das Christentum, eine Lügenkultur mittels Zeichen und Wundern?

das Christentum, eine Lügenkultur mittels Zeichen und Wundern?
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "das Christentum, eine Lügenkultur mittels Zeichen und Wundern?"

- Jesus von Nazareth wurde nicht in Betlehem geboren! - Jesus war der Sohn des syrischen Bogenschützen Panthera und nicht der Sohn Gottes! - Erst der jüdische Täufer Johannes ermöglichte Jesus seine Karriere! - Jesus war niemals Christ, also kann eine "christliche Zeitrechnung" nicht mit seiner Geburt beginnen! - Das Christentum war nie eine pazifistische Religion! - Jesus hat die Kreuzigung überlebt und ist daher aus dem Koma "auferstanden"! - Jesus wird vor Damaskus selbst zum Paulus - Paulus starb in Rom eines natürlichen Todes - Petrus war niemals in Rom - Das Christentum ist nun bereits über 2000 Jahre alt, und es ist die blamabelste menschliche Tragödie überhaupt, dass diese vor allem von oben her allen aufgezwungenen Religion so alt wurde: Aus einem unehelich geborenen armen Galiläer mit ägyptischer Zaubererausbildung formte es den allen verheißenen Sohn Gottes. Mittels Neuplaonismus sophierte sich das siegende Christentum zur allein selig machenden monopolisierten Erlösungsfabel. Von der religiös überall hin offenen Weltreligion Manis stahlen ihre Kirchenväter Ambrosius und vor allem aber Augustinus Fegefeuer und Determinismus, und dazu obendrein noch nahezu alles andere Üble, dass sich in dieser skrupellosen Machtreligion später noch ausformen sollte, fügten dann aus eigenen Stücken auch noch den miesesten Antisemitismus hinzu, um die ganze Welt ins dunkelste Mittelalter und leider auch noch viel weiter zu führen. Es kommt einem schon eher merkwürdig vor, wenn man bedenkt, dass die polytheistischen Religionen trotz ihrer Vielfältigkeit meist ohne jegliche, bzw. nur geringfügige Konflikte auskamen. Sogar mit dem jüdischen Monotheismus kam man bis zum Jüdischen Krieg nahezu konfliktlos aus. Diese Entwicklung begann aber bereits mit dem aufkeimenden Christentum, welches auch zur Ursache sämtlicher nun folgenden religiösen Konflikte werden sollte!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783746713168
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:40 Seiten
Verlag:epubli
Erscheinungsdatum:02.04.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Bisher gibt es noch keine Bewertungen zum Buch. Schreibe mit "Neu" die erste Rezension und teile deine Meinung mit anderen Lesern.

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks