gefunden in den Trümmern des Warschauer Ghettos. Dieser Text, der seit seinem Erscheinen immer wieder die Herzen der Menschen berührte, wurde von Paul Badde aus dem Jiddischen übertragen und liegt in einer zweisprachigen Ausgabe vor. Tomi Ungerer hat sich von Zvi Kolitz' Geschichte zu intensiven, eindrucksvollen Bildern inspirieren lassen.

Stöbern in Romane

Die Insel der Freundschaft

Ein nettes Buch über eine Insel mit besonderen Lebewesen, nämlich Ziegen, und über den Versuch der Käseherstellung.

xLifewithbooks

Die Außerirdischen

Ein äußerst kritischer Blick auf unsere Gesellschaft. Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite!

miro76

Der verbotene Liebesbrief

Unglaublich spannend bis zur letzten Seite. Lucinda Riley in Höchstform.

bekkxx

Liebe zwischen den Zeilen

Eine Liebeserklärung ans Lesen und an die Bücher!

Sarah_Knorr

Der gefährlichste Ort der Welt

Ein sehr aktuelles Buch über junge Menschen, die dazu gehören möchten, koste es, was es wolle!

Edelstella

Drei Tage und ein Leben

beklemmend, aufwühlend, genial

Kaffeetasse

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Jossel Rakovers Wendung zu Gott" von Zvi Kolitz

    Jossel Rakovers Wendung zu Gott

    Lupus

    25. July 2008 um 21:07

    "Zvi Kolitz: Josselle Rakovers Wendung zu Gott" (Diogenes) könnte von Thematik und Tragik eine Fortsetzungsgeschichte des "Siebenten Brunnens" von Fred Wander sein: In Warschau tobt der bewaffnete Widerstand der Ghettobewohner gegen ihre deutschen Peiniger. Mittlerweile haben die NS-Schergen einen Großteil des Geländes brutal zurückerobern können. Nur wenige Häuser werden noch von Aufständischen gehalten. In dieser lebensbedrohlichen Situation rekapituliert ein jüdischer Ghettobewohner und Widerstandskämpfer sein Leben und rechnet mit seinem Gott ab. Seine Gedanken bringt er zu Papier, während die Schüsse der Angreifer immer näher an seine Stellung rücken. Die Verteidignungsmaßnahmen um ihn herum nehmen merklich ab. Als er keine Lebenszeichen mehr aus den besetzten Wohnungen über und unter ihm vernimmt, weiß er, dass sein Ende nahe ist. Erst viele Jahre später können seine Aufzeichnungen entdeckt und veröffentlicht werden

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks