Neuer Beitrag

Berlin_Verlag

vor 1 Jahr

Eine Leserunde für die Gewinner unseres Jahresabos.

Ein neuer Fall für Teodor Szacki

Nach seiner Scheidung kehrt Teodor Szacki Warschau den Rücken und zieht in ein kleines Weichsel-Städtchen. Als er gerade anfängt, sich in der Idylle zu langweilen, geschieht ein Mord an einer im Ort hoch angesehenen Dame. Der Fundort der Leiche neben der Alten Synagoge sowie die grausame Art der Verletzungen lassen unter den Leuten alte antisemitische Vorurteile wieder aufblühen. Schnell ist das Medieninteresse an dem Fall enorm und gegen all die Lügen und die sich ausbreitende Hysterie kämpfend, versucht Szacki der Wahrheit näher zu kommen…


Autor: Zygmunt Miloszewski
Buch: Ein Körnchen Wahrheit

scarlett59

vor 1 Jahr

Mein Buch ist bereits angekommen ;-)
Ich denke, hier in der Leserunde sollten wir aber auch wirklich erst im August beginnen.

Gulan

vor 1 Jahr

Hallo zusammen!

Ich habe auch ein Exemplar und würde mich gerne dazugesellen, wenn niemand etwas dagegen hat.
Habe bereits Band 1 gelesen und der hat mir gut gefallen.

Estrelas

vor 1 Jahr

Gulan schreibt:
Hallo zusammen! Ich habe auch ein Exemplar und würde mich gerne dazugesellen, wenn niemand etwas dagegen hat. Habe bereits Band 1 gelesen und der hat mir gut gefallen.

Ich kenne den ersten Teil nicht. Sollte ich irgendwas vorher wissen? 😉

Gulan

vor 1 Jahr

@Estrelas

Vermutlich ist es nicht schlimm, Band 1 nicht zu kennen. Sind ja wahrscheinlich abgeschlossene Geschichten. Aber die Hauptfigur macht eine Entwicklung durch.

Falls es dich interessiert, hier meine Rezi zu Band 1:
http://www.lovelybooks.de/autor/Zygmunt-Miloszewski/Warschauer-Verstrickungen-1126335151-w/rezension/1164966973/

Gulan

vor 1 Jahr

Wann wolltet ihr hier beginnen?

Estrelas

vor 1 Jahr

@Gulan

Danke für den Einblick. Ich lese am besten noch mal deine Rezension, bevor ich anfange. Ich nehme an, dass sich der Start noch etwas verzögert, weil wir "Abonnenten" zwei Bücher fast gleichzeitig erhalten haben.

scarlett59

vor 1 Jahr

1. Leseabschnitt: Anfang - S. 69

Auch wenn sich hier bisher nichts tut: Ich fang dann einfach mal an ;-)

Anfangs habe ich mich mit den -für mich- sehr ungewohnten vielen polnischen Namen und Orten recht schwer getan. Im weiteren Verlauf ging es jedoch besser.
Der Fall scheint sehr komplex zu sein und mit vielen Verknüpfungen in dem kleinen Ort zusammenzuhängen. Den Hauptprotagonisten Teodor Szacki kann ich bisher noch nicht richtig einordnen. Auch weiß ich noch nicht, ob er mir sympathisch ist oder nicht.
Sehr gut hat mir die Anfangssequenz gefallen, da Ahnenforschung auch so ein klein wenig mein Hobby ist. Und leicht gruselig war es im Archiv ja dann auch!

scarlett59

vor 1 Jahr

2. Leseabschnitt: S. 70 - S. 145

Mir gefällt, dass am Beginn jedes Leseabschnitts (bisher) eine Zusammenfassung von Begebenheiten am jeweiligen Tag steht.

Auf Seite 72 habe ich einen Fehler festgestellt: "Szacki verfluche diesen Ort..."; es müsste aber heißen "verfluchte".

Ich komme nicht so recht voran beim Lesen. Es sind nicht nur die polnischen Namen, sondern auch die sehr ausführlichen Beschreibungen geschichtlicher Zusammenhänge, die meinen Lesefluss ein wenig hemmen. Für meinen Geschmack geht die Geschichte nicht richtig vorwärts, sondern irgendwie mehr "in die Breite".

scarlett59

vor 1 Jahr

3. Leseabschnitt: S. 146 - S. 245

Ich habe das Buch auf Seite 219 abgebrochen.
Die Geschichte wird mir jetzt wirklich zu verworren, driftet zu sehr in die merkwürdige Gedankenwelt von Szacki ab.
Sorry, das Buch ist nicht meins.

Estrelas

vor 1 Jahr

3. Leseabschnitt: S. 146 - S. 245
@scarlett59

Oh je, die erste, die es wagte, hat abgebrochen! Dabei wurden hier doch schon begeisterte Worte zum Vorgänger geäußert... Hattest du den Eindruck, dass dir der Zusammenhang fehlt? (meine Sorge)

scarlett59

vor 1 Jahr

3. Leseabschnitt: S. 146 - S. 245
@Estrelas

Nein, am mir nicht bekannten ersten Buch lag es nicht. Alles, was man darüber (anscheinend) wissen musste, wurde nebenbei erwähnt.

Aber es ist nicht die Art von Schreibstil / Story / Protagonist, die mich anspricht. Ich habe es ja bis in den 3. Leseabschnitt "tapfer" versucht ...

Gulan

vor 1 Jahr

3. Leseabschnitt: S. 146 - S. 245

Ich habe es schon durch und war sehr zufrieden. Keine alltägliche Geschichte und ein interessanter Protagonist.

cyrana

vor 1 Jahr

Ich habe es noch nicht geschafft, das Buch zu lesen, bin aber gespannt. Beim ersten Band der Reihe gingen die Meinungen auch sehr auseinander. Ich mochte es, darum hoffe ich, dass mir dieses Buch auch gefallen wird.

Neuer Beitrag